KudoZ home » English to German » Bus/Financial

time to market and other

German translation: see below

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
09:42 Aug 26, 2000
English to German translations [PRO]
Bus/Financial
English term or phrase: time to market and other
Time to market
time to customer
Verena Moser
German translation:see below
Explanation:
Mostly these terms are not translated as you can see from the references below. Exactly when the two time periods start and stop is often not so clear. The explanations/definitions below all differ somewhat. Probably the best ones are these, unfortunately in English:

http://www.microsoft.com/norge/business/glossary/t_glossary....

"Time To Customer (TTC)
The time it takes from customer order to delivery. Includes order handling and distribution.

Time To Market (TTM)
The time it takes from when a company has defined a customer need to when it can begin meeting it with a new product or service or a new generation of an existing product or service."

Siemens "Durchlaufzeit" or einfach "Lieferzeit" might do for "Time To Customer" and "Innovationszeit"or "Entwicklungszeit" are not so bad for "Time To Market".

http://www.gabler-online.de/lexikon-logistik/063.htm

"ein als Zeiteinheit ausdrückbares Maß für die Fähigkeit eines Unternehmens, Produktvariationen oder Neuprodukteinführungen schnell umzusetzen. Time to Market ist die Zeitspanne zwischen der Verabschiedung der Produktidee und der Verfügbarkeit des korrespondierenden produktionsfähigen Produktkonzeptes. Die Kennzahl repräsentiert damit die Leistungsfähigkeit des generischen Prozesses "Idea to Market" ( Prozeßmodell des Unternehmens)."

http://www.bwl.uni-mannheim.de/Ihde/Studieninhalte.html

"Insgesamt ist davon auszugehen, daß die Logistik für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmungen immer größere Bedeutung bekommt. Dies beruht darauf, daß die Arbeitsteilung auch im internationalen Maßstab weiter voranschreitet, daß diese Arbeitsteiligkeit mit einer wachsenden Standortteiligkeit der Wertschöpfung einhergeht, daß Wettbewerb immer mehr ein Zeitwettbewerb wird, nicht nur im Hinblick auf Innovationen (time to market), sondern mehr noch im Hinblick auf Lieferzeiten und marktliche Reaktionsfähigkeit (time to customer), und daß die Differenzierung der Bedarfe und damit die Variantenvielfalt weiter zunehmen wird. Aus diesen Entwicklungen resultieren immer komplexere Güterflußnetze. Das Management dieser Netzwerke erfordert leistungsfähige Informations- und Kommunikationssysteme."

http://www.siemens.de/zt_pp/ergebnis/b_b2_14.html

"Auf breiter Ebene wird die Neugestaltung der Geschäftsprozesse in den Abläufen Time-to-Market und Time-to-Customer forciert. Im Prozeß Time-to-Customer werden im Rahmen der 'Strategie Logistik' Ziele der zukünftigen Logistik definiert. Sie bilden die strategische Grundlage für die mittel- und langfristige Gestaltung der logistischen Geschäftsprozesse."

Siemens goes so far at this site to define the two terms prettey much the same as Microsoft:

http://w2.siemens.de/zt_pp/gipp/gemeinschaft/s4.html

"Bei der Entwicklung neuer, innovativer Produkte gewinnen Faktoren wie Kundenorientierung, Verkürzung der Entwicklungs- und Durchlaufzeiten (time to market und time to customer) sowie das Erreichen höchster Qualität zu niedrigen Kosten zunehmend an Bedeutung und sind entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen geworden."

BMW does not define the terms but tells how they want to improve them:

http://zulieferer.bmw.de/lieferantenbeziehungen/aim/p3/p3-1....

"Time-to-Market
Enge Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und BMW, aber dennoch Verbesserungsmöglichkeiten, z.B. hinsichtlich:

Einbindung der Lieferanten (vor allem Sublieferanten)
Leistungsvereinbarungen

Time-to-Customer
Hohes Qualitätsniveau in der Zusammenarbeit, aber dennoch Möglichkeiten den Lieferprozeß qualitativ zu verbessern, z.B. hinsichtlich:

Güte des Lieferprozesses
Prozeßmonitoring"

- HTH - Dan
Selected response from:

Dan McCrosky
Local time: 06:20
Grading comment
Thank you very much for this very informative answer!!

Verena

4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
nasee belowDan McCrosky
naProdukteinführungszeitUlrike Lieder


  

Answers


1 hr
Produkteinführungszeit


Explanation:
time to market - Produkteinführungszeit
(Source: LEO, German <> English online dictionary)

for "time to customer", you may have to paraphrase
die Zeit, die erforderlich ist, um das Produkt bis zum Kunden zu bringen
der für die Belieferung des Kunden erforderliche Zeitraum
or something along those lines. LEO does list Kundenwartezeit - maybe that would fit in with your context.
HTH!


