Bautechniker

English translation: Construction Technician

GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
German term or phrase:Bautechniker
English translation:Construction Technician
Entered by: Johannes Gleim

08:17 Mar 24, 2018
German to English translations [PRO]
Tech/Engineering - Construction / Civil Engineering / Reference letter
German term or phrase: Bautechniker
In a reference letter, the person is described as working as a Bautechniker/Ingenieur. I know that he graduated as an engineer in Austria in the 1940s, so Bautechniker might have been a very different job to how it is described now. I have found lots of descriptions of the role, which depending on specialisation can include everything from producing drawings and calculations to being a site manager.
This is from an Austrian careers site:
BautechnikerInnen übernehmen zur Unterstützung der Bauleitung die Koordinierung, Anbotseinholung,
Abrechnung von Bau- und Sanierungsprojekten.
Sie führen kaufmännische und technische Berechnungen durch und übernehmen die Baustellenbetreuung
von der Planung bis zur Übernahme. Im Planungsstadium wirken sie bei der technischen Fertigung der Einreich-,
Polier-, Schalungs- und Bewehrungspläne für die Zwecke der Bauausführung mit.
Anhand der Planungsgrundlagen ermitteln sie das Bauvolumen, bemessen den Material-, Maschinen- und
Arbeitszeiteinsatz, stellen Bauleistungsverzeichnisse zusammen und liefern Grundlagen zur Erstellung der
Baupreiskalkulation.
Sie organisieren und überwachen die Einrichtung der Baustelle, weisen die FacharbeiterInnen in die Arbeit ein und
sind für die Einhaltung der Termine und Kosten verantwortlich. Sie kontrollieren die Bautagesberichte (Protokolle
über das Tagesgeschehen am Bau) und erledigen die Bauabrechnung.
Not sure that there is an equivalent in English but need some kind of general term. All his references talk about his work on construction sites, including as site manager but he also worked in architectural practices.
Patricia Will
Australia
Local time: 20:31
Construction Technician
Explanation:
Als Bautechniker werden die Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Hochbau und Tiefbau bezeichnet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bautechniker
(Anm.: Also weniger als ein Bauingenieur = civil engineer)

Tätigkeitsbeschreibung von Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin
Fachrichtung Bautechnik Schwerpunkt Bauwerkerhaltung vom 20.07.2007
:
Berufsbezeichnungen in englischer Sprache
• Certified construction technician (m/f) - building preservation
• Certified technician (m/f) - civil technology (building preservation)
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Construction Technician Job Description
Construction technicians can work in general construction, or receive training in a specialization. Construction technicians in general construction typically work in building construction and earn most of their skills on-the-job or through a training program. They can work in a variety of construction projects, such as new construction or rehab, and often have skills in areas such as carpentry, electrical or plumbing.

Some technicians choose to enter the construction field through training programs that offer concentrations in construction management, drafting or inspection technology. In management, technicians help supervisors manage construction projects either in the field or at the office. In construction drafting, technicians usually work in the surveying, civil engineering or architecture fields. As construction inspectors, they may physically inspect buildings and review building plans.
https://study.com/articles/Construction_Technician_Job_Descr...



--------------------------------------------------
Note added at 1 Tag 23 Stunden (2018-03-26 07:50:10 GMT)
--------------------------------------------------

Further genuine English references:

About 247.000 results (0,33 seconds) for "Construction Technician"
https://www.google.de/search?as_qdr=all&biw=995&bih=575&ei=5...

Samples:

Construction Technician I
DEFINITION
This is complex technical and related administrative work ensuring adherence to approved major project and/or program plan specification requirements in municipal and/or privately owned residential building construction projects or programs.
Employees of this class oversee and inspect construction and contract work in various stages for a variety of building projects and/or program to ensure adherence to plans, specifications, and schedules. Responsibilities require the application of considerable knowledge in one of the various building construction trades in identifying inadequacies or sub-standard workmanship and ensuring conformance with government or other requirements. Work includes responsibility for maintaining harmonious relations with contractors, consultants, engineers and property owners.
Incumbents resolve routine or minor problems with contractors, but major problems and matters concerning departmental policy are referred to a supervisor for decision. Detailed instructions usually accompany new assignments or changes in policy or procedure. Work is inspected or reviewed by a professional superior in progress and/or upon completion for adherence to specification and plan requirements.
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

• Credential: Ontario College Diploma
• Duration: 45 Weeks
• Area Of Interest: Skilled Trades
• Program Code: 6442X04FWO
• Academic Year: 2017/2018
• Campus: Ottawa
The Building Construction Technician (BCT) program at Algonquin College prepares students to find entry-level employment in a wide number of areas in the construction industry, including framing/formwork, door and window installation, interior or exterior finishing, junior estimator, and assistant project manager. This program is also valuable to those seeking a carpentry apprenticeship.
http://www.algonquincollege.com/acce/program/building-constr...

