International Translation Day 2017

Join ProZ.com/TV for a FREE event on September 26-27th celebrating International Translation Day! 50+ hours of content, Chat, Live Q&A & more. Join 1,000's of linguists from around the globe as ProZ.com/TV celebrates International Translation Day.

Click for Full Participation

Pages in topic:   [1 2] >
Für wen lohnt sich die Proz-Konferenz in Dortmund?
Thread poster: Stephanie Wloch

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
Member (2003)
Dutch to German
Nov 2, 2007

Hallo Leute,
vom 30.11.-3.12. findet ja die regionale Proz-Konferenz statt. Bisher sind es nur 46 Teilnehmer. Es gibt zwar spezielle Unterforen dazu: http://www.proz.com/forum/290
Aber ich möchte hier gerne wissen, ob einige von Euch kommen wollten und warum dann doch nichts daraus wird. Das Programm steht hier: http://www.proz.com/conference/13?page=schedule

Ich hatte mich schon vor längerer Zeit angemeldet und auch ein Hotel (für 3 Nächte) gebucht, aber momentan bin ich etwas unschlüssig, ob sich die Konferenz mit dem jetzigen Programm für mich lohnt. Überblick aus meiner Sicht:
Freitag, 30.11.: SDL Trados Schulung (1 Teilnehmer), Wordfast für Anfänger 2 Teilnehmer. An Wordfast für Fortgeschrittene hätte ich teilgenommen. Abendessen: alte Bekannte treffen, neue Leute kennen lernen.
Samstag die Eröffnungsrede von Referatsleiter, Europäische Kommission, verfolge ich aus Interesse, hat nicht direkt etwas mit meinem Arbeitsfeld zu tun. Danach wollte ich am Risikomanagement teilnehmen, was ich jedoch schon von der Berlin-Konferenz kenne. Die anderen Sessions haben nur sehr wenig Teilnehmer. Nach dem Mittagessen ist das einzig annähernd Interessante für mich wieder über die EU. Danach im Steuerrecht gibt es immerhin 15 Teilnehmer, ist aber für mich (Sitz in NL) uninteressant. Danach nur noch eine Star Transit-Session mit 1 Teilnehmer.
Sonntagmorgen dann endlich etwas für die Praxis, was ich noch nicht kenne: Software Tools for post- translation. Dann Podiumsdiskussion und danach Setting up in business as a freelance translator. Am Tag zuvor jedoch auch schon Existenzgründung. Nach dem Mittagessen PDF2Word, OCR, Bearbeitung PDF, Formatierung in Word.
Was mir fehlt, bzw. was ich erwartet hatte:
- Fachgebiete beleuchten, bis jetzt nur Finanzen. Recht oder Technik wäre aber noch angesagt. Auch unbekanntere Bereiche, wie DVD-Untertitelung, Game localisation (wie in Berlin) würden das Programm aufpeppen.
- Marketing, wie Preisverhandlung, Umgang mit Kunden
- Übersetzungstechniken, Hilfsmittel wie Suchmaschinen,
- Qualitätssicherung oder neue deutsche Rechtschreibung
Fazit: Nur zwei Workshops sind wirklich relevant für meinen Berufsalltag und neu für mich. Ich würde mich gerne auch von anderen Fachgebieten inspirieren lassen, doch dafür ist die Auswahl zu klein. Zudem stehen für mein Gefühl CAT-Tools zu sehr im Vordergrund.
Wie seht ihr das?
Interessant auch der Vergleich zur Konferenz in Berlin http://www.proz.com/conference/6?page=schedule

Bewölkte Grüße
Steffi


Direct link Reply with quote
 

Herbert Fipke  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
English to German
+ ...
Eher nicht Nov 2, 2007

Hi Steffi!
Ich sehe das ähnlich wie du. Da ich weder mit Trados noch im Bereich Finanzen arbeite und für meine Steuerprobleme einen Steuerberater reich mache, sehe ich für mich auch keinen Sinn darin.

Mich hätten auch eher Seminare wie Wordfast für Fortgeschrittene interessiert (besonders eine Antwort auf die häufige Wordfast-Meldung: This filecontains bookmarks. If you know what this means, click Yes").

Last not least habe ich schon Karten für zwei Rockkonzerte (am Freitag und am Sonntag)...

