Tados SDL 2009 SP3 / Tags ausblenden
Thread poster: Steve Erpelding

Steve Erpelding  Identity Verified
Spain
Local time: 12:13
French to German
+ ...
May 28, 2011

Hi,

weiß zufälligerweise wie man die Tags-Anzeigen im Editor komplett ausschalten kann. Ich habe nun erstmalig den Fall, dass ich ich ein Word-Dokument (2003) geladen habe und zwischen allen Buchstaben im Wortinneren Tags stehen, was die Arbeit etwas mühsehlig gestaltet. Mein Versuch das Dokument als rtf zu laden, hat übrigens nichts gebracht. Die Optionen in der Taskleiste (Tagtext ausblenden usw.) greifen in diesem Fall überhaupt nicht und in der Trados-Hilfe habe ich dazu nichts gefunden. Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee.

Trados SDL 2009 SP3
Office 2003 SP3
NB: Die Formatierung im Originaldokument ist ganz normal: Times new roman 12, kursive und unterstrichene Begriff, usw.


lieben Gruß,

gg


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 12:13
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Diese Tags kannst du nicht abschalten May 28, 2011

sondern musst du im Originaltext entfernen.
Die Aussage:
Die Formatierung im Originaldokument ist ganz normal: Times new roman 12, kursive und unterstrichene Begriff, usw.

spiegelt nur das wieder, was du siehst.
Mit größter Wahrscheinlichkeit hat hier aber der Auto (oder gar die Konvertierungssoftware von PDF) mit zahlreichen Formatierungsoptionen gespielt.
Bitte das Originaldokument in Word öffnen.
Dann STRG+A um den gesamten Text zu markieren.
Mit STRG+D die Zeichenformatierung aufrufen und in dem leeren Schritartenfeld TNR wählen, mit OK bestätigen. Nochmals STRG+A und STRG+D, dann aber auf der zweiten Registerkarte Skalierung auf 100%, Laufweite auf Normal stellen und Kerning ausschalten.
Danach in Studio erneut öffnen.


Direct link Reply with quote
 

Steve Erpelding  Identity Verified
Spain
Local time: 12:13
French to German
+ ...
TOPIC STARTER
Tags ausschalten May 29, 2011

Hi Jerzy,

ich bin mittlerweile auf deine anderen Posts gestoßen und kann es einfach nicht fassen, dass Trados bei dem Endpreis eine solch simple Basisoption ausgelassen hat (Tags ausschalten/ausblenden). Jetzt geht das Gefriemele ja erst los: ich muss den Originaltext bearbeiten, um die Übersetzung in Trados anfertigen zu können und übertrage dann im Nachhinein wieder die Originalformatierung 1 zu 1 in die exportierte Datei. Ob man da von Zeitgewinn reden kann, wage ich zu bezweifeln!


gg


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 12:13
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Das ist leider nur deine Sicht der Dinge May 29, 2011

Was Trados macht ist aberr vollkommen korrekt.
Um die "Formatierung" des AT zu erhalten, müssen diese Tags da sein.
Was nutzt es dir, diese auszublenden? Nur, dass du sie nicht in den ZT platzierst.
Du solltest dich zunächst damit beschäftigen, warum die Tags da sind, bevor du die vollkommen richtig arbeitende Software kritisierst.
Zunächst was sind Tags? In diesem Falle (Studio) sind nur interne (In-Line) Tags sichtbar.
Diese dienen der direkten Formatierung des Textes. Schaut man sich den Tag-Inhalt genauer an, kann man auch größtenteils erkennen, was sie bewirken.
In dem konkreten Fall vermute ich, dass der Text von OCR stammt und die Software mit der Zeichenlaufweite gespielt hat. Entfernst du diese Tags (denn durch das Ausblenden würdest du die Tag ja auch entfernen), ist die Formatierung nicht mehr 100% wie im AT.
Jegliche CAT-Tools müssen die Formatierung des AT behalten, denn das ist das Prinzip solcher Software. Das gilt leider aber auch für schlechte Formatierung.

BTW, die Tags sind in deiner Einstellung (Grundeinstellung) ausgeblendet. Sofern du im Studio Formatierungen wie fett oder kursiv siehst, sind alle ausblendbaren Tags ausgeblendet. Spacing-Tags (also Laufweite) sind aber nicht ausblendbar... Und zwar in KEINEM Tool.


