aufgelastet

English translation: uprated gross vehicle weight

GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
German term or phrase:aufgelastet
English translation:uprated gross vehicle weight
Entered by: swisstell

23:53 Apr 22, 2004
German to English translations [PRO]
Tech/Engineering - Automotive / Cars & Trucks / road vehicle title
German term or phrase: aufgelastet
aus einem Fahrzeugbrief>
"aufgelastet ohne technische Aenderung"

does this mean "supercharged" or some such thing? (if yes, how would it be possible without technical alterations??)
swisstell
Italy
Local time: 18:32
uprated gross vehicle weight
Explanation:
The EU source below suggests "gross vehicle weight" for zulässiges Gesamtgewicht. Auflasten (uprating) means that the gross vehicle weight indicated in the title will be increased without any modification to the car. This concept is unique to Germany AFAIK. It is used for tax and insurance purposeses.

Reference: My car's gross vehicle weight has been uprated, putting it into the LKW taxation bracket. Officially, I'm a camionista :-)
Selected response from:

Klaus Herrmann
Germany
Local time: 18:32
Grading comment
3 great inputs and all deserve the Kudoz. But since I can only give the nod to one, I've done it based on weighing the small print of the input against the context. Thank you ALL !
4 KudoZ points were awarded for this answer



Summary of answers provided
4 +2additional permissible payload
Gillian Scheibelein
5 +1Einfacher technischer Vorgang, komplizierte Gesetzeslage
Herbert Fipke
4 +1uprated gross vehicle weight
Klaus Herrmann


Discussion entries: 1





  

Answers


6 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +2
additional permissible payload


Explanation:
See ref.
There are various mentions of "aufgelastet" on the web and most refer to an increase in the permissible payload:

Das neue Fahrzeug ist auf einem Atego Fahrgestell 1325 mit 180 kW Leistung und einer Nutzlast von 13,5 Tonnen aufgebaut. Auf Grund der Änderungen in den Normbestimmungen für Feuerwehrfahrzeuge wird das Fahrzeug aber demnächst auf 14 Tonnen zulässige Nutzlast aufgelastet werden können.






    Reference: http://www.feuerwehr-schenefeld.de/aktive/aktuell/allgemeine...
Gillian Scheibelein
Germany
Local time: 18:32
Works in field
Native speaker of: Native in EnglishEnglish
PRO pts in category: 56

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Steffen Walter
5 mins
  -> greetings to Berlin

agree  Herbert Fipke
2 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

8 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +1
uprated gross vehicle weight


Explanation:
The EU source below suggests "gross vehicle weight" for zulässiges Gesamtgewicht. Auflasten (uprating) means that the gross vehicle weight indicated in the title will be increased without any modification to the car. This concept is unique to Germany AFAIK. It is used for tax and insurance purposeses.

Reference: My car's gross vehicle weight has been uprated, putting it into the LKW taxation bracket. Officially, I'm a camionista :-)


    Reference: http://forum.europa.eu.int/irc/dsis/coded/info/data/coded/de...
Klaus Herrmann
Germany
Local time: 18:32
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 377
Grading comment
3 great inputs and all deserve the Kudoz. But since I can only give the nod to one, I've done it based on weighing the small print of the input against the context. Thank you ALL !

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Herbert Fipke: Aber: Wobei Wohnmobile ohne techgnische Änderungen (wie Zusatzfedern) in der Regel nur abgelastet werden dürfen... Bei LKW geht es in der Tat immer um die größere Nutzlast, nicht um die Steuerklasse,die steigt dann nämlich meist mit!
30 mins
Login to enter a peer comment (or grade)

9 hrs   confidence: Answerer confidence 5/5 peer agreement (net): +1
Einfacher technischer Vorgang, komplizierte Gesetzeslage


Explanation:
Die technische Seite ist von den beiden Kollegen beschrieben worden.

Die Gründe für eine "Auflastung" sind unterschiedlich:

Wohnmobile und zu Wohnmobilen umgebaute Lieferwagen werden aufgelastet, damit die Einbauten umfangreicher sein können. Die alte 2,8 Tonnen-Klasse wurde in D im Zuge der EU-Harmonisierung auf 3,5 to erweitert.
Die Auflastung wurde erst interessant, als mit der neuen 3,5 to Klasse jetzt auch keine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h mehr gilt wie früher. Ein weiterer Grund waren die Steuern, die bis 2,8 to früher unter PKW liefen (teuer), darüber als LKW (billiger). Heute gilt Alles bis 3,5 to als PKW/Lieferwagen ohne km/h Begrenzung. Außerdem werden heute grundsätzlich ALLE Wohnmobile (Sonder-KFZ zu Wohnzwecken) ohne Berücksichtigung des Gewichts in die (billigere) LKW-Steuer eingestuft.
In dieser "kleinen" Fahrzeugklasse ist eine Auflastung NUR DANN möglich, wenn entsprechende technische Änderungen wie Zusatzfedern montiert werden.

Bei LKW verhält sich der Fall grundsätzlich anders. Hier sind zahlreiche Fahrzeuge in der 10 to Klasse ab Werk in die 7,5 to Klasse eingestuft worden, damit Fahrer mit dem alten PKW-Führerschein Klasse 3 diese fahren dürfen, obwohl diese Fahrzeuge technisch gesehen mehr Nutzlast tragen könnten. Durch die Änderung der Führerscheinklassen in D können solche LKW ohne technische Änderungen wieder auf 10 to aufgelastet werden, da ihre Konstruktion ab Werk ohnehin dafür vorgesehen war.

Lange Rede, kurzer Sinn:
NUR Fahrzeuge, die ab Werk auch in einer (identischen) Version mit höherer Nutzlast erhältlich sind, können ohne technische Änderungen aufgelastet werden. Diese Option hängt nicht nur von der Tragfähigkeit des Rahmens ab, sondern auch von der Motorisierung, da LKW ein Mindestleistungsgewicht, bezogen auf das zulässige Gesamtgewicht (einschl. Anhänger, wenn Kupplung vorhanden), haben müssen.

Wie immer sind die Deutschen hier mal wieder besonders kompliziert...

--------------------------------------------------
Note added at 2004-04-23 09:23:45 (GMT)
--------------------------------------------------

Begrifflichkeiten:
In der PKW-Klasse bis 3,5 Tonnen bringt die Auflastung keine höhere Nutzlast (payload), sondern eine erweitete Zuladung (die im Brief NICHT eingetragen ist) und eine höheres zul. Ges-Gewicht.
PKW/Wohnmobile haben keine Nutzlast, weil sie nicht gewerblich genutzt werden. Dies gilt nur für PKW/Lieferwagen mit expliziter LKW-Zulassung (keine Sitze oder Fenster oder nur \"blinde\" Fenster im hinteren Bereich!), die gewerblich genutzt werden. Das kann auch bereits ein Opel Corsa sein (Kurierdienste), der dann eine Nutzlast von etwa 500 kg besitzt.

bei LKW steigt dadurch die Nutzlast (payload) sowie das zul. Ges.-Gewicht.

Herbert Fipke
Germany
Local time: 18:32
Specializes in field
Native speaker of: German

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Klaus Herrmann: Und jetzt die Kombinationsfahrzeuge, bitte...
1 hr
Login to enter a peer comment (or grade)



Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs (or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.

KudoZ™ translation help

The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.


See also:

Your current localization setting

English

Select a language

Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search