Gruß
Herbert


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
Member (2003)
Dutch to German
TOPIC STARTER
Danke fürs schnelle Feedback Nov 2, 2007

Hi Herbert,
deine Worte tun mir jetzt aber gut. Stehe ich also doch nicht alleine auf weiter Flur und bin doch nicht zu anspruchsvoll.
Herbert Fipke wrote:
Last not least habe ich schon Karten für zwei Rockkonzerte (am Freitag und am Sonntag)...
Gute Alternative. Fällt dann unter Stressbewältigung und Einarbeitung in neue Fachgebiete. Dann lass es mal anständig krachen dort!


Direct link Reply with quote
 

Emmanuelle Riffault  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
Member (2004)
German to French
+ ...
"Für Fortgeschrittene" fehlt Nov 2, 2007

Hallo ihr 2,
wie euch fehlen mir Themen für Fortgeschrittene, ob bei CAT-Tools oder Steuern. Ich war aus diesem Grund von der Budapest-Konferenz ziemlich enttäuscht. Technische Themen würden mir auf jeden Fall viel mehr ansprechen.

Am 1. habe ich außerdem Geburtstag und meine Familie aus Frankreich eingeladen. Passt also nicht so gut

Emmanuelle


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
English to German
+ ...
Fragezeichen Nov 2, 2007

Hallo, liebe Sprachfreunde

Gegenfrage: Woher wollt ihr wissen, ob sich die Veranstaltung lohnt? Wie definiert und messt ihr "lohnen"?
Meines Erachtens lässt sich das erst hinterher sagen!
Was mich wundert: Die magere Resonanz (positiv/negativ) auf deine Frage!

Gruß, Aniello (der noch nicht weiß, ob er teilnehmen wird)


Direct link Reply with quote
 

cdh  Identity Verified
Local time: 15:55
German to French
+ ...
Bin auch vom Programm enttäuscht... Nov 2, 2007

Hallo !

Das Programm interessiert mich auch nicht besonders, wie den anderen Kollegen fehlen mir Themen für Fortgeschrittene, das was mich interessiert hätte muss extra bezahlt werden.
Ausserdem ist für mich Dortmund nicht um die Ecke und diese Stadt reizt mich nicht besonders (es waren ursprünglich München oder Köln glaube ich angekündigt, Hamburg, Berlin, Kiel wären auch weit weg, aber zumindest interessant).
Aus diesen vielen Gründen habe ich beschlossen nicht teilzunehmen.

Gruss aus Bayern
Céline


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
Member (2003)
Dutch to German
TOPIC STARTER
Lohnt sich der Aufwand Nov 2, 2007

Aniello Scognamiglio wrote:
Hallo, liebe Sprachfreunde
Gegenfrage: Woher wollt ihr wissen, ob sich die Veranstaltung lohnt? Wie definiert und messt ihr "lohnen"?
Meines Erachtens lässt sich das erst hinterher sagen!

Hallo, lieber Sportsfreund,
magere Resonanz hier? Du bist dabei das zu ändern. Danke.
Das jetzige Programm bietet mir noch nicht so viel, aber mein Aufwand ist relativ groß und wie für Celine auch ist Dortmund für mich nicht unbedingt eine reizvolle Stadt.
Ich vergleiche mit dem Programm der regionalen Konferenz in Berlin, das mich schon im Vorfeld überzeugte. Vor Ort war es dann sogar noch besser als auf dem Bildschirm! Warum? Es war meiner Ansicht nach abwechslungsreicher und sehr praxisbezogen.
Je mehr Meinungen hier, umso besser!


Direct link Reply with quote
 

Nicole Maina  Identity Verified
Italy
Local time: 15:55
Member (2005)
German to Italian
+ ...
keine (für mich) interessanten seminare Nov 2, 2007

hallo tuliparola,

nach der wirklich schönen erfahrung in budapest hatte ich mir vorgenommen, ganz bestimmt in deutschland dabei zu sein. danach habe ich immer darauf gewartet, dass das programm weiter ausgebaut wird... und letztendlich bin auch ich zu dem schluss gekommen, dass für mich konkret nichts interessantes dabei ist.

trados für fortgeschrittene hatte ich schon in budapest, wenn es noch einen level darüber gäbe, oder irgendwie vertiefungen von einigen themen, dann würde allein das schon fast die reise nach dortmund rechtfertigen.

da ich in italien lebe und hier steuern bleche interessiert auch mich das thema steuerrecht in deutschland kaum.

