Missbrauch von KudoZ?
Thread poster: Charlotte Blank
Charlotte Blank  Identity Verified
Local time: 14:04
Czech to German
+ ...
Oct 5, 2002

Am heutigen Spätnachmittag machte ich mich an die Übersetzung eines französischen Briefes ins Deutsche, wobei mir der Ausdruck PdA fehlte. Kein Problem, dachte ich, proz-Glossar. Der Ausdruck war auch tatsächlich da, allerdings noch nicht übersetzt. Was mir aber auffiel, war das Datum der Anfrage: Heute morgen. Es gibt ja manchmal merkwürdige Zufälle, aber in diesem Fall war es kein Zufall, sondern da hatte jemand sich den größten Teil \"meines\" Briefes doch tatsächlich Satz für Satz ins Deutsche übersetzen lassen. Wie ich daraufhin von meiner Auftraggeberin erfuhr, hatte sie dieser (rumänischen) Übersetzerin den Text probeweise geschickt, ihr aber keinen Auftrag erteilt.



Einerseits habe ich mich gefreut, schließlich bekommt man nur sehr selten die Arbeit fix und fertig frei Haus geliefert (danke an alle Kollegen und Kolleginnen!) - aber andererseits finde ich es, gelinde gesagt, ein starkes Stück, wenn jemand seine Probeübersetzung von andern erledigen lässt, um sie dann als die eigene auszugeben, noch dazu, wenn er (bzw. sie) von der Zielsprache keine Ahnung hat. Ich helfe gern jemandem, der Schwierigkeiten hat, aber in einem solchen Fall käme ich mir ausgenutzt vor und es könnte mich u.U. davon abhalten, jemals wieder bei KudoZ zu antworten. Wie denkt Ihr darüber?



Charlotte


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 14:04
Member (2002)
French to German
+ ...
Mißbrauch... Oct 6, 2002

Liebe Charlotte,



an dem besagten Brief habe ich kräftig mitgewirkt, weil ich merkte, dass jemand mit dem sehr speziellen Text überfordert war. Es ist nicht das erste Mal, dass uns eine solche Überforderung begegnet.



Es kann viele Gründe haben: a) das Rennen gegen die Zeit bei fast jedem Auftrag... kennen wir alle; b) manchmal nehmen wir einen Auftrag an, der für ein bestimmtes Gebiet klar definiert war, sich dann als etwas doch anders oder viel umfassenderes herausstellt - es ist Steffen Pollex vor einer Weile passiert, er hat sich dann fairerweise und öffentlich bei allen bedankt, die mitgeholfen hatten - mir ist es 2x passiert, einmal bei Hochleistungsfiltern (kein so großes Problem, dachte ich) für Aquarien, wo ich mich plötzlich mit Zierfischarten, deren Krankheiten, den Ursachen davon, Osmose und Lichteigenschaften auseinander setzen musste. Und letzte Woche bei \"sailcloth\", wo ich gezwungen war, mich wieder mit Hochseesegeln - nicht nur mit den textilen Eigenschaften der Segel - zu beschäftigen. Und ich war jedes Mal sehr froh, auf die Hilfe der Kollegen zurückgreifen zu können.



So weit, so gut... einen Probetext übersetzen zu lassen, ohne zu sagen, es wäre dafür... ist, na... ja... ethisch... vor allen Dingen, wenn es dann doch zu einem Auftrag kommt, wird derjenige/diejenige wieder die Kollegen bei Kudo fragen. Was leider immer wieder passiert, es gab neulich so einen Fall im EN-FR, von einem Wiederholungstäter.

Bei Wiederholungstätern, die ganze Sätze nicht in einem ihrer Sprachenpaare, in einem ihnen fremden Gebiet übersetzen lassen wollen, beantworte ich prinzipiell die Fragen nicht mehr, wenn noch kein Kollege geantwortet hat, squashe ich sie auch.

Ich fände es aber schade, wenn du, liebe Charlotte, aus solchen Erwägungen heraus, nicht mehr mitmischen würde. Es gibt genug Leute, die wirklich Hilfe brauchen und auch selber helfen.



Eine ganz andere Geschichte ist die der Probeübersetzungen. Ich mache überhaupt keine mehr (Es sei denn, ich habe mit der Agentur oder mit dem Kunden schon gearbeitet, und es handelt sich um eine Art Ausschreibung für ein größeres Projekt). Ich biete jedes Mal - wenn eine solche verlangt wird - auf meiner Festplatte schon vorhandene Übersetzungen an. Ich habe dadurch nicht weniger Aufträge. Und der gestrige Brief war für eine Probeübersetzung viel zu lang. Die Rolle deiner Auftraggeberin dabei mutet mir auch ein wenig seltsam an.



