Ehrliche Antwort an Agenturen mit schlechten BB-Einträgen?
Thread poster: Leena vom Hofe

Leena vom Hofe  Identity Verified
Germany
Local time: 21:57
Member (2005)
English to German
+ ...
Feb 22, 2008

Hallo liebe Kollegen,

es kommt ja des Öfteren mal vor, dass man über ProZ oder andere Quellen von Agenturen angeschrieben und um eine Zusammenarbeit gebeten wird...

Nun, ich prüfe in solchen Fällen natürlich immer erst mal den "Leumund" der jeweiligen Agentur. Nutze dafür das BlueBoard und Yahoo etc.

Mich würde interessieren: wie geht Ihr vor, wenn Ihr eine Anfrage von einer schlecht beleumundeten Agentur bekommt? Schreibt Ihr einfach zurück: ich bin ausgebucht? Oder seid Ihr ganz offen und ehrlich und weist die Agentur darauf hin, was Eure Gründe sind, die gegen eine Zusammenarbeit sprechen?

Ich habe Letzteres schon ein paar Mal gemacht und bisher bin ich damit nie auf die Nase gefallen. Ich kann mir nur vorstellen, dass es bei den Agenturen nicht nur gut ankommt, wenn man so ehrlich ist. Und seitdem ich von einem Chef einer Agentur (die mich nach einer einmaligen Zusammenarbeit zu spät bezahlt hatte), am Telefon mit "Sie Arsch" (Sorry, aber das ist ein Zitat!) beschimpft wurde, weil ich freundlich aber direkt daraufhingewiesen hatte, dass eine erneute Zusammenarbeit aufgrund meiner Erfahrung und schlechter Bewertungen von Kollegen nicht zustande kommen würde, bin ich da etwas vorsichtiger.

Wie macht Ihr das? Habe nämlich gerade wieder so eine Anfrage von einer solchen Agentur mit 17 negativen BB-Einträgen im Postkasten...

Danke und viele Grüße

Leena

[Edited at 2008-02-22 15:11]


Direct link Reply with quote
 

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 13:57
Member (2002)
English to German
LOL Feb 22, 2008

Lustiges Zitat, immerhin hat sie dich höflicherweise gesietzt

Ich würde mir ehrlich gesagt keine großen Gedanken über die Gefühle einer Agentur machen, die es vorzieht, ihre Übersetzer nicht zu bezahlen.

In der Regel sage ich solchen Agenturen, was Sache ist. Der einzige Grund, der mich davon abhalten kann, sind die daraufhin oft beginnenden Diskussionen (wie das doch überhaupt nicht stimmt und wie toll die Agentur doch in Wirklichkeit ist). Wenn man sich das sparen will, kann man schon sagen, dass man ausgebucht ist.

Viele Grüße

Andy

www.interlations.com


Direct link Reply with quote
 

Jan Lohfert
Germany
Local time: 21:57
Portuguese to German
+ ...
Ehrlich (aber freundlich) Feb 22, 2008

Hallo Lena,

ich bin Übersetzer und gleichzeitig Geschäftsführer eines Übersetzungsbüros.

Auch ich werde zwischenzeitlich von anderen Agenturen angeschrieben.

Handelt es sich bei der Agentur um ein Unternehmen, das mir von einem guten Kollegen/Geschäftspartner empfohlen wurde, verlasse ich mich in der Regel erst einmal auf dessen Empfehlung.

Gibt es BB-Einträge, so sehe ich mir diese genau an. Nicht jede Kritik ist natürlich berechtigt.

Dennoch lehne ich für gewöhnlich alle Aufträge von Unternehmen ab, deren Bewertung bei 4,0 oder darunter liegt. Aber wie gesagt: Es kommt natürlich auf den Gesamteindruck an. Im Zweifelsfall verlange ich die Bezahlung im Voraus. Das ist zwar nicht sehr verbreitet im Übersetzungsbereich, aus meiner Sicht (insbesondere bei Neukunden, die keine "Referenzen" haben) absolut legitim.

