Pages in topic:   [1 2] >
Was würdet Ihr machen um proz.com zu verbessern
Thread poster: Alison Schwitzgebel

Alison Schwitzgebel
France
Local time: 19:35
Member (2002)
German to English
+ ...
Sep 21, 2006

Henry hat einen Thread eröffnet, in dem er um Eure Verbesserungsvorschläge für proz.com bittet. Desto mehr Ihr zu diesem Thread beiträgt, desto mehr Wünsche können berücksichtigt werden.

http://www.proz.com/topic/55502 (bitte möglichst auf Englisch posten - Danke!)

Grüße

Alison


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 20:35
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Hoffentlich findet Henry einen geeigneten Übersetzer Sep 21, 2006

falls in nicht-englischen Foren Verbesserungsvorschläge gemacht werden. Er könnte ja Babelfisch (kenn ich vom Hörensagen) benutzen

Es wäre sicher das Beste, hier würden erst mal die Verbesserungsvorschläge verwirktlich, die in den letzten Jahren von verschiedenen Kollegen gemacht wurden, bevor man um neue bittet. Und neue Vorschläge sind ja schon zuhauf gemacht worden, also bitte erst mal den Briefkasten ausräumen.

Gruß
Heinrich


Direct link Reply with quote
 

Michael Pauls
Germany
Local time: 19:35
English to German
Eure ist nicht ganz korrekt Sep 23, 2006

[quote]Alison Riddell-Kachur wrote:

Henry hat einen Thread eröffnet, in dem er um Eure Verbesserungsvorschläge für proz.com bittet. Desto mehr Ihr zu diesem Thread beiträgt, desto mehr Wünsche können berücksichtigt werden.

Liebe Alison,

hatte mir schon ein paar Gedanken gemacht, bevor ich Henrys Thread aufgerufen habe. Aber ach, die Vorschläge von so genannten Usern sind vorerst nicht erwünscht. Vielleicht später, so Henry, aber vielleicht auch nicht. Schade um die Zeit.

mp


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 19:35
English to German
+ ...
Henry hat den Thread für User geöffnet Sep 23, 2006

Hallo mp,
sicher ist Dir entgangen, dass Henry den Thread bereits vorgestern für alle Teilnehmer geöffnet hat.

Da ProZ.com weitgehend durch die Beiträge zahlender Mitglieder finanziert wird, halte ich die Vorgehensweise, diese zuerst zu befragen, für durchaus legitim.

Gruß Ralf

[Edited at 2006-09-23 19:57]


Direct link Reply with quote
 

Michael Pauls
Germany
Local time: 19:35
English to German
Legitim ist ein großes Wort Sep 23, 2006

Ralf Lemster wrote:

Hallo mp,
sicher ist Dir entgangen, dass Henry den Thread bereits vorgestern für alle Teilnehmer geöffnet hat.

Da ProZ.com weitgehend durch die Beiträge zahlender Mitglieder finanziert wird, halte ich die Vorgehensweise, diese zuerst zu befragen, für durchaus legitim.

Gruß Ralf

[Edited at 2006-09-23 19:57]


Hallo Ralf,

Henry macht mit seiner Webseite, was er für richtig hält. Das ist legitim. Dass du das ebenso siehst, ist dein gutes Recht. Ob mir das gefällt, ist eine andere Sache. Das gilt übrigens ebenso für die Aufforderung (in Alisons Beitrag), die Vorschläge auf Englisch zu unterbreiten. Auch legitim, aber hier ...?

Mit kollegialen Grüßen,
mp


Direct link Reply with quote
 

Alison Schwitzgebel
France
Local time: 19:35
Member (2002)
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Das war keine Aufforderung, sondern nur eine Bitte Sep 24, 2006

mpBerlin wrote:

Das gilt übrigens ebenso für die Aufforderung (in Alisons Beitrag), die Vorschläge auf Englisch zu unterbreiten. Auch legitim, aber hier ...?