Das von dir angesprochene Thema ist aber so brisant, dass bestimmt noch viele Antworten kommen.



Schönen Sonntag an alle



Geneviève





Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 14:04
English to German
+ ...
Kein Missbrauch Oct 6, 2002

Ich sehe das nicht als Missbrauch - für mich ist KudoZ aus Sicht der Fragenden ein gleichwertiges Hilfsmittel wie ein Wörterbuch oder ein anderes elektronisches Glossar. Ich ermutige die mit mir zusammen arbeitenden Freiberufler ausdrücklich, ProZ zu verwenden (allerdings kann ich zum Thema \"Probeübersetzungen\" aus eigener Erfahrung kaum etwas sagen, weil ich dieses Instrument nur in Ausnahmefällen einsetze).



Problematisch wird es immer dann, wenn man merkt, dass der Fragende eigentlich gar nicht versteht, worum es im zu übersetzenden Text eigentlich geht und sich diesen schrittweise bearbeiten lässt - aus Termini werden so schleichend Satzpassagen, Sätze und ganze Absätze. In einem solchen Fall bitte kurze Info an den Moderator.



Nach meiner Erfahrung handelt es sich bei vermuteten Missbrauchsfällen oftmals um Neulinge, die Sinn und Zweck dieses Systems noch nicht vollständig erfasst haben und/oder ganz einfach an einem Job verzweifeln, der ihre Fähigkeiten übersteigt. Auch das ist ein wichtiger Lerneffekt...


Direct link Reply with quote
 

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 06:04
Member (2002)
English to German
Klarer Missbrauch Oct 6, 2002

Ich habe mich schon einmal vor geraumer Zeit in die Nesseln gesetzt, als ich dazu aufrief, einige Fragen nicht zu beantworten, weil es sich um eine Probeübersetzung gehandelt hatte.

Man mag zu Probeübersetzungen stehen wie man will. Wenn man sich jedoch einverstanden erklärt, eine solche anzufertigen, weiß man, dass die eigene Leistung auf einem bestimmten Gebiet gemessen und mit anderen Leistungen verglichen werden soll. Es handelt sich also um einen kleinen Wettbewerb.

Falls man dann Satzteile postet, hat man erstens selbst nur einen Teil der Leistung erbracht, gibt das Gesamtwerk jedoch als das eigene aus und zweitens werden daraufhin viele sehr ähnliche Übersetzungen dieser Probeübersetzung folgen, sodass der Wettbewerbscharakter wegfällt und der Nutzen für die jeweilige Agentur gleich Null ist. Kollegen, welche die Probeübersetzung bereits vorher angefertigt hatten, schneiden sehr wahrscheinlich schlechter ab, obwohl sie im Zweifel eine größere Leistung erbracht haben.

Ich würde mich daher auf jeden Fall dafür aussprechen, Teile aus Probeübersetzungen squashen zu dürfen und Probeübersetzungen sogar als eines der Squash-Kriterien zu etablieren.


Direct link Reply with quote
 

Heather Starastin
Canada
Local time: 08:04
German to English
Wie man es sieht.... Oct 6, 2002

Bei Probeübersetzungen würde ich persönlich nicht bei KudoZ nachfragen: Ich finde, wenn ich die Probeübersetzung nicht selbständig machen kann, wäre der Auftrag für mich sowieso nicht richtig - ganz einfach.

Aber von einem anderen Blickwinkel: Vor einiger Zeit hat eine Agentur Übersetzer für meine Sprachkombination über ProZ gesucht. Jede/r mußte eine Probeübersetzung anfertigen, und diese habe ich dann zur Auswertung bekommen. Natürlich habe ich auch mitgekriegt, daß manch eine/r den einen oder anderen Ausdruck über ProZ abgefragt hat. An KudoZ Mißbrauch habe ich nicht gedacht - aber irgendwie habe ich dadurch in diesen Fällen nicht unbedingt den besten Eindruck bekommen (vielleicht auch falschlicherweise, wer weiß).