das thema EU war in budapest auch mal ganz nett, aber für mich konkret nicht so wichtig, weshalb ich diesen kurs wohl kaum ein zweites mal belegen würde.

erwartet hätte ich, wie bereits von anderen gesagt, mehr technische, praxis-orientierte themen. beim poll vor einigen monaten hatte ich auch konkrete vorschläge zu den workshops gemacht, z. b. neue rechtschreibung, kurse für simultan- und konsekutivdolmetscher, ressourcen für technische übersetzer...

wenn ich in der nähe wohnen würde, würde ich aber auf jeden fall zu den abendlichen powwows gehen, die waren in budapest nämlich ausnahmslos wahnsinnig lustig (nein, ich war nicht betrunken!) und auf menschlicher ebene maßlos interessant. es sind sehr viele freundschaften auf distanz entstanden, und ich weiss, dass auch viele andere teilnehmer die selbe erfahrung wie ich hatten.

so viel zu meinen persönlichen gründen.

saluti aus turin,
nicole


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
English to German
+ ...
Lohnt sich aus meiner Sicht Nov 2, 2007

Hallo Steffi,
aus meiner Sicht lohnt sich eine Konferenz allein schon angesichts des Rahmens zur Kontaktaufnahme und -pflege. Aus meiner Sicht ist das Programm dabei nicht unbedingt der ganz entscheidende Faktor (in Budapest war ich außer Henrys Eröffnung bei keiner einzigen Session - trotzdem fand ich die Teilnahme äußerst lohnend).

Was das Programm angeht, wird Jerzy sicher noch ein paar Worte sagen - die Schwerpunkte kann ich vor dem Hintergrund der zahlreichen und immer wiederkehrenden Fragen in den einschlägigen Foren durchaus nachvollziehen.

LG Ralf


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
English to German
+ ...
Sieh einer an ;-) Nov 2, 2007

Tuliparola wrote:

Hallo, lieber Sportsfreund,
magere Resonanz hier? Du bist dabei das zu ändern. Danke.

>>> Das war meine Absicht

Das jetzige Programm bietet mir noch nicht so viel, aber mein Aufwand ist relativ groß und wie für Celine auch ist Dortmund für mich nicht unbedingt eine reizvolle Stadt.

>>> Die Stadt sollte doch zweitrangig sein, oder?
Ansonsten würde ich Neapel vorschlagen!

Je mehr Meinungen hier, umso besser!

>>> Es tut sich langsam etwas!



Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Was hat denn Köln, was Dortmund nicht hat? Nov 2, 2007

Oder aber die anderen Städte? Außer natürlich wesentlich höherer Preise für eine solche Veranstaltung.
Bevor ich mich zu den anderen Einwänden hier äußere, mal was grundsätzliches:
Die "Winterkonferenz" wurde auch darum so spät angesetzt, weil der Weichnachtsmarkt als zusätzliche Attraktion mitberücksichtigt werden sollte.
Zur Wahl standen nur zwei Städte - Köln oder dann Dortmund. München usw. fallen alleine wegen des horrenden Preisniveaus und der Erreichbarkeit - vor allem aus dem benachbarten Ausland - aus. Wenn ich den Weichnachtsmarkt in Dortmund mit dem in Köln vergleiche, fällt es mir wirklich schwer, Euch nach Köln locken zu wollen.
Um hier sich einer Anegdote aus etwas älteren Zeiten zu bedienen - als es noch Preussen gab, konkurrierte Aachen mit Köln um eine Hochschule. Schließlich - durch klügere Bürgerpoliktik - bekam Aachen die Hochschule und Köln die Irrenanstalt... Nun feiert man da bis heute auch ausgelassener Karneval

Die Themenschwerpunkte der Konferenz wurden auch schon sehr früh angesetzt - die EU als Arbeitgeber/Kunde und die Selbständigkeit in Deutschland.
Fehlen Euch jetzt bestimmte Themenschwerpunkte - wir haben Platz genug und ich setze gerne die eine oder ander Focus-Group ins Programm.
Ein Vorschlag hätte ich sofort und die Focus-Group könnte ich mir selbst aufs Auge drücken: Wie kalkuliere ich CAT-Preise, woher kommen die ganzen sogenannten Rabatte, warum gerade solche und nicht andere Prozentzahlen - Diskussion auf Basis eines vorgelegten Beispiels.

