KudoZ home » English to German » IT (Information Technology)

on-demand phenomenon

German translation: On-Demand-Phänomen

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:on-demand phenomenon
German translation:On-Demand-Phänomen
Entered by: Nicole Schnell
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

09:57 Aug 2, 2006
English to German translations [PRO]
Marketing - IT (Information Technology) / newsletter
English term or phrase: on-demand phenomenon
“More digital content is being delivered to a broader range of consumers than ever before. What’s more, the *on-demand phenomenon* crosses all market segments, driving an extraordinary increase and diversification in the need for solutions that help people create, store, share and protect digital content everywhere — whether that’s in the home, the hand, the car or the office.”

"Phänomen der Nachfageorientierung"?
Gert Sass (M.A.)
Germany
Local time: 09:59
On-Demand-Phänomen
Explanation:
In Marketing-Sprech ist es durchaus legitim, Anglizismen zu verwenden. Z.B. im Druckbereich hat sich der Begriff "On Demand" mit der Einführung des Digital Printing schon Mitte der Neunziger eingebürgert.

"„Mehr digitale Inhalte als je zuvor stehen einer größeren Zahl von Anwendern zur Verfügung. Hinzukommt, dass das ‚On-Demand-Phänomen’ alle Marktsegmente betrifft. Dies führt zu einer außerordentlichen Zunahme und einer Diversifizierung von Lösungen, mit denen Menschen digitaleInhalte erstellen, speichern, austauschen und sichern können – und zwar überall, egal ob sie zuhause,unterwegs, im Auto oder im Büro sind“, erklärt Bill Watkins, President und CEO von Seagate."

___________________________________

"Und dann führten die Autoren im Februar 1997 das Verfahren vor.

Die schwedischen Zeitungen waren in den darauf folgenden Wochen voll mit Diskussionen über das Für und Wider von Print on Demand. Die Vorteile lagen auf der Hand: keine kostspielige Lagerung tausender Bücher mehr. Keine Kalkulationen, denen mindestens tausend zu verkaufende Exemplare zu Grunde liegen. Kein Bedrucken von unschuldigem Papier, das so lange in den Silos der Grossohäuser lagert, bis es Makulatur oder Ramsch ist."
Selected response from:

Nicole Schnell
United States
Local time: 00:59
Grading comment
Danke an Nicole und alle anderen (vor allem Steffen) für diese brandheißen Spuren ;-)
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4 +6On-Demand-Phänomen
Nicole Schnell
3 +3Phänomen der Bereitstellung auf Anfrage
Peter Gennet
4das Phänomen Bereitstellung auf Abrufnic456
4Phänomen der steigenden Nachfrage
Regina Eichstaedter
4auf Abruf-Phänomen
Klaus Urban


Discussion entries: 1





  

Answers


3 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
auf Abruf-Phänomen


Explanation:
z. B. Print on demand

Klaus Urban
Local time: 09:59
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 44

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
neutral  Aniello Scognamiglio: Hallo Klaus, gefällt dir On-Demand nicht? // Roses on Demand ;-) Wie komme ich an das Buch heran?
13 mins
  -> Hallo Aniello, doch, sehr gut sogar, habe erst kürzlich in "Print on Demand" ein kleines Buch geschrieben (Freude an Rosen). Sehr zu empfehlen (beides).
Login to enter a peer comment (or grade)

4 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Phänomen der steigenden Nachfrage


Explanation:
.

--------------------------------------------------
Note added at 6 mins (2006-08-02 10:03:30 GMT)
--------------------------------------------------

Dazu kommt, dass sich dieses P.... in allen Marktsegmenten abzeichnet

Regina Eichstaedter
Local time: 09:59
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 18

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
neutral  Aniello Scognamiglio: Es geht nicht um *steigende* Nachfrage; Produkte/Dienstleistungen werden je nach Bedarfslage "abgerufen".
10 mins

neutral  Gabi Franz: mit Aniello
2 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

4 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +3
Phänomen der Bereitstellung auf Anfrage


Explanation:
Bereitstellung, da es ich um digitale Angebote handelt.

Wenn der Begriff On Demand erhalten bleiben soll:

Phänomen der On-Demand-Angebote

--------------------------------------------------
Note added at 6 mins (2006-08-02 10:03:37 GMT)
--------------------------------------------------

da sich "On-Demand" wie das Phänomen selbst schon etabliert hat, gefällt mir eigentlich mein zweiter Vorschlag besser.

