Ungecleante Trados Dateien für Testübersetzung
Thread poster: Woodstock

Woodstock  Identity Verified
Germany
Local time: 16:41
German to English
+ ...
Mar 12, 2006

Hallo, Kollegen,

ich habe für eine kurze Testübersetzung (mit Trados Tageditor) die Anweisung, sowohl die ungecleante übersetzte Version als auch die ungecleante lektorierte Version zurück zu senden.

Was ist denn da der Unterschied??!! Ist das nicht dieselbe Datei, oder verstehe ich hier etwas falsch?

Da ich noch nicht so viel Erfahrung mit Tageditor habe, kann mir jemand das vielleicht erklären,
1) ob es einen Unterschied gibt und 2) was der Unterschied dann ist.

Oder ist das eine Fangfrage, die zum Test gehört?

Danke im voraus für Feedback.

MfG
Woodstock

[Edited at 2006-03-12 13:01]


Direct link Reply with quote
 
Maciej Pomorski  Identity Verified
Poland
Local time: 16:41
Member (2005)
German to Polish
+ ...
Es gibt einen Unterschied Mar 12, 2006

Es ist derselbe Unterschied, wie zwischen einer gecleanten und ungecleanten .doc oder .rtf - Datei.

In der gecleanten Version gibt es nur den Text in der Zielsprache, wobei in der ungecleanten Version jedes Segment sowohl in der Ausgangssprache, als auch in der Zielsprache erscheint.

Das cleanen wird im Translator´s Workbench - Tools - Clean up gemacht. Leider weiß ich nicht, wie es in der deutschen Version heißt.

Viele Grüße,

Maciej.

Noch eine kurze information - die ungecleanten Dateien haben immer die Erweiterung .ttx, die gecleanten dagegen können je nach Art der Datei unterschiedliche Erweiterungen haben - rtf, html, isc usw.

[Edited at 2006-03-12 13:17]


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 16:41
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Wobei es hier sogar nicht direkt um gecleant/ungecleant geht Mar 12, 2006

Als Tipp: Trados lässt sich - Workbench und einige andere Trados-Anwendungen sogar ohne Neustart der Anwendung - auf Deutsch, Englisch, Spanisch oder Französisch stellen. Damit kann man - selbst wenn man eine andere Sprache verwendet - immer die passenden Bezeichnungen für die übrigen drei Sprachen finden. Das ist manchmal hilfreich
Im Übrigen heißt das Cleanen auch in Deutsch Cleanen...

Zu dem eigentlichen Problem: Es ist schon etwas seltsam, was da verlangt wird. Das sieht so aus, als würde man gerne sehen, wie Deine Rohfassung aussieht und wie viele Korrekturen dort vorgenommen wurden. Wenn es tatsächlich so ist, wäre das ein Präzendezfall - bisher habe ich so eine Forderung noch nicht gesehen.
Die Differenz zwischen gecleant und ungecleant brauche ich dagegen nicht weiter auszuführen, das hat schon Maciej erklärt.

Sonntägliche Grüße
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Woodstock  Identity Verified
Germany
Local time: 16:41
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Genau das wollte ich wissen. Mar 12, 2006

Jerzy Czopik wrote:


Zu dem eigentlichen Problem: Es ist schon etwas seltsam, was da verlangt wird. Das sieht so aus, als würde man gerne sehen, wie Deine Rohfassung aussieht und wie viele Korrekturen dort vorgenommen wurden. Wenn es tatsächlich so ist, wäre das ein Präzendezfall - bisher habe ich so eine Forderung noch nicht gesehen.

Sonntägliche Grüße
Jerzy



Ja, ich arbeite schon eine Weile mit Trados und weiss zwischen gecleant und ungecleant zu unterscheiden, allerdings hauptsächlich mit Word/Workbench. Danke aber herzlich für die Erklärung, die sicherlich für andere wichtig sein könnte.

Es ging mir tatsächlich darum: warum möchte die Agentur 2 ungecleante Dateien für diesen Test haben? Mir ist schon klar, dass die Verfolgung der Anweisungen auch Bestandteil des Tests ist. Es ist auch eine recht bekannte, angesehene Agentur, mit der ich schon gerne arbeiten würde.

Der 2. Teil der Frage wäre dann: wie erstellt man eine 2. ungecleante Datei, einfach unter einem anderen Namen abspeichern? Ich habe die 1. Version noch nicht lektoriert.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 16:41
Member (2003)
Polish to German
+ ...
In TAG Editor gibt es AFIK keinen Korrekturmodus Mar 12, 2006

mit dem die Änderungen nachvferolgt werden könnten.
Daher wirst Du wohl oder übel gezwungen, die lektorierte Datei unter einem neuen Namen zu speicher.
Macht nur IMO fast keinen Sinn. Die Datenbank, als das TM müsste zweckmäßig nur den lektorierten Text enthalten, somit ist der nicht lektorierte Text ja ohnehin hinfällig.
Auf der anderen Seite fände ich es auch nicht so toll, wenn mal jemand plötzlich meine Rohfassung sehen sollte. Die dar doch beliebig viele Fehler entahlten, die erstens niemanden was angehen (z. B. mache ich gerade sehr viele Tippfehler, weil ich mir eine neue Tastatur zugelegt habe - werden meine Übersetzungen dadurch plötzlich schlechter?) und zweitens keinen Einfluss auf die Endfassung haben. Daher finde ich diese Vorgehensweise seltsam. Aber manchmal muss man halt den seltsamsten Wünschen der Kunden nachkommen.

