KudoZ home » English to German » Construction / Civil Engineering

hot (aggregate) bin

German translation: Heißsilo (für Zuschlagstoffe/Gesteinskörnungen)

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:hot (aggregate) bin
German translation:Heißsilo (für Zuschlagstoffe/Gesteinskörnungen)
Entered by: Thomas Rühl
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

20:31 Sep 2, 2008
English to German translations [PRO]
Tech/Engineering - Construction / Civil Engineering / civil engineering/roadworks
English term or phrase: hot (aggregate) bin
"When requested, an aggregate sample shall be taken from each *hot bin* approximately every two hours during mixing periods and its grading determined, together with that of the combined grading."

Ich wurde schon darauf hingewiesen, dass es wohl eine Kurzform für "hot aggregate bin" sein muss. In diesem Behälter, schätzungsweise ein Kocher, werden Zuschlagsstoffe auf-/zubereitet - aber ich finde keinen passenden deutschen Begriff. Also prinzipiell ein Bitumenkocher - nur eben für Zuschlagsstoffe.
Thomas Rühl
Germany
Local time: 12:39
Heißsilo / Heißsilierung (für Zuschlagstoffe/Gesteinskörnungen)
Explanation:
Für "Heißsilo" und "Heißsilierung" finden sich einige ernstzunehmende Treffer im Zusammenhang mit Asphalt (um den es hier zu gehen scheint - Dein Text deutet auf eine stationäre Asphaltmischanlage hin), z. B.

http://www.patent-de.com/19910117/DE3723103C2.html
"Bis hierher entspricht die Anlage einer üblichen Asphaltmischanlage mit hier nicht gezeichneten Bitumen- und Füllervorratsbehältern, Abgas- und Entstaubungsanlagen, Energieversorgungsbehältern sowie den angeschlossenen Dosier-, Förder- und Steuereinrichtungen. In diesem Anlagenteil können 100 Gew.-Teile Mischgut hergestellt werden, von dem etwa 80% als fertiges Asphaltmischgut verladen werden kann. Die restlichen 20% werden als Ergänzungsmischgut für die Herstellung von Mischgut unter Wiederverwendung von Asphaltgranulat verwendet. 80 Gew.-Teile Asphaltgranulat gelangen über die Doseure (8) und das Förderband (12) in die Gleichstrom-Trockentrommel (9) und werden dort auf etwa 120-150°C erhitzt. Dabei erweicht das Bitumen; das Granulat zerfällt und wird getrocknet. Im Durchlaufmischer (10), gegebenenfalls unter Zusatz von Bitumen, wird es mit den dafür vorgesehenen 20 Gew.-Teilen Ergänzungsmischgut aus der Tasche der ***Heiß-Siloanlage*** (7) gemischt. Das fertige Mischgut wird in einem separaten ***Heißsilo*** (11) bis zum Abtransport gelagert."

http://www.asphalt.de/site/startseite/qualitaet/ii_organisie...
"In der Trockentrommel wird das Mineralstoffgemisch getrocknet und auf eine für die Asphaltherstellung geeignete Temperatur erhitzt. Zur Einsparung von Grundfläche werden die nachfolgenden Bauteile häufig in einer turmartigen Konstruktion übereinander angeordnet Zur Beförderung des erhitzten Mineralstoffgemisches in die oberste Turmebene verwendet man Heißbecherwerke (5). Über das Becherwerk gelangen die Mineralstoffe in eine Siebmaschine (6), mit der das vordosierte Gemisch wieder in einzelne Körnungen aufgetrennt wird. Enthält das im Heißbecherwerk befindliche Gemisch Ausbauasphalt, dann kann die Siebmaschine nicht genutzt werden. Unterhalb der Siebmaschine befinden sich entsprechende Vorratssilos für die einzelnen Körnungen, die mit ***Heißsilierung (7)*** bezeichnet werden. Aus den Vorratssilos können nun Körnungen nach Gewicht abgezogen werden. Dies geschieht über die Mineralstoffwaage (8). Befinden sich alle benötigten gröberen Mineralstoffkörnungen im Wiegebehälter, dann wird das Mineralstoffgemisch dem Mischer (16) übergeben."

http://www.benninghoven.com/index.php?option=com_content&tas...