Nun packt mal mit an - die Situation hat sich sehr stark verändert, seit dem Zeitpunkt, dass wir die Konferenz angesetzt haben. Jetzt bin ich alleine für alles verantwortlich und muss das neben meinem Arbeitspensum erledigen - und das wird nicht weniger. Unsere Kosten (damit meine ich meine Familie) werden auch nicht weniger nur daru, weil die Konferenz da ist, also muss ich den Umsatz machen. Ist eben nicht so einfach, dann auf mehreren Fronten zu kämpfen.

Etwas geknickte Grüße (bitte nicht übel nehmen)
Jerzy

[Edited at 2007-11-03 06:57]


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
English to German
+ ...
Kritik (Beschwerde) ist Chance! Nov 4, 2007

Jerzy Czopik wrote:

Oder aber die anderen Städte? Außer natürlich wesentlich höherer Preise für eine solche Veranstaltung.

>>> Ich habe 18 Jahre in München gelebt... Dort gibt es mit Sicherheit auch Räumlichkeiten, die nicht teurer sind als in anderen größeren Städten. Die entscheidende Frage ist: Wo? Mitten im Zentrum werden überall höhere Preise verlangt! Aber auch nicht immer.

Die "Winterkonferenz" wurde auch darum so spät angesetzt, weil der Weichnachtsmarkt als zusätzliche Attraktion mitberücksichtigt werden sollte.

>>> Für mich persönlich ist das nicht unbedingt eine Attraktion und somit auch kein Argument für Ort und Zeitpunkt einer Veranstaltung.
Übrigens, ich wurde mal gefragt: "Gefällt Ihnen Dortmund oder Köln besser?" Ich antwortete: "München!"

Ist doch alles Geschmacksache. Ich persönlich würde niemals in einem Forum, auf das die ganze Welt Zugriff hat, etwas "Negatives" über eine Stadt sagen. Manche Seelen sind nunmal sensibel. Es soll auch Gemüter geben, die München nichts abgewinnen können. Ja, und?

Zur Wahl standen nur zwei Städte - Köln oder dann Dortmund. München usw. fallen alleine wegen des horrenden Preisniveaus und der Erreichbarkeit - vor allem aus dem benachbarten Ausland - aus.

>>> Entschuldige, bitte: Das ist für mich nicht nachvollziehbar und was die Preise betrifft etwas übertrieben. Es ist korrekt, dass die *Mieten* in München zu den höchsten in Deutschland (Europa) gehören, aber der Rest... Und: München ist von überall her sehr gut erreichbar!

Die Themenschwerpunkte der Konferenz wurden auch schon sehr früh angesetzt - die EU als Arbeitgeber/Kunde und die Selbständigkeit in Deutschland.

>>> Ich habe keinen Schimmer, wie die Themenwahl erfolgt ist. Wurde eine Umfrage durchgeführt? Wurden die potientiellen Teilnehmer involviert? Hat man sie gefragt?

Etwas geknickte Grüße (bitte nicht übel nehmen)

>>> Was ich summa summarum sagen möchte, Jerzy: Sei nicht enttäuscht! Jede Kritik, jede offene oder versteckte Beschwerde, jede Anregung ist eine Chance, die Dinge anders oder noch besser zu machen. Ein paar kritische Stimmen sind auch nicht unbedingt repräsentativ. Es ist wie beim DJ: Alle kannst du kaum erreichen.
Was mich aber ein bisschen irritiert ist, dass fast niemand von dieser Veranstaltung schwärmt bzw. sich positiv äußert, kaum einer scheint sich wirklich darüber zu freuen, dass es überhaupt diese Veranstaltung gibt. Wo sind die positiven Stimmen? Dies muss aber nicht an der Verstaltung bzw. ihren Inhalten selbst liegen. Lass dich nicht unterkriegen, mach weiter, berücksichtige - falls möglich - die Wünsche und Vorschläge.

Ich bin davon überzeugt, dass 95% der Veranstaltungsteilnehmer glücklich darüber sind, dass das Ereignis stattfindet.

