Beglaubigte Übersetzungen: Dokumentenbindung
Thread poster: ds_4m

ds_4m  Identity Verified
Germany
Local time: 09:09
English to German
+ ...
Feb 26, 2008

Hallo Ihr Lieben!

Ich wollte mich mal erkundigen, welche Methode Ihr zum Binden von Dokumenten bei der Anfertigung beglaubigter Übersetzungen anwendet.

Es heißt zwar, wir dürften Ösen, Urkundengarn u.ä. verwenden - aber wer tut es? Gab es mal Beschwerden oder schiefe Blicke (von wegen "seit wann dürfen Übersetzer den *Notarsgarn* verwenden...)?

Ich neige dazu, mich zwischen Garn und Ösen zu entscheiden, da es einfach professioneller und eleganter aussieht. (Zudem halten Ösen auch länger als Tackerklammern...)

Gibt es welche von Euch, die den Garn zwar verwenden, allerdings nur für umfangreiche Dokumente ab 10 Seiten oder mehr, und die für Dokumente mit geringerem Seitenumfang eine andere Methode verwenden?

Miriam


 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 09:09
English to German
+ ...
Klammern und Garn Feb 26, 2008

Hallo Miriam,

für wenige Seiten verwende ich Heftklammern (ich drucke dann Duplex, damit das möglichst lange geht). Ich knicke die linke obere Ecke nach hinten um, hefte das Ganze und mache dann hinten meinen Stempel so über die umgeknickten Ecken, dass man das Ganze kaum spurenlos trennen können dürfte.

Bei umfangreicheren Übersetzungen verwende ich Notariatsgarn (Landesschnur Baden-Württemberg in meinem Fall) und die Klebeblumen. Bisher hat sich noch keiner deshalb beschwert.

Viele Grüße
Sonja


 

ds_4m  Identity Verified
Germany
Local time: 09:09
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Garn-&Siegel Feb 26, 2008

Hallo Sonja,

ja, momentan arbeite ich auch mit Heftklammern. Gefällt mir aber nicht wirklich.

Zu Deiner Lösung mit Garn und Siegel: Wie weiß ich denn, wie ich diese beiden richtig anwende? Es wird oft wild beschrieben, wie mit Nadel und Faden hantiert wird - ich kann mir nicht vorstellen, wie das (ohne vorher zu lochen) ordentlich aussehen soll.

Und wie macht man das am besten, wenn man keinen Duplex-Druck verwendet? Ich bedrucke die Seiten nur einfach, folglich könnte ich das Siegel nicht auf der Rückseite des letzten Blattes anbringen, da sich mein Übersetzervermerk und der Stempel ja auf der Vorderseite befinden.

Hättest Du da einen praktischen Rat? Einfach den Faden auf die Vorderseite des letzten Blattes umlegen und den Siegel da drauf setzen?

Ich habe oft Dokumente, wo gerade mal so mein Vermerk und der Stempel darauf passen und garantiert kein Siegel mit Faden mehr Platz hätte - was tun in solchen Fällen?


 

Kathi Stock  Identity Verified
United States
Local time: 02:09
Member (2002)
English to German
+ ...
Separate Beglaubigungsseite Feb 26, 2008

Einfach eine letzte Seite anbringen, die die Beglaubigung enthält und die linke obere Ecke der letzten Seite umknicken, damit man dann auf der Rückseite das Siegel anbringen kann. So mache ich es zumindest.

Viele Grüße,

Kathi


 

Heidrun Berberich-Ernst
Local time: 09:09
English to German
+ ...
Locher mit Ösenheftung Feb 27, 2008

Hallo Miriam,

ich benutze auch Heftklammern für beglaubigte Übersetzungen bis ca. 6- 8 Seiten.

Für umfangreichere Beglaubigungen verwende ich den patentierten "PunchNBind" Locher mit Ösenheftung. Er kostet etwa € 30 - 40 und ist erhältlich über das Internet bei www.hang.de (Constantin Hang Gmbh). Ich bin sehr zufrieden damit, weil er eine wirklich stabile Lochung und Dokumentenbindung ermöglicht. Ich glaube, dass auch Anwälte Ihn verwenden.

Gruß

Heidrun


 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 09:09
English to German
+ ...
Erst lochen, dann Garn Feb 27, 2008

Hallo Miriam,

vor dem Verbinden mit Garn muss ich die Dokumente in der Tat lochen. Wobei ich zugebe, dass das nicht sooo toll aussieht mit den (relativ) großen Löchern.

Viele Grüße
Sonja


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Beglaubigte Übersetzungen: Dokumentenbindung

Advanced search






SDL Trados Studio 2019 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2019 has evolved to bring translators a brand new experience. Designed with user experience at its core, Studio 2019 transforms how new users get up and running and helps experienced users make the most of the powerful features.

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search