International Translation Day 2017

Join ProZ.com/TV for a FREE event on September 26-27th celebrating International Translation Day! 50+ hours of content, Chat, Live Q&A & more. Join 1,000's of linguists from around the globe as ProZ.com/TV celebrates International Translation Day.

Click for Full Participation

Pages in topic:   [1 2] >
Rechnungsausstellung (Mod: Rechnung ohne Steuernummer gültig?)
Thread poster: Befanetta81

Befanetta81
Italy
Member (2007)
Italian to German
+ ...
Oct 2, 2006

Hallo,

Eine Kollegin aus Deutschland hat für mich eine Übersetzung gemacht, jetzt muss sie mir eine Rechnung ausstellen, jedoch hat sie keine Steuernummer/Steuerzahl und auch keine MWST-Nr da es sich nur um gelegentliche Aufträge handelt. Reicht es vollkommen aus auf die Rechnung nur den Namen, Nachnamen, die Strasse, Postleitzahl und die Stadt zu schreiben?

Danke

[Subject edited by staff or moderator 2006-10-02 13:46]


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 19:22
Member (2007)
German to English
+ ...
keine Steuernummer ? Oct 2, 2006

Hallo,

wie ich sehe, arbeitest Du in Italien. Die Frage, ob die vorliegende Rechnung für Dich reicht, kann Dein Finanzamt beantworten.

Im Übrigen ist es in Deutschland jedoch sehr selten, dass jemand keine Steuernummer hat. Selbst wenn jeamd nicht zur Umsatzsteuer votiert hat, müsste er doch für seine ganz normalen Einkünfte eine Steuernummer haben. Diese sollte er dann ggf. auf die Rechnung schreiben, wobei diese Regelung ggf. in Italien gar nicht erforderllich ist.

--> Am besten bei Deinem Finanzamt nachfragen.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Befanetta81
Italy
Member (2007)
Italian to German
+ ...
TOPIC STARTER
Steuernummer nötig Oct 2, 2006

Hallo Hans,

Ich brauche eine Steuernummer meiner Kollegin, jedoch behauptet sie keine zu haben!!! Auch ein anderer Kollege aus der Schweiz setzt seine Steuernummer (codice fiscale) auf die Rechnungen die er für mich ausstellt.


Direct link Reply with quote
 
xxxGAK  Identity Verified
Local time: 19:22
English to German
+ ...
Keine Steuernummer? Oct 2, 2006

Hallo,

ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass deine Kollegin keine Steuernummer hat. Jede Person, die in Deutschland Steuern zahlt, hat eine Steuernummer. Falls sie verheiratet ist und mit ihrem Mann eine Zusammenveranlagung macht, dann haben sie eine gemeinsame Steuernummer. Arbeitet die Kollegin vielleicht am Finanzamt vorbei und will sie deshalb nicht angeben?

Ich würde nochmals nachdrücklich die Steuernummer von ihr verlangen, wenn du sie für deine Abrechnungen brauchst, denn ansonsten musst du dich mit deinem Finanzamt rumärgern.

Gruß
Anett

[Bearbeitet am 2006-10-02 14:19]

[Bearbeitet am 2006-10-02 14:19]


Direct link Reply with quote
 
Jalapeno
Local time: 19:22
English to German
Keine Steuernummer Oct 2, 2006

Dass jemand keine Steuernummer hat ist meiner Einschätzung nach theoretisch durchaus möglich. Nämlich dann, wenn er noch nie ein Einkommen hatte, das er beim Finanzamt gemeldet hat, sprich, er noch nie einen Job hatte. Gerade bei Studenten, die nebenher anfangen zu übersetzen, ist das vermutlich gar nicht so selten.

Direct link Reply with quote
 
RobinB  Identity Verified
Germany
Local time: 19:22
German to English
Hierarchie der Steuernummern Oct 2, 2006

1. USt-ID-Nr.
2. nationale USt-Nr.
3. ESt-Nr.

In Deutschland ausgestellte Rechnungen müssen zumindest 2. oder 3. ausweisen (die persönliche ESt-Nr. in Fällen, wo der Lieferant keine separate USt-Nr. beantragt bzw. erhalten hat). Der Ausweis einer Steuernummer ist *nicht* fakultativ!