Ermutigende Grüße!
Aniello




Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Danke für die Ermutigung Nov 4, 2007

Um ganz ehrlich zu sein, weiß ich selbst nicht mehr, wie die Themenwahl von statten ging. Ich glaube aber, dass das Ergebnis der Stimmen von Teilnehmern aus vergangenen Konferenzen ist.
Eins ist aber auf jeden Fall sicher - Themen der vergangenen Konferenzen sollten nicht in gleicher Form wiederholt werden. daher gibt es z.B. keine Focus-Group für Simultan-Übersetzer, denn so etwas gab es schon in Krakau.
Da ich mir die Kritik schon zu Herzen genommen habe (vllt. zu sehr), war ich eben etws geknickt. Das Programm ist nicht perfekt, das können wir aber änden - und auch nicht deswegen war meine Reaktion so und nicht anders. Nei, geärgert hat mich der vergleich Dortmunds mit anderen Städten - das ist das eigentliche Problem hier. Die Konferenz - wie jede andere auch - ist primär als eine Gelegenheit gedacht, miteinander schöne Zeit zu haben und dabei was zu lernen. Sie findet von 9 bis 18 Uhr statt, danach haben wir noch das Networking-Dinner. Wie viel werdet Ihr dann von der Stadt an den Konferenztagen sehen? Gar nichts. Und gar nichts von Dortmund ist sicherlich nicht weniger schön, als gar nichts von München.
Ich bezweigle keine Sekunde, dass es Städte gibt, die mehr Flair haben als Dortmund. Auch stimmt es sicherlich, dass - wie Anielo schreibt - "Ich habe 18 Jahre in München gelebt... Dort gibt es mit Sicherheit auch Räumlichkeiten, die nicht teurer sind als in anderen größeren Städten. Die entscheidende Frage ist: Wo? Mitten im Zentrum werden überall höhere Preise verlangt! Aber auch nicht immer.". Der Haken ist aber, nicht irgendwelche Räumlichkeiten irgendwo zu finden, sondern Räume und Infrastruktur zu haben, die einer Konferenz gerecht sind. Da scheiden vom Anfang an schon die meisten räume aus, die man sonst für ein Powwow oder sonstige Seminare buchen konnte. Konferenz bedeutet, mehrere parallel ablaufende Workshops dich beieinander so ablaufen zu lassen, dass die Teilnehmer jederzeit den Raum wechseln können, ohne den Verlauf zu stören. Das bedeutet auch Platz für den Gedankenaustausch während der Pausen, der mitunter wichtiger ist, als alle anderen Seminare. Aus diesem Grund beispielsweise ist das einzige Hotel in Köln ausgeschieden, das uns mit der geplanten Anzahl von über 100 Personen (naja, so viele werden wir nicht sein, aber im Juli konnte das keiner wissen) nehmen wollte. Daher bevor Ihr hier mit Gegenvorschlägen für die Location kommt, solltet Ihr das bitte berücksichtigen.
Ihr wollt eine interessante und schöne Veranstaltung? Die könnt Ihr haben. Aber ich alleine werde nicht alle Seminare, Workshops, Focus-Groups und was auch immer leiten können. Der "Call for speakers" ist schon seit Monaten auf der Homepage der Konferenz vermerkt. Das Ergebnis sieht Ihr am Programm.

  • Focus-Group für Dolmetscher
    Besteht Interesse daran?
    Wenn ja, wer möchte diese Gruppe leiten?
    Sobald dies feststeht, kann ich solche Focus-Group umgehend ins Programm nehmen.
  • Techische Themen
    Welche?
    Besteht Interesse an Windows-Backup-Lösung für XP, die für den Preis einer externen Festplatte kommt?
    Wenn ja, haben wir ein Thema, welches ich in 50 Minuten gerne vorstellen kann.
    Besteht Interesse an einer Hardware/Software-Focus-Group? Was ein Übersetzer brauchen kann und worauf er beim Kauf eines PCs achten muss? Dann hätten wir Stoff zur Diskussion für mindestens 50 Minuten. Also einfach nur sagen - dann nehme ich das ins Programm.


trados für fortgeschrittene hatte ich schon in budapest, wenn es noch einen level darüber gäbe, oder irgendwie vertiefungen von einigen themen, dann würde allein das schon fast die reise nach dortmund rechtfertigen.

Welche Themen? Umwandlung von PDF2Word ist ein Trados-Thema, denn es geht gerade dabei darum, in einer fast auswegslosen Situation ein Dokument zu fabrizieren, welches sich PROBLEMLOS mit Trados (CAT) übersetzen lässt.

erwartet hätte ich, wie bereits von anderen gesagt, mehr technische, praxis-orientierte themen. beim poll vor einigen monaten hatte ich auch konkrete vorschläge zu den workshops gemacht, z. b. neue rechtschreibung, kurse für simultan- und konsekutivdolmetscher, ressourcen für technische übersetzer...

