Hilfe für Quereinsteiger
Thread poster: xxxbutschi
xxxbutschi
Local time: 12:34
English to German
Dec 6, 2006

Hi.

Ich studiere Informatik an einer Technischen Universität und bemühe mich momentan darum mein weiteres Studium als Übersetzer Englisch -> Deutsch zu finanzieren.
Leider verfüge ich über kein Diplom im Übersetzungsbereich, habe aber bereits mehrere Testübersetzungen gemacht und diese auch einer Englisch Dozentin an meiner Uni vorgelegt, die der Meinung war, dass die Qualität stimme (sie arbeitet auch selbst als Übersetzerin nebenbei).

Meine Frage wäre jetzt:

Kann ich mich als freiberuflicher Übersetzer ohne Diplom, aber mit stark-technischem Hintergrund, etablieren und zumindest so viel Geld verdienen um mein Studium zu finanzieren (wir reden hier von rund 600€ im Monat)?

Ich kann mir natürlich vorstellen, dass da jetzt einige Diplomübersetzer nicht so begeistert von sind, schließlich haben sie ja auch lange dafür studiert um so einen Job zu machen, würde mir wohl nicht anders gehen. Es würde mich natürlich trotzdem sehr freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Ich kann mich zwar um sämtliche rechtlichen Belange (Selbstständigkeit, etc.) kümmern, aber eine Einschätzung ob das am Ende überhaupt etwas bringt, fehlt mir noch.

Vielen Dank schon mal.


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 12:34
Member (2003)
Dutch to German
Im technischen Bereich viele Quereinsteiger Dec 6, 2006

Hi Mr. Butschi,
butschi wrote:
Ich kann mir natürlich vorstellen, dass da jetzt einige Diplomübersetzer nicht so begeistert von sind,

Das ist aber unerheblich. Im technischen Bereich wimmelt es von Quereinsteigern. Im rechtlichen Bereich hier bei Proz gibts vielleicht mehr mit Diplom, aber auch da ausgezeichnete Übersetzer (auch Anwälte) ohne.

Grundsätzlich hast du also, wenn die wichtigsten, anderen Faktoren (Muttersprache hohes Niveau, Konsistenz in der Terminologie usw. ) stimmen schon eine Chance.
Nur:
kann die Englisch-Dozentin beurteilen, ob du gut übersetzen kannst?
Welche Maßstäbe legt sie an?
Ist sie selber wirklich eine nachweislich gute Übersetzerin?
Wenn sie z.B. nur einen Auftraggeber hat, kann sie nicht gut beurteilen, ob deine Übersetzungen den Ansprüchen bestimmter Agenturen oder Direktkunden in bestimmten techn. Bereichen entsprechen.

Wichtig wäre auch noch zu wissen, in WELCHEN technischen Bereichen du gut bist und welche Textsorten du am liebsten/besten bearbeiten willst.
Vergessen zu fragen: Sprachrichtung wirklich Deutsch ->Englisch? Du bist englischer Muttersprachler?

LG Steffi

[Edited at 2006-12-06 19:38]


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 12:34
Member (2007)
German to English
+ ...
Einstieg Dec 6, 2006

Hallo,

such Dir ein Übersetzungsbüro bei Dir in der Nähe, das in der Sprachrichtung en-de über genug Inhouse-Übersetzer verfügt und versuche da unterzukommen, ggf. auch über ein kurzes Praktikum.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 
xxxbutschi
Local time: 12:34
English to German
TOPIC STARTER
Antwort 1 Dec 6, 2006

Vielen Dank für deine Antwort, Tuliparola.

Tuliparola wrote:
Das ist aber unerheblich. Im technischen Bereich wimmelt es von Quereinsteigern. Im rechtlichen Bereich hier bei Proz gibts vielleicht mehr mit Diplom, aber auch da ausgezeichnete Übersetzer (auch Anwälte) ohne.


Das hört sich ja schonmal gut an.


