Pages in topic:   [1 2 3] >
Unangebrachte Rückantworten...
Thread poster: Manuela Junghans

Manuela Junghans  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 01:52
Member (2004)
English to German
+ ...
Aug 21, 2007

Folgende Rückantwort habe ich heute von einer Agentur bekommen, der ich gestern frecherweise ein Anschreiben gesendet hatte. Meine Qualifikation entsprach leider nicht deren Vorstellungen und deshalb erhielt ich folgende Antwort, über die ich mich, gelinde gesagt, ziemlich geärgert habe. Ich weiß, dass solche e-mails es eigentlich nicht wert sind, sich überhaupt Gedanken darüber zu machen, aber dieses äußerst gelungene Schreiben wollte ich der proz.com Gemeinschaft dann doch nicht vorenthalten und ganz nebenbei mal nach eurer Meinung dazu fragen? Abgesehen von der netten Anrede!!! fand ich auch das Format, ohne "Punkt und Komma" sozusagen und ohne Absatz recht professionell...Es ist ja nicht so, dass ich meinen Namen nicht angegeben hätte. Ich hatte kein anonymes Schreiben verfasst.

Lieber Herr, Liebe Dame,
leider wird es nichts mit einer Kooperation, da wir nun einmal nach promovierten Geisteswissenschaftlern suchten. Sonst würden wir einfach nicht unserem Slogan "Von Wissenschaftlern für Wissenschaftler" gerecht werden.
Leider.
Viel Glück anderswo,

PS: An die Moderatoren - falls ich das falsche Forum gewählt habe, bitte seid so nett und verschiebt es in das richtige. Danke.


Direct link Reply with quote
 

Yolanda Broad  Identity Verified
United States
Local time: 20:52
Member (2000)
French to English
+ ...

MODERATOR
Moving topic to German forum Aug 22, 2007

Moving topic to German forum...

Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 17:52
English to German
+ ...
Liebe Zeit. Aug 22, 2007

Ich würde ein kurzes Dankschreiben zurückschicken.

"Vielen herzlichen Dank für die Kurzbeschreibung Ihres Unternehmensprofils und den Hinweis, dass Ihr Spektrum angewandte Sprachwissenschaften, insbesondere Kommunikationswissenschaft, Hermeneutik und Kognitionspsychologie leider nicht berücksichtigt. Bedauerlicherweise kann ich Ihnen aus diesen Gründen nicht zur Verfügung stehen.

Mit freundlichem Gruß, ..."


Direct link Reply with quote
 

Siegfried Armbruster  Identity Verified
Germany
Local time: 02:52
Member (2004)
English to German
+ ...
Worüber regst du dich auf? Aug 22, 2007

Bewerber sollte:

- einen PhD in einer Geisteswissenschaft besitzen,
- wissenschaftliche Publikationen vorweisen können,

Soweit ich deinem Profil entnehmen kann, kannst du beide Vorgaben nicht erfüllen. Dafür finde ich es recht nett, dass man dir überhaupt eine Antwort geschickt hat.

Dein Verhalten ist für mich vergleichbr, wie wenn ein Bewerber nicht akzeptiert, dass man einen Muttersprachler sucht.

Ich finde deine Bewerbung auf einen Job dessen Anforderungen du nicht erfüllen kannst vollkommen unangebracht.

Siegfried


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 17:52
English to German
+ ...
Ging das aus der Offerte hervor? Aug 22, 2007

Siegfried Armbruster wrote:

Bewerber sollte:

- einen PhD in einer Geisteswissenschaft besitzen,
- wissenschaftliche Publikationen vorweisen können,


Direct link Reply with quote
 
Jalapeno
Local time: 02:52
English to German
... Aug 22, 2007

Nicole Schnell wrote:

Ging das aus der Offerte hervor?



Wenn es sich tatsächlich um den von Siegfried zitierten Job handelt, dann ja.

@Moderatoren: Sorry für das Missachten der Forenregeln.


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 17:52
English to German
+ ...
Ah, okay. Wusste ich nicht. Danke! Aug 22, 2007

Der Ton ist trotzdem nicht sehr schön.

Viele Grüße,

Nicole


Direct link Reply with quote
 

Capesha  Identity Verified
Local time: 02:52
Member (2006)
English to German
+ ...
Das ist doch Morgen bereits vergessen... Aug 22, 2007

Manuela, wenn der Job wirklich so ausgeschrieben war, dass nur Wissenschaftler erwünscht sind, dann war es Zeitverschwendung, sich zu bewerben.

Ansonsten: offensichtlich beherrscht nicht jeder den gekonnten Umgang mit netten Worten.
Ich habe mich neulich hier auf eine Anfrage hin beworben und bekam einen Fragebogen zurück (bzg. Ausbildung etc.)