Einen Fall gab es allerdings, wo ein Bewerber praktisch den ganzen Text über KudoZ korrigieren ließ, und die Übersetzung dann als eigene Arbeit abgegeben hat. Hier handelt es sich ganz eindeutig um Mißbrauch - wie die Agenturinhaberin anschließend gesagt hat, man müßte dann jeden daraus entstehenden Auftrag hier korrigieren lassen, und dazu ist KudoZ nicht da.

Heather


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 14:04
English to German
+ ...
Generelles Problem von Probeübersetzungen Oct 6, 2002

Hallo Andy,

du sprichst ein generelles Problem von Probeübersetzungen an: wer sichert denn zu, dass die betreffende Person diese tatsächlich selbst anfertigt?



Was den Einsatz von ProZ angeht: ist es besser, bei einer Probeübersetzung einen Fachbegriff falsch aus einem anerkannten Standardwörterbuch zu entnehmen (ob du im Finanzbereich den Zahn, Schäfer oder Dietl nimmst - alle haben gewisse \"Stinker\" drin), anstatt eine professionelle Ressource wie ProZ zu verwenden?



Was die Übersetzung ganzer Satzteile angeht (insbesondere, wenn diese zusammen genommen einen Absatz ergeben), stimme ich dir voll und ganz zu: das ist nicht der Sinn von KudoZ. Die Löschung solcher Fragen wird durch die aktuellen Regeln voll und ganz abgedeckt.



Und zum Thema \"in-die-Nesseln-setzen: es hindert dich niemand, die Frage ggf. selbst zu \"squashen\" (genügend KudoZ hast du). Nur bitte ich immer wieder darum, das \"Peer-Grading\" nicht per \"Aufruf\" zum Diskussionsforum zu machen - wer nicht selbst squashen kann (oder will), sollte sich an den Moderator wenden. Der Grund ist ganz einfach: aufgrund der hierfür ungeeigneten Struktur kann eine solche \"Diskussion\" sehr leicht außer Kontrolle geraten, bis hin zu massiven (meist unbegründeten) Anschuldigungen und persönlichen Attacken. Leider alles keine Theorie, sondern traurige Praxis: da wurde eine Kollegin des massiven Missbrauchs beschuldigt, natürlich ohne zu wissen, dass sie mit einem teuren (aber langsamen) Internetzugang auskommen muss. Hinterher heißt es dann: \"Ja, wenn ich das gewusst hätte...\". Deshalb versuchen wir, die An-den-Pranger-stellen-Methode zu vermeiden.


Direct link Reply with quote
 

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 06:04
Member (2002)
English to German
Squash Oct 6, 2002

Hallo Ralf,



wir stimmen vollständig überein.



Ein einziges Wort ist auch in einer Probeübersetzung völlig unproblematisch, da ProZ dann praktisch einem Wörterbuch entspricht.



Auch ich halte aus den o.g. Gründen lediglich viele Fragen bzw. ganze Sätze für problematisch.



Sicher könnte ich dann Fragen zu Probeübersetzungen einfach squashen. Da das jedoch kein eindeutiger Grund für Squashen ist, mache ich dies in der Regel nicht, denn viele Kollegen halten die Nutzung von ProZ auch bei Probeübersetzungen für durchaus legitim.



Daher würde ich in diesen Fällen erst selbst squashen, falls Probeübersetzungen aus ProZ-Sicht auch eindeutig als Missbrauch angesehen werden, z.B. indem man \"Probeübersetzung\" in die Liste der Squash-Gründe aufnimmt, falls sich dafür eine Mehrheit finden sollte.



Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 14:04
English to German
+ ...
Das Problem sind die Sätze, nicht Probeübersetzungen an sich Oct 6, 2002

Ich habe ein grundsätzliches Problem damit, *Probeübersetzungen* an sich als \"verboten\" in die KudoZ-Regeln aufzunehmen - wie du ja selbst sagst, sind einzelne Begriffe daraus kein Problem.



Die Löschung von Sätzen und/oder Satzteilen ergibt sich ganz einfach aus der Bestimmung von KudoZ:

Quote:
The KudoZ system is to be used for terms help only.




Und da solltest du auch keine Probleme haben, eine Frage zu \"squashen\". Klar kann es passieren, dass du danach die eine oder andere Email bekommst - im Zweifel bitte Info an den Moderator. Außerdem lässt sich die Löschung im Zweifelsfall ja auch wieder rückgängig machen (die bereits eingegangenen Antworten bleiben dabei übrigens i.d.R. erhalten).


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Missbrauch von KudoZ?

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search