--------------------------------------------------
Note added at 10 hrs (2008-09-03 07:29:42 GMT)
--------------------------------------------------

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Asphaltmischanlage (hier wird auch der Begriff "Heißmineralsilo" verwendet).
Selected response from:

Steffen Walter
Germany
Local time: 12:39
Grading comment
Ich nehme dann "Heißsilo", dass sich darin Zuschlagstoffe befinden, wird aus dem weiteren Kontext eigentlich zur Genüge klar.
Danke schön!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
3 +1Heißsilo / Heißsilierung (für Zuschlagstoffe/Gesteinskörnungen)
Steffen Walter
3 +1Behälter für warme Zuschlagstoffe
Johannes Gleim
4(Asphalt)-ThermobehälterStephan Briol
2Kessel
Hans G. Liepert


  

Answers


13 mins   confidence: Answerer confidence 2/5Answerer confidence 2/5
Kessel


Explanation:
wild guess

--------------------------------------------------
Note added at 19 Min. (2008-09-02 20:51:37 GMT)
--------------------------------------------------

Glaubst Du denn, hot bin wäre wesentlich präziser? ;0))

Hans G. Liepert
Switzerland
Local time: 12:39
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 181
Notes to answerer
Asker: Ja, Kessel oder Kocher...aber ich denke, es müsste etwas genauer sein.

Asker: Hehe, stimmt. Wobei es ein Vertrag ist (der, zugegeben, recht schlampig aufgesetzt wurde), von daher würd ich das Ganze schon gern etwas genauer definieren.

Login to enter a peer comment (or grade)

33 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
(Asphalt)-Thermobehälter


Explanation:
Ich denke, dass ein solcher Behälter gemeint ist (siehe Referenz), der dazu dient, den Asphalt auf Temperatur zu halten.
Wird auch Thermocontainer genannt.

Finde zwar auch einen "Heißbehälter", bin aber damit gar nicht zufrieden...


    Reference: http://forum.bauforum24.biz/forum/index.php?showtopic=26334&...
    Reference: http://www.hfgl.de/fuhrpark.htm
Stephan Briol
Germany
Local time: 12:39
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 12
Notes to answerer
Asker: Dann hätten wir wenigstens das "hot" untergebracht. Wobei in diesem Behälter ja offenbar gemischt wird (geht aus dem Kontext so halb hervor) - fungieren die Dinger denn auch nach dem Prinzip dieser Zementmischer-Autos?

Login to enter a peer comment (or grade)

1 hr   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +1
Behälter für warme Zuschlagstoffe


Explanation:
Hot Aggregate Bin
The aggregate bins have compartments that
correspond to the screen and the fractions of hot
material passing through it. Discharge from the
aggregate bin is possible via a number of pneumatic
gates, actuated by air cylinders to ensure coarse and
fine dosing at the highest accuracy.
http://www.generatingsets.cn/asphalt mixing plant/Outlook Dr...

Aggregate in the form of a loose charge consists of a hydraulic binder or binder mixture and one or more additives.
1. Zuschlagstoff in Form einer losen Schüttung, insbesondere für die Betonherstellung, bestehend aus einem hydraulischen Bindemittel oder Bindemittelgemisch sowie einem (oder mehreren) Zusatzstoff(en).
http://www.freepatentsonline.com/EP1188726.html

Zuschlagstoff m [construction] aggregate
Zuschlagstoffsilo n aggregate bin
http://http://books.google.de/books?id=5_i0_wZZZkUC&pg=PT424...

Es empfiehlt sich, den Zuschlagstoff in der jeweils gewünschten Menge, vorzugsweise 100 bis 1000 g/m 2 , insbesondere 300 - 500 g/m 2 , auf die warm oder kalt aufgebrachte oberste Schicht der Verkehrsfläche, deren Bitumenanteil noch nicht erstarrt ist, aufzutragen, wobei die einzelnen Körner des Zuschlagstoffs mit einer erhöhten Geschwindigkeit auf dieser obersten Schicht aufprallen sollten, um möglichst oberflächendekkend in die offenen Hohlräume der obersten Schicht eindringen zu können, so daß die Hohlräume weitgehend erhalten bleiben. Der Zuschlagstoff, der sich sehr gut pneumatisch fördern läßt, kann also beispielsweise auf die Oberfläche der Deckschicht aufgeblasen werden, so daß die Aufprallgeschwindigkeit der Wirkstoffpartikel größer ist als bei einem freien Fall, wenn der Zuschlagstoff lediglich aufgestreut würde.
the aggregate is applied uniformly in the appropriate desired quantity to an uppermost layer of the road surface applied hot or cold in an inherently known manner, whose bitumen fraction has not yet solidified, whereby the application takes place at a speed greater than the free-fall velocity of the aggregate grains and the road surface is then rolled.
http://www.freepatentsonline.com/EP0925406.html