Construction Technician, Instrument Systems
KBR 3,008 reviews -
Responsible for the inspection phases of Procurement activities to ensure that work produced by suppliers and subcontractors meet the quality objectives of the project. Under supervision, diagnoses instrument systems problems. Services, troubleshoots, repairs and/or replaces, aligns, and maintains instrumentation systems, and system components. Performs minimal analytical troubleshooting, repair, and maintenance with analytical systems specialist supervision.
Job
- Skilled Trades - Electrical
Primary Location
- US-US-TX-Bayport
https://www.indeed.com/viewjob?jk=77c266e84d251414&tk=1c9gjd...


Construction Technician-Levittown, PA
Prince Telecom 199 reviews -

Construction Technician
Responsibilities include:
• Building strand, lashing cables, setting bonds, building riders, setting anchors and down guys
• Placing and lashing coax or fiber
• Placing self-support cable and inner duct
• Lay and install all cables in conformance with all applicable codes, regulations, and customer
• Specifications
:
Requirements:
• High School diploma or equivalent
• Previous communication line experience required – 3 years aerial line experience preferred
https://www.indeed.com/viewjob?jk=ad12991f426229a2&tk=1c9gjd...

Engineering construction technician
:
3. What you'll do
Your day-to-day duties may include:
• planning and design – using CAD software to draw up plans, showing the measurements and layout of projects
• fabrication and assembly – cutting and welding pipework, and putting up the steel columns and beams of a building's framework
• fitting and maintenance – installing and servicing equipment in factories and industrial sites, like conveyor lines
• inspection and testing – checking for faults in machinery, and testing newly installed system
https://nationalcareersservice.direct.gov.uk/job-profiles/en...

That differs essentially from the definition of a German "Ingenieur":

In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Ingenieure an Universitäten und Fachhochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften) ausgebildet in einem Studium der Ingenieurwissenschaften; allein in Deutschland auch über ein duales Studium an einer Berufsakademie und allein in Österreich auch an Höheren Technischen Lehranstalten (HTL).

Die akademischen Hochschulgrade für Ingenieure nach dem europäischen Bologna-Prozess sind der Bachelor of Science (abgekürzt: B.Sc.) bzw. of Engineering (B.Eng.) und der darauf aufbauende Master of Science (M.Sc.) bzw. of Engineering (M.Eng.), die den bisherigen akademischen Grad Diplom-Ingenieur (abgekürzt: Dipl.-Ing.) weitgehend [1] ersetzen. Der Mastergrad öffnet den Weg für die Promotion zum Doktor der Ingenieurwissenschaften (abgekürzt: Dr.-Ing.).
https://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieur

In many countries, engineering tasks such as the design of bridges, electric power plants, industrial equipment, machine design and chemical plants, must be approved by a licensed professional engineer. Most commonly titled Professional Engineer is a license to practice and is indicated with the use of post-nominal letters; PE or P.Eng. These are common in North America, as is European Engineer (EUR ING) in Europe. The practice of engineering in the UK is not a regulated profession but the control of the titles of Chartered Engineer (CEng) and Incorporated Engineer (IEng) is regulated. These titles are protected by law and are subject to strict requirements defined by the Engineering Council UK. The title CEng is in use in much of the Commonwealth.

