KudoZ home » English to German » Law/Patents

Court referred

German translation: gerichtlich auferlegtes ADR-Verfahren

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:Court referred
German translation:gerichtlich auferlegtes ADR-Verfahren
Entered by: Michaela Sommer
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

05:30 Apr 5, 2001
English to German translations [PRO]
Law/Patents
English term or phrase: Court referred
"Court referred ADR" ist der Titel eines Dokuments. ADR steht für "alternative dispute resolution" (alternative Konfliktlösung).

Es handelt sich hierbei um Mediationen/Schlichtungen, die durch gerichtliche Verfügung angeordnet werden. Da es hier um den Titel des Dokuments geht, suche ich nach einem relativ kurzem Ausdruck für "court referred".
Michaela Sommer
Local time: 14:14
ein gerichtlich auferlegtes ADR-Verfahren
Explanation:
"Court-referred" here means that the court actually required the parties to go in for mediation.

This is often done if the court feels that a lengthy and expensive trial may be avoided if the parties can reach some kind of agreement through mediation.
Selected response from:

profile removed
Grading comment
Thanks again for your help!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
naein gerichtlich auferlegtes ADR-Verfahrenprofile removed
nadas Gericht wies auf ADR hin
Vesna Zivcic


  

Answers


4 hrs
das Gericht wies auf ADR hin


Explanation:
It is not clear if the court reFerred some case to be dealt with by ADR, or is it ADR itself which is referred to as a court.


See some useful information about ADR:

In die unerfreuliche Patt-Situation scheint nun aber Bewegung zu kommen. Seit geraumer Zeit wird ein Modell entwickelt, dass sich "Alternative Streitschlichtung" (Alternative Dispute Resolution/ADR) nennt. Bei ADR sollen die schiefgelaufenen Fälle vor ein Online-Gericht. Hat ein Kunde ein Problem, kann er zu einem solchen "Cyber-Gericht" gehen, sich ein Formular für die Klageschrift downloaden, es zu Hause (alleine oder mit dem Anwalt) ausfüllen und per e-mail verschicken. Das "Cyber-Gericht" benennt dann ein "Panel" bestehen aus einem oder drei Richtern, die die Meinung der Gegenseite einholen, per e-amil sich ein Urteil bilden und dies dann anschliessend online verkünden. Ein solches Verfahren ist schnell, preiswert und löst die Streitigkeiten weitgehend aus den nationalen Rechtsordnungen. Der Weg zum
ordentlichen Richter ist der unterlgenen Partei freigestellt, aber wenn sich ein Lieferant auf seiner Website zur Anerkennung des ADR verpflichtet hat, wird er sich das mehrfach überlegen.

Das neue Modell, das noch als Vorschlag zwischen Industrie und Regierungen debattiert wird, hat jedoch auch Haken und Oesen. Angefangen davon, dass die Standards für den Konsumentschutz von Land zu Land sehr unterschiedlich sind was zur Absenkung von Schutzmechanismen und zu unterschiedlichen Entscheidungen führen kann, hat auch die Frage, wer denn die Online Richter berufen darf und welche Qualifikationen sie haben müssen eine kontroverse Debatte ausgelöst. Industrie und Regierungen haben sich zunächst ineinander verharkt und müssen die Effzienz des anvisierten Online-Verfahrens mit den Konsquenzen für die nationalen Rechtssysteme ausbalancieren.

Im Schatten der ADR-Diskussion aber hat in einem Bereich die neue Methode bereits Einzug gehalten. Die für die Internet Domain Namen zuständige Internet Corporation ICANN setzt seit Herbst 1999 auf "Cyber-Gerichte" um Streitigkeiten im Zusammenhang mit Domain-Namen zu schlichten. Seit Januar 2000 wurden bereits ueber 3000 Namensstreitigkeiten von den vier von ICANN lizensierten Online-Gerichten entschieden. Und während vor einem ordentlichen Gericht entsprechende Fälle mitunter ein bis zwei Jahre dauern und Kosten im fünf- oder sechsstelligen Bereich anfallen, dauert die Online-Loesung sechs bis acht Wochen und ist nicht teurer wie 2000 DM. Auf diese Weise wurden
selbst so spektakuläre Fälle wie um "kasparow.com", "sting.com" oder "dogs.com" entschieden. Lediglich der Fall "matterhorn.com", im Juli eingereicht, zieht sich in die Länge. ICANN's Online Richter wissen offensichtlich nicht so recht wer denn eigentlich die Namensrechte an Bergen, Flüssen und Seen besitzt.




    Google search
Vesna Zivcic
Local time: 14:14
Native speaker of: Croatian
PRO pts in pair: 395
Login to enter a peer comment (or grade)

6 hrs
ein gerichtlich auferlegtes ADR-Verfahren


Explanation:
"Court-referred" here means that the court actually required the parties to go in for mediation.

This is often done if the court feels that a lengthy and expensive trial may be avoided if the parties can reach some kind of agreement through mediation.

profile removed
PRO pts in pair: 45
Grading comment
Thanks again for your help!
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search