Nur:
kann die Englisch-Dozentin beurteilen, ob du gut übersetzen kannst?
Welche Maßstäbe legt sie an?
Ist sie selber wirklich eine nachweislich gute Übersetzerin?


Das kann ich nur schwer beurteilen. Ich aber weiß immerhin, dass sie mehr als nur einen Auftraggeber hat. Und sie unterrichtet Technisches Englisch, weiß ich natürlich nicht, ob sie das zu einer guten Übersetzerin macht.


Wichtig wäre auch noch zu wissen, in WELCHEN technischen Bereichen du gut bist und welche Textsorten du am liebsten/besten bearbeiten willst.


Als Informatiker liegt mir natürlich am ehesten etwas aus den Bereichen: Programmierung\Betriebssysteme\Datenbanken\Web-Programmierung aber auch Design. Kenne mich aber auch sehr gut aus mit der PC-Architektur\Robotik und Ähnlichem.
Interesse habe ich aber an so ziemlich allem (Recht lasse ich mal außen vor) und glaube auch über ein gutes Allgemeinwissen zu verfügen.


Vergessen zu fragen: Sprachrichtung wirklich Deutsch ->Englisch? Du bist englischer Muttersprachler?


Nein, sorry. Hab mich bei der Anmeldung nur verclickt.


Direct link Reply with quote
 
xxxbutschi
Local time: 12:34
English to German
TOPIC STARTER
Antwort 2 Dec 6, 2006

Vielen Dank für deine Antwort.

DSC wrote:

Hallo,

such Dir ein Übersetzungsbüro bei Dir in der Nähe, das in der Sprachrichtung en-de über genug Inhouse-Übersetzer verfügt und versuche da unterzukommen, ggf. auch über ein kurzes Praktikum.

Viele Grüße

Hans


Das Problem ist, dass ich in einer relativ kleinen Stadt lebe und ich hier nur ein Übersetzungsbüro kenne (muss mich da wohl nochmal umschaun). Versuche schon seit geraumer Zeit dort mal einen Termin für ein Gespräch zu bekommen, aber da hat man bisher leider keine Zeit für mich gehabt ("zu viel zu tun", was sich ja recht vielversprechend anhört).


Direct link Reply with quote
 

Siegfried Armbruster  Identity Verified
Germany
Local time: 12:34
Member (2004)
English to German
+ ...
Warum übersetzen? Dec 6, 2006

Warum willst du Übersetzen zum Geld verdienen. Wie sieht's denn in der Informatik aus. Wie gut bist du in C#, .Net, IL-Code-Programmierung. Wenn du in diesen genannten Bereichen gut bist, kontaktiere mich über mein Profil in Proz.

Da hätte ich vielleicht einen kontinuierlichen interessanten Job für dich.


Siegfried


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 12:34
German to English
+ ...
Hilfe für Quereinsteiger Dec 6, 2006

butschi wrote:

Kann ich mich als freiberuflicher Übersetzer ohne Diplom, aber mit stark-technischem Hintergrund, etablieren und zumindest so viel Geld verdienen um mein Studium zu finanzieren (wir reden hier von rund 600€ im Monat)?


Könnte eine angehende Diplomübersetzerin ohne EDV-Diplom aber mit stark sprachlichem Hintegrund sich nebenbei als Programmiererin etablieren, und so ihr Übersetzungsstudium finanzieren?

Und falls ja, wäre es empfehlenswert?

Rein rhetorische Frage.

Marc


Direct link Reply with quote
 
xxxbutschi
Local time: 12:34
English to German
TOPIC STARTER
Programmieren für Übersetzer Dec 6, 2006

MarcPrior wrote:
Könnte eine angehende Diplomübersetzerin ohne EDV-Diplom aber mit stark sprachlichem Hintegrund sich nebenbei als Programmiererin etablieren, und so ihr Übersetzungsstudium finanzieren?

Und falls ja, wäre es empfehlenswert?

Rein rhetorische Frage.

Marc


Das hängt wohl ganz von den Fähigkeiten der angehenden Diplomübersetzerin ab. Einen Markt für studentische Programmierer gibt es auf jeden Fall, zumindest an den Unis. Gerade das Programmieren kann man sich in großen Teilen selbstbeibringen.

