performance

09:45 Mar 12, 2020
French to German translations [PRO]
Bus/Financial - Real Estate / Verkauf Immobilien
French term or phrase: performance
Es handelt sich hier um eine Broschüre einer (Westschweizer) Immobilienfirma. Es geht speziell um den Verkauf von Immobilien.
Dabei taucht der Begriff „performance“ auf, der das Honorar der Makler deckt im Verkaufsfall.
Und ganz konkret als Differenz (Gewinn) zwischen Zielpreis und erzieltem Verkaufspreis.
Ich würde es hier mit „Erlös“ bzw. „Verkaufserlös“ übersetzen.
Gibt es hierzu eventuell (andere od. bestätigende) Meinungen?
Vielen Dank. Schönen Tag, Luise
Luise
Local time: 22:47


Summary of answers provided
3Verkaufsleistung
Wolfgang HULLMANN


  

Answers


2 hrs   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5
Verkaufsleistung


Explanation:
Und das tut er ohne Zs.hang, ohne Satz davor u. dahinter, ohne vllt. eine Kapitelüberschrift?

Mit den paar Angaben, die ich der Frage entnehmen kann, befürchte ich, dass hier das Prinzip bzw. das Maklergeschäft und dessen Bewertung (um die es hier geht), nicht wirklich verstanden wurde, denn:
"als Differenz (Gewinn) zwischen Zielpreis und erzieltem Verkaufspreis": Da der ZP (als reine Annahme) wohl in fast allen Fällen höher ist als der (reale) VK, mündet diese Rechnung in einem Minusbetrag, somit müsste der Makler draufzahlen... Wenn man denn VK vom ZP abzieht, zeigt das Ergebnis daraus höchstens, wie schlecht od. gut der Verkäufer (Makler) verkaufstechnisch agiert hat. Wie sollte das einen Gewinn ausdrücken? Hingegen ist der Begriff "performance" richtig, dann er drückt genau diese "Leistung" des Maklers aus, die besagt, wie nahe er dem selbstgesetzten Ziel gekommen ist.

Und weiterhin: Was soll der Unterschied zw. "Verkaufspreis" und "Verkaufserlös" sein? Jedenfalls nicht das Ergebnis der vorgenannten Rechnung ZP - VK = X. Eher sind beide Begriffe in der Bedeutung identisch.

Und außerdem: Für wen ist dann X ein Gewinn? Für niemanden, denn ZP ist eine hypothetische Größe, die nur eine "Vorstellung" ausdrückt, die in einem Preisvorschlag für die Immobilie mündet (s.o.). Je größer die Spanne zw. ZP u. VK ausfällt, je unrealistischer war sein KP-Vorschlag (bzw. die Wunschvorstellung des Auftraggebers, die der Makler nicht korrigieren konnte od. wollte). Mit anderen Worten: Ziel eines jeden Maklers muss es sein, dass X möglichst klein ausfällt (was schließlich auch seine Provision steigen lässt...).

Wie erhält der Makler sein (Erfolgs-)Honorar? Dieser bekommt einen vorher vereinbarten Anteil am VK vom Kunden. Das ist dann der *Umsatz* des Maklers (nicht der Gewinn). Dieser ist entweder selbständig oder in einem Maklerbüro angestellt. Dort bekommt er eine Erfolgsprovision zusätzl. zu einem Grundgehalt. Dieser Umsatz hat auch mit einer mögl. Zielpreisvorgabe nichts zu tun. Diese ist nur der vom Kunden gewünschte u. häufig vom Makler den Realitäten angepasste Kaufpreisvorschlag, also lediglich ein Angebot an potenzielle Kunden, das sich aus den KP-Vorstellungen des Kunden, den Erfahrungswerten des Maklers u. den ortsüblichen Quadratmeter-Preisen für einen best. Immobilientyp (je nach Alter, Zustand, Größe, Lage usw.) ergibt. Noch nebenbei: Führen die Verkaufsbemühungen des Makklers nicht zu einer Veräußerung der Immobilie, erhält er regelmäßg kein Honorar, auf dtsch. hier auch "Courtage" genannt (laut Duden auch: "Kurtage"), die in D'land frei verhandelbar ist. Üblicherweise beträgt die Courtage bei Immobilienverkäufen zwischen 3 bis 6 % des Kaufpreises zuzüglich Mehrwertsteuer.

Beispiele zu "Verkaufsleistung":

"Eine solche Immobilie wird auch lür einen Makler kaum zu vermitteln sein oder nur weit unter dem Preis, den sich der Eigentümer erhofft hat. Gerade wenn solche Immobilien lange im Markt sind, immer wieder mit sinkendem Preis beworben werden (sogenannte „Salamitaktik“), ist dies nicht gut für den Ruf des Maklers bezüglich seiner Verkaufsleistung und ebenso wenig für seinen Umsatz."
Quelle : Handbuch Facility Management für Immobilienunternehmen - von Michaela Hellerforth

"Mit dem Makler wird dann vereinbart, dass er so eine Zusatzprovision bekomme. Gute Verkaufsleistung muss sich auch bezahlt machen."
Quelle: https://immopreneur.de/forum/topic/3361-umgang-mit-bauträger...

"Wer als Immobilienmakler erfolgreich sein möchte, sollte ein besonderes Augenmerk auf die persönliche Verkaufsleistung legen und stetig daran arbeiten, sich zu einem guten Verkäufer zu entwickeln."
Quelle: https://www.ihr-maklervergleich.de/immobilienmakler/immobili...

Wolfgang HULLMANN
Local time: 22:47
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 12
Login to enter a peer comment (or grade)



Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs (or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.

KudoZ™ translation help

The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.


See also:

Your current localization setting

English

Select a language

Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search