Many skilled / semi-skilled trades and engineering technicians in the UK call themselves engineers. A growing movement in the UK is to legally protect the title 'Engineer' so that only professional engineers can use it; a petition[18] was started to further this cause.
https://en.wikipedia.org/wiki/Engineer

Please compare the definitions of "Techniker":

Als Techniker werden häufig Berufsgruppen oder Personen bezeichnet, die in technischen Arbeitsgebieten tätig sind.
Der Techniker ist in Deutschland und der Schweiz auch eine Berufsbezeichnung.
• in Deutschland sind Techniker Personen, die eine Aufstiegsweiterbildung sowie das Staatsexamen an einer Fachschule für Technik auf Tertiärstufe abgelegt haben und dadurch die Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter Techniker (engl. State-Certified Engineer) führen dürfen.
• in der Schweiz handelt es sich um eine höhere Berufsbildung auf Tertiärstufe mit Diplomarbeit zur Berufsbezeichnung Diplom-Techniker (HF/TS).
Um die geschützte Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter Techniker[1] führen zu dürfen, muss eine entsprechende Aufstiegsweiterbildung an einer Fachschule für Technik absolviert und das abschließende, staatliche Examen bestanden worden sein. Die meisten Technikerschulen sind staatliche Fachschulen, jedoch gibt es auch private Organisationen, welche diese Weiterbildung anbieten.
:
United Kingdom Incorporated Engineer
USA Engineering Technologist
In den Vereinigten Staaten versteht man unter einem technician meist nicht einen Ingenieur mit Hochschulausbildung, sondern einen – oft auf dem Job angelernten – Facharbeiter.
https://de.wikipedia.org/wiki/Techniker#Weitere_Länder

A technician is a worker in a field of technology who is proficient in the relevant skill and technique, with a relatively practical understanding of the theoretical principles.[1]
https://en.wikipedia.org/wiki/Technician

--------------------------------------------------
Note added at 2 Tage 22 Stunden (2018-03-27 07:13:08 GMT)
--------------------------------------------------

Abschließend Auszüge aus Wikipedia zur Geschichte der Techniker- und Ingenieurausbildung in Deutschland und Österreich:

Der Fachschultypus „Technikerschule“ entwickelte sich im 19. Jahrhundert zuerst in Deutschland. Sie ist zunächst unter dem Titel Handwerkerschule geführt worden, die erste Ausrichtung um 1880 beschränkte sich auf das Bauwesen.

Ab 1892 gab es Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten aus den metallverarbeitenden Berufen. In Abendkursen ohne Abschlussprüfung konnten Handwerker des Maschinenbaus ihr theoretisches Wissen verbessern und so den steigenden beruflichen Anforderungen gerecht werden. Aus diesen Kursen entwickelte sich im Laufe der Zeit die Abend-Maschinenbauschule mit aufbauendem Klassensystem und abschließender Prüfung.
:
Um die Jahrhundertwende drängte der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) auf die Einrichtung einer technischen Mittelschule. In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg gewannen die elektrotechnische und die feinmechanische Industrie immer mehr an Bedeutung. Damit entstand auch in diesem Bereich ein steigender Bedarf an Technikern und Ingenieuren. Zu den schon bestehenden siebensemestrigen Abendkursen für feinmechanische Technik und für Elektrotechnik wurde erstmals ein Tagessemester angeboten. 1927 erhielt die Oberabteilung (Tagesform) den Status einer Höheren Technischen Lehranstalt (HTL), sie wurde damit den Höheren Maschinenbauschulen gleichgestellt. Für die sieben- bis acht-semestrigen Abendkurse findet man auch schon die Bezeichnung Technikerausbildung.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte mit dem Wiedererstehen der Ingenieurschulen auch der Wiederaufbau der Abendausbildung. In den fünfziger und sechziger Jahren besuchte eine nennenswerte Zahl von Facharbeitern diese Schulen. Auf Grund der technischen Entwicklung konnte der Bedarf von Industrie und Wirtschaft an Technikern nicht gedeckt werden. Der Besuch einer Abendschule schreckte die lange und sehr anstrengende Ausbildung neben der Berufstätigkeit manchen weiterbildungswilligen Facharbeiter ab.

Deshalb wurde in den 1960er Jahren versuchsweise ein dreisemestriger Techniker-Tageslehrgang mit den Fachrichtungen Maschinenbau und Betriebstechnik, Nachrichtentechnik und Feinwerktechnik eingerichtet.
:
Österreich: Technische und gewerbliche Fachschulen, Höhere technische und gewerbliche Schulen
Technische Fachschulen sind ein Bestandteil der berufsbildenden mittleren Schulen. Besuchsberechtigt sind alle, die mindestens einen Pflichtschulabschluss nachweisen können. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel vier Jahre, wobei die praktischen Fähigkeiten artverwandter Lehrberufe und theoretische Kenntnisse auf mittlerem Bildungsniveau vermittelt werden. Der Abschluss der Fachschulen ersetzt in der Regel einige Berufslehren (artverwandt), machen Berufe gibt es nur als Lehrberuf, manche nur als Fachschulberuf. Im Abschlussjahr wird eine Technikerarbeit verfasst und eine Abschlussprüfung abgelegt. Gewerbebefugnis ist nach zwei Jahren Berufspraxis möglich. Eine Fachschulausbildung in Österreich ist von der Wertigkeit nicht der einer deutschen oder der in der Schweiz und Liechtenstein absolvierten gleichzusetzen, da das Bildungsniveau der Fachschule in Österreich niedriger ist (etwa vergleichbar mit einer Berufsfachschule in Deutschland).