Auch wenn ich Aufträge ablehne oder auf Vorkasse bestehe, bin ich immer um ein diplomatisches Auftreten bemüht. Ich schildere dann aber ganz offen, dass ich mit manchen Büros keine guten Erfahrungen gemacht habe und dass es nicht persönlich zu verstehen ist, wenn ich auf bestimmten Sicherheiten bestehen muss. Seriöse Büros haben damit in der Regel kein Problem.

Noch etwas: Der Auftragsumfang spielt natürlich eine große Rolle bei der Reaktion. Bei 20 EUR Vorkasse zu verlangen ist dann schon etwas lächerlich...

Viel Erfolg + Danke für deinen Tipp neulich (es ging um die Bearbeitung von Framemaker-Formaten unter Verwendung von Trados)

Jan


Direct link Reply with quote
 

Erik Hansson  Identity Verified
Germany
Member (2002)
Swedish
+ ...
Ehrliche Antwort Feb 22, 2008

Hallo Leena,

ich wäre schon dafür, daß du ihnen gleich vom Anfang an reinen Wein einschenkst. Wenn du aus Zeitgründen ein Projekt ablehnst, werden sie ganz bestimmt wieder auf dich zurückkommen, und beim 5. mal wird es langsam lästig...

Bei jedem neuen Kunden prüfen wir die Zahlungsmoral, entweder hier in Blue Boards oder in diversen Foren. Sollte das Ergebnis eindeutig negativ sein, teilen wir den Kunden etwa wie folgt mit:

"Vielen Dank für Ihre Anfrage. Bitte haben Sie dafür Verständnis, daß wir uns bei jedem neuen Kunden über die Zahlungsmoral erkundigen müssen. Leider ergab diese Prüfung keine positive Bewertung Ihrer Zahlungsmoral. Aus diesem Grunde sehen wir uns veranlaßt, von einer Zusammenarbeit mit Ihnen abstand zu nehmen."

So in etwa Du solltest lieber nicht sagen, aus welchen Quellen du die Informationen geholt hast (bist ja auch nicht verpflichtet). Wenn die Leute immer noch hartnäckig bleiben, kannst du ja um Vorkasse bitten, und dann sieht die Situation ganz anders aus. Immerhin will das Büro etwas von dir, und nicht umgekehrt.

Viele Grüße
Erik

+++++++++++++++++++++++++++++++++++
Erik Hansson ( SFÖ )
Technical translator DE-SV
Hansson Übersetzungen GmbH
www.hansson.de
info@hansson.de
+++++++++++++++++++++++++++++++++++


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 12:57
English to German
+ ...
Ablehnen. Ignorieren. Feb 22, 2008

Es gibt Sachen, die man sich nicht antun muss.

Solche Einträge kommen nicht von ungefähr - kaum ein Kollege macht einen negativen BB-Eintrag, nur weil eine Überweisung zwei Tage zu spät ankam.

Bei Anfragen per E-Mail gibt es bei mir drei Kategorien:

- Massenemail und Anfragen, die an mich persönlich gerichtet sind, in denen sich die Agentur aber nicht mal die Mühe macht (außer Wortzahl und Deadline versteht sich), zu schreiben, worums geht. Sofort in den Müll.
- Anfragen von wahrscheinlich feinen Agenturen, die aus Zeitmangel kaum je beantwortet werden (die richtig Guten rufen nämlich an und wollen den Übersetzer zumindest telefonisch persönlich kennenlernen und interviewen)
- Anfragen von merkwürdigen Agenturen mit einem 4 Meter langen rap sheet. Ha! Je nach Laune mache ich mir manchmal die Mühe und schreibe zurück, dass wir uns derzeit aufgrund unzufriedenstellender Referenzen derzeit nicht in der Lage sehen, ledwegliche Dienstleistungen für die Firma auszuführen, und dass es uns unendlich leid tut.

Das Telefonzitat finde ich schockierend.


Direct link Reply with quote
 

Katrin Hollberg  Identity Verified
Germany
Local time: 21:57
Japanese to German
+ ...
Höflichkeit... Feb 22, 2008

Hallo Leena,

Andy Lemminger wrote:
Ich würde mir ehrlich gesagt keine großen Gedanken über die Gefühle einer Agentur machen, die es vorzieht, ihre Übersetzer nicht zu bezahlen.


