Pages in topic:   [1 2 3] >
Eine deutsche Agentur braucht meine Rechnung in Papierform...
Thread poster: Andrej

Andrej  Identity Verified
Local time: 17:37
Member (2005)
German to Russian
+ ...
Dec 11, 2007

Ich stellte vor zwei Tagen meine Rechnung für den Kunden aus, mit dem ich zum ersten Mal gearbeitet hatte. Der Kunde stammt aus Deutschland, hat die Note 5 im Blue Bord (freilich nur eine). Die Arbeit verlief gut usw.

Heute bekam ich eine Antwort vom Kunden, wo steht, die Rechnung sei OK, sie seien aber bereit die Zahlung erst dann zu tätigen, wenn sie die Rechnung in Papierform hätten (aus steuerrechtlichen Gründen, so der Kunde). Das war eine böse Überraschung für mich, weil ich darüber keinesfalls informiert wurde, als wir die Zahlungsbedingungen besprachen.

Gott sei Dank, ich habe auch andere Kunden aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, England und anderen Ländern. Niemand braucht Papier. Kein deutscher Kunde, obwohl die deutsche Gesetzgebung für alle meine deutschen Kunden gleich ist, oder?

Und noch was: Einen "normalen" Brief aus Russland (St. Petersburg) nach Deutschland zu schicken dauert bis zu 10-14 Tagen. Eine Schnellpostsendung nach Deutschland ist in Deutschland bereits in 2 Tagen, die kostet aber etwa 40 Euro. Und das Wichtigste: ich kann auch kaum begreifen, wodurch die von mir ausgedruckte und geschickte Rechnung von der vom Kunden ausgedruckten unterscheidet. Papier ist ja immer Papier, ob in Russland oder in Deutschland. Ich hätte das wohl verstehen können, falls der Kunde meine Unterschrift bräuchte. Nein, darum geht es nicht! Ich habe jetzt den Kunden gefragt, ob er meine Unterschrift auf der Rechnung braucht? Ich kann aber die Rechnung mit der Unterschrift faxen (was eigentlich wieder ca. 4 Euro kostet), oder ist es aus steuerrechtlichen Gründen auch wieder falsch?

Was sagen Sie dazu, geschätzte Kolleginnen und Kollegen? Ist die Situation irgendwie "normal" für Deutschland und ich habe während meiner mehrjährigen Tätigkeit immer nur Schwein gehabt, weil früher meine anderen deutschen Kunden keine Papierrechnungen brauchten? Oder ist es irgendwie pervers?


Direct link Reply with quote
 

Mohammed Abdelhady  Identity Verified
Local time: 16:37
German to Arabic
+ ...
das ist nicht abnormal ..... Dec 11, 2007

Hallo Andrej,

das höre ich auch neulich von einigen meiner Kunden. Manche Finanzämter bestehen darauf, die Original-Rechnung zu haben, und natürlich unterschrieben. Manche akzeptieren noch die PDFs. Andere sind mit einer unterschriebenen Rechnung per Mail (eingescannt) zufrieden. Das würde ich an deiner Stelle dem Kunden anbieten.

Viel Glück

Mohammed


Direct link Reply with quote
 

Andrej  Identity Verified
Local time: 17:37
Member (2005)
German to Russian
+ ...
TOPIC STARTER
Ein guter Ratschlag! Dec 11, 2007

Danke Mohammed fuer deinen tollen Vorschlag, ich werde das unbedingt dem Kunden sagen! Das Problem ist aber, wo ich einen Scanner bekommen kann, ich habe keinen, weil ich einen Scanner nie brauchte.. . OK, mal sehen.

[Edited at 2007-12-11 15:37]


Direct link Reply with quote
 
Elke Dr. Ruchalla
Germany
Local time: 16:37
English to German
+ ...
eigentlich nur für den Vorsteuerabzug notwendig Dec 11, 2007

Hallo Andrej,

möglicherweise verwechselt dein Kunde da etwas: Es ist in D vorgeschrieben, dass man, um die Umsatzsteuer abziehen zu können (sog. Vorsteuerabzug), eine Rechnung in Papierform braucht, da hat dein Kunde Recht.
Nur nehme ich an, dass du ihm aus St. Petersburg ja keine Umsatzsteuer berechnet hast -- und die steuerliche Abziehbarkeit des Rechnungsbetrages selbst ist auch bei pdf-Rechnungen kein Problem.

Mein Vorschlag: Frage mal konkret nach, warum Papierrrechnung, und wenn es wirklich nur um die Umsatzsteuer geht, kannst du ihm vielleich diesen Link zukommen lassen: http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/index.html -- hier § 14. Das ist das deutsche Umsatzsteuergesetz -- und nur für diese Steuer sind die ganzen dort geforderten Angaben notwendig.