Die Höhere Technische Lehranstalt (HTL) ist eine fünfjährige Schule. Sie endet mit Matura und Berufsabschluss einschließlich Gewerbeberechtigung (Reife- und Diplomprüfung). Das Niveau dieser Schulen ist sehr hoch, sie gelten auch in Österreich als schwer, teilweise ist für den Eintritt eine Eignungsfeststellung notwendig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Technikerschule

Die Ingenieurschulen existierten bis Anfang der 1970er Jahre in der Bundesrepublik Deutschland. In der DDR existierten sie bis zur deutschen Wiedervereinigung und danach in einer kurzen Übergangsphase weiter.

Zugangsvoraussetzung war ein Zeugnis der mittleren Reife (in der DDR 10. Klasse Polytechnische Oberschule) und eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung.

Das Angebot umfasste Studiengänge in den klassischen Ingenieurwissenschaften, die anfangs nach einer vier- oder fünfsemestrigen Schulzeit mit der staatlichen Bezeichnung Ingenieur. Seit dem 17. Januar 1964 wird nach Beschluss der Kultusministerien und einer Erhöhung auf eine sechssemestrige Ausbildung zum Ingenieur graduiert, mit der staatlichen Abschlussbezeichnung Ing. Grad. bzw. Ing. (grad.)
:
Österreich
Die Technische Universität Wien wurde 1815 als k.k. Polytechnisches Institut gegründet, die Technische Universität Graz 1811 als Stiftung Joanneum mit anschließend beginnender Lehrtätigkeit, die Montanuniversität Leoben 1840 als Steiermärkisch-Ständische Montanlehranstalt ausgelagert, die Universität für Bodenkultur Wien 1872 schon als Hochschule begründet. Sonst wurden die heutigen höheren technischen Lehranstalten (HTL), soweit sie auch postsekundäre Bildung (Meisterkurse, Werkmeisterschulen)[3] anboten, immer als Anstalt oder (Staats-)Gewerbeschule bezeichnet.

Der Ausdruck Ingenieurschule war nur vereinzelt für die den Werkmeisterschulen vergleichbaren Kurse und den an Fachschulen genannten „Hochschul-Abteilungen“ (die seit den 1820er Jahren als Fakultät bezeichnet wurden), in Gebrauch:

• in den 1840er Jahren als Ingenieurschule für Bauingenieurwesen am seinerzeitigen k. k. polytechnischen Institut Wien bis in die 1970er Jahre
• in den Nachkriegsjahren 1919 als Elektro- und Maschinenbau-Technikum Arsenal mit Abend-Ingenieurschule am Wiener Arsenal (1953 dann in der TU Wien bzw. Kammer für Arbeiter und Angestellte aufgegangen)[3]
• nach dem Anschluss Österreichs wurden für ein paar Jahre die HTLs (Schulen) so genannt
https://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieurschule

Techniker
Als Techniker werden häufig Berufsgruppen oder Personen bezeichnet, die in technischen Arbeitsgebieten tätig sind.

Der Techniker ist in Deutschland und der Schweiz auch eine Berufsbezeichnung.

• in Deutschland sind Techniker Personen, die eine Aufstiegsweiterbildung sowie das Staatsexamen an einer Fachschule für Technik auf Tertiärstufe abgelegt haben und dadurch die Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter Techniker (engl. State-Certified Engineer) führen dürfen.
:
Österreich

In Österreich gibt es keinerlei vergleichbaren Abschluss. Zwar gibt es zahlreiche Berufe, die auf -technikerIn lauten, aber jeder, der einen technischen Lehrberuf erlernt, egal, ob im dualen Weg Lehre/Berufsschule, an einer Berufsbildenden mittleren Schule (vierjährig) ist beruflich im Prinzip gleichgestellt (Level 4 im EQR), und der Abschluss staatlich anerkannt, aber alle unterhalb dem eines Staatlich geprüften Technikers (Level 6 im EQR). Weiterbildungen sind für alle Bildungswege die Meisterprüfung, fachliche Spezialisierung oder – Matura vorausgesetzt – ein Ingenieursstudium (Universität oder Fachhochschule).