Wenig später erhielt ich eine Absage: die Agentur wollte nur Übersetzer mit Universitätsabschluss. Dafür wollten sie dann auch 0,03 USD pro Wort zahlen. Prost!


Direct link Reply with quote
 
bambam
Local time: 02:52
English to German
+ ...
Antwortschreiben Aug 22, 2007

1.
Also, die Qualifikationsanforderungen gingen nicht explizit aus der Ausschreibung hervor.
Der Autor war offensichtlich nicht in der Lage, seine Auflistung sauber zu formulieren, so daß der Terminus "der Applikant sollte" (nicht "muß"!) vor der Aufzählung zu stehen hat.
Andernfalls wäre der Stil mangelhaft.

Demnach sind die geforderten Merkmale nicht obligat sondern optional.

Der Verfasser der Ausschreibung fordert "neurotisch gewissenhaftes Arbeiten", er sollte also in der Lage sein, sein Anforderungsprofil klar und eindeutig zu formulieren.
Mir aber sind Personen suspekt, die Anforderungen an Dritte stellen, die sie selbst nicht erfüllen können (Mindestens einer der Mitarbeiter der Firma hat auch den Titel wohl nicht, wie erfüllt dieser dann die Anforderungen?).


2.
Einen deutschen Muttersprachler mit PhD? Die sollten (noch) sehr, sehr selten sein. Soweit ich weiß, haben die meisten promoviert und somit einen "Dr.".

3.
Ich will hohen sprachlichen Standard, aber andererseits einen Kleinunternehmer (Anfänger?), der nicht mehrwertsteuerpflichtig ist?

3.
90 % meines Studienganges haben die zwei Buchstaben, aber ihre wissenschaftlichen Ergebnisse auch ansprechend formulieren können höchstens 10 %. Die sprachliche Qualität einer Übersetzung hängt mE nicht von einem Titel ab. Ich gebe aber auch zu, nicht zu den Geisteswissenschaftlern zu gehören.

4.
Das Anschreiben / die Antwort ist eine Frechheit. Selbst wenn ein Bewerber die Voraussetzungen nicht erfüllt, hat die Ausdrucksweise in der Absage korrekt zu sein, wenn auch eine individuelle Begründung nicht erforderlich ist. Dieses ist vorliegend sicherlich nicht der Fall.

Andererseits, wenn das der Normalton der "freundlichen Übersetzerfirma" mit einem "in jeder Hinsicht einen hohen sprachlichen Standard " ist, möchte ich die unfreundlichen Ergüsse nicht lesen müssen.


[Bearbeitet am 2007-08-22 11:43]


Direct link Reply with quote
 

Claudia Krysztofiak  Identity Verified
Germany
Local time: 02:52
English to German
+ ...
Wahrscheinlich nur salopp und nicht mal bös gemeint ... Aug 22, 2007

Manuela Junghans wrote:

Lieber Herr, Liebe Dame,
leider wird es nichts mit einer Kooperation, da wir nun einmal nach promovierten Geisteswissenschaftlern suchten. Sonst würden wir einfach nicht unserem Slogan "Von Wissenschaftlern für Wissenschaftler" gerecht werden.
Leider.
Viel Glück anderswo,



Das hört sich für mich nach einem Schreiben an, das einfach mal anders sein sollte, nicht so formell sondern eher etwas salopp. Und es ist wohl ein Massenschreiben von der Stange für unerwünscht zugesandte Anfragen.
Es ist eine Absage und somit hat man die Neigung es sowieso durch die dunkle Brille zu lesen und Sarkasmus hinter jedem zweiten Wort zu vermuten. Aber für mich klingt es wirklich eher wie: Tschuldigung, aber wir nehmen wirklich nur promovierte Geisteswissenschaftler, geht also leider nicht.

Gerade für Absagen sind meines Erachtens formelle Schreiben ein Schutz für beide Seiten, da man dort am wenigsten missverstehen und hineinlesen kann.

Nimm's nicht persönlich, tritt es in die Tonne und mach woanders weiter. Es lohnt sich nicht, wegen solcher Ungeschicklichkeiten in den Tisch zu beißen - dazu sind Zahnärzte heute viel zu teuer (und Büromöbel auch)!


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 02:52
Member (2003)
Dutch to German
Salopp-schnippischer Ton unprofessionell Aug 22, 2007

Wenn ein Büro so genervt ist über eine Bewerberin, die ihm nichts nützt, sollte es korrekt oder gar nicht antworten.

Bambam (kommst du aus Bamberg?): dein lesenswerter Beitrag mit dem Hintergrundwissen und Profilanalyse verdeutlicht wie unprofessionell sich das Büro verhält.

