Mitgliedschaften: welche sind sinnvoll?
Thread poster: Elke Fehling

Elke Fehling  Identity Verified
Local time: 18:48
English to German
+ ...
Jan 7, 2003

Hallo,



nachdem ich jahrelang \"nebenher\" übersetzt habe, bin ich jetzt dabei, zur Vollzeitübersetzerin zu werden.



Deshalb meine Frage: Welchen Sinn machen Mitgliedschaften z.B. im Bund deutscher Übersetzer etc.?



Danke!



Elke


Direct link Reply with quote
 

Uwe Kirmse  Identity Verified
Local time: 18:48
Polish to German
+ ...
BDÜ Jan 7, 2003

Ich selbst bin in keinem Verband. Da ich keinen Abschluss als Dolmetscher habe, müsste ich beim BDÜ bitten, betteln, Referenzen und wohl auch Bürgen bringen, und das mag ich einfach nicht. (Ich habe mir auch meinen polnischen Hochschulabschluss als Ingenieur hier nicht anerkennen lassen, irgendwie geht das gegen meinen Stolz.) Da ich aber beeidigter Gerichtsdolmetscher bin, werde ich vom BDÜ auch zu Veranstaltungen eingeladen, die manchmal recht interessant sind. (Leider reicht die Zeit nicht für alles.) Gerade, wenn man neu als Freiberufler in Vollzeit einsteigt, gibt es sicher etliche Veranstaltungen, die da von Interesse sein könnten. Nicht zu vergessen ist auch der Werbeeffekt. Es sieht schon besser aus, wenn auf der Visitenkarte steht \"Mitglied im BDÜ\". Auch wenn der Kunde nicht weiß, was das ist, wird er das \"Ü\" sicher mit \"Übersetzen\" in Verbindung bringen, und die Mitgliedschaft in Berufsverbänden gilt in Deutschland doch als eine Art Qualitätssiegel. In einem Beruf, der als Bezeichnung nicht geschützt ist und wo sich jeder Dolmetscher oder Übersetzer nennen kann, so wie ich auch, ist das sicher von Vorteil. Es gibt wohl auch für Mitglieder einige Publikationen günstiger zu kaufen, und wenn man sich aktiv am Verbandsleben beteiligt, können die Kontakte zu Kollegen bestimmt auch nicht schaden. Nun muss natürlich jeder für sich selbst abwägen, ob diese Vorteile den Beitrag wert sind oder nicht. So viel als Beitrag von einem Nichtmitglied Und viel Erfolg im neuen Hauptberuf!

Direct link Reply with quote
 
xxxBBaur
United States
Local time: 12:48
English to German
+ ...
ATA Jan 7, 2003

Hallo Elke,



Ich bin seit ca. 1 Jahr Mitglied bei ATA (American Translators Association) und habe nur dadurch, dass ich in deren Online-Verzeichnis aufgelistet bin, mehrere Aufträge erhalten. Der Mitgliedsbeitrag beträgt US $120 jährlich und hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt.



Viele Grüße

Birgit


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 18:48
English to German
+ ...
BDÜ...??? Jan 8, 2003

Hallöchen,

ich bin seit einigen Jahren BDÜ-Mitglied. Wenn ich mir allerdings ansehe, wie viel Energie einige Verbandsfunktionäre auf die interne Politik verwenden und mir mal überlege, was mir die Mitgliedschaft gebracht hat (wenn ich ehrlich bin: nix...), bin ich wahrscheinlich nicht mehr lange dabei...


Direct link Reply with quote
 
Wolfgang Tiefert
Local time: 18:48
English to German
BDÜ Jan 8, 2003

Ich kann mich Ralf da nur anschließen. Ausser einer \"gewissen\" Werbewirkung durch die Nutzung des Kürzels BDÜ hat mir die Mitgliedschaft bis dato nichts gebracht. Im Gegenteil, ich habe mich des öfteren über die Schwerfälligkeit und den Bürokratismus dieser Organisation ärgern müssen.
[addsig]


Direct link Reply with quote
 
xxxMarc P  Identity Verified
Local time: 18:48
German to English
+ ...
Mitgliedschaft Jan 8, 2003

Ob Mitgliedschaften gut sind und falls ja, welche, hängt bestimmt davon ab, was Du davon

erwartest.