Direct link Reply with quote
 

Steve Erpelding  Identity Verified
Spain
Local time: 12:13
French to German
+ ...
TOPIC STARTER
Tags ausschalten May 30, 2011

Hi Jerzy,

lieben Dank auch für deine Antwort. Da der Kunde in diesem Fall genau die Formatierung erwünscht hatte, kommt der Lösungsvorschlag allerdings nicht in Frage. Mein Workaround war nun, dass ich die Übersetzung mit Workbench angefertigt habe und auf keine weiteren Probleme mehr gestoßen bin.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 12:13
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Mit Workbench wird derartige Formatierung (Laufweite) auch nicht erhalten May 30, 2011

ohne dass man weitere Maßahmen ergreift.
Wenn ich nun wusste, welche Tags zwischen den Buchstaben aufgetaucht waren...
Wenn es Laufweite-Tags waren (wovon ich ausgehe), gehe ich jede Wette ein, dass der Kunde nichts von deren Entfernung (was ja dein Wunsch seit Anfang an war) gemerkt hätte.
Oder waren es etwa Bookmark-Tags? Die hast du dann mit der Workbench mit großer Wahrscheinlichkeit auch zerschossen.


Direct link Reply with quote
 

Wulf-Dieter Krüger  Identity Verified
Local time: 17:13
English to German
+ ...
Tags ausblenden May 30, 2011

Steve Erpelding wrote:

Hi,

weiß zufälligerweise wie man die Tags-Anzeigen im Editor komplett ausschalten kann. Ich habe nun erstmalig den Fall, dass ich ich ein Word-Dokument (2003) geladen habe und zwischen allen Buchstaben im Wortinneren Tags stehen, was die Arbeit etwas mühsehlig gestaltet. Mein Versuch das Dokument als rtf zu laden, hat übrigens nichts gebracht. Die Optionen in der Taskleiste (Tagtext ausblenden usw.) greifen in diesem Fall überhaupt nicht und in der Trados-Hilfe habe ich dazu nichts gefunden. Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee.

Trados SDL 2009 SP3
Office 2003 SP3
NB: Die Formatierung im Originaldokument ist ganz normal: Times new roman 12, kursive und unterstrichene Begriff, usw.


lieben Gruß,

gg


Es gibt da eine recht einfache Lösung und die heißt, bei reinen Texten Trados nicht benutzen.

MetaTexis ermöglicht es dem Übersetzer sich voll auf die Übersetzung zu konzentrieren, er/sie hat den vollen Leistungsumfang von Word und wenn man will auch den von Dudenkorrektor. Trados kompatibel ist es auch und TMs sind per tmx austauschbar.

Ich benutze Trados nur noch dann, wenn es nicht anders geht (aufwändige Formatierung)

MfG
wdk


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 12:13
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Das ist doch nicht wirklich ernst gemeint? May 30, 2011

Wulf-Dieter Krüger wrote:

Steve Erpelding wrote:

Hi,

weiß zufälligerweise wie man die Tags-Anzeigen im Editor komplett ausschalten kann. Ich habe nun erstmalig den Fall, dass ich ich ein Word-Dokument (2003) geladen habe und zwischen allen Buchstaben im Wortinneren Tags stehen, was die Arbeit etwas mühsehlig gestaltet. Mein Versuch das Dokument als rtf zu laden, hat übrigens nichts gebracht. Die Optionen in der Taskleiste (Tagtext ausblenden usw.) greifen in diesem Fall überhaupt nicht und in der Trados-Hilfe habe ich dazu nichts gefunden. Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee.

Trados SDL 2009 SP3
Office 2003 SP3
NB: Die Formatierung im Originaldokument ist ganz normal: Times new roman 12, kursive und unterstrichene Begriff, usw.


lieben Gruß,

gg


Es gibt da eine recht einfache Lösung und die heißt, bei reinen Texten Trados nicht benutzen.

MetaTexis ermöglicht es dem Übersetzer sich voll auf die Übersetzung zu konzentrieren, er/sie hat den vollen Leistungsumfang von Word und wenn man will auch den von Dudenkorrektor. Trados kompatibel ist es auch und TMs sind per tmx austauschbar.

Ich benutze Trados nur noch dann, wenn es nicht anders geht (aufwändige Formatierung)

MfG
wdk


Wie will Metatexis die Tags beibehalten, die mitten in Wörtern auftauchen?
Beim Tippen in Word kommen die Tags da nicht von alleine hin, sie müssten eingesetzt werden. Da aber Word die Laufweitenformatierung nicht so anzeigt, dass man es wie fett oder kursiv erkennen kann, wird diese Formatierung ausbleiben. (OK, ich gehe hier einfach davon aus, dass es sich entweder um diese Art von Formatierung oder halt um Bookmarks handelt. Bei DOCX ist noch eine falsche Sprache denkbar - dort werden die Sonderzeichen der Sprache in Tags genommen, die nicht als Dokumentsprache definiert ist)

Die Aussage über Trados-Kompatibiltät hinkt auch gewaltig, denn wir sprechen hier über das Trados Studio, mit dem Metatexis nicht kompatibel ist. Der TM-Austausch per TMX liefert auch keine 100%-ige Kompatibilität.