Hi mpBerlin!

Das war keine Aufforderung meinerseits, sondern lediglich eine Bitte. Proz.com ist eine Webseite für Übersetzer - es wäre natürlich blöd, nur Vorschläge auf Englisch anzunehmen. Allerdings ist Henry derjenige, der Eure Vorschläge durchliest, und Henry kann (bekannterweise) zwar Japanisch und Englisch, aber leider nur recht wenig Deutsch. Ich denke, viele Übersetzer, die Deutsch können, können auch ausreichend Englisch, um eine Posting zu machen. Wenn nicht, können sie natürlich auch auf Deutsch posten - dann dauert es (wegen der Übersetzung) etwas länger, bis Henry die Postings lesen kann.

Ich hoffe, ich habe meine Bitte jetzt etwas vollständiger und verständlicher formuliert.

MfG

Alison


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 19:35
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Mit "mir gefällt´s" oder auch nicht hat das sehr wenig zu tun Sep 24, 2006

Was Ralf hier in einer sehr dezenten Form angemerkt hat, ist pure Realität. ProZ läuft auf Servern und wird von Programmierern am Leben erhalten, die es in der Welt von Heute nicht umsonst gibt.
Das braucht mir nicht gefallen - ist schlicht und ergreifend so.
Da die Seite einen sehr eingeschränkten Personenkreis adressiert, kann sie sich über andere Einnahmen nicht oder nicht im genügenden Maße finanzieren. Damit sind für mich Diskussionen über die Notwendigkeit der zahlenden Mitglieder hinfällig.

Anderseits weißt man auch recht allgemein, dass Englisch nicht seit gestern die Sprache ist, in der sich die meisten Menschen verschiedener Nationalitäten verständigen. Somit verwundert meines Erachtens auch nicht, dass die Kommunikation zwischnen uns (Benutzenr der Seite) und Henry & Co. auf Englisch läuft. Von daher war Alisons Bitte, in Englisch zu schreiben auch legitim. Auch dies bedarf IMO keiner weiteren Diskussion.

LG
Jerzy


Direct link Reply with quote
 
xxxBrandis
Local time: 19:35
English to German
+ ...
Ich finde, dass Henry bislang alles im Interesse der Mitglieder gemacht hat Sep 24, 2006

Nun, wenn dies zu erhöhter Kommunikation führt, die durch die Proz servern entsprechend gepflegt und veröffentlicht werden soll, hat Henry natürlich den Erweiterungsbedarf an Mannschaft sowie Verbesserungsbedarf von Proz. Vorgehensweisen, die nur noch im Interesse der Mitglieder wirken würden. Mein Vorschlag wäre, dass die Outsourcer genauso Mitglieder sind und dass das ganze zum Qualitätshandel bzw., Arbeit führt. Gut bei einander. Brandis

Direct link Reply with quote
 

Michael Pauls
Germany
Local time: 19:35
English to German
As you like it Sep 24, 2006

Hallo Jerzy,

Ralfs Anmerkungen konnte ich durchaus folgen. Deiner Wahrnehmung von Realität hingegen nicht. Wahr ist, dass zurzeit Mitglieder UND User das Angebot von ProZ (in unterschiedlichem Umfang) nutzen können. Gehen wir einfach mal davon aus, dass Henry das in seiner Kosten-Nutzen-Rechnung berücksichtigt hat und nicht gleich der Armut anheim fallen wird, wenn ich als User seine Seite aufrufe.

Da ich also als User zumindest hier noch geduldet werde, darf ich auch sagen, was mir nicht gefällt (ganz unabängig davon, was Server im laufenden Betrieb kosten oder Programmierer).

Oder ich werde eben wie in Henrys Thread von der Meinungsäußerung explizit ausgeschlossen, was ich ja legitim finde. Dann war ich aber doch etwas enttäuscht, dass er auf Seite 6 der Diskussion schließlich umgefallen ist und Beiträge von Usern nach mehrfacher zwischenzeitlicher Weigerung zugelassen hat.
(Und so weit, lieber Ralf, liest man einen Thread nicht, wenn man vorher mindestens dreimal vermuffelt wurde ...)

