Nebenberuflich als Übersetzer
Thread poster: MandyT

MandyT  Identity Verified
English to German
Aug 21, 2006

Hallo,

ich habe mal ein paar Fragen zur nebenberuflichen Tätigkeit als Übersetzer. Ich habe zwar schon etwas in früheren Postings gefunden, würde aber gerne Infos zu meinem speziellen Fall haben.

Also, ich habe bisher in Frankreich als freiberuflicher Übersetzer gearbeitet. Nun nehme ich demnächst eine Vollzeitstelle in Deutschland an (nicht als Übersetzer), möchte aber gerne hier und da noch ein paar Übersetzungsaufträge nebenberuflich annehmen.

1. Von der DAK weiß ich, dass ich bis zu 18 Stunden wöchentlich selbständig arbeiten kann, ohne dass ich zusätzliche Abgaben leisten muss. Gilt das für andere Kassen auch oder kann das variieren? Ich habe mich noch nicht für eine KK entschieden.

2. Muss ich meinen Arbeitgeber von der nebenberuflichen Tätigkeit informieren? Auch wenn nichts dergleichen im Arbeitsvertrag erwähnt wird?

3. Muss ich beim Finanzamt melden, dass ich nebenberuflich übersetzen will, oder führe ich die Einnahmen einfach auf der Einkommenssteuererklärung auf?

4. Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung meiner Fragen.

Mandy


 

Astrid Elke Witte  Identity Verified
Germany
Local time: 11:01
Member (2002)
German to English
+ ...
Ein paar Antworten Aug 21, 2006

Hallo Mandy,

ja, Du mußt den Arbeitgeber informieren - oder eigentlich fragen, ob er etwas dagegen hat. Arbeitgeber in Deutschland sind berechtigt, eine Nebentätigkeit zu verbieten. Bei einer Übersetzertätigkeit ist das jedoch völlig unüblich.

Du mußt nicht das Finanzamt gesondert informieren. Du mußt jedoch jedes Jahr eine Steuererklärung ausfüllen und die Erträge dort eintragen.

Das ist eigentlich alles.

Außerdem, fragt niemand wieviele Stunden Du für die Aufträge brauchst.

Viele Grüße,

Astrid


 

MandyT  Identity Verified
English to German
TOPIC STARTER
Danke Aug 22, 2006

Hallo Astrid,

vielen Dank für deine Antwort!!

Mandy


 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 11:01
English to German
+ ...
Bitte lesen Aug 23, 2006

MandyT wrote:

Nun nehme ich demnächst eine Vollzeitstelle in Deutschland an (nicht als Übersetzer), möchte aber gerne hier und da noch ein paar Übersetzungsaufträge nebenberuflich annehmen.

Mandy


Hallo Mandy,

in diesem Artikel stehen ein paar wichtige Dinge:

http://jobpilot.de/content/journal/flexibel/unternehmer34-06.html


Grüße, Aniello Scognamiglio
www.italengger.com


 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 11:01
Member (2002)
English to German
+ ...
Freiberuflich übersetzen/dolmetschen = KEIN Gewerbe Aug 23, 2006

Aniello Scognamiglio wrote:
Hallo Mandy,
in diesem Artikel stehen ein paar wichtige Dinge:
http://jobpilot.de/content/journal/flexibel/unternehmer34-06.html


Hallo Aniello,

ergänzend zu dem von Dir zitierten Artikel, der doch relativ deutlich auf die Anmeldung tatsächlicher Gewerbe Bezug nimmt, hier noch ein Hinweis: Die freiberufliche Tätigkeit als Übersetzer und/oder Dolmetscher ist kein Gewerbe und erfordert daher auch keine Anmeldung eines solchen (es sei denn, man will gleich eine Gesellschaft - wie bspw. eine GmbH oder GbR - gründen).

Steffen


 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 11:01
English to German
+ ...
Ergänzung Aug 23, 2006

Steffen Walter wrote:

Hallo Aniello,

ergänzend zu dem von Dir zitierten Artikel, der doch relativ deutlich auf die Anmeldung tatsächlicher Gewerbe Bezug nimmt, hier noch ein Hinweis: Die freiberufliche Tätigkeit als Übersetzer und/oder Dolmetscher ist kein Gewerbe und erfordert daher auch keine Anmeldung eines solchen (es sei denn, man will gleich eine Gesellschaft - wie bspw. eine GmbH oder GbR - gründen).

Steffen


Hallo Steffen,
Danke für den Hinweis. Natürlich ist zwischen Freiberufler und Gewerbetreibende zu unterscheiden (was oft gar nicht so einfach ist). Ein reiner Übersetzer ist Freiberufler. Wenn er jedoch noch Software entwickelt, Unternehmen berät, Produkte verkauft usw., dann sieht die Sache anders aus.


 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 11:01
Member (2002)
English to German
+ ...
Richtig, Aniello Aug 23, 2006

Aniello Scognamiglio wrote:
Ein reiner Übersetzer ist Freiberufler. Wenn er jedoch noch Software entwickelt, Unternehmen berät, Produkte verkauft usw., dann sieht die Sache anders aus.


Korrekt, wobei es dann meines Wissens auf die Gewichtung bzw. den Anteil der einzelnen Tätigkeiten ankommt. Ein Übersetzer, der "nebenbei" in geringem Umfang bzw. nur gelegentlich Software entwickelt (z. B. nur 3-5 % seiner jährlichen Umsatzerlöse daraus erzielt), muss m. E. - ohne Garantie für die Richtigkeit dieser Zahlenangabe - noch kein Gewerbe anmelden. Für gewerbliche Tätigkeiten gibt es nach meiner Erinnerung Geringfügigkeitsgrenzen, die überschritten sein müssen, damit eine Pflicht zur Gewerbeanmeldung besteht.

Genauere Auskünfte hierzu kann sicher jeder auf diesem Gebiet bewanderte Steuerberater geben.

Steffen


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Nebenberuflich als Übersetzer

Advanced search






TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search