Schutzansprüche 1. Trockenfüll- oder Betonbereitungsanlage, insbesondere in Turmbauweise, bestehend aus einer Siloanlage für die Zuschlagstoffe mit zugehöriger Hochförderung, einer Siloanlage für Zement und pulvrige Zuschlagstoffe mit Zufördereinrichtung in einem Wiegebehälter ...
For this purpose, the bottom of the aggregate silo, together with the metering closures for aggregates and metering members for cement, are incorporated in the container structural unit,
http://www.wikipatents.com/de/3115812.html



Johannes Gleim
Local time: 12:39
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 334

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Stephan Briol: Eine gute Alternative! Vielleicht ist (nach deiner dritten Referenz) auch "Silo für warme Zuschlagsstoffe" möglich. Was meinst du?
1 hr
  -> Silo und Behälter sind hier synonym.
Login to enter a peer comment (or grade)

10 hrs   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +1
Heißsilo / Heißsilierung (für Zuschlagstoffe/Gesteinskörnungen)


Explanation:
Für "Heißsilo" und "Heißsilierung" finden sich einige ernstzunehmende Treffer im Zusammenhang mit Asphalt (um den es hier zu gehen scheint - Dein Text deutet auf eine stationäre Asphaltmischanlage hin), z. B.

http://www.patent-de.com/19910117/DE3723103C2.html
"Bis hierher entspricht die Anlage einer üblichen Asphaltmischanlage mit hier nicht gezeichneten Bitumen- und Füllervorratsbehältern, Abgas- und Entstaubungsanlagen, Energieversorgungsbehältern sowie den angeschlossenen Dosier-, Förder- und Steuereinrichtungen. In diesem Anlagenteil können 100 Gew.-Teile Mischgut hergestellt werden, von dem etwa 80% als fertiges Asphaltmischgut verladen werden kann. Die restlichen 20% werden als Ergänzungsmischgut für die Herstellung von Mischgut unter Wiederverwendung von Asphaltgranulat verwendet. 80 Gew.-Teile Asphaltgranulat gelangen über die Doseure (8) und das Förderband (12) in die Gleichstrom-Trockentrommel (9) und werden dort auf etwa 120-150°C erhitzt. Dabei erweicht das Bitumen; das Granulat zerfällt und wird getrocknet. Im Durchlaufmischer (10), gegebenenfalls unter Zusatz von Bitumen, wird es mit den dafür vorgesehenen 20 Gew.-Teilen Ergänzungsmischgut aus der Tasche der ***Heiß-Siloanlage*** (7) gemischt. Das fertige Mischgut wird in einem separaten ***Heißsilo*** (11) bis zum Abtransport gelagert."

http://www.asphalt.de/site/startseite/qualitaet/ii_organisie...
"In der Trockentrommel wird das Mineralstoffgemisch getrocknet und auf eine für die Asphaltherstellung geeignete Temperatur erhitzt. Zur Einsparung von Grundfläche werden die nachfolgenden Bauteile häufig in einer turmartigen Konstruktion übereinander angeordnet Zur Beförderung des erhitzten Mineralstoffgemisches in die oberste Turmebene verwendet man Heißbecherwerke (5). Über das Becherwerk gelangen die Mineralstoffe in eine Siebmaschine (6), mit der das vordosierte Gemisch wieder in einzelne Körnungen aufgetrennt wird. Enthält das im Heißbecherwerk befindliche Gemisch Ausbauasphalt, dann kann die Siebmaschine nicht genutzt werden. Unterhalb der Siebmaschine befinden sich entsprechende Vorratssilos für die einzelnen Körnungen, die mit ***Heißsilierung (7)*** bezeichnet werden. Aus den Vorratssilos können nun Körnungen nach Gewicht abgezogen werden. Dies geschieht über die Mineralstoffwaage (8). Befinden sich alle benötigten gröberen Mineralstoffkörnungen im Wiegebehälter, dann wird das Mineralstoffgemisch dem Mischer (16) übergeben."

http://www.benninghoven.com/index.php?option=com_content&tas...

--------------------------------------------------
Note added at 10 hrs (2008-09-03 07:29:42 GMT)
--------------------------------------------------

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Asphaltmischanlage (hier wird auch der Begriff "Heißmineralsilo" verwendet).

Steffen Walter
Germany
Local time: 12:39
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 481
Grading comment
Ich nehme dann "Heißsilo", dass sich darin Zuschlagstoffe befinden, wird aus dem weiteren Kontext eigentlich zur Genüge klar.
Danke schön!
Notes to answerer
Asker: "Heißsilo" find ich gut - "X für warme Zuschlagsstoffe" ist fast schon ein bisschen zu lang.


Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  xxxhazmatgerman: Vorausgesetzt, daß stationäre Anlage, wäre "Heißsilo für Zuschlagstoffe" m.E. die eleganteste Lösung.
5 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search