Eine Diskussion über die Notwendigkeit zahlender Mitglieder will ich übrigens gar nicht führen - wo hast du das denn in meinem Beitrag gelesen?

Alisons Bitte, die Beiträge auf Englisch zu verfassen, ist natürlich ebenfalls legitim (wieder dieses große Wort). Aber dass es besser ist, sich bei wichtigen Anliegen in seiner Muttersprache auszudrücken, kann man bei ProZ nicht nur in Henrys aktuellem "verbessert-meine-Seite-Thread" jeden Tag aufs Neue feststellen.

Viele Grüße,
mp

Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away.
Philip K. Dick


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 19:35
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Was habe ich denn wieder falsches geschrieben? Sep 24, 2006

mpBerlin wrote:

Hallo Jerzy,

Ralfs Anmerkungen konnte ich durchaus folgen. Deiner Wahrnehmung von Realität hingegen nicht. Wahr ist, dass zurzeit Mitglieder UND User das Angebot von ProZ (in unterschiedlichem Umfang) nutzen können. Gehen wir einfach mal davon aus, dass Henry das in seiner Kosten-Nutzen-Rechnung berücksichtigt hat und nicht gleich der Armut anheim fallen wird, wenn ich als User seine Seite aufrufe.

Habe ich auch nich behauptet, dass hier etwas umfallen wird. Auch nich, dass User nicht willkommen wären.
Ob mir das gefällt, ist eine andere Sache.

Darauf wollte und will ich immer wieder hinaus. Ich (meine sehr, sehr persönliche Meinung, die ich hier als Person und nicht als ProZ-Moderator kund tue) habe absolut nichts dagegen, dass es nichtzahlende Mitglieder gibt. Die Fragen der ProZianer beantworte ich unabhängig davon, ob sie nun Member oder User sind. Das macht für mich keinen Unterschied. Nur finde ich, dass man hier nicht immer wieder (sehr allgemein gemeint, denn Du bist nicht die einzige (der einzige?), der mosert) von "nicht gefallen" die Rede ist. Bei Web.de kann man kostenlose Konten haben. Will man einen etwas besseren Leistungsumfang, muss man Zahlen. Gehe ich in einen Freizeitpark, zahle ich Eintritt. Dann sind die Attraktionen umsonts (die meisten zumindest). Wenn ich mich recht entsinne, ist das am Prater in Wien anders. Dort ist das Schauen umsonst, jede Attraktion kosten aber direkt Geld. Das ist bitte nichts gegen Dich persönlich oder gegen jemanden überhaupt. Es ist nur meine Sicht der Dinge - ich zahle für das Benutzen von ProZ - und zwar doppelt oder gar mehrfach, wenn Du so willst: Ich zahle den Beitrag und tue noch etwas für die Seite. Außerdem halte ich den Betrag von 10 Euro im Monat für nicht der Rede wert. Es macht mich nicht essentiell ärmer, wenn ich ProZ bezahle. Auch macht es gar keinen Unterschied für mich, ob Du und viele andere zahlende Mitglieder sind. Nur würde ich wirklich sehr darum bitten, dass man diesen Zustand so akzeptiert, wie er ist. Ohne das Nichtgefallen. Und bitte entschuldige - es ist wohl das Ergebnis der letzten Tage/Wochen hier auf ProZ, dass ich jetzt darüber schreibe. Das Zitat von Dir war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.
Damit wollte ich auf keinen Fall jemanden verletzen oder Dir zu nahe treten.

Da ich also als User zumindest hier noch geduldet werde, darf ich auch sagen, was mir nicht gefällt (ganz unabängig davon, was Server im laufenden Betrieb kosten oder Programmierer).

