KudoZ home » English to German » Law: Contract(s)

termination for reason other than cause

German translation: aus anderem Grund als (einem) schwerwiegendem Grund

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:termination for reason other than cause
German translation:aus anderem Grund als (einem) schwerwiegendem Grund
Entered by: xxxIsabelR
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

15:16 Mar 13, 2007
English to German translations [PRO]
Law/Patents - Law: Contract(s) / employment agreement
English term or phrase: termination for reason other than cause
"If a company-initiated termination occurs for reason other than cause, you will receive advance notice."

Bestimmung aus einem Arbeitsvertrag. Ich übersetze dafür den Absatz zur Kündigung.
Kann mir jemand mit dem "other than cause" weiterhelfen? Was genau heißt das? Eine Kündigung zu der der Mitarbeiter keinen Anlass gibt? Eine Kündigung, die nicht im Verhalten des Mitarbeiters begründet liegt?

Ich bin dankbar für jegliche Vorschläge.
xxxIsabelR
Local time: 01:30
aus anderem Grund als (einem) schwerwiegendem Grund
Explanation:
Kündigung aus schwerwiegendem Grund" ist eine K., die schweres Missverhalten des Arbeitnehmers voraussetzt. Diese sind meistens im Arbeitsvertrag festgelegt.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/23/0,1872,2134167,00.html
http://www.canadaone.com/magazine/law050198.html
http://www.google.co.uk/search?hl=en&q=kündigung aus schwerw...


--------------------------------------------------
Note added at 22 mins (2007-03-13 15:38:53 GMT)
--------------------------------------------------

Wird oft auch als "Kündigung aus triftigem Grund" bezeichnet. "Triftig" ist hier gleichbedeutend mit schwerwiegend oder aus eigenem Verschulden.
Selected response from:

Ivo Lang
United Kingdom
Local time: 00:30
Grading comment
Vielen Dank, auch für die ausführlichen Links!! Habe den Vorschlag für meine Übersetzung übernommen.
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4 +4aus anderem Grund als (einem) schwerwiegendem Grund
Ivo Lang
4Kündigung aus betrieblichen Gründen
Heike Behl, Ph.D.
4Kündigung aus nicht personenbezogenen Gründen
Hans G. Liepert


  

Answers


16 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Kündigung aus nicht personenbezogenen Gründen


Explanation:
.

Hans G. Liepert
Switzerland
Local time: 01:30
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 1854
Login to enter a peer comment (or grade)

20 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +4
aus anderem Grund als (einem) schwerwiegendem Grund


Explanation:
Kündigung aus schwerwiegendem Grund" ist eine K., die schweres Missverhalten des Arbeitnehmers voraussetzt. Diese sind meistens im Arbeitsvertrag festgelegt.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/23/0,1872,2134167,00.html
http://www.canadaone.com/magazine/law050198.html
http://www.google.co.uk/search?hl=en&q=kündigung aus schwerw...


--------------------------------------------------
Note added at 22 mins (2007-03-13 15:38:53 GMT)
--------------------------------------------------

Wird oft auch als "Kündigung aus triftigem Grund" bezeichnet. "Triftig" ist hier gleichbedeutend mit schwerwiegend oder aus eigenem Verschulden.

Ivo Lang
United Kingdom
Local time: 00:30
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 534
Grading comment
Vielen Dank, auch für die ausführlichen Links!! Habe den Vorschlag für meine Übersetzung übernommen.

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Steffen Walter: Statt "triftiger" häufig auch "wichtiger" Grund, daher: "Kündigung aus anderem als wichtigem Grund"
16 mins

agree  David Moore
2 hrs

agree  Klaus Urban: mit Steffen; es geht um fristlose Kündigung, und die gibt es nur aus wichtigem Grund
3 hrs

agree  Sonia Heidemann
1 day6 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

1 day17 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Kündigung aus betrieblichen Gründen


Explanation:
Mir gefällt das "ohne Grund" nicht besonders, denn schließlich muss ja zumindest der Arbeitgeber einen Grund für die Kündiung haben.


Hier werden die verschiedenen Gründe, aus denen ein Angestellter entlassen werden kann, aufgeführt:

Eine Kündigung durch den Arbeitgeber ist nur dann sozial gerechtfertigt, wenn personen-, betriebs- oder verhaltensbedingte Kündigungsgründe dafür vorliegen; weitere Kündigungsgründe gibt es nicht.

Ein persönlicher Kündigungsgrund liegt vor, wenn der Arbeitnehmer nicht die Fähigkeit und Eignung besitzt, seine Arbeit zu erledigen. Die persönliche Kündigung kann ohne Verschulden des Arbeitnehmers und ohne vorherige Abmahnung ausgesprochen werden. Beispiele für einen persönlichen Kündigungsgrund sind mangelnde körperliche und geistige Eignung, häufige kurze oder langanhaltende Erkrankungen mit negativer Gesundheitsprognose oder auch Ungeschicklichkeit.

Eine Kündigung aus betrieblichen Gründen ist nur dann sozial gerechtfertigt, wenn dringende betriebliche Erfordernisse einer Weiterbeschäftigung im Wege stehen. Beispiele dafür sind Absatzschwierigkeiten, Betriebsstillegung, Rationalisierungsmaßnahmen oder Auftragsmangel. Hat der Arbeitgeber die Auswahl zwischen mehreren Arbeitnehmern, denen er betriebsbedingt kündigen könnte, so hat eine entsprechende Sozialauswahl zu treffen.

Bei einer verhaltensbedingten Kündigung handelt es sich um Vertragsverletzungen des Arbeitnehmers, die in der Regel schuldhaft, vorsätzlich oder fahrlässig begangen wurden. Vor einer verhaltensbedingten Kündigung muss der Arbeitgeber eine Abmahnung wegen dieses Grundes erteilt haben. Der Arbeitnehmer soll dadurch auf das Fehlverhalten aufmerksam gemacht werden, damit es sich nicht wiederholt. Beispiele hierfür sind: unentschuldigtes Fehlen, Arbeitsverweigerung, Verstoß gegen das Alkohol- oder Rauchverbot.
http://www.dingeldein.de/arb/schlechtleistung.htm

Demnach käme in unserem Fall die Kündigung aus betrieblichen Gründen in Frage.

Es gibt auch noch die "Kündigung ohne Verschulden des Arbeitnehmers" (vor allem in Österreich), nach deutschem Gesetz kann jedoch auch eine verhaltensbedingte Kündigung als "ohne Verschulden" eingestuft werden:

Wie die Betonung des Regel-/Ausnahmeverhältnisses zeigt, geht das BAG davon aus, daß auch ein schuldloses Verhalten des Arbeitnehmer den Arbeitgeber unter besonderen Umständen zur verhaltensbedingten Kündigung berechtigten kann.
http://www.unternehmermagazin.de/arbeitsrecht_1999_2.htm

Heike Behl, Ph.D.
United States
Local time: 16:30
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 16
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search