Direct link Reply with quote
 

Befanetta81
Italy
Member (2007)
Italian to German
+ ...
TOPIC STARTER
Antwort meiner Kollegin Oct 2, 2006

Meine Kollegin hat mir folgendes geschrieben:

Nach meinen Kenntnissen, bekommt man eine Steuernummer erst, wenn man die Tätigkeit als Freiberufler beim Finanzamt angemeldet hat und das habe ich noch nicht getan, wie ich schon erklärt habe.

Das deutsche Gesetz sieht Grenze der Geringfügigkeit vor (eben die 400€ im Monat), für die keine Abgabe zu zahlen sind und auch kein Einkommensteuer. Für mich handelt es sich um eine Art von "Probezeit" in der ich herausfinden möchte, ob ich mit Übersetzungen den Lebensunterhalt verdienen kann. Bezüglich der Rechnung, meine Informationen sind, dass ohne Anmeldung in der Regel keine Rechnungen ausgestellt werden können, mit der Ausnahme von einem minimalen Betrag, dessen Höhe ich aber nicht mehr weiß (ich muss recherchieren). Wenn ich für die italienischen Behörden als "Privatperson" eine Rechnung schreiben kann, ist dann OK; eine Quittung über das erhaltene Geld scheint mir zweckmäßiger.

In wieweit das italienische und das deutsche Finanzamt vernetzt sind, ist mir nicht bekannt; ich gehe davon aus, dass für diese minimale Beträge keine internationale Fandung stattfindet.


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 19:22
Member (2002)
English to German
+ ...
Ersatzweise USt.-ID-Nr. (DE...) Oct 2, 2006

RobinB wrote:

1. USt-ID-Nr.
2. nationale USt-Nr.
3. ESt-Nr.

In Deutschland ausgestellte Rechnungen müssen zumindest 2. oder 3. ausweisen (die persönliche ESt-Nr. in Fällen, wo der Lieferant keine separate USt-Nr. beantragt bzw. erhalten hat). Der Ausweis einer Steuernummer ist *nicht* fakultativ!


... wobei ersatzweise - so vorhanden - auch die unter 1 genannte USt-ID-Nummer an die Stelle von 2 bzw. 3 treten kann.

Steffen


Direct link Reply with quote
 

Cécile Rouche
Germany
Local time: 19:22
German to French
+ ...
Auch eine geringfügige Beschäftigung... Oct 4, 2006

... muss normalerweise dem Finanzamt gemeldet werden.

Kurz zu mir : Ich bin in der Situation, dass ich in Deutschland arbeite, aber in Belgien meine Steuer (für meine Hauptbeschäftigung) bezahlen muss.

Irgendwann habe ich angefangen, für ein Übersetzungsbüro in Deutschland nebenbei zu arbeiten. Ich bin dann zum (deutschen) Finanzamt gegangen und habe eine Steuernummer erhalten, obwohl ich eine sehr niedrige Gewinnprognose angegeben habe.

Nach meinen Informationen muss man eine Steuernummer haben, auch wenn man fast nichts verdient. In dem Fall wird man eben (fast) keine Steuer bezahlen müssen.

Wenn meine Informationen stimmen, ist eine freiberufliche Tätigkeit ohne Steuernummer (und/oder MwStNr o.a.) einfach Schwarzarbeit... Und das gilt auch für Studenten.

@ Befanetta81 : Dass sich Deine deutsche Kollegin beim Finanzamt nicht angemeldet hat, ist ihr Fehler, nur könntest Du eventuell auch irgendwann Probleme bekommen, wenn Du ihr Arbeit gibst und sie das, was sie von Dir bekommt, nicht versteuert... Es wäre vielleicht nicht schlecht, ihr eine schriftliche Erklärung unterschreiben zu lassen, wo sie bestätigt, dass sie die ganze Verantwortung für die Versteuerung des von Dir erhaltenen Honorars übernimmt.