Viel Erfolg

Elke

[Bearbeitet am 2007-12-11 16:35]


Direct link Reply with quote
 
Ingo Breuer  Identity Verified
Belgium
Local time: 16:37
Dutch to German
+ ...
Rätselhaft... Dec 11, 2007

Ich kann noch annehmen, dass Finanzämter auf gedruckte Rechnungen bestehen. Wenn jedoch keine Unterschrift des Rechnungsstellers erforderlich ist, dann kann doch eigentlich der Versendung der Rechnung per E-mail nichts im Wege stehen, es sei denn der Empfänger hat keinen Drucker. Oder übersehe ich etwas Wesentliches? 40,-€ für einen Brief oder 14 Tage bis er ankommt sind krass. Da müsstest Du Deine Tariefe anpassen, damit Du zumindest die Rechnungsversandkosten herausbekommst.

[Edited at 2007-12-11 16:03]


Direct link Reply with quote
 

Andrej  Identity Verified
Local time: 17:37
Member (2005)
German to Russian
+ ...
TOPIC STARTER
Und wiederum besten Dank! Dec 11, 2007

Hallo Elke,

vielen Dank fuer deinen Beitrag, so werde ich auch machen!


Direct link Reply with quote
 

Andrej  Identity Verified
Local time: 17:37
Member (2005)
German to Russian
+ ...
TOPIC STARTER
Fuer mich auch ziemlich merkwuerdig... Dec 11, 2007

Ingo Breuer wrote:

Ich kann noch annehmen, dass Finanzämter auf gedruckte Rechnungen bestehen. Wenn jedoch keine Unterschrift des Rechnungsstellers erforderlich ist, dann kann doch eigentlich der Versendung der Rechnung per E-mail nichts im Wege stehen, es sei denn der Empfänger hat keinen Drucker. Oder übersehe ich etwas Wesentliches?


Ich glaube, hier hat der Kunde etwas Wesentliches uebersehen, und zwar nicht gesagt, dass er eine Papierrechnung braucht und zwar mit meiner Unterschrift. Mir wurde lediglich mitgeteilt, meine Rechnung sei nur vorgemerkt und jetzt warte man auf den Brief. Kein Wort ueber die Unterschrift. Oder denkt mal der Kunde, das ist ja selbstverstaendlich? Mal sehen, ich habe bereits diese Frage gestellt.

40,-€ für einen Brief oder 14 Tage bis er ankommt sind krass.

Da ist die rusische Post schuld, die ist sehr langsam (Russland ist ja bekanntlich sehr gross) Deswegen dauert es mindestens 7 Tage, bis der Brief z.B. aus Bremen nach St.Petersburg da ist. Im schlimmsten Fall kann es wie gesagt bis zu 10-14 Tagen dauern. Und 40 Euro kosten all die Dienste wie DHL, UPS, FedEx, EMS usw., die normale Post ist billig (aber wie gesagt sehr langsam).

[Edited at 2007-12-11 20:31]


Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 16:37
English to German
+ ...
Hallo Andrej! Dec 11, 2007

Schick's mir, mit oder ohne Unterschrift.

Gib mir Deine Adresse, und ich schick's von DE aus mit Deiner russischen Anschrift und meiner Briefmarke an die Agentur - kein Problem.

Gruß

Steffen


Direct link Reply with quote
 

Andrej  Identity Verified
Local time: 17:37
Member (2005)
German to Russian
+ ...
TOPIC STARTER
Hallo Steffen, Dec 11, 2007

danke fuer den Vorschlag auch! Gut, falls ohne Unterschrift, dann per E-Mail an dich, anschliessend an Kunden.

Wenn aber der Kunde (endlich) sagt, er barucht ein Original mit Unterschrift, muss ich das Zeug selbst schicken. Weil ich keinen Sinn sehe, zuerst die Rechnung postalisch an dich zu schicken, und dann du an den Kunden. Dauert sowieso lange.

Ich warte also jetzt auf seine Antwort, ich glaube, morgen wird er was bestimmt sagen.

Ich werde aber auf jedem Fall dem Kunden sagen, dass nur das Datum/Zahlungsziel gilt, die ich bereits auf der Rechnung angegeben habe, die via E-Mail geschickt wurde. Sonst geht es nicht. Die Hauptsache ist, ich wurde fruehzeitig ueber die ganze Prozedur nicht informiert.

[Edited at 2007-12-11 17:27]


Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 16:37
English to German
+ ...
Noch ein Tipp Dec 11, 2007

Hallo Andrej!

Schreib mich mal an - ich habe auch ein paar Landsleute in Moskau sitzen - ehemalige Kollegen und Studienkollegen, die dort arbeiten.

