KudoZ home » French to German » Law: Contract(s)

consentir toutes délégations aux créanciers inscrits ...

German translation: Zahlungsanweisungen zugunsten eingetragener Gläubiger erteilen

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
20:18 Feb 7, 2012
French to German translations [PRO]
Law/Patents - Law: Contract(s) / Vollmacht für Immobiliengeschäft
French term or phrase: consentir toutes délégations aux créanciers inscrits ...
Liebe Übersetzer,

dieser Satz steht als Aufzählungspunkt unter den Aufgaben, die der Bevollmächtigte vom Verkäufer zur Kaufvertragsunterzeichnung beim Notar zugeteilt bekommt, also:
"Le mandataire devra :
- établir ceci...
- faire cela ...
- recevoir le prix et donner quittance ...
- **consentir toutes délégations aux créanciers inscrits** s'ils existent,
- vendre le bien dans l'état où il se trouve,
usw.

Soooo - was heißt in dem Kontext denn nun "consentir toutes délégations aux créanciers" ? Ich finde im Internet Folgendes:
"La délégation en droit civil français est une action en vertu de la quelle un créancier A (délégant) demande à son débiteur B (délégué) de s'engager envers un tiers C (délégataire)."
Also kann eigentlich nur der Gläubiger "delegieren", oder?

Heißt das Ganze also soviel wie
"Zustimmung zur Forderungsbefriedigung von evt. eingetragenen Gläubigern"?
Könnte man das auch "deleganter" ausdrücken?

Mein Dank i.v. an alle hilfreiche Seelen!
Schtroumpf
Local time: 00:05
German translation:Zahlungsanweisungen zugunsten eingetragener Gläubiger erteilen
Explanation:
oder treffen oder vornehmen.

"consentir" eigentlich in etwas einwilligen, einer Willenserklärung (eines anderen) zustimmen, aber die Befugnis, den Schuldner zur Zahlung an einen Dritten anzuweisen, steht nur dem Gläubiger selbst zu; diese Befugnis delegiert er hier an seinen mandataire.

Zum Hintergrund siehe Diskussion.

Erwas ungewöhnlich hier die Einleitung "le mandataire *devra*": üblicherweise wird in der Vollmacht nur geregelt, was der Bevollmächtigte mit Wirkung für und gegen Dritte rechtswirksam erklären *kann* - was er im Einzelnen im (Innen-)Verhältnis zu seinem Vollmachtgeber tun *darf* bzw. zu tun *hat*, ist Gegenstand des ihm erteilten Auftrags, der von der Vollmachtsurkunde getrennt zu sehen ist.

Dass er hier Zahlungsanweisungen erteilen *muss*, ist sicherlich nicht ernst gemeint - möglicherweise sind solche gar nicht vorgesehen / notwendig. Dafür spricht auch die Einschränkung "s'ils (nämlich eingetragene Gläubiger) existent".

Vorschlag deshalb: das "s'ils existent" wie folgt einbauen:
er hat ... *gegebenenfalls* Zahlungsanweisungen zugunsten eingetragener Gläubiger zu erteilen. Das rückt das "devra" m.E. zutreffend zurecht.
Selected response from:

Claus Sprick
Germany
Local time: 00:05
Grading comment
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
3 +1Zahlungsanweisungen zugunsten eingetragener Gläubiger erteilen
Claus Sprick


Discussion entries: 5





  

Answers


1 day10 hrs   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +1
Zahlungsanweisungen zugunsten eingetragener Gläubiger erteilen


Explanation:
oder treffen oder vornehmen.

"consentir" eigentlich in etwas einwilligen, einer Willenserklärung (eines anderen) zustimmen, aber die Befugnis, den Schuldner zur Zahlung an einen Dritten anzuweisen, steht nur dem Gläubiger selbst zu; diese Befugnis delegiert er hier an seinen mandataire.

Zum Hintergrund siehe Diskussion.

Erwas ungewöhnlich hier die Einleitung "le mandataire *devra*": üblicherweise wird in der Vollmacht nur geregelt, was der Bevollmächtigte mit Wirkung für und gegen Dritte rechtswirksam erklären *kann* - was er im Einzelnen im (Innen-)Verhältnis zu seinem Vollmachtgeber tun *darf* bzw. zu tun *hat*, ist Gegenstand des ihm erteilten Auftrags, der von der Vollmachtsurkunde getrennt zu sehen ist.

Dass er hier Zahlungsanweisungen erteilen *muss*, ist sicherlich nicht ernst gemeint - möglicherweise sind solche gar nicht vorgesehen / notwendig. Dafür spricht auch die Einschränkung "s'ils (nämlich eingetragene Gläubiger) existent".

Vorschlag deshalb: das "s'ils existent" wie folgt einbauen:
er hat ... *gegebenenfalls* Zahlungsanweisungen zugunsten eingetragener Gläubiger zu erteilen. Das rückt das "devra" m.E. zutreffend zurecht.

Claus Sprick
Germany
Local time: 00:05
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 134
Notes to answerer
Asker: Vielen Dank für die ausführliche Behandlung der Frage!


Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Alfred Satter
1 hr
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search