2GB-Grenze bei Outlook
Thread poster: Aleksandra Kwasnik
Aleksandra Kwasnik  Identity Verified
Germany
Local time: 15:51
Polish to German
+ ...
Feb 14, 2008

Hallo,

ich habe ein alles andere als triviales Problem mit dem Outlook: Ich wusste nicht, dass das Programm dicht macht, wenn die .pst-Datei über 2GB groß wird (http://www.wintotal.de/Artikel/reppst/reppst.php).

So geschah es gestern, seitdem verweigert Outlook jeglichen Zugang zu sämtlichen Mails und sämtlichen Kontakten: Es ist schlichtweg ALLES weg. Es kommt die Meldung (sinngemäß) "Bitte Posteingangsreparatur durchführen" (die dann aber auch nicht geht, weil die Datei zu groß ist).

Ich habe gestern dieses Programm ausprobiert: Exchange 2000 Tool: PST2GB: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=en&FamilyID=B33B1DFF-6F50-411D-BBDF-82019DDA602E
Es "schneidet" ein Stück von der .pst-Datei weg, damit sie kleiner als 2GB wird.
Das Ergebnis war ein Trauerspiel: ein Unterordner pro Mail (!), vereinzelte Kontakte in Form von Telefonnummern und Mailadressen, aber ohne Namen (!), die wichtigsten und aktuellsten Mails natürlich weg.

Ich habe gestern außerdem versucht, meine 1-Monat-alte .pst-Backup-Datei von der externen Festplatte ins Outlook zu importieren. Ging aber nicht, weil die auch schon vor einem Monat über 2GB groß war!!! Und dieses bescheuerte Programm hielt es seitdem nicht für angebracht, mich darüber zu informieren, dass es demnächst dicht machen wird!!

Ich habe natürlich sämtliche Kontakte zusätzlich in Papierform da, alle wichtigen Kunden-Anhänge werden täglich auf der Festplatte abgespeichert, das ist nicht das Problem. Die Korrespondenz ist aber größtenteils zerstückelt und unvollständig, und ich bekomme Bauchschmerzen bei der Aussicht, meine unzähligen Kontakte noch einmal per Hand einpflegen zu müssen.

Weiß jemand Rat?


Aleksandra



[Edited at 2008-02-14 11:15]


Direct link Reply with quote
 

Nadine Kahn  Identity Verified
Germany
Local time: 15:51
English to German
+ ...
Manuell Feb 14, 2008

Aleksandra Kwasnik wrote:

Hallo,

ich habe ein alles andere als triviales Problem mit dem Outlook: Ich wusste nicht, dass das Programm dicht macht, wenn die .pst-Datei über 2GB groß wird (http://www.wintotal.de/Artikel/reppst/reppst.php).

So geschah es gestern, seitdem verweigert Outlook jeglichen Zugang zu sämtlichen Mails und sämtlichen Kontakten: Es ist schlichtweg ALLES weg. Es kommt die Meldung (sinngemäß) "Bitte Posteingangsreparatur durchführen" (die dann aber auch nicht geht, weil die Datei zu groß ist).

Ich habe gestern dieses Programm ausprobiert: Exchange 2000 Tool: PST2GB: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=en&FamilyID=B33B1DFF-6F50-411D-BBDF-82019DDA602E
Es "schneidet" ein Stück von der .pst-Datei weg, damit sie kleiner als 2GB wird.
Das Ergebnis war ein Trauerspiel: ein Unterordner pro Mail (!), vereinzelte Kontakte in Form von Telefonnummern und Mailadressen, aber ohne Namen (!), die wichtigsten und aktuellsten Mails natürlich weg.

Ich habe gestern außerdem versucht, meine 1-Monat-alte .pst-Backup-Datei von der externen Festplatte ins Outlook zu importieren. Ging aber nicht, weil die auch schon vor einem Monat über 2GB groß war!!! Und dieses bescheuerte Programm hielt es seitdem nicht für angebracht, mich darüber zu informieren, dass es demnächst dicht machen wird!!