Genau, bloß nicht mehr viel Gedanken verschwenden. Ich antworte nur noch bei Anfragen, "wo ich wirklich Bock drauf habe" (nicht nur auf den Auftrag, sondern wirklich Lust, mir die Mühe für eine saubere/höfliche Kommunikation zu machen). Wenn der BB-Eintrag grottig ist, würde ich mir -ehrlich gesagt- noch nicht mal mehr die Mühe auf einen freundlichen Hinweis machen. Das kann sich das Büro doch dann selbst denken, oder?

Erik Hansson wrote:
ich wäre schon dafür, daß du ihnen gleich vom Anfang an reinen Wein einschenkst. Wenn du aus Zeitgründen ein Projekt ablehnst, werden sie ganz bestimmt wieder auf dich zurückkommen, und beim 5. mal wird es langsam lästig...
Das stimmt allerdings auch wiederum!!!

Ich habe bislang erst einmal durch die Blume am Telefon ausgedrückt, dass ich auf einen weiteren Auftrag nicht erpicht wäre, weil ich das PM vom letzten Mal noch in übler Erinnerung habe, und meine Aussage war auch schon fast Notwehr, weil ich bereits per E-Mail höflich abgesagt hatte (ich hatte wirklich keine Zeit und Lust schon gar nicht bei der betr. Agentur) und sie mich TROTZDEM nochmal per Telefon nerven mussten. Komisch, dass das auch immer die Agenturen mit den unergiebigsten Aufträgen sind (Mini-Jobs mit Riesen "Admin-Overhead" und Nachnerverei...alles gestrichen) Mittlerweile ignoriere ich die einfach völlig. Eine Absage kommt bei mir oft gleich für Wochen, dann habe ich meine Ruhe und hoffe, dort in Vergessenheit zu geraten, zumal ich wirklich keine Däumchen drehe. - Überredet, wenn ich mir die anderen Einträge so anschaue, dann würde ich es mit der kurzen und trotzdem höflichen Aussage von Andrej halten.

Momentan genieße ich die Zusammenarbeit mit meinen bewährten Kontakten und wirklich lohnenswerten Aufträgen.
Das andere raubt nur Zeit und Nerv.)

Dass sich jemand zu dieser Äußerung hinreißen lässt, wenn du nur auf etwas Selbstverständliches hinweist... Whow, da bin ich sprachlos!

Grüße
Katrin

[Bearbeitet am 2008-02-22 16:24]


Direct link Reply with quote
 

Andrej  Identity Verified
Local time: 22:57
Member (2005)
German to Russian
+ ...
Ehrlich Feb 22, 2008

Ich sage praktisch immer ganz ehrlich (und hoefflich ): "wegen der schlechten Bewertungen von Kollegen sehe ich leider hier keine Chance, mit Ihnen zuzammenarbeiten zu koennen". Auf weitere Gerspraeche lasse ich mich nie ein.

Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Im Zweifel Vorkasse oder Papierkorb Feb 23, 2008

Die Gauner wissen schon weshalb, deshalb braucht man es ihnen nicht zu erklären.

Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 03:57
English to Chinese
+ ...
Finger weg! Feb 23, 2008

Leena vom Hofe wrote:

Wie macht Ihr das? Habe nämlich gerade wieder so eine Anfrage von einer solchen Agentur mit 17 negativen BB-Einträgen im Postkasten...


Da bemühe ich mich gar nicht. Bei Agenturen, die nur wenige negative Einträge haben, frage ich schon ab und zu mal danach, wie es dazu gekommen ist. Manchmal gibt es schon berechtigte Gründe, warum sie Zahlungen verweigern oder warum einige Kollegen schlecht über sie reden. Aber auf Anfragen von Agenturen, die eindeutig schlechten Leumund haben, lasse ich schlicht den Finger weg. Schließlich will man ja keinen Finger verbrennen lassen. Aufträge zum Überleben gibt es ja immer. Kundenerwerb darf nicht auf Kosten eigenes Fleisches sein. Ich glaube nicht daran, daß alle Kollegen, die eine bestimmten Agentur schlecht bewerten, aus unberechtigten Gründen übelnachreden. Daher ignoriere ich einfach Anfragen von solchen Agenturen, um mir den eventuellen Ärger zu ersparen. Es lohnt sich sowieso nicht, sich um Vorkasse bei solchen Agenturen zu bemühen. Entweder vertraue ich eine Agentur oder eben nicht.


