Pages in topic:   [1 2 3 4] >
Probeübersetzungen: wie viele Wörter?
Thread poster: MichaB
MichaB
English to German
+ ...
Jan 24, 2008

Guten Abend,

bevor man einen neuen Job bekommt, muss man ja meistens vorher eine Probeübersetzung anfertigen. Bis zu was für einem Umfang sind Probeübersetzungen denn fair? 200 Wörter? 400 Wörter?? Mehr???

Micha

[Subject edited by staff or moderator 2008-01-25 02:38]


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 14:47
English to German
+ ...
Müssen? Jan 25, 2008

Hallo Micha?

Wer sagt, dass du eine Probeübersetzung anfertigen *musst*?
Welche Aussagekraft hat eine Übersetzung von 200-300 Wörtern?
Bist du Angestellter oder Unternehmer? (Lies bitte deinen ersten Satz noch einmal aufmerksam durch)

Grüße, Aniello


Direct link Reply with quote
 

Gabriele Kursawe  Identity Verified
Germany
Local time: 14:47
Member (2007)
Italian to German
+ ...
Übersetzung zum Nulltarif? Jan 25, 2008

Hallo Micha,

ich kenne Fälle, wo die Probeübersetzung zum Nulltarif der erste und zugleich letzte Übersetzungsauftrag war, ich selbst habe aus diesem Grund noch nie eine Probeübersetzung angefertigt.

LG, Gabi


Direct link Reply with quote
 

Capesha  Identity Verified
Local time: 14:47
Member (2006)
English to German
+ ...
Ein Bauchgefühl Jan 25, 2008

Hallo Micha,

Probeübersetzungen sind mir immer ein wenig suspekt und ehrlich gesagt teile ich die Agenturen inzwischen in zwei Arten auf: die einen vergeben Probeübersetzungen, die anderen vergeben Aufträge.

Ich habe mich jetzt auf ein Gesuch beworben, da möchte die Agentur eine Probeübersetzung von 1500 Wörtern gratis haben und wird dann von 4 Übersetzern einen auswählen.

Ehrlich gesagt habe ich keinen Bedarf an so etwas. Ich habe meinen Lebenslauf, meine Projektliste, Probetexte im Profil.

In anderen Berufssparten werden auch keine Probearbeiten gratis verlangt, oder?


Direct link Reply with quote
 
Margreet Logmans  Identity Verified
Netherlands
Local time: 14:47
English to Dutch
+ ...
500 Wörter Jan 25, 2008

Ich habe eine Maximumzahl von 500 Wörter gestellt - größere Probeübersetzungen fertige ich nicht an.

Direct link Reply with quote
 

Katrin Hollberg  Identity Verified
Germany
Local time: 14:47
Japanese to German
+ ...
2 Sätze können auch schon aussagekräftig sein, ... Jan 25, 2008

...um zu zeigen, ob das Thema verstanden wurde, einschlägige Terminologie bekannt ist. Ansonsten seh ich das so wie Aniello (Aussagekraft?).

Im Ernst: Ich habe bislang genau eine Probeübersetzung abgegeben (sprich: schon etwas "umfangreicher"), und das war für mich auch genau das letzte Mal. Ich habe mich damals sprichwörtlich schwarz geärgert über die Art und Weise des Kommunikationsverlaufs und mir daraufhin geschworen, nicht noch ein einziges Mal meine Zeit so dermaßen zu vergeuden.

Aus meiner Erfahrung sind die gut bezahlten und interessanten Jobs (= die "besseren Auftraggeber") ohnehin gar nicht an solche Bedingungen verknüpft. Wenn überhaupt, dann wird meist erst ein kleinerer Job vergeben (natürlich gegen Bez.). Wenn der überzeugt hat, geht es mit Aufträgen ohnehin weiter. - Meine Sicht der Dinge!

LG, Katrin


Direct link Reply with quote
 

Katrin Hollberg  Identity Verified
Germany
Local time: 14:47
Japanese to German
+ ...
YES!!! Jan 25, 2008

Capesha wrote:
Probeübersetzungen sind mir immer ein wenig suspekt und ehrlich gesagt teile ich die Agenturen inzwischen in zwei Arten auf: die einen vergeben Probeübersetzungen, die anderen vergeben Aufträge.


GENAU! Den Eindruck habe ich auch bekommen!