    Reference: http://dict.leo.org/
Ulrike Lieder
Local time: 21:20
Native speaker of: German
PRO pts in pair: 1505

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
Verena Moser
Login to enter a peer comment (or grade)

1 day 23 hrs
see below


Explanation:
Mostly these terms are not translated as you can see from the references below. Exactly when the two time periods start and stop is often not so clear. The explanations/definitions below all differ somewhat. Probably the best ones are these, unfortunately in English:

http://www.microsoft.com/norge/business/glossary/t_glossary....

"Time To Customer (TTC)
The time it takes from customer order to delivery. Includes order handling and distribution.

Time To Market (TTM)
The time it takes from when a company has defined a customer need to when it can begin meeting it with a new product or service or a new generation of an existing product or service."

Siemens "Durchlaufzeit" or einfach "Lieferzeit" might do for "Time To Customer" and "Innovationszeit"or "Entwicklungszeit" are not so bad for "Time To Market".

http://www.gabler-online.de/lexikon-logistik/063.htm

"ein als Zeiteinheit ausdrückbares Maß für die Fähigkeit eines Unternehmens, Produktvariationen oder Neuprodukteinführungen schnell umzusetzen. Time to Market ist die Zeitspanne zwischen der Verabschiedung der Produktidee und der Verfügbarkeit des korrespondierenden produktionsfähigen Produktkonzeptes. Die Kennzahl repräsentiert damit die Leistungsfähigkeit des generischen Prozesses "Idea to Market" ( Prozeßmodell des Unternehmens)."

http://www.bwl.uni-mannheim.de/Ihde/Studieninhalte.html

"Insgesamt ist davon auszugehen, daß die Logistik für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmungen immer größere Bedeutung bekommt. Dies beruht darauf, daß die Arbeitsteilung auch im internationalen Maßstab weiter voranschreitet, daß diese Arbeitsteiligkeit mit einer wachsenden Standortteiligkeit der Wertschöpfung einhergeht, daß Wettbewerb immer mehr ein Zeitwettbewerb wird, nicht nur im Hinblick auf Innovationen (time to market), sondern mehr noch im Hinblick auf Lieferzeiten und marktliche Reaktionsfähigkeit (time to customer), und daß die Differenzierung der Bedarfe und damit die Variantenvielfalt weiter zunehmen wird. Aus diesen Entwicklungen resultieren immer komplexere Güterflußnetze. Das Management dieser Netzwerke erfordert leistungsfähige Informations- und Kommunikationssysteme."

http://www.siemens.de/zt_pp/ergebnis/b_b2_14.html

"Auf breiter Ebene wird die Neugestaltung der Geschäftsprozesse in den Abläufen Time-to-Market und Time-to-Customer forciert. Im Prozeß Time-to-Customer werden im Rahmen der 'Strategie Logistik' Ziele der zukünftigen Logistik definiert. Sie bilden die strategische Grundlage für die mittel- und langfristige Gestaltung der logistischen Geschäftsprozesse."

Siemens goes so far at this site to define the two terms prettey much the same as Microsoft:

http://w2.siemens.de/zt_pp/gipp/gemeinschaft/s4.html

"Bei der Entwicklung neuer, innovativer Produkte gewinnen Faktoren wie Kundenorientierung, Verkürzung der Entwicklungs- und Durchlaufzeiten (time to market und time to customer) sowie das Erreichen höchster Qualität zu niedrigen Kosten zunehmend an Bedeutung und sind entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen geworden."

BMW does not define the terms but tells how they want to improve them:

http://zulieferer.bmw.de/lieferantenbeziehungen/aim/p3/p3-1....

"Time-to-Market
Enge Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und BMW, aber dennoch Verbesserungsmöglichkeiten, z.B. hinsichtlich:

Einbindung der Lieferanten (vor allem Sublieferanten)
Leistungsvereinbarungen

Time-to-Customer
Hohes Qualitätsniveau in der Zusammenarbeit, aber dennoch Möglichkeiten den Lieferprozeß qualitativ zu verbessern, z.B. hinsichtlich:

Güte des Lieferprozesses
Prozeßmonitoring"

- HTH - Dan

Dan McCrosky
Local time: 06:20
Native speaker of: Native in EnglishEnglish
PRO pts in pair: 390
Grading comment
Thank you very much for this very informative answer!!

Verena
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search