Das Geühl, hier "geduldet" zu sein, wollte ich niemanden vermitteln. Dein Zitat habe ich vielleicht mißverstanden, denn für mich ergab sich daraus, Du wärest damit nicht einverstanden, dass ProZ auch für eine Erweiterung der Benutzerrechte Geld haben möchte (um das mal ganz einfach auszudrücken). Wenn es dem nicht so war, dann tut mir leid für das Mißverständnis.

Oder ich werde eben wie in Henrys Thread von der Meinungsäußerung explizit ausgeschlossen, was ich ja legitim finde. Dann war ich aber doch etwas enttäuscht, dass er auf Seite 6 der Diskussion schließlich umgefallen ist und Beiträge von Usern nach mehrfacher zwischenzeitlicher Weigerung zugelassen hat.
(Und so weit, lieber Ralf, liest man einen Thread nicht, wenn man vorher mindestens dreimal vermuffelt wurde ...)

Kann man sehen wie man will. Wenn mich die Sache interessiert und ich die notwendige Zeit dazu aufbringen kann, lese ich. Spätestens dann, wenn mir die von Ralf zur Verfügung gestellte Information vorliegt.

Eine Diskussion über die Notwendigkeit zahlender Mitglieder will ich übrigens gar nicht führen - wo hast du das denn in meinem Beitrag gelesen?

Habe ich nicht. Ich bezog mich nur auf das, was sich hinter Deiner Äußerung für mich auftat. Wenn ich das falsch verstanden habe, tut es mir leid. Wie gesagt, das hat mit den neuerlichen Entwicklungen und Geschehnissen zu tun.
Vor einiger Zeit wurde ich schon Mal in einer Diskussion darüber vor den Kopf gestoßen und konnte es wahrscheinlich nicht verdauen. Hier vertrete ich meine persönlichen Meinungen, die nicht von ProZ kommen. Und wie man weiß, irren ist menschlich. Wenn ich einen Fehler gemacht habe, stehe ich dazu.

Alisons Bitte, die Beiträge auf Englisch zu verfassen, ist natürlich ebenfalls legitim (wieder dieses große Wort). Aber dass es besser ist, sich bei wichtigen Anliegen in seiner Muttersprache auszudrücken, kann man bei ProZ nicht nur in Henrys aktuellem "verbessert-meine-Seite-Thread" jeden Tag aufs Neue feststellen.

Diesen Schuh ziehe ich auch mir an. Mein Englisch ist von jeglicher Perfektion weit entfernt. Teilweise mache ich Kindergartenfehler darin. Trotzdem beantworte ich beispielsweise Fragen in verschiedenen Foren - auf Englisch, denn eine andere Wahl habe ich nicht. Sonst könnte ich mir meine Antworten gleich knicken. Daher würde ich eher versuchen, aus dem, was die Autoren dort schreiben, das Beste rauszusuchen.
Wenn wir jetzt anfangen würden, diesen "Was würde ich.."-Thread in jedem nicht englischsprachigen Forum durchzukauen, kämen vielleich viele tatsächich dazu, ihre Äußerungen auf literarisch hochwertigem Niveau zu vefassen. Nur wer würde das dann ins Englische übertragen, damit es seitenweit kommuniziert werden kann?
Von daher sehe ich die Tatsache, dass wir in solchen Sachen uns auf Englisch äußern müssen, eher als eine Herausforderung als ein Hindernis an. Somit bin ich gezwungen, mich auf mein Englisch (gelernt vom 7. bis zum 24. Lebensjahr, seit 1986 angerostet) wieder zu besinnen.


ProZ lebt davon, dass wir viele Leute auf der Seite vereinen. Zahlende und nichtzahlende gleichwohl. Bis jetzt habe ich aber von keinem zahleden Mitglied hier gehört (das meine ich jetzt wörtlich: ich habe es nicht), dass sie/er sich daran gestört gefühlt hätte, einge andere würden nichts zahlen. Umgekehrt kann ich das leider so nicht mehr sagen.