Katrin


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 14:47
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
Noch nie gemacht Jan 25, 2008

Neue Kunden sind bisher immer mit kleinen Aufträgen an mich herangetreten, und wenn sie zufrieden waren, wurden die Übersetzungen langsam umfangreicher. Und so finde ich das auch richtig. Ggf. wurde mir mitgeteilt, daß es sich erst mal um eine Art Probeübersetzung handelt, um sich ein Bild von mir zu machen, aber auf die Vergütung hatte das nie Einfluß.

Gratis gearbeitet habe ich noch nie und würde es auch nie tun. Wer mich kennenlernen will, kann mich einen kurzen Text übersetzen und das Ergebnis dann von einem Kollegen kontrollieren lassen. Wer diese winzige Investition scheut, ist für mich kein Partner.

Gruß
Matthias


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 14:47
Member (2002)
English to German
+ ...
Wenn, dann bezahlt Jan 25, 2008

Hallo Micha,

ich denke, hier sitzt Du einem fundamentalen Irrglauben auf - Probeübersetzungen werden als Auswahlkriterium meist nur von einem Teil der Agenturen gefordert. Wenn ich auf solch ein Ansinnen überhaupt eingehe, bestehe ich in jedem Fall darauf, diese Probe bezahlt zu bekommen. An der (mehr oder weniger professionellen) Reaktion darauf kann man meist schon ablesen, auf welchem Seriositätsniveau der Auftraggeber angesiedelt ist

Zur Länge: 200-300 Wörter (oder ca. 30 Zeilen) sind für einen ersten Eindruck völlig ausreichend. Alles, was darüber hinausgeht, sieht sehr nach einem arglistigen Bereicherungsversuch des Kunden aus, der die Übersetzung für lau einsacken will.

Steffen


Direct link Reply with quote
 

Rox-Edling
Germany
Local time: 14:47
Member (2007)
Spanish to German
+ ...
Bezahlte Probeübersetzungen Jan 25, 2008

Mir sind schon Agenturen untergekommen, die für eine Probeübersetzung 75% des regulären Preises zahlen - m.E. eine Win-Win-Situation. Die andere Seite der Medaille kenne ich als (bezahlter!) Korrektor von Probeübersetzungen auch - Probeübersetzungen, bei denen es einem die Zehennägel aufrollt (kann umgangen werden, wenn eine kluge Vorauswahl getroffen wird).

Mir ist mal gesagt worden, nach ISO-Norm XY Qualitätsmanagement sei eine Probeübersetzung von 250-300 Wörtern notwendig. Weiß jemand, ob das zutrifft?

Diese Größe ist m. E. auch das Maximum. Probeübersetzungen von > 300 Wörtern (manchmal auch 1000 Wörter!) lehne ich dann doch dankend ab.


Direct link Reply with quote
 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 14:47
English to German
+ ...
Eine fiktive Geschichte Jan 25, 2008

Eine ältere Frau zieht in eine fremde Stadt. Bald stellt sich heraus, dass sie dringend eine neue Niere braucht. Sie geht erst zum Hausarzt. Da sie ihn noch nicht kennt, verlangt sie eine kostenlose Probebehandlung. Selbstverständlich spielen der Arzt und die Kasse mit. Der Arzt überweist die Dame an einen Spezialisten. Dieses Gesicht hat sie auch noch nie gesehen, also: kostenlose Probeuntersuchung. Arzt und Kasse sind einverstanden. Der Spezialist schlägt schließlich eine renommierte Fachklinik für die OP vor. Die gute alte Dame ist fast am Ziel und bezieht ein kuschliges Bett in der Klinik. In einem letzten Gespräch vor der Nieren-Transplantation besteht sie noch einmal darauf, dass es eine kostenlose Probe-OP wird. Schließlich muss sie die Chirurgen erst einmal kennenlernen!

Direct link Reply with quote
 
ymey
Local time: 14:47
German to Chinese
+ ...
Probeübersetzung Jan 25, 2008

Hallo Micha,

eine Probeübersetzung ist auf jeden Fall normal und ja akzeptabel.

Das Problem ist, dass man nie weiss, was dahinter steckt.

Ich habe vor 2 Wochen eine "Probeübersetzung" mit 600 Wörtern gemacht, die absolut einwandfrei war. Mir fiel später wieder ein, dass ich für die selbe Übersetzerin schon mal eine Probeübersetzung gemacht hatte. Aber zum Auftrag ist es noch nie gekommen. Jetzt komme ich mir leicht ver...... vor.

