KudoZ home » English to German » Botany

Euphorbia antiquorum

German translation: Euphorbia antiquorum

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:Euphorbia antiquorum
German translation:Euphorbia antiquorum
Entered by: Olga Arakelyan
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

11:42 Jul 7, 2007
English to German translations [PRO]
Medical - Botany / names of herbs
English term or phrase: Euphorbia antiquorum
That's another name on the list. Euphorbia amygdaloides means Wolfsmilch as far as I remember. But what does Euphorbia antiquorum mean?
Olga Arakelyan
Russian Federation
Local time: 12:43
Euphorbia antiquorum
Explanation:
Euphorbia ist der Gattungsname (Wolfsmilchgewächse).
Zu dieser Gattung gehören über 2000 verschiedene Arten, die dann durch den zweiten Teil des Namens unterschieden werden.

Und eine davon ist E. antiquorum:
Plants with all branches 3 - 5 winged. Wings thick, margins deeply sinuate, spines sharp, 4 -5 mm long
Cyathia pinkish, axillary, in triads or 3 - 4 individual cyathia together; peduncles reddish brown; primary peduncle 1 - 1.5 cm long, all cyathia bisexual; anthers pinkish
Seeds globose, ca. 2 mm diameter

Der angegeben Link (Euphorbia antiquorum and its Allies) zeigt Fotos von dieser Pflanze

--------------------------------------------------
Note added at 1 hr (2007-07-07 13:03:43 GMT)
--------------------------------------------------

Hier noch eine deutsche Definition
http://susi.e-technik.uni-ulm.de:8080/Meyers2/seite/werk/mey...
E. antiquorum L., ein kaktusähnlicher Strauch in Ägypten, Arabien, Ostindien, von 2-3,75 m Höhe, hat dreiseitige, abstehende oder niederliegende, gerade Äste mit ausgeschweift gezahnten, flach zusammengedrückten Kanten; ihren mit Mehl vermischten Saft brauchen die Hindu als Heilmittel.



Nomenklatorischer Typ(us) heißt übrigens, dass diese Art die erste war, die beschrieben wurde, dass es ein Belegexemplar gibt, und dass sich weitere Bestimmungen darauf beziehen müssen:
http://www2.biologie.uni-halle.de/bot/boga/forsch_typ.html
Der Garten bietet u.a. der morpho-
logisch-vergleichenden und sys-
tematischen Forschung einen weiten Raum. So finden sich hier auch Belegexemplare von Arten, die von den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Institutes be-
schrieben wurden. Das im Herba-
rium befindliche Belegexemplar wird dabei als nomenklatorischer Typus bezeichnet und gilt als ver-
bindlich für alle weiteren Bestim-
mungen.
Selected response from:

Gabriele Beckmann
France
Local time: 11:43
Grading comment
Thank you very much. You have done a truly great research and your clarification really helped me.
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
5 +6Euphorbia antiquorum
Gabriele Beckmann
4 -1Wolfsmilch
Katrin Lueke


  

Answers


11 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): -1
euphorbia antiquorum
Wolfsmilch


Explanation:
euphorbia amygdaloides = Mandelblättrige Wolfsmilch
euphorbia antiquorum = Wolfsmilch

Namensherkunft: Der lateinische Name Euphorbia leitet sich von Euphorbos, einem Leibarzt des Königs Juba II. von Mauretanien (etwa 50 v. Chr. bis 23/24 n. Chr.), her. Er wurde dieser Gattung durch Linné 1753 (Spec. Pl. (ed. 1), 450) zugeordnet. Nomenklatorischer Typ ist Euphorbia antiquorum L.

Der deutsche Name Wolfsmilch erinnert an den „beißenden“ Milchsaft der Pflanzen.

Siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfsmilch

Katrin Lueke
Germany
Local time: 11:43
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 8

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
disagree  Gabriele Beckmann: Das ist zu ungenau. Wolfsmilch ist der Gattungsname. Man könnte höchstens sagen "eine Wolfsmilchart" oder "ein Wolfsmilchgewâchs". Da die Pflanze in Asien beheimatet ist, gibt es keinen Trivialnamen, sondern es wird der botanische Name verwendet.
13 mins
  -> ach so, ich dachte, "Nomenklatorischer Typ ist Euphorbia antiquorum" würde heißen, dass "Euphorbia antiquorum" die übergeordnete Bezeichnung für alle Wolfsmilcharten ist.
Login to enter a peer comment (or grade)

20 mins   confidence: Answerer confidence 5/5 peer agreement (net): +6
euphorbia antiquorum
Euphorbia antiquorum


Explanation:
Euphorbia ist der Gattungsname (Wolfsmilchgewächse).
Zu dieser Gattung gehören über 2000 verschiedene Arten, die dann durch den zweiten Teil des Namens unterschieden werden.

Und eine davon ist E. antiquorum:
Plants with all branches 3 - 5 winged. Wings thick, margins deeply sinuate, spines sharp, 4 -5 mm long
Cyathia pinkish, axillary, in triads or 3 - 4 individual cyathia together; peduncles reddish brown; primary peduncle 1 - 1.5 cm long, all cyathia bisexual; anthers pinkish
Seeds globose, ca. 2 mm diameter

Der angegeben Link (Euphorbia antiquorum and its Allies) zeigt Fotos von dieser Pflanze

--------------------------------------------------
Note added at 1 hr (2007-07-07 13:03:43 GMT)
--------------------------------------------------

Hier noch eine deutsche Definition
http://susi.e-technik.uni-ulm.de:8080/Meyers2/seite/werk/mey...
E. antiquorum L., ein kaktusähnlicher Strauch in Ägypten, Arabien, Ostindien, von 2-3,75 m Höhe, hat dreiseitige, abstehende oder niederliegende, gerade Äste mit ausgeschweift gezahnten, flach zusammengedrückten Kanten; ihren mit Mehl vermischten Saft brauchen die Hindu als Heilmittel.



Nomenklatorischer Typ(us) heißt übrigens, dass diese Art die erste war, die beschrieben wurde, dass es ein Belegexemplar gibt, und dass sich weitere Bestimmungen darauf beziehen müssen:
http://www2.biologie.uni-halle.de/bot/boga/forsch_typ.html
Der Garten bietet u.a. der morpho-
logisch-vergleichenden und sys-
tematischen Forschung einen weiten Raum. So finden sich hier auch Belegexemplare von Arten, die von den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Institutes be-
schrieben wurden. Das im Herba-
rium befindliche Belegexemplar wird dabei als nomenklatorischer Typus bezeichnet und gilt als ver-
bindlich für alle weiteren Bestim-
mungen.



    Reference: http://www.fgas.de/epb.htm
Gabriele Beckmann
France
Local time: 11:43
Specializes in field
Native speaker of: German
PRO pts in category: 32
Grading comment
Thank you very much. You have done a truly great research and your clarification really helped me.

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Klaus Urban: Der ZANDER, Handwörterbuch der Pflanzennamen, 17. Aufl, ist keine deutsche Bezeichnung üblich
1 hr

agree  erika rubinstein
1 hr

agree  Cetacea
1 hr

agree  Ingeborg Gowans: good research!
6 hrs

agree  Sonia Heidemann
9 hrs

agree  DDM
1 day2 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search