Ich habe natürlich sämtliche Kontakte zusätzlich in Papierform da, alle wichtigen Kunden-Anhänge werden täglich auf der Festplatte abgespeichert, das ist nicht das Problem. Die Korrespondenz ist aber größtenteils zerstückelt und unvollständig, und ich bekomme Bauchschmerzen bei der Aussicht, meine unzähligen Kontakte noch einmal per Hand einpflegen zu müssen.

Weiß jemand Rat?

Aleksandra

[Edited at 2008-02-14 10:30]


Hallo Aleksanda,

2 GB ist natürlich eine Masse an Daten. Kannst du nicht in den Ordner hineingehen und einige Daten manuell herausnehmen? Outlook lässt sich doch auch auf andere Festplatten verschieben, ohne Problem oder ohne ein Programm.

Viel Erfolg!


Direct link Reply with quote
 

Nadine Kahn  Identity Verified
Germany
Local time: 15:51
English to German
+ ...
Hmmm Feb 14, 2008

Obiges scheint wohl nicht zu funktionieren, weil die .pst nur eine Datei ist. So wie ich das gelesen habe, gab es das Problem "nur" bei Outlook 1997 bis Outlook 2000. Könntest du nicht die neue Version Outlook 2003 installlieren und die alte Datei dann einfügen? Oder direkt Thunderbird benutzen!

http://forum.chip.de/e-mail-spam/outlook-pst-thunderbird-importieren-774882.html



Ansonsten würde ich sagen, dass du erstmal die Änderungen durch dieses Programm mit der Systemwiederherstellung rückgängig machst, falls dies möglich sein sollte.




[Edited at 2008-02-14 11:17]


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 15:51
Member (2007)
German to English
+ ...
Outlook 2003 Feb 14, 2008

Hallo,

mit etwas Glück kann man die Datei mit scanpst trotzdem noch reparieren, wobei aber mit Sicherheit Daten verloren gehen werden.

Ab Outlook 2003 gibts die 2 GB Beschränkung nicht mehr, d.h. Update machen und versuchen die PST zu öffnen.
Nach dem Öffnen auf jeden Fall die Daten in ein neues Postfach verschieben, weil meist geht die PST dnach einiger Zeit nicht mehr wieder auf.

Vor jedem Öffnen in Outlook das Abholen von Mails unterbinden, weil hierbei in aller Regel der Zugriff auf die PST Datei wieder verloren geht.

Des weiteren gibt es einige professionelle Datenrettungstools, die vielleicht etwas mächtiger als Scanpst sind.

Viele Glück

Hans


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 15:51
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
Genau. Update. Feb 14, 2008

Hans schlägt sicher die eleganteste, wenn nicht die einzig gangbare Lösung vor. Und vielleicht hat ja irgendein netter Bekannter Outlook 2003. Dann kannst Du die pst-Datei auf DVD kopieren, sie bei ihm/ihr öffnen, mehrere (und damit kleinere) neue pst-Dateien anlegen (z.B. für Kunden A-M und N-Z; habe ich selbst so gemacht, als ich die 2GB-Grenze nahen sah), die wieder auf DVD brennen, auf Deinen Rechner kopieren, in Outlook einbinden, und weg ist das Problem. Es spricht ja nichts gegen die gleichzeitige Verwendung mehrerer pst-Dateien.

Und künftig dann immer schön das Wachstum der pst-Dateien im Auge behalten!

Gruß und viel Erfolg
Matthias


Direct link Reply with quote
 

Matthias Quaschning-Kirsch  Identity Verified
Germany
Local time: 15:51
Member (2006)
Swedish to German
+ ...
Gute Idee! Feb 14, 2008

Nadine Kahn wrote:

Oder direkt Thunderbird benutzen!