LG
Jerzy

Meine Äußerungen spiegeln lediglich meine Meinung wieder, die weder der der anderen Moderatoren noch der von ProZ entsprechen muss. Ich möchte niemanden verletzen oder beleidigen. Nur habe ich mir jetzt einfach das Recht genommen, was auch sonst so gerne beansprucht wird: Frei seine Meinung zu äußern. Dieses Mal kann es wirklich sein, dass meine Meinung etwas unbequäm oder kontrovers ist.

[Edited at 2006-09-24 15:08]


Direct link Reply with quote
 

Michael Pauls
Germany
Local time: 19:35
English to German
Ach ja ... diese Missverständnisse Sep 25, 2006

Da ich also als User zumindest hier noch geduldet werde, darf ich auch sagen, was mir nicht gefällt (ganz unabängig davon, was Server im laufenden Betrieb kosten oder Programmierer).

Das Geühl, hier "geduldet" zu sein, wollte ich niemanden vermitteln. Dein Zitat habe ich vielleicht mißverstanden, denn für mich ergab sich daraus, Du wärest damit nicht einverstanden, dass ProZ auch für eine Erweiterung der Benutzerrechte Geld haben möchte (um das mal ganz einfach auszudrücken). Wenn es dem nicht so war, dann tut mir leid für das Mißverständnis.

Lieber Jerzy,

ich habe überhaupt nichts dagegen, dass ProZ (aka Henry) einen Teil seines Dienstangebots nur kostenpflichtig zur Verfügung stellt. Ehrlich gesagt ist es mir ein großes Rätsel, wie man das aus meinem Beitrag entnehmen kann. Nun gut. Missverständnis eben ...

Gruß,
mp


Direct link Reply with quote
 

Katrin Hollberg  Identity Verified
Germany
Local time: 19:35
Japanese to German
+ ...
Warum es gut ist, dass es AUCH zahlende Mitglieder gibt... Sep 26, 2006

Jetzt kann ich mir doch nicht verkneifen, dies noch anzumerken:

Wenn Ihr mal Zeit habt und unter dem Forenthema: Being independent / Ethical aspects... den "wunderbar schaurigen" Eintrag vom (anonym gehaltenen) Nutzer amateur9 (der Name ist hier Programm) lest, DANN liegt es doch auf der Hand, warum zahlende Mitglieder für dieses Portal lebensnotwendig sind.

Ich persönlich finde, dass es von sehr viel Toleranz und Freiheit zeugt, dass auch solche "schwarzen Schafe" sich hier tummeln können, bzw. ein wenig ärgerlich macht es mich dann aber auch, dass solche Typen KOSTENLOS und ohne weitere Konsequenzen so einen Wirbel um nichts hier veranstalten dürfen.

Aber das muss man wohl in Kauf nehmen. Ich persönlich treffe keine Unterscheidung in registrierte Nutzer/Mitglieder, solange die Beiträge ernsthaft gemeint sind.

Ich kann den Unmut seitens der einen Gruppe nachvollziehen, aber genauso sollte man eben auch Verständnis für die andere Gruppe haben. Ich persönlich finde es immer blöd -egal in welcher Beziehung-, wenn Fronten aufgebaut werden.

Dies nur noch als Anmerkung...;-))


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 19:35
Member (2007)
German to English
+ ...
Differenzierterer Job Bereich Sep 26, 2006

Hallo,

ich denke, dass es sinnvoll wäre, den Job Bereich stärker zu strukturieren.

Zum einen gibt es Anfragen nach freiberuflichen Übersetzern (meistens von Übersetzungsagenturen. Diese sollten so kenntlich sein, dass Übersetzungsbüros selbst hier sich von den Mailings ausschliessen können. Des weiteren, wäre es denke ich sehr hilfreich, wenn die Poster hier auch bei Proz angemeldet und verifiziert sein würden.