Diese Themen gab es schon mehrfach in der einen oder anderen Form. Welches davon sollen wir aufnehmen? Welches davon würdest Du dann selbst in die Hand nehmen?

[wuote]das thema EU war in budapest auch mal ganz nett, aber für mich konkret nicht so wichtig, weshalb ich diesen kurs wohl kaum ein zweites mal belegen würde.[/quote]
Dieses Thema soll in Dortmund - zumindest in meiner Vorstellung - eine ganz andere Blickweise geben. Wir haben direkte Vertreter der Eu da, das war in Budapest meines Wissens nicht so.
Das Programm interessiert mich auch nicht besonders, wie den anderen Kollegen fehlen mir Themen für Fortgeschrittene, das was mich interessiert hätte muss extra bezahlt werden.

Es tut mir leid, aber es ist nicht möglich, Schulungen mit professionellen Trainern anbieten zu können. Bis auf mich kommen alle Trainer von außerhalb und haben damit ihre Kosten. Es ist für mich unvostellbar, dann von ihnen noch eine kostenlose Schulung zu erwarten. Dies wird auch in Zukunft nicht anders sein. Diese Trainings sind teil des ProZ-Training-Portals und werden eigentlich zu einem günstigeren Preis angeboten, als die dort angebotenen Schulungen. Die Schulungen in Dortmund beinhalten z. B. Mittags- und Kaffepausen mit Speisen und Getränken, was bei den sonstigen Trainings nicht der Fall ist.

Fachgebiete beleuchten, bis jetzt nur Finanzen. Recht oder Technik wäre aber noch angesagt. Auch unbekanntere Bereiche, wie DVD-Untertitelung, Game localisation (wie in Berlin) würden das Programm aufpeppen.

Wie bereits geschrieben, sperre ich mich gegen keine Themen. An anderer Stelle hast Du aber geschrieben:
Danach wollte ich am Risikomanagement teilnehmen, was ich jedoch schon von der Berlin-Konferenz kenne.

Als doch keine Wiederholung. Was dann nun? Themen wieder aufgreifen oder nach neuen Suchen? So kommen wir nie weiter. Woher soll ich das alles wissen, dass z. B. Thema A genügend abgehandelt wurde (und dann wer sieht das "genügend" - denn es müssen ja nicht zwangsläufig überall dieselben ProZians teilnehmen) und Thema B muss vertieft werden.

Marketing, wie Preisverhandlung, Umgang mit Kunden

Dazu habe ich bereits einen konkreten Vorschlag. Wie wäre es mit einer Diskussionsrunde, woher die ganzen CAT-Abrechnungsschemen kommen und wie schneide ich mir ein Schema so zurecht, dass der Kunde zwar den Eindruck hat, ein Superschnäppchen gemacht zu haben, ich aber auf meine Kosten mit einem kleinen Plus komme. Und über Marketing würde ich ja selber sehr gerne was von Euch efrahren. Also eine weitere Erfahrungsaustauschrunde zum Marketing und Kunden?

Übersetzungstechniken, Hilfsmittel wie Suchmaschinen,

Suchmaschinen hatten wir schon sehr oft. Leider ist die Konferenz mit Deutsch als Hauptsprache und somit konnte ich meine Kollegin aus Polen, Magda Dziadosz, nicht zur Teilnahme überzeugen. Sie hätte uns aber sicherlich sehr viel neues zu Suchmaschinen sagen und ihre selbst erschaffene Suchmaschine www.polgloss.pl vorstellen können. Dieses Thema wird hoffentlich auf der nächsten internationalen ProZ-Konferenz aufgegriffen.

Qualitätssicherung oder neue deutsche Rechtschreibung

Zur Qualitätssicherung hoffe ich nach wie vor, den Geschäftsführer von DOG GmbH in Dortmund begrüßen zu dürfen.
Zur neuen deutschen Rechtschreibung haben wir nichts geplant - das Thema ist auch recht heikel, denn immer mehr Medien in DE verzichten zumindest teilweise auf deren Anwendung. Darüber hatten wir auch doch recht ausgiebig hier auf diesem Forum gesprochen.

Dann Podiumsdiskussion und danach Setting up in business as a freelance translator. Am Tag zuvor jedoch auch schon Existenzgründung.

