KudoZ home » English to German » Construction / Civil Engineering

super space beam and double depth beam

German translation: (leider nur Vermutungen!) s. unten!

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
21:32 Sep 1, 2006
English to German translations [PRO]
Tech/Engineering - Construction / Civil Engineering
English term or phrase: super space beam and double depth beam
Wie übersetzt man denn diese Träger?
Christiane Boehme
Local time: 13:45
German translation:(leider nur Vermutungen!) s. unten!
Explanation:
Habe mich eine ganze Weile mit der Sache beschäftigt (einschließlich Metall-Tabellenbüchern), ohne zu einem schlüssigen und halbwegs "sicheren" Ergebnis zu kommen.

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist mit "depth" das gemeint, was man im Deutschen als HÖHE h eines (Profil-)Trägers bezeichnet; vgl. dazu auch die "Simpson-Skizze" in http://www.virtualsciencefair.org/2004/siva4d0/public_html/d...
. Ich vermute, mit "double depth beam" ist ein (Doppel-T???-)Träger mit relativ großem Verhältnis aus ProfilHÖHE h und Profil-(fuß)breite b gemeint (vor allem früher auch als I-Träger bezeichnet), vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Stahlprofil.
Also z.B. ein Träger, der im Profil ä h n l i c h dem (warmgewalzten) s c h m a l e n I-Träger (lies: "i" oder "Doppel-T") nach DIN EN 10 025 ist.
Ob das "double" sich auf ein gegenüber dem "üblichen" (meistverbreitetsten) Höhe-Breite-Verhältnis im Querschnitt genau verdoppelten Wert bezieht, erscheint mir sehr unsicher. Es könnte auch gemeint sein, daß mit dem "double" angedeutet werden soll, daß der gemeinte (I-)Trägertyp im Querschnitt (etwa) doppelt so hoch wie breit ist. (Dies ist übrigens beim "schmalen" I-Träger nach DIN EN 10 025 - zumindest im unteren Höhenbereich ungefähr(!!!) der Fall; zur Orientierung einige Werte für Höhe und zugehörige Breite aus dieser Trägerreihe (Angaben in mm):
h = 80; b = 42
h = 100; b = 50
h = 120; b = 58
...
h = 200; b = 90
...
h = 300; b = 125
...
h = 400; b = 155
...
h = 500; b = 185.

Zum "super space beam":

Gemeint ist hier wahrscheinlich ein Träger für extrem große Spannweiten (unter Bezug auf:
"space" (u.a.) > "Abstand" (hier konkret: zwischen den Auflagern des Trägers)).
Dies würde insofern Sinn haben, weil - wie auf dem zitierten Site mit der "Simpson-Skizze" (dort speziell auch: "Experiment 2") dargestellt - das Widerstandsmoment des Trägers (und damit auch die mögliche Spannweite unter Last) um so größer wird, je größer die Trägerhöhe ist.

Zur begrifflichen Abgrenzung von "double depth beam" und "super spache beam" kann ich trotz Web-Recherche leider erst recht nichts konkretes beitragen; Teresa Reinhardt dürfte völlig richtig liegen mit der Vermutung, daß es sich um eine individuelle bzw. herstellerspezifische Bezeichnung handelt.

Noch was zum "Doppelträger": Zwei (Doppel-T-) Träger übereinanderzulegen und an den Außenkanten der Berührungsflächen - nur dort ginge es ja! - zu verschweißen, macht wenig Sinn, weil das Verhältnis aus Widerstandsmoment ("Tragkraft") und Materialmenge sehr ungünstig wird.
Daher ist es schon recht wahrscheinlich, daß sich das "double" auf das Höhe-Breite-Verhältnis (im Sinne relativ großer Werte) für den Trägerquerschnitt bezieht.


--------------------------------------------------
Note added at 2 Tage17 Stunden (2006-09-04 14:41:36 GMT)
--------------------------------------------------

bei Zweiterwähnung: "super spaCE beam"
Selected response from:

M Stompor
Local time: 13:45
Grading comment
Vielen Dank für diese sehr ausführliche Antwort. Ich bin auch darauf gestoßen, das "double depth" wohl "doppelte Höhe" bedeutet. Da es sich in meinem Fall um ein speziell gefertigtes Hohlprofil handelt, das für alle Träger und Stützen verwendet wird, habe ich es einfach mit "Doppelträger" übersetzt.
Dann gab es noch die Begriffe "space beam" und "super space beam". Aus den beiden habe ich vorsichtshalber erst mal nur "Träger" gemacht und beide markiert und warte jetzt noch auf eine Rückmeldung vom Auftraggeber. Sobald ich mehr weiß, gebe ich Bescheid.
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
2(leider nur Vermutungen!) s. unten!M Stompor


Discussion entries: 4





  

Answers


2 days17 hrs   confidence: Answerer confidence 2/5Answerer confidence 2/5
(leider nur Vermutungen!) s. unten!