Dann gibt es Anfragen (wenige zumeist) nach der Übernahme eines kompletten Projekts inkl. DTP, .... Diese sind dann auch für Agenturen interessant und sollten demnach von den vielen anderen unterscheidbar sein.

Auch wäre es eine durchaus denkbare Idee, einen speziellen Job-Bereich für Billigheimer einzuführen, für alle Poster, die nur der Preis interessiert. Von diesem Bereich können sich dann die Qualitätsanbieter ausklinken.

Hilfreich wäre auch eine Art BlueBoard für Anbieter. Das würde die Entscheidung deutlich erleichtern. Das sowas geht, kann man auch bei ebay sehen, wo zumindest in einer minimalen Form auch hier schwarze Schafe erkennbar sind.

Für Übersetzungsagenturen wäre es sicher hilfrteich, wenn es Firmenaccounts gibt, pber die mehrere Mitarbeiter verwaltet werden können. Dies würde auch bei Job Postings und im Blueboard hier zu mehr Klarheit führen, als wenn jeder Mitarbeiter einen eigenen Account pflegt.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 19:35
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Zahlen ohne erweitertes Angebot Sep 26, 2006

mpBerlin wrote:

Da ich also als User zumindest hier noch geduldet werde, darf ich auch sagen, was mir nicht gefällt (ganz unabängig davon, was Server im laufenden Betrieb kosten oder Programmierer).

Das Geühl, hier "geduldet" zu sein, wollte ich niemanden vermitteln. Dein Zitat habe ich vielleicht mißverstanden, denn für mich ergab sich daraus, Du wärest damit nicht einverstanden, dass ProZ auch für eine Erweiterung der Benutzerrechte Geld haben möchte (um das mal ganz einfach auszudrücken). Wenn es dem nicht so war, dann tut mir leid für das Mißverständnis.

Lieber Jerzy,

ich habe überhaupt nichts dagegen, dass ProZ (aka Henry) einen Teil seines Dienstangebots nur kostenpflichtig zur Verfügung stellt. Ehrlich gesagt ist es mir ein großes Rätsel, wie man das aus meinem Beitrag entnehmen kann. Nun gut. Missverständnis eben ...

Gruß,
mp

Dann haben wir uns beide eben nicht richtig verstanden.
So etwas soll passieren.
Um das noch abzuschließen - als ich das erste Mal "Platinum" wurde, gab es - außer dem Zugang zum BlueBoard, welches damals noch wahrlich in den Kinderschuhen steckte, und der Möglichkeit, auf Jobs zu bieten, ohne für jedes Gebot einen Dollar hinzulegen, keine erweiterten Funktionen von ProZ. Und trotzdem habe ich mich für Platinum entschieden. Heute sind die Vorteile der bezahlten Mitgliedschaft weitaus größer - kostenloses Hosting mit FTP-Server oder das Advanced Hosting gegen eine zusätzliche (sehr kleine IMO) Gebühr, das BlueBoard, welches heute die größte derartige Quelle im Internet (und somit überall) darstellt, die Jobs (von denen es jetzt viel mehr gibt, als damals, vor allem in meinem Sprachpaar) und vieles andere mehr.

Was ich im Grunde die ganze Zeit sagen wollte, hat Katrin in einem Wort zusammengefasst: Miteinander.
Diesen Geist möchte ich weiterhin erhalten. Ein Miteinader hier ist nämlich unbezahlbar

LG
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 19:35
Member (2002)
French to German
+ ...
Eine Bitte Sep 29, 2006

Liebe Alison & Co,

es wäre schön, wenn endlich Leute verschwänden, die n-Sprachen in ihrem Profil haben, keine richtig beherrschen, sich durch unprofessionelles Vehralten auszeichnen und uns die Zeit stehlen.

Liebe Grüße

Geneviève


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Was würdet Ihr machen um proz.com zu verbessern

Advanced search






memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »
SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search