Diese 400 €-Grenze kenne ich übrigens nicht.

Viele Grüße an alle

Cécile Rouche


Direct link Reply with quote
 
Latenta
Germany
Local time: 19:22
Russian to German
+ ...
freiberufliche Tätigkeit Nov 13, 2006

Hi Leute, ich stecke in der gleichen Situation. Da ich studiert und noch keine Steuern bezahlt habe, habe ich noch keine Steuernummer. Jetzt möchte ich mich als freiberufl. Übersetzerin anmelden. Meine Fragen:

1. Ich habe in diesem Jahr schon etwas (unter 100 Euro) als Übersetzerin verdient. Muss ich irgendwelche Konsequenzen erwarten, da ich ohne Anmeldung gearbeitet habe und mich erst jetzt anmelden will?

2. Im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung eines Gewerbebetriebes oder einer freiberuflichen Tätigkeit: Wenn ich weniger als 17.500 im Jahr verdiene, muss ich keine Umsatzsteuer in REchnungen ausweisen. Das ist schon klar. Aber was fühle ich dann bei der Frage nach IST/SOLL-Versteuerung aus? Nichts, oder? Ich berechne ja keine USt. Habe ich es richtig verstanden?

Danke, Latenta


Direct link Reply with quote
 
xxxPielm
Local time: 19:22
zzz Other zzz
Grundsätzliches Nov 13, 2006

Hallo,

1.) Ein 400,00 EUR-Job, bei welchem der Arbeitnehmer keine Abgaben zu zahlen hat, hat mit freiberuflicher Tätigkeit nichts zu tun. Die Regelung gilt nur für Arbeitnehmer.

2.) Am besten bei Beginn der Tätigkeit dem Finanzamt mitteilen, dass man freiberuflich arbeiten wird. Das FA schickt einen Fragebogen. Diesen ausfüllen und an das FA zurückschicken.

Wenn man überhaupt keine Ahnung hat, wieivel man verdienen wird, dann lieber einen geringen Gewinn schätzen, denn möglicherweise setzt das Finanzamt ansonsten Einkommensteuervorauszahlungen anhand des geschätzten Gewinnes fest.

3.) Die Steuernummer oder UID-Nr. auf der Rechnung ist nur in Bezug auf die Umsatzsteuer nötig. Wenn ich z.B. eine Rechnung erhalte, auf der die Steuernummer nicht angegeben ist, ist die Rechnung zwar nicht ungültig, aber ich kann die Vorsteuer aus dieser Rechnung nicht abziehen! Gültig ist die Rechnung aber trotzdem.

4.) Wer Kleinunternehmer ist und in seiner Rechnung auch keine Umsatzsteuer ausweist, braucht deshalb auch nicht unbedingt die Steuernummer auf die Rechnung setzten.

5) Wer keine Umsatzsteuer abführt (Kleinunternehmer) bekommt auch keine UID-Nr.

Ich hoffe, ich konnte etwas zur Klarheit beitragen.

Viele Grüße
Elke


Direct link Reply with quote
 
xxxPielm
Local time: 19:22
zzz Other zzz
@ Latenta Nov 13, 2006

Hallo,

spätestens mit Abgabe der STEUERERKLÄRUNG für das Jahr, in welchem Du erstmalig als Freiberuflerin gearbeitet hast, muß Du dem Finanzamt im Rahmen Deiner Einkommensteuererklärung Deine Einnahmen und Ausgaben mitteilen. (Seit 2006 gibt es ein eigenes Formular hierfür (Einnahmen-Überschuß-Rechnung). Du wirst dann beim Finanzamt erfaßt und erhältst - falls noch nicht vorhanden - Deine Steuernummer.
Das hat dann auch keine Konsequenzen (außer dass Du halt ggf. Steuern zahlen mußt).