Konstruktive Grüße
Steffi


[Edited at 2007-08-22 07:52]


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 17:52
English to German
+ ...
Es kann trotzdem etwas kränken. Aug 22, 2007

Ich weiß nicht, ob das eine Berufskrankheit unter Wissenschafftlern ist.

Vor einiger Zeit hatte ich den Lebenslauf eines Wissenschaftlers zu editieren, das Teil war so unverständlich und unentzifferbar, dass ich meinen Kunden anrufen musste um mitzuteilen, dass das Dings völlig neu geschrieben muss, um nicht ungewollte Heiterkeit hervorzurufen.

Es stellte sich heraus, dass der Wissenschaftler der Überzeugung war, dass Übersetzer wissenschaftliche Begriffe und Zusammenhänge nicht verstehen können und sich deshalb mit Wörterbuch und rudimentären Sprachkenntnissen selbst an die Arbeit gemacht hat.

Tja, Jungs. Das geht so nicht.

Zu dumm, dass Übersetzer wohl ihre Sprachkenntnisse im Ghetto auf der Straße gesammelt und nie eine Universität von innen gesehen haben.

Auch die dämlichste Ignoranz sollte kein Unternehmen daran hindern, zumindest einen simplen, formellen Brief zu schicken, der nicht offensichtlich und absichtlich unter die Gürtellinie geht.


Direct link Reply with quote
 

SpeakingWorld
United Kingdom
Local time: 01:52
English to German
unglaublich Aug 22, 2007

ICH hätte mich über ein solches Schreiben ebenfalls massiv geärgert.
Selbst wenn ich mich auf eine Stelle bewerbe, deren Anforderungen ich nicht 100%ig entspreche... Versuch ist nicht strafbar.

Es zeugt meines Erachtens nicht von einer guten Kinderschule, eine solche Ablehnung zu schicken. Darüber hinaus finde ich es im höchsten Grade unprofessionell!

Buch es unter Erfahrung und halt einfach mal den alten Spruch im Hinterkopf "man trifft sich immer zweimal im Leben".
Stell dir doch nur mal vor, in einem halben Jahr oder so, dass dieser Saftladen mit einem Auftrag an dich herantritt. Das muss doch runtergehen wie Öl, ihnen eine Absage zu schicken.

Herzliche Grüße

Sabine


Direct link Reply with quote
 

Manuela Junghans  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 01:52
Member (2004)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke Aug 22, 2007

Vielen Dank für all euren Input.

Nur um es kurz noch mal klarzustellen. Ich hab mich nicht über die Absage als solche geärgert. Das ist mir absolut egal. Mit solch einem Kunden würde ich sowieso nicht zusammenarbeiten wollen. Geärgert hab ich mich nur über die Art und Weise. Lieber Herr, Liebe Dame - das würde ich nicht mal jemanden zumuten, dessen Namen ich nicht kenne, geschweige denn jemandem, der mir seine gesamten Kontaktdaten zugesandt hat. Wenn jemand nicht in der Lage ist anständig abzusagen, dann sollte er/sie, wie jemand bereits erwähnt hat, lieber erst gar keinen Versuch starten.

Naja, ich hoffe sie haben einen promovierten Geisteswissenschaftler gefunden, der den Anforderungen an die Unverständlichkeit solch wissenschaftlicher Abhandlungen gerecht wird

Bambam, das ist eine interessante Beobachtung. Dass einer der Mitarbeiter offensichtlich die eigenen Anforderungen nicht erfüllt, war mir bisher noch gar nicht aufgefallen...

[Edited at 2007-08-22 09:54]


Direct link Reply with quote
 

Thomas Pfann  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 01:52
Member (2006)
English to German
+ ...
Allzu salopp geht oft nach hinten los Aug 22, 2007

Claudia Krysztofiak wrote:

Wahrscheinlich nur salopp und nicht mal bös gemeint ...

r mich klingt es wirklich eher wie: Tschuldigung, aber wir nehmen wirklich nur promovierte Geisteswissenschaftler, geht also leider nicht.
[/quote]

Absolut! Das ist eben oft das Problem mit allzu saloppen Formulierungen in E-Mails (oder auch Internetforen), wenn man den Adressaten nicht kennt - es wird oft viel hineininterpretiert und möglicherweise falsch ausgelegt.

Wer weiß, vielleicht hat der Absender ja diese Formulierung gerade deshalb gewählt, weil er oder sie dachte, so klingt es persönlicher und weniger arrogant als eine formelle Standardabsage? Wenn das so sein sollte, hat es zwar leider nicht geklappt, aber bös gemeint war es doch bestimmt nicht.

Also, nicht länger drüber ärgern.


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2 3] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Unangebrachte Rückantworten...

Advanced search






TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »
SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search