Die fünfjährige berufsbildende höhere Schule (meist eine HTL) ist gemäß den EU Richtlinien im postsekundären Level (> 1 Jahre aber kleiner 3 Jahre) und entspricht dem "short cycle niveau" (Level 5) des EQF und ist am ehesten mit einem englischen "higher national degree" (HND) zu vergleichen. Nach 3 Jahren facheinschlägiger Praxis kann ein HTL Absolvent beim zuständigen Wirtschaftsministerium die Standesbezeichnung "Ingenieur" beantragen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Techniker

Ingenieur Ingenieur
(französisch [ɛ̃.ʒe.njœʁ], deutsch [ˈɪn.ʒɛˌnjøɐ]; Abkürzung Ing.) ist die Berufs- bzw. Standesbezeichnung für Fachleute auf dem Gebiet der Technik. Die Ausbildung zum Ingenieur und die Berufsausübung sind in den Ländern Europas teilweise sehr unterschiedlich geregelt.
Ingenieure am Reißbrett

In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Ingenieure an Universitäten und Fachhochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften) ausgebildet in einem Studium der Ingenieurwissenschaften; allein in Deutschland auch über ein duales Studium an einer Berufsakademie und allein in Österreich auch an Höheren Technischen Lehranstalten (HTL).
:
Österreich

Die technische Ausbildung, die Führung der Standesbezeichnung Ingenieur und der akademischen Ingenieurgrade, sowie die auf ziviltechnischer und gewerberechtlicher Basis beruhende Berufsbezeichnung Ingenieur sind in Österreich bundeseinheitlich geregelt. Gesetzlich anerkannt wurde die Standesbezeichnung erstmals 1917 von Kaiser Karl.[28]
Ingenieursausbildung im Rahmen des Schulsystems
Im Rahmen des Schulsystems erfolgt die Ingenieursausbildung an den Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) und den Höheren Land- und Forstwirtschaftlichen Lehranstalten (HLFL). Die Ausbildung dauert fünf Jahre (9. bis 13. Schulstufe) und schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieur
Selected response from:

Johannes Gleim
Local time: 14:31
Grading comment
4 KudoZ points were awarded for this answer



Summary of answers provided
5 +2Construction Technician
Johannes Gleim


Discussion entries: 42





  

Answers


2 hrs   confidence: Answerer confidence 5/5 peer agreement (net): +2
Construction Technician


Explanation:
Als Bautechniker werden die Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Hochbau und Tiefbau bezeichnet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bautechniker
(Anm.: Also weniger als ein Bauingenieur = civil engineer)

Tätigkeitsbeschreibung von Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin
Fachrichtung Bautechnik Schwerpunkt Bauwerkerhaltung vom 20.07.2007
:
Berufsbezeichnungen in englischer Sprache
• Certified construction technician (m/f) - building preservation
• Certified technician (m/f) - civil technology (building preservation)
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Construction Technician Job Description
Construction technicians can work in general construction, or receive training in a specialization. Construction technicians in general construction typically work in building construction and earn most of their skills on-the-job or through a training program. They can work in a variety of construction projects, such as new construction or rehab, and often have skills in areas such as carpentry, electrical or plumbing.

Some technicians choose to enter the construction field through training programs that offer concentrations in construction management, drafting or inspection technology. In management, technicians help supervisors manage construction projects either in the field or at the office. In construction drafting, technicians usually work in the surveying, civil engineering or architecture fields. As construction inspectors, they may physically inspect buildings and review building plans.
https://study.com/articles/Construction_Technician_Job_Descr...



--------------------------------------------------
Note added at 1 Tag 23 Stunden (2018-03-26 07:50:10 GMT)
--------------------------------------------------

Further genuine English references:

About 247.000 results (0,33 seconds) for "Construction Technician"
https://www.google.de/search?as_qdr=all&biw=995&bih=575&ei=5...