Für mich steht die Frage ob das sinnvoll ist auch nicht im Fordergrund. Ich finde es sehr reizvoll mir erstens ein zweites Standbein aufzubauen und zweitens noch etwas anderes als nur Informatik zu machen. Zumal Informatik auf keinen Fall mit Programmieren gleichgesetzt werden kann.

Bei mir kommt jetzt noch hinzu, dass ich mögichst schnell eine Einnahmequelle brauche um mein weiteres Studium zu finanzieren. Und da möchte ich machen, was ich am besten kann und das ist eben Englisch.

Ich antworte auch gerne auf rhetorische Fragen


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 12:34
Member (2003)
Dutch to German
Agenturen mit deinen Schwerpunkten suchen Dec 7, 2006

Hi Butschi,

butschi wrote:
Als Informatiker liegt mir natürlich am ehesten etwas aus den Bereichen: Programmierung\Betriebssysteme\Datenbanken\Web-Programmierung aber auch Design. Kenne mich aber auch sehr gut aus mit der PC-Architektur\Robotik und Ähnlichem.

Dann lautet mein Rat dich an Agenturen zu wenden, die in diesen Bereichen arbeiten. Sehr praktisch hier bei Proz ist ja die Verknüpfung vieler relevanten Informationen, wenn man auf der Suche nach Kooperationspartnern ist. Directory > Outsourcer > keywords.
Ich gehe bei meiner Suche jedoch meist einen anderen Weg: 1. ich schaue erst ins BlueBoard, welche Agenturen von Kollegen ein positives Feedback bekommen habe
2. ich schaue mir die Kollegen an, eventuell kontaktiere ich sie auch, wenn eine Formulierung unklar ist
3. ich schaue auf die Webseite der Agentur unter freelancer Jobs u.ä. , ob sie Leute suchen und WIE man sich bewerben soll
4. Fachgebiete gründlich sondieren
5. sonstige relevante Themen, wie Qualitätssicherung
6. ich schicke eine Mail mit dem Vorschlag zur Kooperation
7. schildere meine Fachgebiete, die sich mit denen der Agentur decken,
8. WICHTIG! schreibe Ihnen, warum ich gerne mit ihnen zusammenarbeiten möchte, natürlich persönliche Anrede und keine Standardmail, ein paar Takte zur Qualitätssicherung
9. WICHTIG! schreibe Ihnen, welche Vorteile sie von einer Zusammenarbeit mit mir hätten
So, das erst einmal in groben Zügen eine mögliche Vorgehensweise bei der ersten Kontaktierung von interessanten Agenturen.
Viel Erfolg!
LG Steffi


[Edited at 2006-12-07 13:06]


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 12:34
English to German
+ ...
Motive für Zweitstudium? Dec 7, 2006

butschi wrote:

Hi.

Ich studiere Informatik an einer Technischen Universität und bemühe mich momentan darum mein weiteres Studium als Übersetzer Englisch -> Deutsch zu finanzieren.

>>> Richtig verstanden? Du studierst Informatik und willst noch ein Übersetzerstudium "dranhängen"? Was sind deine Beweggründe für das Zweitstudium? Die würde ich an deiner Stelle kritisch hinterfragen! Grundsätzlich ist es nach meiner Erfahrung so, dass zumindest finanziell gesehen Jobs in der Informatik (richtig, Programmierung ist nur eine Untermenge der Informatik!) viel lukrativer sind als Jobs in der Übersetzerbranche!

Meine Empfehlung: Das Informatik-Studium abschließen, auf ein Übersetzerstudium zugunsten von Praxiserfahrung verzichten! IT-Job suchen, bei dem du auch IT-Übersetzungen anfertigen kannst. Nach ein paar Jahren verfügst du über IT-Know-how und übersetzerische Fertigkeiten. Wenn du dann noch den Wunsch verspürst ausschließlich als IT-Übersetzer tätig zu sein, kannst du das Pferd wechseln. Dann kannst du z.B. als Freiberufler IT-Übersetzungen und Software-Lokalisierung anbieten.