Weit verbreitet ist die Meinung, eine Mitgliedschaft - etwa im BDÜ - dient in erster Linie als Werbemittel. Es gibt aber auch viele andere Gründe. Der Austausch mit Kollegen und Kolleginnen, Möglichkeiten zur Weiterbildung, Fachzeitschriften, die Vertretung des Berufsstandes in der

Öffentlichkeit (von der der Einzelne nicht unbedingt selbst profitiert), usw.



Vieles läßt sich heutzutage auch ohne Mitgliedschaft übers Internet machen. Die Teilnahme an Foren wie hier bei ProZ ist auch mit einer Mitgliedschaft vergleichbar. Natürlich ist es auch ungeregelt, zumindest was den Zugang betrifft. Ob das ein Vorteil oder ein Nachteil ist, darüber kann man streiten. Mein Kontakt zu Kollegen ist auch viel stärker über Foren wie ProZ und Flefo

als über meine Mitgliedschaft im IoL und wahrscheinlich auch im ITI. (Letzteres hat allerdings auch gute Internet-Foren.)



Was mich immer bei den deutschen Kollegen in Deutschland wundert: man konzentriert sich auf den deutschen Markt. Logischerweise ist aber der ausländischer Markt für Übersetzungen ins Deutsche viel attraktiver. Dort bedeutet aber das Kürzel BDÜ gar nichts! Gerade für diese Kollegen ist also eine Mitgliedschaft im ITI oder in der ATA werbewirksam - wobei ich der Meinung bin,

dass sollte nicht der einzige Grund sein für einen Beitritt.



Marc


Direct link Reply with quote
 

Uwe Kirmse  Identity Verified
Local time: 18:48
Polish to German
+ ...
BDÜ Jan 8, 2003

Quote:
On 2003-01-08 08:45, Tiefert wrote:

Ich kann mich Ralf da nur anschließen. Ausser einer \"gewissen\" Werbewirkung durch die Nutzung des Kürzels BDÜ hat mir die Mitgliedschaft bis dato nichts gebracht. Im Gegenteil, ich habe mich des öfteren über die Schwerfälligkeit und den Bürokratismus dieser Organisation ärgern müssen.




Na ja, da kann ich mich wohl freuen, dass ich mich da nicht reingedrängelt habe. Allerdings die paar Veranstaltungen, bei denen ich war, waren doch recht interessant bzw. nett, je nachdem. Aber dazu musste ich ja auch nicht Mitglied sein.


Direct link Reply with quote
 

Daniela Schlöder  Identity Verified
Germany
Local time: 18:48
English to German
BDÜ Jan 8, 2003

Auch ich kann mich Ralf da nur anschließen. Bei einer Beschwerde per E-mail wurde der Vorstand des BDÜ in seiner Antwort dermaßen beleidigend, dass ich mich frage, warum ich eigentlich noch Mitglied bin. Die Weiterbildungsseminare kann man an einer Hand abzählen und Adressänderungen dauern bin zu einem halben Jahr. Von der miesen Gestaltung der Website ganz zu schweigen. Kann ich nicht empfehlen.

Direct link Reply with quote
 

Dorothee Racette  Identity Verified
United States
Local time: 12:48
German to English
+ ...
Zwei Funktionen Jan 8, 2003

Ich meine, es gibt eigentlich zwei Aspekte zu dieser Frage. Zum einen kann die Mitgliedschaft in einem Berufsverband wie BDÜ oder ATA eine Aussage zu deiner beruflichen Stellung sein, was auch hier mit der \"Werbewirkung\" angesprochen wurde. Zum anderen brauchst du aber auch persönliche Kontakte mit anderen Kollegen, Veranstaltungen, eventuell Fachzeitschriften usw. für deine Arbeit, gerade wenn du alleine zu Hause arbeitest. Dafür sind große Bundesverbände vielleicht weniger geeignet. Einige der BDÜ- Landesverbände in Deutschland sind recht aktiv, es kommt darauf an, wo du wohnst. Hier in den USA unterhält ATA einzelne \"Chapters,\" um den Mitgliedern die Möglichkeit eines persönlichen Austauschs zu bieten. Deine Frage nach dem, was für dich \"sinnvoll\" ist, müsste daher vielleicht noch etwas weiter definiert werden.



