Eigentor ? - Kann ich da noch was tun?
Thread poster: Sybille

Sybille  Identity Verified
Germany
Local time: 15:20
Member (2003)
English to German
+ ...
Mar 30, 2007

Hallo, liebe Kollegen

Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben. Ich habe von einem neuen Kunden ein 29-seitiges Fax bekommen, das 2-spaltig beschrieben ist (Englisch + Russisch). Der russ. Text war der Originaltext und die Zielsprache ist Deutsch. Leider gab es keine Datei dazu, um eine ungefähre Wortzählung und Berechnung vorzunehmen (normalerweise lasse ich den ZIELTEXT in Word auszählen und mein angegebener Preis basiert auch darauf.

Ich hatte in meinen archivierten Dateien schon mal einen ähnlich angeordneten Text (halbseitig beschrieben) und habe mal eine solche (halbe) Seite ausgezählt, kam dann für diesen neuen Kunden auf die Summe X.

Jetzt bin ich auf Seite 12 dieses halbseitig angeordneten Textes (von insgesamt 29 Seiten, halbseitig) mit der Übersetzung angelangt, habe spaßeshalber mal mit Word ausgezählt und festgestellt, dass ich grade (fast genau) auf der Summe X angekommen bin.

Das hieße also es verbleibt ungefähr noch anderthalb mal so viel zu übersetzen.
Ich habe mir also ein Eigentor geschossen.

Heute zum Freitag abend kann ich den Kunden auch nicht anrufen.

Kann es mir gelingen, dass ich, obwohl ich ein Fax (den Auftrag für die Übersetzung) bekommen habe, in dem die Summe X steht, doch die wirkliche Gesamtsumme (ca. 2,5 mal X) berechnen kann (natürlich wäre das goodwill des Kunden). Und wie bringe ich das dem Kunden am besten bei?

Habt Ihr Vorschläge/Ratschläge dazu? Ist es euch auch schon mal so gegangen?

Sybille


Direct link Reply with quote
 

Mohammed Abdelhady  Identity Verified
Local time: 15:20
German to Arabic
+ ...
anrufen oder mail schreiben Mar 30, 2007

Hallo Sybille,
ich meine, die Übersetzung mußt du so oder so fertig machen. Du kannst dem Kunden heute eine Mail schrieben oder auf Handy anrufen (wenn es geht) und ihm sagen, was Stand der Dinge ist. Es kann sein, dass er seinem Kunden schon einen Preis erwähnt hat und wenn er etwas Luft hat, sollte er dir entgegenkommen. Wenn nicht, dann war es wirklich ein Eigentor und daraus lernst du, bei solchen Sachen vielleicht den Zieltextt als Basis zu nehmen oder als Orientierungswert zu betrachten.

Viel Glück
Mohammed


Direct link Reply with quote
 

Marinus Vesseur  Identity Verified
Canada
Local time: 06:20
English to Dutch
+ ...
Agenturen sind keine Unmenschen Mar 30, 2007

Sie sollten es zumindest nicht sein.
Eine höchst ärgerliche Sache, wo du jetzt hineingeraten bist, aber auch nicht so ungewöhnlich. Ist mir auf jeden Fall auch schon mal passiert.
Kommunikation ist alles. Und ein bisschen Selbstvertrauen und Verhandlungsgeschick. Wenn du jetzt der Agentur offenbarst, dass du schon fast die Hälfte übersetzt hast, wird es um so leichter für ihn sein, zu schlussfolgern, dass du den Auftrag wahrscheinlich für die vereinbarte Summe fertigstellen wirst. Deute lieber an, dass du noch nicht sehr weit fortgeschritten bist und die Flinte ins Korn werfen könntest, wenn da keine Preisanpassung erfolgt.
Immerhin hätte die Agentur sich z.B. bei der Umwandlung der Datei mit OCR etwas mehr anstrengen können. Die 'Schuld' liegt somit nicht nur bei dir.
Das Entgegenkommen sollte schon von beiden Seiten erfolgen, mache dich nicht zu 'klein'.
Viel Erfolg!


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 15:20
Member (2007)
German to English
+ ...
Angebot Kostenschätzung Festpreis ? Mar 30, 2007

Hallo,

die Frage ist, wie Du den Preis angegeben hast, ob das nur eine Schützung war und überhaupt in welcher Form Du den Auftrag bestätigt hast.

Falls Du aber den Auftrag zum Festpreis akzeptierst hast, kannst Du zwar versuchen nachzuverhandeln, im Zweifelsfall heisst es aber Vertrag ist Vertrag. Dann solltest Du in den sauren Apfel beissen und ggf. Deine Angebotstexte entsprechend umgestalten, dass Dir das nicht wieder passiert.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 

Sybille  Identity Verified
Germany
Local time: 15:20
Member (2003)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Eigentor ? - Kann ich da noch was tun? Mar 30, 2007

Hallo, Marinus und Mohammed,

danke für eure Antworten.
Aber: Leider ist es so, das mein Kunde (mit dem ich den Auftrag vereinbart und ein Fax darüber habe) nicht eine Agentur ist, sondern ein Steuerbüro, welches wiederum im Namen seines
Mandanten mit mir zwecks Auftragsvergabe verhandelt hat (von diesem Mandanten hat das Finanzamt eine Übersetzung des Vertrages gefordert, um den es hier geht). Der Mandant wiederum ist schwer zu erreichen, da er in der Welt herumreist (eigentlich müßte man sich mit DEM in Verbindung setzen), ich kenne weder seinen Namen noch E-Mail-Adresse noch Telefonnummern.