Leider verfüge ich über kein Diplom im Übersetzungsbereich,

>>> Wenn du z.B. den von mir beschriebenen Weg gehst, ist ein Diplom keine zwingende Voraussetzung für Erfolg!

Kann ich mich als freiberuflicher Übersetzer ohne Diplom, aber mit stark-technischem Hintergrund, etablieren und zumindest so viel Geld verdienen um mein Studium zu finanzieren (wir reden hier von rund 600€ im Monat)?

>>> grundsätzlich ja, aber die Antwort gibt letzten Endes immer der Markt!

Aber wie gesagt: Ein Übersetzerstudium nach einem Informatik-Studium halte ich nicht für empfehlenswert, und nach meiner persönlichen Meinung wäre es die reinste Zeit- und Ressourcenverschwendung!

Ich kann mir natürlich vorstellen, dass da jetzt einige Diplomübersetzer nicht so begeistert von sind,

>>> Wieso? Ein Diplom allein (ich habe übrigens eins) macht noch keinen guten Übersetzer!

Apropos: Gute englische Sprachkenntnisse machen auch noch keinen guten Übersetzer.
Es gehört schon etwas mehr dazu: Ausgangs- und Zielsprache müssen sehr gut beherrscht werden. In mindestens einem Fachgebiet (vielleicht zwei) sollte fundiertes Fachwissen vorhanden sein (die IT ist komplex genug!). Liebe zum Detail, zur Perfektion, Qualitäts- und Kundenorientierung, aber auch unternehmerische Fähigkeiten runden das Bild ab. Und je mehr Erfahrung, desto besser.
Hinzu kommt, dass man sich damit abfinden muss, eine Sprache nie zu 100% beherrschen zu können. Darüber hinaus solltest du mit ständigem Wettbewerbs- und Termindruck umgehen können, generell fallenden Preisen (Stichwort "Globalisierung") und die Bereitschaft mitbringen, dich fortzubilden - lebenslang!!! Ok, Letzteres ist in der IT nicht anders.

Stell bei deinen Überlegungen auch eine Kosten-/Nutzenbetrachtung an! Das Übersetzerstudium würde dich mindestens 4 Jahre kosten. Welchen Vorteil würde es dir bringen? In dieser Zeit könntest du in einem IT-Job IT- UND Übersetzungserfahrung sammeln und richtig gutes Geld verdienen, wovon du als Übersetzer nur träumen kannst!

Ich persönlich bin den beschriebenen Weg gegangen, mit einem kleinen Unterschied: Ich habe Sprach- und Kulturwissenschaft studiert, eine IT-Ausbildung "drangehängt" und dann war ich über 15 Jahre lang als IT-Trainer und -Consultant tätig (Übersetzungen nebenbei). Heute bin ich freiberuflicher IT-Übersetzer und Lokalisierer mit über 15 Jahren IT-Hintergrund

Ich wünsche dir eine glückliche Entscheidung!
Aniello



Direct link Reply with quote
 
xxxbutschi
Local time: 12:34
English to German
TOPIC STARTER
Genaue Vorgehensweise und Zweitstudium Dec 7, 2006

Tuliparola wrote:

Dann lautet mein Rat dich an Agenturen zu wenden, die in diesen Bereichen arbeiten. Sehr praktisch hier bei Proz ist ja die Verknüpfung vieler relevanten Informationen, wenn man auf der Suche nach Kooperationspartnern ist. Directory > Outsourcer > keywords.
Ich gehe bei meiner Suche jedoch meist einen anderen Weg: 1. ich schaue erst ins BlueBoard, welche Agenturen von Kollegen ein positives Feedback bekommen habe
2. ich schaue mir die Kollegen an, eventuell kontaktiere ich sie auch, wenn eine Formulierung unklar ist
3. ich schaue auf die Webseite der Agentur unter freelancer Jobs u.ä. , ob sie Leute suchen und WIE man sich bewerben soll
4. Fachgebiete gründlich sondieren
5. sonstige relevante Themen, wie Qualitätssicherung
6. ich schicke eine Mail mit dem Vorschlag zur Kooperation
7. schildere meine Fachgebiete, die sich mit denen der Agentur decken,
8. WICHTIG! schreibe Ihnen, warum ich gerne mit ihnen zusammenarbeiten möchte, natürlich persönliche Anrede und keine Standardmail, ein paar Takte zur Qualitätssicherung
9. WICHTIG! schreibe Ihnen, welche Vorteile sie von einer Zusammenarbeit mit mir hätten
So, das erst einmal in groben Zügen eine mögliche Vorgehensweise bei der ersten Kontaktierung von interessanten Agenturen.
Viel Erfolg!
LG Steffi


Oh, vielen Dank. Das ist ja wirklich mal eine sehr gut beschriebene Vorgehensweise. Das werde ich auf jeden Fall so probieren.
Mich würde in diesem Zusammenhang noch interessieren in welchem Verhältnis man eigtentlich zu den Übersetzungsportalen steht. Schreibe ich als Freiberufler einfach meine Rechnung an das Portal nach einem Job oder werde ich einfach so bezahlt? Würde ich da nicht in eine Scheinselbstständigkeit geraten?

Aniello Scognamiglio wrote:
Richtig verstanden? Du studierst Informatik und willst noch ein Übersetzerstudium "dranhängen"? Was sind deine Beweggründe für das Zweitstudium? Die würde ich an deiner Stelle kritisch hinterfragen! Grundsätzlich ist es nach meiner Erfahrung so, dass zumindest finanziell gesehen Jobs in der Informatik (richtig, Programmierung ist nur eine Untermenge der Informatik!) viel lukrativer sind als Jobs in der Übersetzerbranche!


Da hast Du mich falsch verstanden. Ich plane kein Zweitstudium, sondern nur mein Informatik-Studium durch Übersetzungsarbeiten nebenher zu finanzieren. Tut mir leid, falls ich mich da missverständlich ausgedrückt haben sollte.
Trotzdem vielen Dank für deine Antwort.


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 12:34
English to German
+ ...
Klare Aussage! Dec 7, 2006

butschi wrote:

Hi.

Ich studiere Informatik an einer Technischen Universität und bemühe mich momentan darum mein weiteres Studium als Übersetzer Englisch -> Deutsch zu finanzieren.

>>> *****mein weiteres Studium*****

Wenn das nicht deutlich ist!
Meinen Roman hätte ich mir sparen können



Direct link Reply with quote
 
xxxbutschi
Local time: 12:34
English to German
TOPIC STARTER
Trotzdem danke Dec 7, 2006

Aniello Scognamiglio wrote:
Wenn das nicht deutlich ist!
Meinen Roman hätte ich mir sparen können


Och, ich fand deine Antwort trotzdem sehr informativ und es war auch sehr nett, dass du dir so viel Zeit genommen hast. Passiert jedem mal


Direct link Reply with quote
 
xxxbutschi
Local time: 12:34
English to German
TOPIC STARTER
Vielen Dank Dec 11, 2006

Vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben. Die Antworten waren wirklich sehr hilfreich und ich empfinde es auch nicht als selbstverständlich, dass einem so großzügig geholfen wird


Eine grundlegende Frage habe ich aber noch:

Sollte ich bei der Anmeldung im Finanzamt von der Kleinunternehmerregelung gebrauch machen oder nicht? Der Unterschied besteht doch lediglich darin, dass ich dann keine Umsatzsteuer ausweisen müsste und ich eine Einkommensgrenze von 17.500€ pro Jahre hätte. Da ich diese Einkommensgrenze sowieso nicht sprengen werde, sehe ich da eigtentlich kein Problem.
Oder bin ich aus irgendeinem Grund als Kleinunternehmer unattraktiver für potentielle Kunden?


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Hilfe für Quereinsteiger

Advanced search






SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »
LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search