Samples:

Construction Technician I
DEFINITION
This is complex technical and related administrative work ensuring adherence to approved major project and/or program plan specification requirements in municipal and/or privately owned residential building construction projects or programs.
Employees of this class oversee and inspect construction and contract work in various stages for a variety of building projects and/or program to ensure adherence to plans, specifications, and schedules. Responsibilities require the application of considerable knowledge in one of the various building construction trades in identifying inadequacies or sub-standard workmanship and ensuring conformance with government or other requirements. Work includes responsibility for maintaining harmonious relations with contractors, consultants, engineers and property owners.
Incumbents resolve routine or minor problems with contractors, but major problems and matters concerning departmental policy are referred to a supervisor for decision. Detailed instructions usually accompany new assignments or changes in policy or procedure. Work is inspected or reviewed by a professional superior in progress and/or upon completion for adherence to specification and plan requirements.
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

• Credential: Ontario College Diploma
• Duration: 45 Weeks
• Area Of Interest: Skilled Trades
• Program Code: 6442X04FWO
• Academic Year: 2017/2018
• Campus: Ottawa
The Building Construction Technician (BCT) program at Algonquin College prepares students to find entry-level employment in a wide number of areas in the construction industry, including framing/formwork, door and window installation, interior or exterior finishing, junior estimator, and assistant project manager. This program is also valuable to those seeking a carpentry apprenticeship.
http://www.algonquincollege.com/acce/program/building-constr...

Construction Technician, Instrument Systems
KBR 3,008 reviews -
Responsible for the inspection phases of Procurement activities to ensure that work produced by suppliers and subcontractors meet the quality objectives of the project. Under supervision, diagnoses instrument systems problems. Services, troubleshoots, repairs and/or replaces, aligns, and maintains instrumentation systems, and system components. Performs minimal analytical troubleshooting, repair, and maintenance with analytical systems specialist supervision.
Job
- Skilled Trades - Electrical
Primary Location
- US-US-TX-Bayport
https://www.indeed.com/viewjob?jk=77c266e84d251414&tk=1c9gjd...


Construction Technician-Levittown, PA
Prince Telecom 199 reviews -

Construction Technician
Responsibilities include:
• Building strand, lashing cables, setting bonds, building riders, setting anchors and down guys
• Placing and lashing coax or fiber
• Placing self-support cable and inner duct
• Lay and install all cables in conformance with all applicable codes, regulations, and customer
• Specifications
:
Requirements:
• High School diploma or equivalent
• Previous communication line experience required – 3 years aerial line experience preferred
https://www.indeed.com/viewjob?jk=ad12991f426229a2&tk=1c9gjd...

Engineering construction technician
:
3. What you'll do
Your day-to-day duties may include:
• planning and design – using CAD software to draw up plans, showing the measurements and layout of projects
• fabrication and assembly – cutting and welding pipework, and putting up the steel columns and beams of a building's framework
• fitting and maintenance – installing and servicing equipment in factories and industrial sites, like conveyor lines
• inspection and testing – checking for faults in machinery, and testing newly installed system
https://nationalcareersservice.direct.gov.uk/job-profiles/en...

That differs essentially from the definition of a German "Ingenieur":

In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Ingenieure an Universitäten und Fachhochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften) ausgebildet in einem Studium der Ingenieurwissenschaften; allein in Deutschland auch über ein duales Studium an einer Berufsakademie und allein in Österreich auch an Höheren Technischen Lehranstalten (HTL).

Die akademischen Hochschulgrade für Ingenieure nach dem europäischen Bologna-Prozess sind der Bachelor of Science (abgekürzt: B.Sc.) bzw. of Engineering (B.Eng.) und der darauf aufbauende Master of Science (M.Sc.) bzw. of Engineering (M.Eng.), die den bisherigen akademischen Grad Diplom-Ingenieur (abgekürzt: Dipl.-Ing.) weitgehend [1] ersetzen. Der Mastergrad öffnet den Weg für die Promotion zum Doktor der Ingenieurwissenschaften (abgekürzt: Dr.-Ing.).
https://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieur

In many countries, engineering tasks such as the design of bridges, electric power plants, industrial equipment, machine design and chemical plants, must be approved by a licensed professional engineer. Most commonly titled Professional Engineer is a license to practice and is indicated with the use of post-nominal letters; PE or P.Eng. These are common in North America, as is European Engineer (EUR ING) in Europe. The practice of engineering in the UK is not a regulated profession but the control of the titles of Chartered Engineer (CEng) and Incorporated Engineer (IEng) is regulated. These titles are protected by law and are subject to strict requirements defined by the Engineering Council UK. The title CEng is in use in much of the Commonwealth.