Am ersten Tag haben wir "Grundlagen der Existenzgründung", am zweiten "Setting up in business as a freelance translator" - das sind zwei völlig unterschiedliche Blickpunkte. Einmal aus der Sicht der behördlichen Anforderungen und das andere Mal aus der persönlichen Sicht von jemanden, der diesen Weg gegangen ist. Unterschiedlicher kann man das Thema nicht beleuchten.

Außerdem hoffe ich noch, den Arbeitskreis FOLT (http://www.forum-open-language-tools.de/) zur Konferenz zu holen. Diese Initiative scheint mir persönlich sehr interessant zu sein.

Nun noch eine allgemeine Anmerkung zu Steuern: In der Tat ist es vielleicht in erster Linie nicht für diejenigen interessant, die im Ausland wohnen. Für alle aber, die in Deutschland für das Ausland arbeiten oder aus dem Ausland Leistungen beziehen dürfte das schon von Interesse sein. Dass man mit Steuern einen Steuerberater beauftragt heißt noch lange nicht, dass man sich mit diesem Thema nicht befassen sollte. IMHO ganz im Gegenteil, je mehr ich darüber weiß, desto besser kann ich mein Geschäft betreiben.

Zu den technischen Themen noch - es sind zahlreiche technische Seminare oder Workshops, die nicht oder schwach belegt wurden. "Workshop: OmegaT Workshop", "SDL Trados -Einführung", "Übersetzen von Star-Transit-Dateien (Satellite) mit Trados", "Computer tools for translators", "Workshop: Metatexis-Workshop", "Vortrag über across mit anschließendem Q&A" - vielleicht also bevor wir uns auf weitere Themen verzetteln, versuchen wir das vorhandene auszunutzen?

Zum Schluss möchte ich mich noch für den etwas geknickten Post vom 2.11. entschuldigen. Ganz absichtlich habe ich den weder editiert, noch versteckt. Vielleicht könnt Ihr jetzt aber meine Situation beser verstehen. Ursprünglich wurde die Konferenz von Rebekka Groß organisiert. Meine Aufgabe war eigentlich nur die vor Ort, sich um Location und begleitende Events zu kümmern (ein Restaurant zu finden, welches um diese Jahreszeit Reservierungen für die ursprünglich geplante Anzahl der Teilnehmer machen wollte, war schon schwer genug). Sie hat die gesamten organisatorischen Maßnahmen ergriffen. Nun ist sie leider erkrankt und kann sich darum nicht mehr kümmern. So wurde ich plötzlich zum Alleinverantwortlichen für diese Konferenz.
Daher möchte ich Euch um Hilfe bitten. Wer bereits für die Konferenz registriert ist, möchte sich bitte überlegen, welche der fehlenden Themen noch ins Programm genommen werden sollen und welche davon sie/ers selbst in die Hand nehmen kann. Nur so können wir dieser Veranstaltung noch mehr Pepp verleihen. Keine der bisherigen Konferenzen hätte ohne Euch stattfinden können. Und auch in der Zukunft wird es so bleiben. Dies ist auch eines der wichtigsten Merkmale, die eine ProZ-Konferenz von allen anderen Fachkonferenzen unterscheiden. Keine steifen Reden, keine gelangweilten Teilnehmer, die nur auf die Pausen mit dem Freibier und den Schnittchen warten, sondern echt gelebte "Community". Lasst uns diesen Geist auch in Dortmund erwecken. Dann wird auch Dortmund plötzlich so attraktiv erscheinen, wie Köln, München oder Hamburg. Denn nicht die Stadt ist es, was das Flair unserer Konferenzen bisher ausgemacht hat - das waren und sind immer noch wir. In Dortmund scheint Ihr das aber vergessen zu haben.

Ermunterte Grüße
Jerzy

[Edited at 2007-11-04 12:18]


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Preisänderung für die Dortmunder-Konferenz Nov 4, 2007

Hier schon vorab die Info, dass der Preis der Dortmunder Konferenz dauerhaft auf das Early-Bird-Niveau, sprich 160 Euro.
Das überbezahlte Geld wird Euch erstattet. Den Weg dazu kenne ich noch nicht, denn diese Entscheidung wurde gerade erst getroffen.

Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 15:55
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Und? Nov 5, 2007

Kommt jetzt nichts?
Schade, ich habe jetzt wirklich auf Konstruktives gehofft.

Grüße
Jerzy

[Edited at 2007-11-05 19:31]


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Für wen lohnt sich die Proz-Konferenz in Dortmund?

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search