Vermutlich haben sowohl das Steuerbüro und vielleicht auch nicht der Mandant jemals mit Übersetzungsaufträgen zu tun gehabt, können sich also wahrscheinlich nicht in meine Lage hinein versetzen.

Vom Steuerbüro habe ich nur die E-Mail, also komme ich erstmal telefonisch übers Wochenende auch nicht weiter, wenn nicht zufällig die E-Mails angeschaut werden.

Leider ist so die Lage und nicht anders. Bei einer Agentur hätte ich auch versucht, nachzuverhandeln und verstanden zu werden, aber so?!

Sybille


Direct link Reply with quote
 

Sybille  Identity Verified
Germany
Local time: 15:20
Member (2003)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Eigentor ? - Kann ich da noch was tun? Mar 30, 2007

an Hans:

Die Verhandlung über den Preis erfolgte (leider nur) mündlich,
(= großer Fehler von mir, werde ich nie wieder machen): Angabe meines Zeilenpreises für den Zieltext bzw. eine grobe Pauschaleinschätzung der Summe X - die sich jetzt als etwa zwei Fünftel der nun zu erwartenden Summe herausstellt.

Dann bekam ich eine Bestätigung, dass ich den Auftrag zu diesem Pauschalpreis X bekomme, von dem o.g. Steuerbüro - das in diesem Fall mein Kunde ist, der meine Arbeit dann bezahlen muss.

Sybille


[Edited at 2007-03-30 18:34]


Direct link Reply with quote
 

Endre Both  Identity Verified
Germany
Local time: 15:20
Member (2002)
English to German
Lernen... Mar 30, 2007

Sybille wrote:
Pauschalpreis


...ist das Stichwort. Wenn ich den Kunden behalten wollte, würde ich es nicht einmal erwägen, nachzuverhandeln. Falls Folgeaufträge ohnehin wenig wahrscheinlich sind, kann man einen Versuch machen, der durchaus (je nach Kunde) erfolgreich sein kann, jedoch in jedem Fall einen schalen Nachgeschmack hinterlässt. Der Kunde hat mit deiner Kalkulation nichts zu tun, und wenn einmal ein Festpreis vereinbart wurde (egal ob mündlich oder schriftlich), ist die Sache für ihn abgeschlossen.

Papiervorlagen sind gefährlich...

Mitfühlende Grüße
Endre


Direct link Reply with quote
 

Inga Jakobi  Identity Verified
Germany
Local time: 15:20
Member (2006)
Chinese to German
+ ...
Einen Versuch wäre es vielleicht wert Mar 30, 2007

Hallo Sybille,
vielleicht wäre es möglich, dass Du Deinem Kunden die Situation in Ruhe erklärst, auch, wie Du auf deine Schätzung gekommen bist, denn - wie Agenturen - sind sicher auch Steuerberater keine Unmenschen und Folgeaufträge sind wohl eh nicht soooo wahrscheinlich. Du könntest höflichst fragen, ob eine eventuelle Preisanpassung möglich wäre, und wenn der Kunde sich weigert, musst Du das wohl einfach hinnehmen. Ich übersetze aus dem Chinesischen, wo bei Hard Copies oder PDF's der wordcount auch extrem schwer zu schätzen ist. Ich habe gerade ein Angebot für einen solchen text abgegeben, an dem ich wohl festhalten muss, auch wenn sich die Übersetzung später als umfangreicher erweisen sollte, als angenommen. Aus solchen Situationen kann man dann nur lernen, dass man den Kunden entweder vorher darauf hinweist, dass es sich um eine grobe Schätzung handelt und man durch Zwischenstandberichte über den aktuellen Preis informiert, oder man zum Beispiel ab einer Abweichung von 5000+ Wörter oder 3000+ oder ähnlich nach oben oder unten eine Preisanpassung vereinbart. Das ist aber wohl nur möglich, wenn man nach Zielsprache abrechnet. Ansonsten bleibt einem wahrscheinlich nur, sich damit abzufinden.

Viele Erfolg auf jeden Fall,
Inga


Direct link Reply with quote
 

Nadiya Kyrylenko  Identity Verified
Germany
German to Ukrainian
+ ...
Bekannte Geschichte Apr 3, 2007

Glück ist, wenn sich da noch was machen lässt. Oft ist es aber nicht der Fall.

Sybille, da bleibt nur, mit dem Kunden reden und hoffen, dass er das versteht. Begründung: die Einschätzung erfolgte unter Zeitdruck. Das Dokument lag nicht in elektronischer Form vor. Ansonsten für eine halbe Seite ca. 20 Euro berechnen. Runter gehen kann man immer.

Das Problem hatte ich auch vor Weihnachten, aber mein Kunde hat nicht nachgegeben. So musste ich zum Witzpreis arbeiten und über mich selbst lachen.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Eigentor ? - Kann ich da noch was tun?

Advanced search






PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »
SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search