Selbst wenn Du das versäumt haben solltest, ist es immer noch besser, so schnell wie möglich dies von Deiner Seite aus nachzuholen. Wenn nämlich das Finanzamt erst einmal durch die Prüfung eines Geschäftspartners auf Deine Rechnung stößt und feststellt, dass Du "heimlich" freiberufliche Einnahmen hattest, kannst Du wegen Steuerhinterziehung Probleme bekommen.

Aber sprich am besten mit Deinem Steuerberater darüber, da ich Dir keine Steuerberatung geben darf.

Grüße
Elke


Direct link Reply with quote
 
Ruta Peter  Identity Verified
Germany
Local time: 19:22
Member (2004)
German to Lithuanian
+ ...
Kein Problem Nov 14, 2006

Latenta wrote:


1. Ich habe in diesem Jahr schon etwas (unter 100 Euro) als Übersetzerin verdient. Muss ich irgendwelche Konsequenzen erwarten, da ich ohne Anmeldung gearbeitet habe und mich erst jetzt anmelden will?


Keinesfalls, wenn du die Tätigkeit noch dieses Jahr anmeldest, ist auch mit deinem bisherigen Verdienst alles in Butter.

2. Im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung eines Gewerbebetriebes oder einer freiberuflichen Tätigkeit: Wenn ich weniger als 17.500 im Jahr verdiene, muss ich keine Umsatzsteuer in REchnungen ausweisen. ...
[/quote]

Als Übersetzer bist du Freiberufler, solange du die Übersetzungen selbst machst. Im Ausnahmefall (etwa bei Überlastung oder Urlaub) kannst du sogar weitervermitteln, ohne dass du den Freiberuflerstatus verlierst.
Als Freiberufler hast du folgende Vorteile: Du zahlst keine Gewerbesteuer (die zahlst du aber ohnehin erst ab etwa einem 5stelligen Jahreseinkommen, abhängig vom Ort) und du musst keine Buchhaltung, sondern nur eine EÜR machen. Den Unterschied lies bitte in einem Existenzgründerbuch nach.
Mit den 17500 EUR(Kleinunternehmerregelung) hast du ja schon eine Menge gelernt. Für Übersetzer ist es aber meist sinnvoller, diese Regelung abzuwählen. Solange du für Unternehmer/n arbeitest, ist es denen egal, ob du 100 EUR oder 100 EUR+Mwst berechnest, denn sie bekommen ja die Mwst als Vorsteuer zurück. Nur der Privatkunde bleibt drauf sitzen. Gerade als Anfänger wirst du sicher vorwiegend für Übersetzungsbüros arbeiten, es sei denn, du lässt dich vereidigen und spezialisierst dich auf Urkunden. Aber leben kann man davon als Haupteinnahmequelle wohl kaum. Dafür hat der Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung den Vorteil, dass du selbst für alle Ausgaben für deine Arbeit die Mehrwertsteuer als Vorsteuer zurückbekommst.
Also der Computer kostet 500 Euro+80 Euro Mwst - 80 Euro kriegst du zurück.
Das mit dem Steuerberater - naja, also für das erste einstündige Beratungsgespräch bist du deine 100 Euro gleich wieder los.
Ahja, IST/SOLL- Versteuerung hat was mit der Märchensteuer zu tun. Als EÜR-ler mach IST. Dann musst du die Mwst erst abführen, wenn der Kunde bezahlt hat, bei SOLL bereits bei der Rechungsstellung.

schöne Grüße

Joachim (als u.a. Buchhalter für Ruta)


Direct link Reply with quote
 
Latenta
Germany
Local time: 19:22
Russian to German
+ ...
Danke! Nov 14, 2006

Danke! Habe jetzt etwas mehr Durchblick bekommen!
Latenta

[Bearbeitet am 2006-11-14 10:48]


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Rechnungsausstellung (Mod: Rechnung ohne Steuernummer gültig?)

Advanced search






SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search