[Edited at 2008-02-23 07:30]


Direct link Reply with quote
 

Christel Zipfel  Identity Verified
Member (2004)
Italian to German
+ ...
Ich war ehrlich Feb 23, 2008

Die Einträge im BB und auch in anderen Listen klangen nicht sehr positiv. Es handelte sich um ein Übersetzungsbüro mit vielen Filialen in verschiedenen deutschen Städten. Zwar wurde angeblich immer bezahlt, aber manchmal eben erst nach Monaten. Manche Filialen waren aber durchaus auch sehr gut bewertet. Eine Kollegin berichtete mir persönlich von ausgezeichneten Erfahrungen mit einer davon. Gerade von der, die mich angeschrieben hatte, war nirgends etwas zu lesen.

Der Auftrag interessierte mich; er war gut bezahlt und auch noch mit Eilzuschlag. Ich habe eine Weile überlegt, was ich machen soll. Es schien mir zwar soviel wie sicher, daß das Geld kommen würde, aber ihm monatelang hinterherlaufen wollte ich natürlich auch nicht. Also habe ich ehrlich gesagt, was ich in Erfahrung gebracht hatte, aber auch mein Interesse an dem Auftrag zum Ausdruck gebracht, dachte jedoch, ich würde nie mehr was von dem Job hören. Stattdessen erklärte mir die Agenturdame (oder PM, wie man so sagt), was ich eh schon vermutet hatte, und zwar, daß die Zahlungen stark davon abhängen, wie sehr sich die jeweilige Filiale bei der Zentrale dafür ins Zeug legt. Sie sicherte mir persönlich (auch schriftlich) zu, daß ich das Geld innerhalb von einem Monat erhalten würde.

Also habe ich "riskiert", immer noch leicht skeptisch. Ok, sagen kann man viel, und Papier/elektronische Post ist geduldig. Aber manchmal muß/darf man sich auch auf sein Gefühl verlassen, un es hat mich nicht getrogen.

Am 32. Tag hatte ich das Geld auf meinem Konto.

Das war wie gesagt ein Sonderfall, da alle Filialen zwar den gleichen Namen hatten, aber die Zahlungsmoral unterschiedlich bewertet wurde, obwohl die Rechnungen immer von der Zentrale aus beglichen wurden.

Ich habe aber auch schon bei anderen Anfragen, bei denen es keinerlei Grund zu Zweifeln gab (d.h. alle Einträge absolut negativ), sofort klipp und klar gesagt, daß ich an einer Zusammenarbeit aus diesem Grund kein Interesse habe und daß mich die Agentur bitte aus ihrer Liste streichen solle. Gerade aber wohl die unseriösesten unter ihnen schreiben mich unbeirrt weiter an
Diese Mails landen jetzt natürlich sofort im Papierkorb.

[Bearbeitet am 2008-02-23 21:55]


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 21:57
Member (2003)
Dutch to German
Solidarität mit Kollegen Feb 24, 2008

Andrej wrote:
Ich sage praktisch immer ganz ehrlich (und hoefflich ): "wegen der schlechten Bewertungen von Kollegen sehe ich leider hier keine Chance, mit Ihnen zuzammenarbeiten zu koennen".

Genau und ich nenne auch das BB als Quelle. Lerneffekt hat das wohl kaum. Aber vielleicht sind sie vorsichtiger und zocken einen Kollege weniger ab. Dann hat es sich schon gelohnt.
Eine reagierte mal ganz pikiert:"Die guten Übersetzer, die uns schätzen, haben keine Zeit für den Quatsch." Damit meinte sie einen positiven Eintrag im BB. Da musste ich aber fett schmunzeln.
Ich sammle solche Antworten. Sehr amüsant.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Ehrliche Antwort an Agenturen mit schlechten BB-Einträgen?

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search