KudoZ home » French to German » Marketing / Market Research

Corner de Marque

German translation: Shop-in-Shop-Konzept für die Marke XY

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
French term or phrase:Corner de Marque
German translation:Shop-in-Shop-Konzept für die Marke XY
Entered by: Charlotte Blank
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

16:03 Nov 8, 2013
French to German translations [PRO]
Bus/Financial - Marketing / Market Research
French term or phrase: Corner de Marque
Es geht um Ladeneinrichtungen/Werbung u.ä. Hat vielleicht von Euch jemand eine Ahnung, wie das genau auf Deutsch heißt? Im WWW habe ich es nur auf frz. gefunden und "Markenecke" klingt mir doch etwas zu prosaisch!
Charlotte Blank
Local time: 18:04
Shop-in-Shop-Konzept für die Marke XY
Explanation:

Bei Snowimage sieht man so etwas. Das ist eine Abteilung innerhalb eines größeren Verkaufsraums oder eines Verkaufshauses.

Auf Deutsch (etwas unechtes Deutsch) gibt man das am besten als Shop in Shop z.B. für Tchibo-Produkte, für Milka-Schokoladen usw. wieder.

Dear Partners!
We do care about development of our brands recognition and the improvement of our services, especially we pay attention to our products locations at the final point of sale. We have prepared a new concept – a proposal for brand Corners and brand new shop equipment!

--------------------------------------------------
Note added at 5 Stunden (2013-11-08 21:49:59 GMT)
--------------------------------------------------

Auch
'Shop im Shop' (auf Deutsch).

--------------------------------------------------
Note added at 5 Stunden (2013-11-08 21:53:01 GMT)
--------------------------------------------------

Shop-in-Shop-Systeme:
[s.a. Betriebstypen des Handels] Unter Shop-in-Shop-Systemen werden Ladenkonzepte verstanden, bei denen bestimmte aktuelle Teile des Sortiments als Spezialabteilungen herausgehoben werden. Somit werden hier - meist in großflächigen Einkaufsstätten - bestimmte Sortimentsteile durch ihre Anordnung und Darbietung optisch vom Umfeld abgehoben. Ziel einer derartigen Warenpräsentation ist es häufig, Produkte für bestimmte Kundensegmente oder bestimmte Hersteller bzw. deren Marken in einem abgegrenzten Bereich gebündelt zu präsentieren, häufig in Verbindung mit einem besonderen Service, einer besonderen Ladengestaltung oder über spezielle Displays (vgl. Liebmann/Zentes, 2001, Shop-in-Shop-Systeme 552). Shop-in-Shop-Konzepte finden sich heute vielfach in Warenhäusern im Bereich der Modesortimente. Somit besteht die Verkaufsfläche in diesem Sortimentsbereich aus kleinen abgegrenzten Flächen, auf denen, häufig unter Kontrolle bzw. unter Ausführung der Hersteller, bestimmte Marken präsentiert werden. Es wird somit die herkömmliche Gliederungssystematik der Abteilungen aufgehoben bzw. gelockert. Das Sortiment wird aufgegliedert und im Boutiquenstil angeboten. Ziel ist es somit, eine Profilierung des Anbieters bzw. des Herstellers und seiner Marke und somit des gesamten Angebotes zu erreichen. Somit finden sich dann nicht mehr klassische Abteilungen, sondern Markenshops, in denen sich alle Sortimentsteile wiederfinden.

Aus:
http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/shop-in-shop-systeme/s...
Selected response from:

Werner Walther
Local time: 18:04
Grading comment
Danke auch dafür :-)
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4Shop-in-Shop-Konzept für die Marke XYWerner Walther


Discussion entries: 5





  

Answers


5 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Shop-in-Shop-Konzept für die Marke XY


Explanation:

Bei Snowimage sieht man so etwas. Das ist eine Abteilung innerhalb eines größeren Verkaufsraums oder eines Verkaufshauses.

Auf Deutsch (etwas unechtes Deutsch) gibt man das am besten als Shop in Shop z.B. für Tchibo-Produkte, für Milka-Schokoladen usw. wieder.

Dear Partners!
We do care about development of our brands recognition and the improvement of our services, especially we pay attention to our products locations at the final point of sale. We have prepared a new concept – a proposal for brand Corners and brand new shop equipment!

--------------------------------------------------
Note added at 5 Stunden (2013-11-08 21:49:59 GMT)
--------------------------------------------------

Auch
'Shop im Shop' (auf Deutsch).

--------------------------------------------------
Note added at 5 Stunden (2013-11-08 21:53:01 GMT)
--------------------------------------------------

Shop-in-Shop-Systeme:
[s.a. Betriebstypen des Handels] Unter Shop-in-Shop-Systemen werden Ladenkonzepte verstanden, bei denen bestimmte aktuelle Teile des Sortiments als Spezialabteilungen herausgehoben werden. Somit werden hier - meist in großflächigen Einkaufsstätten - bestimmte Sortimentsteile durch ihre Anordnung und Darbietung optisch vom Umfeld abgehoben. Ziel einer derartigen Warenpräsentation ist es häufig, Produkte für bestimmte Kundensegmente oder bestimmte Hersteller bzw. deren Marken in einem abgegrenzten Bereich gebündelt zu präsentieren, häufig in Verbindung mit einem besonderen Service, einer besonderen Ladengestaltung oder über spezielle Displays (vgl. Liebmann/Zentes, 2001, Shop-in-Shop-Systeme 552). Shop-in-Shop-Konzepte finden sich heute vielfach in Warenhäusern im Bereich der Modesortimente. Somit besteht die Verkaufsfläche in diesem Sortimentsbereich aus kleinen abgegrenzten Flächen, auf denen, häufig unter Kontrolle bzw. unter Ausführung der Hersteller, bestimmte Marken präsentiert werden. Es wird somit die herkömmliche Gliederungssystematik der Abteilungen aufgehoben bzw. gelockert. Das Sortiment wird aufgegliedert und im Boutiquenstil angeboten. Ziel ist es somit, eine Profilierung des Anbieters bzw. des Herstellers und seiner Marke und somit des gesamten Angebotes zu erreichen. Somit finden sich dann nicht mehr klassische Abteilungen, sondern Markenshops, in denen sich alle Sortimentsteile wiederfinden.

Aus:
http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/shop-in-shop-systeme/s...


    Reference: http://www.snowimagejunior.com/brand-corner-concept-for-snow...
Werner Walther
Local time: 18:04
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 20
Grading comment
Danke auch dafür :-)
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search