Klingt auch sehr gut. In Thunderbird lassen sich die Daten aus der pst-Datei ja importieren. Und für die Verwendung von Outlook sprechen sowieso bloß die CRM- und PIM-Funktionen. Als bloßen Mailclient kann man das Programm m.E. in der Pfeife rauchen.
Wie die Mails und Adressen nach dem Thunderbird-Import aussehen (v.a. bei HTML), weiß ich zwar nicht, aber wenigstens gehen sie nicht verloren.
Trotzdem würde ich zum Update und/oder zur Fraktionierung der pst-Datei unter Outlook >- 2003 raten.

Gruß
Matthias

[Bearbeitet am 2008-02-14 12:14]


Direct link Reply with quote
 
Aleksandra Kwasnik  Identity Verified
Germany
Local time: 15:51
Polish to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke! Feb 14, 2008

Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!

Ich habe in der Zwischenzeit einen netten Mitmenschen mit der neuesten Outlook-Fassung "organisiert" und hoffe, dass der Import klappt.

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Schönen Tag -
Aleksandra


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 15:51
Member (2007)
German to English
+ ...
Update Feb 14, 2008

Hallo,

das Update löst das Problem nicht wirklich sondern ist nur eine Krücke. Die Struktur der pst Dateien bis Outlook 200 läßt einfach keine saubere Verwaltung der Inhalte in der PST Dateiu zu, wenn diese >2GB wird.

Das Problem bleibt also erstmal auch beim Update erhalten, da die PST Datei ja noch im alten Format ist.
Scanpst ist in der Lage einen Großteil der Inhalte in der alten PST Datei wieder zugreifbar zu machen. Allerdings besteht das Risiko, dass sich Outlook erneut verhaspelt, wenn z.B. neue Mails eingefügt werden sollen.

Daher ist es wicchtig, nach der Reparatur, (die im Übringen mehrere Stunden dauern kann) die Dateigröße der PST Datei schnell zu reduzieren.
Hier empfiehlt es sich Mails in eine neue PST Datei zu verschieben. Dabei wird innerhalb der PST Datei wieder Platz geschaffen, den Outlook dann verwalten kann auch wenn die PST Datei selbst erstmal nicht sofort kleiner wird.

Auf jeden Fall ist es ganz wichtig Sicherungskopien der PST Datei zu machen, da evtl. nicht alle Inhalte in eine neue (oder besser mehrere neue) PST Dateien verschoben werden können, bevor der Zugriff auf die defekte Datei wieder verloren geht.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 
Aleksandra Kwasnik  Identity Verified
Germany
Local time: 15:51
Polish to German
+ ...
TOPIC STARTER
Datei kaputt... Feb 27, 2008

Hallo,

ich habe in der Zwischenzeit mit dem sündhaft teuren, aber durchaus brauchbaren Telefon-Support von Microsoft telefoniert und dort u. a. erfahren, dass die >2GB-Datei irreparabel beschädigt sei. Meine Rettungsversuche scheinen dies zu bestätigen: Import in Outlook 2003 bzw. Thunderbird hat nicht geklappt, ebenso wenig erneute SCANPST-Durchläufe.

Immerhin hat mir der freundliche Support-Mensch geholfen, meine 1-Monat-alte .pst-Backup-Datei von der externen Festplatte ins Outlook zu importieren - es funktioniert nicht über die Option "Datei importieren", sondern über "Öffnen/Persönliche Ordner-Datei .pst".

Der Datenverlust hält sich also in Grenzen, ich finde es nichtsdestotrotz erstaunlich, dass man sich in der Programmierabteilung von Microsoft seinerzeit offenbar nichts dabei gedacht hatte, die Nutzer blindlings in die 2GB-Daten-Implosion hineinrennen zu lassen. (Ein rechtzeitiger Hinweis ist ja wohl nicht zu viel verlangt...)

Ich bin natürlich umso glücklicher, meine Backups einigermaßen regelmäßig gemacht zu haben und hoffe, dass dieser Thread anderen als Warnung und Anregung dienen wird, entsprechende Sicherheitsmaßnahmen zu installieren.

Nochmals danke für Eure Hilfe!

Schöne Grüße -
Aleksandra



[Edited at 2008-02-27 16:00]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


2GB-Grenze bei Outlook

Advanced search






BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »
LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search