Vielleicht kann man über die die Rechnung nach Deutschland bringen lassen - die fahren bestimmt über Weihnachten nach Hause.



Warum denkt man eigentlich immer zuerst an die umständliche Variante....

[Edited at 2007-12-11 17:28]


Direct link Reply with quote
 
xxxBrandis
Local time: 16:37
English to German
+ ...
Das ist nicht normal... Dec 11, 2007

Halo! Hast Du auch die zu übersetzende Dokumente sowie den Dienstleistungskaufvertrag in Papierform zugeschickt bekommen. Dann solltest Du den Kd doch einladen die Übersetzung persönlich abzuholen und gleich alles bezalen jenach regionalen Steuersätzen. Oder lief das ganze per Internet!! Brandis

Direct link Reply with quote
 

Andrej  Identity Verified
Local time: 17:37
Member (2005)
German to Russian
+ ...
TOPIC STARTER
Eben nicht! Dec 11, 2007

Der Vertrag und die Verschwiegenheitserklaerung wurden mir per E-Mail geschickt, von mir unterzeichnet und dann gefaxt. Das war es. Den Auftrag habe ich natuerlich auch nicht auf Papier bekommen.

Abgesehen davon verstehe ich nicht (wie ich bereits erwaehnt habe), warum andere Kunden so was nicht brauchen? Ich habe gut 10 Kunden in Deutschland, ein paar in der Schweiz, einige in England, einen in Schweden, noch in Ungarn, in Oesterreich usw. Keiner braucht Rechnungen in Papierform! Schon gut, andere Laender, andere Sitten, und die Schweiz, Ungarn und dergleichen kommen nicht in Frage wegen verschiedener Gesetzgebung. Aber meine anderen deutschen Kunden schon. Und die verlangen kein Papier! Seit Jahren!

[Edited at 2007-12-11 18:12]


Direct link Reply with quote
 
xxxBrandis
Local time: 16:37
English to German
+ ...
Merkwürdige Fälle... Dec 11, 2007

Halo! Ich hatte solche Fälle bereits gesehen. Der Auftragsumfang war nicht so besonders, dass man sich deswegen auf dem Weg machen sollte. Wenn es so schwierig wird, einfach weggucken! Wer willig ist, weis auch zu begreifen. Gruss da Heim Brandis

[Edited at 2007-12-11 18:16]


Direct link Reply with quote
 

Andrej  Identity Verified
Local time: 17:37
Member (2005)
German to Russian
+ ...
TOPIC STARTER
Eine gute Lehre Dec 11, 2007

Brandis wrote:

Halo! Ich hatte solche Fälle bereits gesehen. Der Auftragsumfang war nicht so besonders, dass man sich deswegen machen sollte. Wenn es so schwierig wird, einfach weggucken! Wer willig ist, weis auch zu begreifen. Gruss da Heim Brandis


Bin leider nicht bereit, fast 450 Euro wegzuschmeissen. Darueber hinaus ist der Kunde ansonsten recht gut. OK, wenn es anders nicht geht, schicke ich die Rechnung per Post. Der Fall ist aber eine gute Lehre fuer mich. Ab jetzt werde ich neue Kunden immer darueber fragen, in welcher Form die Rechnung ausgestellt werden soll.

[Edited at 2007-12-11 18:14]


Direct link Reply with quote
 
xxxBrandis
Local time: 16:37
English to German
+ ...
Kreisvertrag schliessen... Dec 11, 2007

Andrej wrote:

Brandis wrote:

Halo! Ich hatte solche Fälle bereits gesehen. Der Auftragsumfang war nicht so besonders, dass man sich deswegen machen sollte. Wenn es so schwierig wird, einfach weggucken! Wer willig ist, weis auch zu begreifen. Gruss da Heim Brandis


Bin leider nicht bereit, fast 450 Euro wegzuschmeissen. Darueber hinaus ist der Kunde ansonsten recht gut. OK, wenn es anders nicht geht, schicke ich die Rechnung per Post. Der Fall ist aber eine gute Lehre fuer mich. Ab jetzt werde ich neue Kunden immer darueber fragen, in welcher Form die Rechnung ausgestellt werden soll.

[Edited at 2007-12-11 18:14]
Halo! An der Stelle wäre es angebracht einen Kreisvertrag mit dem Kd zu schliessen, weil er ein Regelkd ist und ihm dann eben erklären, dass die russische Post im Eimer ist, sich einen Scanner besorgen, die RECH. mit Stempel und Siegel versehen per mail zuzusenden. Es geht doch nicht manchmal ohne das ganze. Brandis


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2 3] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Eine deutsche Agentur braucht meine Rechnung in Papierform...

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search