assumptive opening

German translation: motivierende Gesprächseröffnung

GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:assumptive opening
German translation:motivierende Gesprächseröffnung
Entered by: Robert Feuerlein

09:20 May 6, 2008
English to German translations [PRO]
Marketing - Advertising / Public Relations / Telemarketing
English term or phrase: assumptive opening
Assumptive Opening: Hello, Ms Doe, (pause) this is Joe Bloggs calling from ACME. I was just calling to inform you that ACME has developed a nuclear coffeemaker...

Ich übersetze ein Skript fürs Telefonmarketing eines Laborgeräts und frage mich, ob es für die Technik des "Assumptive Opening" ein deutsches Pendant gibt. Ich habe "assumptive openings" gefunden wie "I have reserved in your name a ..." in einem Werbebrief, d. h. der Schreiber impliziert, dass der ungefragt Angeschriebene auf jeden Fall Interesse hat, oder "assumptive questions" wie "you must like to work out a lot", bei denen Fragen wie "Do you work out" und "How often do you work out" impliziert sind.
Hier verstehe ich aber nicht ganz, was das "assumptive" soll. Geht es nur darum, dass der Anrufer nicht sicher ist, ob am anderen Ende der Leitung wirklich Ms Doe ist (s. "pause" nach der Namensnennung), oder ist damit auch einfach die positive Herangehensweise gemeint, dass der Anrufer sicher davon ausgeht, dass dieser Coffeeemaker für Ms Doe hochinteressant ist?
Dr. Matthias Schauen
Germany
Local time: 08:18
motivierende Gesprächseröffnung
Explanation:
Es geht wirklich um eine unterstellte Annahme der Kunde sei an dem Produkt interessiert. Da diese Art Anrufe ungesetzlich sind ( siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Unerwünschte_telefonische_Werbu... ) kann es nicht wörtlich übersesetzt werden, zudem ist "assumptive" miest mit schlechtem Beigescgmack in diesem Bereich ( anmaßend, arrogant, angenommen ) Mehr Infi zur Technik der Kaltaquise unter http://de.wikipedia.org/wiki/Akquise

Da der Kunde sicher eine positive Übersetzung der Technik wünscht würde ich es mit motivierend oder positiv versuchen. Soft-Selling wird die Technik ebenso genannt. "Möchten sie das Buch als Geschenk eingepackt oder so mitnehemen?" Die Frage ist dann ja? oder ja?, und nicht ja? oder nein? "Möchten sie das Buch oder nicht"

--------------------------------------------------
Note added at 1 hr (2008-05-06 10:29:11 GMT)
--------------------------------------------------

Oops, wir haben gerade Stromausfall hier im Dorf auf den Philippinen. Ich sitze im Dunklen am Laptop, daher die Typos. Sorry!

...übersetzt werden, zudem ist "assumptive" meist mit schlechtem Beigeschmack in diesem Bereich...
Selected response from:

Robert Feuerlein
Local time: 14:18
Grading comment
Vielen Dank auch an alle anderen, besonders noch an Brigitte, deren Tipp, "assumptive" einfach fallen zu lassen, ich nach Lektüre von Roberts Einschätzung übernommen habe.
4 KudoZ points were awarded for this answer



Summary of answers provided
4 +2motivierende Gesprächseröffnung
Robert Feuerlein
3auf einer Annahme basierende Gesprächseröffnung
Anne Spitzmueller
2Interesse voraussetzende Einleitung / Gesprächseröffnung
BrigitteHilgner
3 -1Mögliche Eröffnung (der Konversation)
ukaiser (X)
2 -1Eroeffnung mit sondierender Fragetechnik
Natascha Spinetto


Discussion entries: 2





  

Answers


14 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): -1
Mögliche Eröffnung (der Konversation)


Explanation:
lese ich da spontan, oder auch

Vorschlag für eine Eröffnung (der Konversation/den Beginn der K)

also etwas wie suggested opening, aber etwas weniger bestimmend

ukaiser (X)
Local time: 08:18
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 16

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
disagree  Sonja Kroll: "Assumptive" hat hier eine andere Bedeutung als "möglich"; "vorwegnehmend" trifft es eher. Man müsste nach einer deutschen Entsprechung recherchieren oder den Begriff "Vorwegnehmende Eröffnung" verwenden.
32 mins
  -> wenn das nicht stimmt, hättest du Recht mit dem Widerspruch ;-)
Login to enter a peer comment (or grade)

46 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5
auf einer Annahme basierende Gesprächseröffnung


Explanation:
Das scheint zwar kein etablierter Begriff zu sein, drückt aber aus, dass bei der Eröffnung des Gesprächs mit dem (potenziellen) Kunden, eine Annahme über diesen gemacht wird. In dem Beispiel oben wäre es die Annahme, dass Ms Doe an dem "nuclear coffeemaker" ;-) interessiert ist.