Direct link Reply with quote
 

Dr. Matthias Schauen  Identity Verified
Germany
Local time: 12:13
Member
English to German
Tags werden von Translator's Workbench produziert, nicht von Word Jun 29, 2011

Ich habe ein DOC-Dokument, das nach der Umwandlung in TTX (mit TW und XML-Workflow) jede Menge Bookmarks im beschreibenden Text von Hyperlinks (den man anklickt) enthält.
Bis hierhin könnte noch Jerzys Theorie zutreffen , dass das Word-Dokument falsch formatiert ist. Nur: wenn ich das Word-Dokument im Word-2007-Format (DOCX) speichere und dann die Umwandlung mit Translator's Workbench mache, tauchen alle diese Bookmarks nicht auf. Das heißt für mich, dass der Filter für DOC-Dateien der TW fehlerhaft ist.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 12:13
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Das beweist doch nur, dass Word 2007 die Bookmarks anders handelt Jun 29, 2011

Und nichts anderes. Anderes Format, andere Tags.
Word 2007 ist ein XML-basiertes Format, da arbeitet der Studio-Filter auch ganz anders.
Tags gehören zum Text wie das Salz zur Suppe. Oder wie soll das Programm denn bitte sonst wissen, was wo wie zu formatieren wäre? Nenne die Formatierungscodes, Programmanweisungen oder wie auch immer - in CAT-Tools sind es Tags. Dass der Benutzer sie unter besonderen Umständen nicht sieht, beweist gar nichts. Die Luft sehe ich auch nicht, das beweist aber nicht, dass es sie nicht gibt.


Direct link Reply with quote
 

Stanislav Pokorny  Identity Verified
Czech Republic
Local time: 12:13
English to Czech
+ ...
Back to basics: HTML Jun 30, 2011

Jerzy Czopik wrote:

Und nichts anderes. Anderes Format, andere Tags.
Word 2007 ist ein XML-basiertes Format, da arbeitet der Studio-Filter auch ganz anders.
Tags gehören zum Text wie das Salz zur Suppe. Oder wie soll das Programm denn bitte sonst wissen, was wo wie zu formatieren wäre? Nenne die Formatierungscodes, Programmanweisungen oder wie auch immer - in CAT-Tools sind es Tags. Dass der Benutzer sie unter besonderen Umständen nicht sieht, beweist gar nichts. Die Luft sehe ich auch nicht, das beweist aber nicht, dass es sie nicht gibt.


Genau. Am besten öffnet man da ein HTML-Dokument zunächst im Internetbrowser und dann in Notepad. Dann sieht man den Unterschied, oder? So einfach geht das...

[Upraveno: 2011-06-30 00:15 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Dr. Matthias Schauen  Identity Verified
Germany
Local time: 12:13
Member
English to German
Bookmarks(/Tags) stammten von obskurer Word-Funktion Jul 1, 2011

Jerzy hatte im Prinzip Recht mit seiner Antwort auf meine Behauptung vom 29. Juni.
Mein Problem waren versteckte Bookmarks (Textmarken), und zwar die rätselhaften _Hlt-Bookmarks, die Word beim Anklicken von Hyperlinks manchmal (?) an die angeklickte Stelle setzt. (Man vermutet im Netz, dass sie dazu da sind, mit der "Web-Toolbar" über den Back-Button zum Hyperlink im Dokument zurück zu gelangen, aber definitive Aussagen habe ich nicht gefunden.)
Beim Speichern des DOC-Dokuments im DOCX-Format wurden diese Bookmarks nicht übernommen, deshalb tauchten sie auch im aus dem DOCX erzeugten TTX nicht auf. Das ist also auch der Workaround: Dokument in anderem Format speichern, schließen, wieder öffnen und ins alte Format zurück speichern. Keine Hyperlinks mehr klicken! Trados anwerfen.


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 12:13
Member (2003)
Polish to German
+ ...
DOCX-Filter ist fortschrittlicher Jul 1, 2011

Aber noch nicht so fortschrittlich, wie der InDesign-Filter.
Der kommende Filter für Word-2007/2010-Dateien wird jedoch deutlich besser sein.
Dieser Filter (noch nicht verfügbar) wird die Möglichkeit haben, viele unnötige Formatierungen zu ignorieren (hier geht es vorrangig um die Zeichenlaufweite, die am häufigsten Probleme verursacht).
Ansonsten ist es immer so, dass wenn zu viele Tags erscheinen, die Original-Formatierung daran schuld ist. In solchen Fällen würde ich immer das Original-Dokument öffnen und dort nach den Ursachen suchen. Wenn man sich die Tags in Studio vollständig anzeigen lässt, kann man schon sehr viel davon erkennen und weiß, nach welchen Formatierungsmerkmalen zu suchen ist.

Der Tipp mit den Bookmarks ist aber sehr wertvoll, denn diese lassen sich durch bloßes Formatieren nicht entfernen.


Direct link Reply with quote
 


To report site rules violations or get help, contact a site moderator:


You can also contact site staff by submitting a support request »

Tados SDL 2009 SP3 / Tags ausblenden

Advanced search







LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »
memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search