Explanation:
Habe mich eine ganze Weile mit der Sache beschäftigt (einschließlich Metall-Tabellenbüchern), ohne zu einem schlüssigen und halbwegs "sicheren" Ergebnis zu kommen.

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist mit "depth" das gemeint, was man im Deutschen als HÖHE h eines (Profil-)Trägers bezeichnet; vgl. dazu auch die "Simpson-Skizze" in http://www.virtualsciencefair.org/2004/siva4d0/public_html/d...
. Ich vermute, mit "double depth beam" ist ein (Doppel-T???-)Träger mit relativ großem Verhältnis aus ProfilHÖHE h und Profil-(fuß)breite b gemeint (vor allem früher auch als I-Träger bezeichnet), vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Stahlprofil.
Also z.B. ein Träger, der im Profil ä h n l i c h dem (warmgewalzten) s c h m a l e n I-Träger (lies: "i" oder "Doppel-T") nach DIN EN 10 025 ist.
Ob das "double" sich auf ein gegenüber dem "üblichen" (meistverbreitetsten) Höhe-Breite-Verhältnis im Querschnitt genau verdoppelten Wert bezieht, erscheint mir sehr unsicher. Es könnte auch gemeint sein, daß mit dem "double" angedeutet werden soll, daß der gemeinte (I-)Trägertyp im Querschnitt (etwa) doppelt so hoch wie breit ist. (Dies ist übrigens beim "schmalen" I-Träger nach DIN EN 10 025 - zumindest im unteren Höhenbereich ungefähr(!!!) der Fall; zur Orientierung einige Werte für Höhe und zugehörige Breite aus dieser Trägerreihe (Angaben in mm):
h = 80; b = 42
h = 100; b = 50
h = 120; b = 58
...
h = 200; b = 90
...
h = 300; b = 125
...
h = 400; b = 155
...
h = 500; b = 185.

Zum "super space beam":

Gemeint ist hier wahrscheinlich ein Träger für extrem große Spannweiten (unter Bezug auf:
"space" (u.a.) > "Abstand" (hier konkret: zwischen den Auflagern des Trägers)).
Dies würde insofern Sinn haben, weil - wie auf dem zitierten Site mit der "Simpson-Skizze" (dort speziell auch: "Experiment 2") dargestellt - das Widerstandsmoment des Trägers (und damit auch die mögliche Spannweite unter Last) um so größer wird, je größer die Trägerhöhe ist.

Zur begrifflichen Abgrenzung von "double depth beam" und "super spache beam" kann ich trotz Web-Recherche leider erst recht nichts konkretes beitragen; Teresa Reinhardt dürfte völlig richtig liegen mit der Vermutung, daß es sich um eine individuelle bzw. herstellerspezifische Bezeichnung handelt.

Noch was zum "Doppelträger": Zwei (Doppel-T-) Träger übereinanderzulegen und an den Außenkanten der Berührungsflächen - nur dort ginge es ja! - zu verschweißen, macht wenig Sinn, weil das Verhältnis aus Widerstandsmoment ("Tragkraft") und Materialmenge sehr ungünstig wird.
Daher ist es schon recht wahrscheinlich, daß sich das "double" auf das Höhe-Breite-Verhältnis (im Sinne relativ großer Werte) für den Trägerquerschnitt bezieht.


--------------------------------------------------
Note added at 2 Tage17 Stunden (2006-09-04 14:41:36 GMT)
--------------------------------------------------

bei Zweiterwähnung: "super spaCE beam"


    Reference: http://www.virtualsciencefair.org/2004/siva4d0/public_html/d...
    Reference: http://de.wikipedia.org/wiki/Stahlprofil
M Stompor
Local time: 13:45
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 24
Grading comment
Vielen Dank für diese sehr ausführliche Antwort. Ich bin auch darauf gestoßen, das "double depth" wohl "doppelte Höhe" bedeutet. Da es sich in meinem Fall um ein speziell gefertigtes Hohlprofil handelt, das für alle Träger und Stützen verwendet wird, habe ich es einfach mit "Doppelträger" übersetzt.
Dann gab es noch die Begriffe "space beam" und "super space beam". Aus den beiden habe ich vorsichtshalber erst mal nur "Träger" gemacht und beide markiert und warte jetzt noch auf eine Rückmeldung vom Auftraggeber. Sobald ich mehr weiß, gebe ich Bescheid.
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search