horní/dolní vratidlo

German translation: Kettenbaum/Unterbaum

GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
Czech term or phrase:horní/dolní vratidlo
German translation:Kettenbaum/Unterbaum
Entered by: Edita Pacovska

22:52 May 9, 2015
Czech to German translations [PRO]
Tech/Engineering - Textiles / Clothing / Fashion / tkalcovský stav
Czech term or phrase: horní/dolní vratidlo
Na jednom koci postranice byla lavice pro tkalce, na druhém konci osnovní válec (horní vratidlo) se dvěma kotouči.
Druhý válec (dolní vratidlo) býval umístěn asi v polovině délky postranic u země.
Edita Pacovska
Czech Republic
Local time: 01:41
Kettenbaum/Unterbaum
Explanation:
Chápu to tak, že horní vratidlo je osnovní válec/vratidlo, tedy určitě Kettenbaum, a dolní vratidlo pak Unterbaum

http://www.peterhug.ch/lexikon/1888_bild/16_0447?Typ=PDF

Wie die schematische Darstellung eines gewöhnlichen
Webstuhls (Fig. 1) erkennen läßt, ist die Kette in einem zu dem herzustellenden Zeug ausreichenden Vorrat auf eine Walze A A
(Kettenbaum, Garnbaum) aufgewickelt, während das bereits in Gewebe übergeführte Ende an einer zweiten Walze B B (Zeug-,
Brust-, Waren-, Leinwandbaum etc.) befestigt wird, so daß durch Drehung des Zeugbaums das Gewebe auf- und die Kette zugleich
abgewickelt wird. Um dabei die letztere genügend gespannt zu erhalten, ohne die zur Fachbildung erforderliche Nachgiebigkeit
aufzuheben, ist um den Kettenbaum eine mit Gewichten belastete Schnur C zur Bremsung desselben geschlungen (Rutschgewicht).
Zum Drehen des Zeugbaums dient entweder nur ein eingesteckter Pflock, der von Zeit zu Zeit vom Weber wie ein Hebel in
Bewegung gesetzt wird, oder bei bessern Webstühlen eine nach jedem Einschlagen von dem Webstuhl aus in Thätigkeit tretender
Weberegulator. Ein Sperrrad mit Sperrklinke verhindert das Zurückdrehen des Zeugbaums. Der in der Brusthöhe des vor dem
Webstuhl sitzenden Webers angebrachte Zeugbaum wird durch das Aufrollen des Gewebes immer dicker und dadurch dem Weber
bald so hinderlich, daß man gewöhnlich das Zeug auf einen unten im Webstuhl liegenden Baum (Unterbaum) aufwickelt und den
Brustbaum nur zur Führung benutzt (Streichbaum); in gleicher Weise ordnet man auch den Kettenbaum unten im Webstuhl an und
führt die Kette ebenfalls über einen Streichbaum

--------------------------------------------------
Note added at 8 h (2015-05-10 07:31:16 GMT)
--------------------------------------------------

mimo jiné Streichbaum = osnovní svůrka, Warenbaum = zbožové vratidlo/cívka, Brustbaum = prsní svůrka
Selected response from:

Ales Horak
Czech Republic
Local time: 01:41
Grading comment
Velký dík za Vaši pomoc!
4 KudoZ points were awarded for this answer



Summary of answers provided
4Kettenbaum/Unterbaum
Ales Horak
3Kettbaum/Warenbaum
Ivan Šimerka


  

Answers


8 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Kettenbaum/Unterbaum


Explanation:
Chápu to tak, že horní vratidlo je osnovní válec/vratidlo, tedy určitě Kettenbaum, a dolní vratidlo pak Unterbaum

http://www.peterhug.ch/lexikon/1888_bild/16_0447?Typ=PDF

Wie die schematische Darstellung eines gewöhnlichen
Webstuhls (Fig. 1) erkennen läßt, ist die Kette in einem zu dem herzustellenden Zeug ausreichenden Vorrat auf eine Walze A A
(Kettenbaum, Garnbaum) aufgewickelt, während das bereits in Gewebe übergeführte Ende an einer zweiten Walze B B (Zeug-,
Brust-, Waren-, Leinwandbaum etc.) befestigt wird, so daß durch Drehung des Zeugbaums das Gewebe auf- und die Kette zugleich
abgewickelt wird. Um dabei die letztere genügend gespannt zu erhalten, ohne die zur Fachbildung erforderliche Nachgiebigkeit
aufzuheben, ist um den Kettenbaum eine mit Gewichten belastete Schnur C zur Bremsung desselben geschlungen (Rutschgewicht).
Zum Drehen des Zeugbaums dient entweder nur ein eingesteckter Pflock, der von Zeit zu Zeit vom Weber wie ein Hebel in
Bewegung gesetzt wird, oder bei bessern Webstühlen eine nach jedem Einschlagen von dem Webstuhl aus in Thätigkeit tretender
Weberegulator. Ein Sperrrad mit Sperrklinke verhindert das Zurückdrehen des Zeugbaums. Der in der Brusthöhe des vor dem
Webstuhl sitzenden Webers angebrachte Zeugbaum wird durch das Aufrollen des Gewebes immer dicker und dadurch dem Weber
bald so hinderlich, daß man gewöhnlich das Zeug auf einen unten im Webstuhl liegenden Baum (Unterbaum) aufwickelt und den
Brustbaum nur zur Führung benutzt (Streichbaum); in gleicher Weise ordnet man auch den Kettenbaum unten im Webstuhl an und
führt die Kette ebenfalls über einen Streichbaum

--------------------------------------------------
Note added at 8 h (2015-05-10 07:31:16 GMT)
--------------------------------------------------

mimo jiné Streichbaum = osnovní svůrka, Warenbaum = zbožové vratidlo/cívka, Brustbaum = prsní svůrka

Ales Horak
Czech Republic
Local time: 01:41
Native speaker of: Native in CzechCzech
PRO pts in category: 8
Grading comment
Velký dík za Vaši pomoc!
Notes to answerer
Asker: Děkuji!

Login to enter a peer comment (or grade)

18 hrs   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5
Kettbaum/Warenbaum


Explanation:
viz obrázek na http://de.wikipedia.org/wiki/Webstuhl

Ivan Šimerka
Czech Republic
Local time: 01:41
Native speaker of: Native in CzechCzech
PRO pts in category: 4
Notes to answerer
Asker: Děkuji!

Login to enter a peer comment (or grade)



Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs (or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.

KudoZ™ translation help

The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.


See also:

Your current localization setting

English

Select a language

Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search