Anne Spitzmueller
Germany
Local time: 08:18
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 32

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Ingeborg Gowans (X): don't you loathe telemarketers; they always call at the most inconvenient time, often can't even pronounce your naME PROPERLY
39 mins
  -> Danke, Ingeborg!

disagree  Sonja Kroll: Dafür könnte man auch gleich den Begriff "prämissive Eröffnung" prägen, der drückt dasselbe aus; diese Wendung finde ich einfach zu lang. Außerdem ist das eigentlich Bemerkenswerte nicht die Annahme, sondern die Eingrenzung.
1 hr
  -> Danke, Sonja! Stimmt, der Begriff ist sehr lang, aber ich denke, der Fragesteller muss letztendlich entscheiden, welche Übersetzung am treffendsten ist.
Login to enter a peer comment (or grade)

47 mins   confidence: Answerer confidence 2/5Answerer confidence 2/5 peer agreement (net): -1
Eroeffnung mit sondierender Fragetechnik


Explanation:
hallo,
meine Vorschlag (nat. mit Umlaut!) ist sicherlich kein Expertenbegriff, aber entspricht dem Sinn des englischen Begriffs.
vielleicht hilft folgender link weiter:
www.stsmarketing.ch (guter Draht zum Kunden)

Natascha Spinetto
Italy
Local time: 08:18
Works in field
Native speaker of: German

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
disagree  Sonja Kroll: Da wird doch nichts sondiert, sondern etwas aufgenötigt... und besonders viele Fragen kommen auch nicht vor.
1 hr
Login to enter a peer comment (or grade)

1 hr   confidence: Answerer confidence 2/5Answerer confidence 2/5
Interesse voraussetzende Einleitung / Gesprächseröffnung


Explanation:
Nein, ich glaube nicht, dass dies der "offizielle" dt Begriff für die Sache ist, er kam mir nur aufgrund meiner Erfahrungen mit dieser Art Telefonverkauf in den Sinn. Sofern der Begriff "assumptive" hier nicht zur Abgrenzungen von anderen Arten der Einleitung steht, würde ich ihn ganz fallen lassen - mir erscheint er als überflüssig (Brutal formuliert: Geschwafel zur Motivation der Leute an den Telefonen). Es wird mich ja wohl niemand anrufen, wenn anzunehmen ist, dass ich grundsätzlich nicht interessiert bin, oder sehe ich das falsch?

BrigitteHilgner
Austria
Local time: 08:18
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 71

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
neutral  Sonja Kroll: Ist zu umständlich, trifft aber den Kern.
56 mins
Login to enter a peer comment (or grade)

1 hr   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +2
motivierende Gesprächseröffnung


Language variant: positive Gesprächseröffnung

Explanation:
Es geht wirklich um eine unterstellte Annahme der Kunde sei an dem Produkt interessiert. Da diese Art Anrufe ungesetzlich sind ( siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Unerwünschte_telefonische_Werbu... ) kann es nicht wörtlich übersesetzt werden, zudem ist "assumptive" miest mit schlechtem Beigescgmack in diesem Bereich ( anmaßend, arrogant, angenommen ) Mehr Infi zur Technik der Kaltaquise unter http://de.wikipedia.org/wiki/Akquise

Da der Kunde sicher eine positive Übersetzung der Technik wünscht würde ich es mit motivierend oder positiv versuchen. Soft-Selling wird die Technik ebenso genannt. "Möchten sie das Buch als Geschenk eingepackt oder so mitnehemen?" Die Frage ist dann ja? oder ja?, und nicht ja? oder nein? "Möchten sie das Buch oder nicht"

--------------------------------------------------
Note added at 1 hr (2008-05-06 10:29:11 GMT)
--------------------------------------------------

Oops, wir haben gerade Stromausfall hier im Dorf auf den Philippinen. Ich sitze im Dunklen am Laptop, daher die Typos. Sorry!

...übersetzt werden, zudem ist "assumptive" meist mit schlechtem Beigeschmack in diesem Bereich...



    Reference: http://de.wikipedia.org/wiki/Akquise
    Reference: http://de.wikipedia.org/wiki/Unerwünschte_telefonische_Werbu...
Robert Feuerlein
Local time: 14:18
Native speaker of: Native in GermanGerman, Native in SpanishSpanish
PRO pts in category: 8
Grading comment
Vielen Dank auch an alle anderen, besonders noch an Brigitte, deren Tipp, "assumptive" einfach fallen zu lassen, ich nach Lektüre von Roberts Einschätzung übernommen habe.

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Sonja Kroll: Damit stimme ich am ehesten überein, auch wenn ich zwischen "motivierender G." und "assumptive o." keine 1:1-Entsprechung feststellen konnte - das aber eher aufgrund von Zeitnot. Die drei vorigen Begriffe finde ich einfach zu lang.
11 mins
  -> Stimme dir zu. Schwierig zu übersetzen dass sie einem "unterstellen" man hätte Interesse...

agree  Sonia Heidemann
1 day 1 hr
  -> Danke Sonia.
Login to enter a peer comment (or grade)



Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs (or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.

KudoZ™ translation help

The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.


See also:

Your current localization setting

English

Select a language

Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search