Aber wie gesagt, es kann ja auch nur ein Zeichen der Seriosität des Auftraggebers sein...


Direct link Reply with quote
 

Andrea Jarmuschewski  Identity Verified
France
Local time: 14:47
Member (2007)
French to German
+ ...
400 Wörter Jan 25, 2008

Ich akzeptiere kostenlose Probeübersetzungen von bis zu 400 Wörtern und biete dies oftmals bei Bewerbungen sogar direkt an. Damit bin ich bisher sehr gut gefahren - von ca. 10 Probeübersetzungen in den letzten 3 1/2 Monaten (d.h. seit dem ich aktiv als Freiberuflerin arbeite) haben immerhin 6 zu Aufträgen geführt (manche allerdings erst Wochen später), und bei den anderen würde es mich nicht wundern, wenn da auch irgendwann der erste Auftrag käme.

Andrea


Direct link Reply with quote
 

Rox-Edling
Germany
Local time: 14:47
Member (2007)
Spanish to German
+ ...
Noch eine fiktive Geschichte Jan 25, 2008

Eine ältere Frau zieht in eine fremde Stadt. Bald stellt sich heraus, dass sie dringend eine neue Niere braucht. Sie geht erst zum Hausarzt. Da sie ihn noch nicht kennt, verlangt sie eine kostenlose Probebehandlung. Selbstverständlich spielen der Arzt und die Kasse mit. Der Arzt überweist die Dame an einen Spezialisten. Dieses Gesicht hat sie auch noch nie gesehen, also: kostenlose Probeuntersuchung. Arzt und Kasse sind einverstanden. Der Spezialist schlägt schließlich eine renommierte Fachklinik für die OP vor. Die gute alte Dame ist fast am Ziel und bezieht ein kuschliges Bett in der Klinik. In einem letzten Gespräch vor der Nieren-Transplantation besteht sie noch einmal darauf, dass es eine kostenlose Probe-OP wird. Schließlich muss sie die Chirurgen erst einmal kennenlernen!


Da ist was dran. Aber ich setze mal dagegen (just for fun, alles hat zwei Seiten).

Eine ältere Frau zieht in eine fremde Stadt. Bald stellt sich heraus, dass sie dringend eine neue Niere braucht. Sie fragt bei verschiedenen Hausärzten nach. Sie entscheidet sich für einen, weil der eine so tolle Homepage und einen eindrucksvollen Lebenslauf hat. Bei der Untersuchung verbrennt der Arzt seltsame Kräuter und murmelt seltsame Formeln. Geholfen hat er ihr nicht, nein, sie muss einen neuen Arzt suchen. Der Spezialist, an den sie sich wendet, ist ebenfalls recht seltsam, aber sie konnte ihn halt nur anhand äußerer Werte beurteilen. Als Folge der Behandlung geht es ihr immer schlechter. Der Spezialist schlägt immerhin schließlich eine renommierte Fachklinik für die OP vor. Die gute alte Dame ist fast am Ziel und bezieht ein kuschliges Bett in der Klinik. Und sie darf wieder den Arzt nach Aussehen, Curriculum und anderen Faktoren beurteilen. Der Chirurg mit Harvard-Referenz (die in der Eile nicht überprüft werden konnte) macht leider einen entscheidenen, tödlichen Fehler. Pech für die Patientin.


Direct link Reply with quote
 

Pavel Janoušek  Identity Verified
Czech Republic
Local time: 14:47
Member (2007)
German to Czech
+ ...
Immer bezahlt Jan 25, 2008

Ich fertige sehr oft Probeübersetzungen an, weil mein Lieblingsübersetzungsbüro oft an Ausschreibungen teilnimmt. Ich bekomme aber jede Probeübersetzung von ihnen bezahlt, auch wenn sie bei der Ausschreibung nicht gewinnen. Meistens geht es um eine oder zwei Seiten mit kürzeren Texten aus verschiedenen Bereichen, in denen der Ausschreiber tätig ist.

Beim ersten Kontakt mit einem neuen Auftraggeber kommt es darauf an, um was für einen Text es sich handelt. Ein Zeitungsartikel über die neueste Entwicklung auf der Börse wäre wohl kaum eine Probeübersetzung.

Pavel


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2 3 4] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Probeübersetzungen: wie viele Wörter?

Advanced search






PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search