Viele Grüße



Dorothee



Direct link Reply with quote
 

Alison Schwitzgebel
France
Local time: 18:48
Member (2002)
German to English
+ ...
BDÜ - Was ich schätze, und was ich nicht mag Jan 8, 2003

Warum bin ich BDÜ-Mitglied?



1. Ein erfahrener Übersetzer erzählte mir, daß ein \"BDÜ\" hinterm Namen bei Kunden gut ankommt - wirkt eben \"seriös\".



2. Die Veranstaltungen sind (z.T.) interessant, die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Kollegen schätze ich sehr, und ich bin noch nie von einer BDÜ Veranstaltung weggekommen ohne etwas gelernt zu haben. Allerdings bin ich bei den Veranstaltungen die ich besuche sehr wählerisch



3. Networking, networking, networking. Kollegen kennenlernen, die in andere Sprachen übersetzen die man bei einer Anfrage weiterempfehlen kann, Kollegen mit anderen Spezialbereichen, die ich in einem Terminologie-Notfall fragen kann, Kollegen, die mir in Kapazitätsengpässen helfen können. Und natürlich auch die Kehrseite - Kollegen die mir Arbeit zuschieben können



Was mag ich nicht am BDÜ?

1. Die Politik, die sich dort manchmal (auf Vorstandsebene und auf anderen Ebenen) abspielt.



2. Es könnte mehr Veranstaltungen geben, und einige Veranstaltungen die es gibt, wirken etwas \"veraltet\"



Verglichen mit anderen Übersetzerverbände (in Deutschland und anderswo) wirkt die BDÜ manchmal schon sehr altmodisch und auch sehr \"Deutsch\". Allerdings möchte ich auf meiner Mitgliedschaft nicht verzichten.



Meine 2 Euro-cent



Alison



Direct link Reply with quote
 

Herbert Fipke  Identity Verified
Germany
Local time: 18:48
English to German
+ ...
BDÜ-Mitglied war ich mal.... Jan 9, 2003

Hi Leute,

Da muss ich doch jetzt auch noch meinen Senf dazu geben.

Nach Abschluß meines Studiums 1988 bin ich frohen Mutes sofort dem BDÜ beigetreten, weil dort das zu finden hoffte, was es eigentlich nur hier bei ProZ gibt:

- Austausch mit Kollegen,

- die (zwanglosen) Treffen bei den PowWows,

- Soforthilfe bei fachlichen Problemen, und

- die jederzeitige Ansprechbarkeit von nahezu jedem Fachkollegen.



Letzteres ist vielleicht etwas unfair, da 1988 noch niemend über Internet gesprochen hat und eine sofortige Verfügbarkeit gar nicht möglich war.



Trotzdem:

Nach mehreren Jahren Mitgliedschaft und Besuch aller wesentlichen Veranstaltungen meiner Regionalsektion (meist in Düsseldorf, weil die Vorsitzende von dort kam), kann ich nur sagen:



Vielen Dank!

Nach meiner Erfahrung taugt der BDÜ nur was, wenn man als Angestellter oder verbeamteter Übersetzer bei deutschen oder europäischen Behörden arbeitet.



Der Verband wurde damals beherrscht von \"ostelbischen Junkertussis und -bübchen\", die keinen Hehl daraus gemacht haben, dass eigentlich ein \"von\" im Namen unabdingbare Aufnahmeklausel sein sollte.



Und die Tätigkeit des Übersetzens sollte vornehmlich gelangweilten Diplomatengattinnen vorbehalten sein, die ja durch ihre langjährigen Aufenthalte in fremden Ländern die dicke Lebenserfahrung sammeln konnten. Wie das als Diplomat gehen soll, wenn man nur mit Behörden und Stehparties beschäftigt ist, entzieht sich allerdings meiner Vorstellungskraft.



Beamte sind für mich eigentlich eher weniger geeignet, uns um die tägliche Existenz kämpfenden Freiberufler irgendetwas \"über das Leben\" beizubringen.



Ich kann jedenfalls gut auf den BDÜ verzichten.

Gruss

Herbert


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Mitgliedschaften: welche sind sinnvoll?

Advanced search






WordFinder
The words you want Anywhere, Anytime

WordFinder is the market's fastest and easiest way of finding the right word, term, translation or synonym in one or more dictionaries. In our assortment you can choose among more than 120 dictionaries in 15 languages from leading publishers.

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search