Schönen Sonntag noch
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Woodstock  Identity Verified
Germany
Local time: 16:41
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Nun, ja. Aber der Kunde ist halt König. ;-) Mar 12, 2006

Jerzy Czopik wrote:

.....
Macht nur IMO fast keinen Sinn. Die Datenbank, als das TM müsste zweckmäßig nur den lektorierten Text enthalten, somit ist der nicht lektorierte Text ja ohnehin hinfällig.
Auf der anderen Seite fände ich es auch nicht so toll, wenn mal jemand plötzlich meine Rohfassung sehen sollte. Die dar doch beliebig viele Fehler entahlten, die erstens niemanden was angehen (z. B. mache ich gerade sehr viele Tippfehler, weil ich mir eine neue Tastatur zugelegt habe - werden meine Übersetzungen dadurch plötzlich schlechter?) und zweitens keinen Einfluss auf die Endfassung haben. Daher finde ich diese Vorgehensweise seltsam. Aber manchmal muss man halt den seltsamsten Wünschen der Kunden nachkommen.

Schönen Sonntag noch
Jerzy


Sehe ich auch so, d.h. betreffend der Zweckmäßigkeit der Übung. Ich habe sowieso beim 1. Durchlauf besonders sorgfältig gearbeitet und mir viel Zeit dafür genommen, was unter normalen Umständen - so wie bei dir - nicht der Fall wäre. Insofern wird sich voraussichtlich nicht viel ändern, vor allem weil der Text technisch war und keine besondere Kreativität verlangt wurde.

Vielen Dank und schönen Sonntag zurück.
Woodstock


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 22:41
English to Chinese
+ ...
Eine mögliche Lösung Mar 12, 2006

Woodstock wrote:

Der 2. Teil der Frage wäre dann: wie erstellt man eine 2. ungecleante Datei, einfach unter einem anderen Namen abspeichern? Ich habe die 1. Version noch nicht lektoriert.


Pack erstmal die 1. Version in eine andere Mappe weg und erstellt eine 2. ungecleante Datei in der aktuell Arbeitsmappe. Somit erhältest du die 1. Version und die 2. Version zum Zweck Vergleichen für den Kunden.

Eigentlich kann ich es gut verstehen, warum der Kunden beide Kopien haben möchte. Es geht um Erkennung der Arbeitseffizienz des Übersetzers. Sorgfältige PMs wissen wie.

Jerzy meint, es geht keinen anderen an, aber es doch wichtig für den PM, zu wissen, wie der Übersetzer arbeitet. Der Vergleich zwischen Rohversion und Endversion wird schon zeigen, wie gut ein Übersetzer ist. Wobei kann natürlich auch eine Fälschung gemacht werden. Aber immerhin bekommt man als PM eine Einsicht in die Arbeitsweise des Übersetzers. Insbesondere, wenn man vorhat, mit dem Übersetzer langfristig arbeiten möchte.


Direct link Reply with quote
 
E.LA
Spanish to German
+ ...
unmöglich Mar 12, 2006

Wenn das wirklich so gemeint sein soll, würde ich da nicht mitspielen.

Lektoriert wird doch meistens von einer zweiten Person.

Selbst kann man seine Texte überarbeiten so viel man will, dass ist wirklich eigene Sache und geht keinem etwas an.


Direct link Reply with quote
 

Woodstock  Identity Verified
Germany
Local time: 16:41
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Vielleicht lasse ich mir zu viel gefallen Mar 12, 2006

E.LA wrote:

Wenn das wirklich so gemeint sein soll, würde ich da nicht mitspielen.

Lektoriert wird doch meistens von einer zweiten Person.

Selbst kann man seine Texte überarbeiten so viel man will, dass ist wirklich eigene Sache und geht keinem etwas an.



Ich verstehe auch, wenn man diese Vorgehensweise ablehnen würde. Aber ich will auch wirklich wissen, wie dieses Geschäft heute betrieben wird, von allen Seiten. Ich übersetze schon seit vielen, vielen Jahren, aber hauptsächlich als 2. Standbein, oder innerhalb von Firmen bzw. mit Direktkunden. Schwerpunktmäßig habe ich in den letzten Jahren als Sprachtrainerin in Firmen gearbeitet, aber in absehbarer Zeit würde ich gerne in die Heimat (USA) zurück. Mit Übersetzungen lässt es sich leichter umziehen. So durchlaufe ich den Prozeß jetzt wie jeder Anfänger: bewerbe mich bei Agenturen, mache Tests, usw. obwohl ich bereits viel Erfahrung habe. Es ist ganz spannend das zu erleben, aber auch hart. Und hier bei ProZ mache ich Intensivkurs pur!

Deshalb bin ich bereit, auch so 'n Schwachsinn mitzumachen.;-) Aber nur eine gewisse Zeit, dann nicht mehr.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Ungecleante Trados Dateien für Testübersetzung

Advanced search






memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »
CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search