KudoZ home » English to German » Tech/Engineering

Drum-Buffer-Rope system

German translation: see below

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
04:13 Jul 19, 2000
English to German translations [Non-PRO]
Tech/Engineering
English term or phrase: Drum-Buffer-Rope system
Aus einem Handbuch zur Qualitätssicherung (eines Autoteile-Herstellers):

"Production scheduling (4.15.6.3)
Objective
To attain that the production scheduling process is order driven.
Procedure
An effective Drum-Buffer-Rope system has been developed and implemented to
control the production in order to deliver on time and in full to our customers."

What??? Trommel-Puffer-Kabel-System??? Ich kann den deutschen Ausdruck nicht finden!
Birgit Schmidt-Leinigen
Germany
Local time: 16:51
German translation:see below
Explanation:
http://www.focus5.mcmail.com/dbr1.html

http://www.privat.schlund.de/m/mandi/opt.htm#5

Der Drum-Buffer-Rope Ansatz
Um den theoretischen Ablauf des OPT Systems besser verstehen zu können, wird er hier mit Hilfe des Drum-Buffer-Rope Ansatzes noch einmal verdeutlicht.
Als erstes wird auf Basis der Primärbedarfsplanung ein Produktnetz erstellt. Mit diesem Produktnetz läßt sich nun das Zusammenwirken der einzelnen Arbeitsgänge und der Materialfluß erfassen. Ebenso kann die Belastung der einzelnen Ressourcen bestimmt werden. Jetzt tritt wieder das eigentliche OPT System in Aktion und bestimmt die Engpässe, bzw. unterteilt das Netz in einen kritischen und einen unkritischen Teil .
Die Bestimmung der Engpässe, sowie die Terminierung der Arbeitsgänge wird als Drum-Aspekt bezeichnet.
Wie oben bereits erwähnt, sind die Engpässe permanent auszulasten. Um dies zu gewährleisten, sind entsprechende Sicherheitsbestände an den Übergängen vom nicht kritischen zum kritischen Teil zu plazieren, was zum Zweck hat, daß Materialien und/oder Teile früher eingeschleust werden können, als dies ohne Puffer der Fall wäre. Um eine Lieferterminsicherheit zu erreichen, sind zusätzlich Puffer an den übrigen Netzübergängen einzurichten (Buffer-Aspekt), damit vermieden wird, daß Teile, die an den Engpaßressourcen termingerecht bearbeitet werden, dann auf Zubauteile warten müssen, wodurch wiederum der vereinbarte Liefertermin gefährdet wäre.
Wenn man nun die Auftragsfreigabetermine an die Engpaßbelegung anbindet, kann man nun mit Hilfe der Engpässe auch die Bestände kontrollieren (Rope-Aspekt).







Selected response from:

Dan McCrosky
Local time: 16:51
Grading comment
Danke für die schnelle Antwort!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
nasee belowDan McCrosky


  

Answers


9 mins
see below


Explanation:
http://www.focus5.mcmail.com/dbr1.html

http://www.privat.schlund.de/m/mandi/opt.htm#5

Der Drum-Buffer-Rope Ansatz
Um den theoretischen Ablauf des OPT Systems besser verstehen zu können, wird er hier mit Hilfe des Drum-Buffer-Rope Ansatzes noch einmal verdeutlicht.
Als erstes wird auf Basis der Primärbedarfsplanung ein Produktnetz erstellt. Mit diesem Produktnetz läßt sich nun das Zusammenwirken der einzelnen Arbeitsgänge und der Materialfluß erfassen. Ebenso kann die Belastung der einzelnen Ressourcen bestimmt werden. Jetzt tritt wieder das eigentliche OPT System in Aktion und bestimmt die Engpässe, bzw. unterteilt das Netz in einen kritischen und einen unkritischen Teil .
Die Bestimmung der Engpässe, sowie die Terminierung der Arbeitsgänge wird als Drum-Aspekt bezeichnet.
Wie oben bereits erwähnt, sind die Engpässe permanent auszulasten. Um dies zu gewährleisten, sind entsprechende Sicherheitsbestände an den Übergängen vom nicht kritischen zum kritischen Teil zu plazieren, was zum Zweck hat, daß Materialien und/oder Teile früher eingeschleust werden können, als dies ohne Puffer der Fall wäre. Um eine Lieferterminsicherheit zu erreichen, sind zusätzlich Puffer an den übrigen Netzübergängen einzurichten (Buffer-Aspekt), damit vermieden wird, daß Teile, die an den Engpaßressourcen termingerecht bearbeitet werden, dann auf Zubauteile warten müssen, wodurch wiederum der vereinbarte Liefertermin gefährdet wäre.
Wenn man nun die Auftragsfreigabetermine an die Engpaßbelegung anbindet, kann man nun mit Hilfe der Engpässe auch die Bestände kontrollieren (Rope-Aspekt).









Dan McCrosky
Local time: 16:51
Native speaker of: Native in EnglishEnglish
PRO pts in pair: 390
Grading comment
Danke für die schnelle Antwort!
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search