KudoZ home » French to German » Cooking / Culinary

noix de joues de porc confites

German translation: im eigenen Saft geschmorte Nüsschen aus der Schweinsbacke

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
12:08 Dec 5, 2010
French to German translations [PRO]
Marketing - Cooking / Culinary / Tourismus
French term or phrase: noix de joues de porc confites
Dieses köstliche Gericht steht als Auszug aus der Speisekarte in der Beschreibung des Restaurants. In Google-Bilder sah es auch ganz lecker aus, aber ich finde die Übersetzung "Schweinebäckchenconfit" nicht sehr verlockend, obwohl der Begriff "Schweinebäckchen" tatsächlich existiert. Kennt jemand eine treffendere (offizielle) Übersetzung? Vor allem "noix" bereitet mir Kopfzerbrechen. Merci d'avance!
Doris Wolf
Germany
German translation:im eigenen Saft geschmorte Nüsschen aus der Schweinsbacke
Explanation:
Das wäre mein, wie ich finde, ansprechender Vorschlag. Schweinsbacke bleibt Schweinsbacke, da gibt es keinen wirklich anderen Begriff (siehe Link zu Wikipedia)

--------------------------------------------------
Note added at 4 Stunden (2010-12-05 16:18:11 GMT)
--------------------------------------------------

Ja, hier im Sinne von nussgroße Stück verwendet. Damit übernimmt man das französsche noix und zugleich "verniedlicht" es ein bisschen den derben Begriff "Schweinsbacke".

--------------------------------------------------
Note added at 1 Tag52 Min. (2010-12-06 13:01:29 GMT)
--------------------------------------------------

Zu Irene: http://de.wikipedia.org/wiki/Confit, da steht u. a. "wird auch zur Zubereitung anderer Fleischarten nicht nur zur Konservierung, sondern auch als sanfte Schmormethode verwendet "

Wer den Begriff geschmort nicht mag, kann auch "in eigenem Fett gegart" schreiben.

Confit laut Brockhaus Kochkunst: "Konserve aus im eigenem Fett gegartem Fleisch oder Geflügel ...."

Ansonsten heisst es konfieren und nicht konfitieren ...

--------------------------------------------------
Note added at 1 Tag56 Min. (2010-12-06 13:05:22 GMT)
--------------------------------------------------

Zu Sabine: Ja richtig, aber Nüsschen wie im Lebensmittellexikon sind normalerweise Stücke aus dem Filet. Das ist hier nicht der Fall.
Selected response from:

Martina Simon
France
Local time: 20:49
Grading comment
Vielen Dank für die wertvolle Unterstützung!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4Konfitierte Schweinebäckchen
Irene Schlotter, Dipl.-Übers.
3im eigenen Saft geschmorte Nüsschen aus der Schweinsbacke
Martina Simon
4 -1im eigenen Fett eingekochte, eingelegte Nüßchen aus der SchweinsbackeDr Johannes W


Discussion entries: 1





  

Answers


9 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): -1
im eigenen Fett eingekochte, eingelegte Nüßchen aus der Schweinsbacke


Explanation:
"confit" heißt bei Früchten "kandiert", bei Fleisch "im Fett eingekocht, eingelegt, eingemacht. Gebräuchlich auch das Fremdwort "Confit".

Dr Johannes W
Local time: 20:49
Native speaker of: Native in GermanGerman

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
disagree  Irene Schlotter, Dipl.-Übers.: Nein, eingekocht, eingelegt oder eingemacht heißt das nicht, sondern 'konfitiert'.
15 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

1 day 46 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Konfitierte Schweinebäckchen


Explanation:
Das Konfitieren dient(e) zwar u.a. der Haltbarmachung, also quasi dem Einmachen von Fleisch, aber bei der Zubereitung wird ein niedrigeres Temperaturprofil gewählt als beim regulären Einmachen/Einmachen. Bestes Beispiel: Gänse-/Entenrillettes. Wichtig für das Konfitieren ist, dass das Gargut im eigenen Fett gegart wird, und zwar relativ lange bei niedriger Temperatur, also auf KEINEN Fall beim/am Siedepunkt. Das Garen im eigenen Saft erzeugt ein völlig anderes Endergebnis. Da die Fettmengen des eigentlichen Garguts meist nicht ausreichen, wird zusätzlich noch Schmalz beibegeben - bei Schweinebäckchen eben Schweineschmalz, bei konfitierten Schlegeln von der Ente dann eben Entenschmalz.

Irene Schlotter, Dipl.-Übers.
Spain
Local time: 20:49
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 44
Login to enter a peer comment (or grade)

21 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5
im eigenen Saft geschmorte Nüsschen aus der Schweinsbacke


Explanation:
Das wäre mein, wie ich finde, ansprechender Vorschlag. Schweinsbacke bleibt Schweinsbacke, da gibt es keinen wirklich anderen Begriff (siehe Link zu Wikipedia)

--------------------------------------------------
Note added at 4 Stunden (2010-12-05 16:18:11 GMT)
--------------------------------------------------

Ja, hier im Sinne von nussgroße Stück verwendet. Damit übernimmt man das französsche noix und zugleich "verniedlicht" es ein bisschen den derben Begriff "Schweinsbacke".

--------------------------------------------------
Note added at 1 Tag52 Min. (2010-12-06 13:01:29 GMT)
--------------------------------------------------

Zu Irene: http://de.wikipedia.org/wiki/Confit, da steht u. a. "wird auch zur Zubereitung anderer Fleischarten nicht nur zur Konservierung, sondern auch als sanfte Schmormethode verwendet "

Wer den Begriff geschmort nicht mag, kann auch "in eigenem Fett gegart" schreiben.

Confit laut Brockhaus Kochkunst: "Konserve aus im eigenem Fett gegartem Fleisch oder Geflügel ...."

Ansonsten heisst es konfieren und nicht konfitieren ...

--------------------------------------------------
Note added at 1 Tag56 Min. (2010-12-06 13:05:22 GMT)
--------------------------------------------------

Zu Sabine: Ja richtig, aber Nüsschen wie im Lebensmittellexikon sind normalerweise Stücke aus dem Filet. Das ist hier nicht der Fall.


    Reference: http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinebacke
    Reference: http://www.chefkoch.de/forum/2,1,13683/Schweinebacke.html
Martina Simon
France
Local time: 20:49
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 111
1 corroborated select project
in this pair and field What is ProZ.com Project History(SM)?
Grading comment
Vielen Dank für die wertvolle Unterstützung!
Notes to answerer
Asker: Vielen Dank! Ich werde mich mit der "Schweinsbacke" anfreunden. (Das "s" ist wohl entscheidend :) Aber was sind Nüsschen? Kleine Fleischstücke?


Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Sabine Schlottky: Schweinebäckchen ist durchaus gebräuchlich und viel gefälliger. Ein Nüsschen ist keineswegs nur nussgroß, sondern ein ausgelöstes Medaillon. Siehe: http://www.lebensmittellexikon.de/t0000250.php
20 hrs

disagree  Irene Schlotter, Dipl.-Übers.: 'Konfitiert' ist etwas völlig anderes als 'schmoren'. Diese beiden Begriffe sind absolut nicht austauschbar.
1 day 16 mins
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


Changes made by editors
Dec 6, 2010 - Changes made by Steffen Walter:
FieldOther » Marketing


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search