Peter Gennet
Austria
Local time: 09:59
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 35

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Aniello Scognamiglio: On-Demand würde ich beibehalten! Sicher ist das auch Einstellungssache.
11 mins

agree  Susanne Bittner
13 mins

agree  BrigitteHilgner: Da wir Übersetzer und keine Sprachzerstörer sind, plädiere ich für die dt. Variante.
20 mins
Login to enter a peer comment (or grade)

15 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +6
On-Demand-Phänomen


Explanation:
In Marketing-Sprech ist es durchaus legitim, Anglizismen zu verwenden. Z.B. im Druckbereich hat sich der Begriff "On Demand" mit der Einführung des Digital Printing schon Mitte der Neunziger eingebürgert.

"„Mehr digitale Inhalte als je zuvor stehen einer größeren Zahl von Anwendern zur Verfügung. Hinzukommt, dass das ‚On-Demand-Phänomen’ alle Marktsegmente betrifft. Dies führt zu einer außerordentlichen Zunahme und einer Diversifizierung von Lösungen, mit denen Menschen digitaleInhalte erstellen, speichern, austauschen und sichern können – und zwar überall, egal ob sie zuhause,unterwegs, im Auto oder im Büro sind“, erklärt Bill Watkins, President und CEO von Seagate."

___________________________________

"Und dann führten die Autoren im Februar 1997 das Verfahren vor.

Die schwedischen Zeitungen waren in den darauf folgenden Wochen voll mit Diskussionen über das Für und Wider von Print on Demand. Die Vorteile lagen auf der Hand: keine kostspielige Lagerung tausender Bücher mehr. Keine Kalkulationen, denen mindestens tausend zu verkaufende Exemplare zu Grunde liegen. Kein Bedrucken von unschuldigem Papier, das so lange in den Silos der Grossohäuser lagert, bis es Makulatur oder Ramsch ist."



    Reference: http://66.102.7.104/search?q=cache:A5MZ6tAZ9HEJ:www.seagate....
    Reference: http://66.102.7.104/search?q=cache:AKwIDgpaOtQJ:www.heise.de...
Nicole Schnell
United States
Local time: 00:59
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 25
Grading comment
Danke an Nicole und alle anderen (vor allem Steffen) für diese brandheißen Spuren ;-)

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Aniello Scognamiglio: wie bei Peter G.
1 min
  -> Danke, Aniello!

agree  Steffen Walter: Die Aussage von Bill Watkins (Seagate) ist ja dann wohl bis aufs Wort der vollständige, von Gert zu übersetzende Absatz.
3 mins
  -> Himmel - Du hast recht!!! Unglaublich. Danke, Steffen!

agree  Annette Heinrich: hat sich eingebürgert und dürfte der Zielgruppe des Textes auch bekannt sein
4 mins
  -> Danke, Annette!

agree  Gabi Franz: "On Demand ist gängig, sehe ich auch so. Das On-Demand-Phänomen will mir aber nicht so recht gefallen. Wie wäre es mit dem "Phänomen der On-Demand-Bereitstellung"? Oder einfach die On-Demand-Bereitstellung setzt sich inzwischen in immer mehr...durch?
1 hr
  -> Gert Sass hat jetzt eine exzellente Auswahl! Danke, Gabi!

agree  erika rubinstein
4 hrs
  -> Thank you, Erika!

agree  xxxnatalia m
1 day1 hr
  -> Thank you, Natalia!
Login to enter a peer comment (or grade)

2 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
das Phänomen Bereitstellung auf Abruf


Explanation:
Ich meine doch, dies sollte eingedeutscht werden!

http://www.innovations-report.de/html/dienstleistungen/b2b_b...


Bereitstellung auf Abruf im B2B-Service des innovations-report. Diese Seite zeigt eine Liste von Firmen, die Bereitstellung auf Abruf als Produkt

Ich denke, Abruf trifft den Bedeutungsgehalt besser als Anfrage. Eine Anfrage ist unverbindlich.


--------------------------------------------------
Note added at 2 hrs (2006-08-02 12:48:23 GMT)
--------------------------------------------------

Entschuldige bitte, es fehlt natürlich der Artikel:
Phänomen der Bereitstellung auf Abruf

nic456
Local time: 08:59
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman, Native in EnglishEnglish
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search