Many skilled / semi-skilled trades and engineering technicians in the UK call themselves engineers. A growing movement in the UK is to legally protect the title 'Engineer' so that only professional engineers can use it; a petition[18] was started to further this cause.
https://en.wikipedia.org/wiki/Engineer

Please compare the definitions of "Techniker":

Als Techniker werden häufig Berufsgruppen oder Personen bezeichnet, die in technischen Arbeitsgebieten tätig sind.
Der Techniker ist in Deutschland und der Schweiz auch eine Berufsbezeichnung.
• in Deutschland sind Techniker Personen, die eine Aufstiegsweiterbildung sowie das Staatsexamen an einer Fachschule für Technik auf Tertiärstufe abgelegt haben und dadurch die Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter Techniker (engl. State-Certified Engineer) führen dürfen.
• in der Schweiz handelt es sich um eine höhere Berufsbildung auf Tertiärstufe mit Diplomarbeit zur Berufsbezeichnung Diplom-Techniker (HF/TS).
Um die geschützte Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter Techniker[1] führen zu dürfen, muss eine entsprechende Aufstiegsweiterbildung an einer Fachschule für Technik absolviert und das abschließende, staatliche Examen bestanden worden sein. Die meisten Technikerschulen sind staatliche Fachschulen, jedoch gibt es auch private Organisationen, welche diese Weiterbildung anbieten.
:
United Kingdom Incorporated Engineer
USA Engineering Technologist
In den Vereinigten Staaten versteht man unter einem technician meist nicht einen Ingenieur mit Hochschulausbildung, sondern einen – oft auf dem Job angelernten – Facharbeiter.
https://de.wikipedia.org/wiki/Techniker#Weitere_Länder

A technician is a worker in a field of technology who is proficient in the relevant skill and technique, with a relatively practical understanding of the theoretical principles.[1]
https://en.wikipedia.org/wiki/Technician

--------------------------------------------------
Note added at 2 Tage 22 Stunden (2018-03-27 07:13:08 GMT)
--------------------------------------------------

Abschließend Auszüge aus Wikipedia zur Geschichte der Techniker- und Ingenieurausbildung in Deutschland und Österreich:

Der Fachschultypus „Technikerschule“ entwickelte sich im 19. Jahrhundert zuerst in Deutschland. Sie ist zunächst unter dem Titel Handwerkerschule geführt worden, die erste Ausrichtung um 1880 beschränkte sich auf das Bauwesen.

Ab 1892 gab es Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten aus den metallverarbeitenden Berufen. In Abendkursen ohne Abschlussprüfung konnten Handwerker des Maschinenbaus ihr theoretisches Wissen verbessern und so den steigenden beruflichen Anforderungen gerecht werden. Aus diesen Kursen entwickelte sich im Laufe der Zeit die Abend-Maschinenbauschule mit aufbauendem Klassensystem und abschließender Prüfung.
:
Um die Jahrhundertwende drängte der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) auf die Einrichtung einer technischen Mittelschule. In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg gewannen die elektrotechnische und die feinmechanische Industrie immer mehr an Bedeutung. Damit entstand auch in diesem Bereich ein steigender Bedarf an Technikern und Ingenieuren. Zu den schon bestehenden siebensemestrigen Abendkursen für feinmechanische Technik und für Elektrotechnik wurde erstmals ein Tagessemester angeboten. 1927 erhielt die Oberabteilung (Tagesform) den Status einer Höheren Technischen Lehranstalt (HTL), sie wurde damit den Höheren Maschinenbauschulen gleichgestellt. Für die sieben- bis acht-semestrigen Abendkurse findet man auch schon die Bezeichnung Technikerausbildung.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte mit dem Wiedererstehen der Ingenieurschulen auch der Wiederaufbau der Abendausbildung. In den fünfziger und sechziger Jahren besuchte eine nennenswerte Zahl von Facharbeitern diese Schulen. Auf Grund der technischen Entwicklung konnte der Bedarf von Industrie und Wirtschaft an Technikern nicht gedeckt werden. Der Besuch einer Abendschule schreckte die lange und sehr anstrengende Ausbildung neben der Berufstätigkeit manchen weiterbildungswilligen Facharbeiter ab.

Deshalb wurde in den 1960er Jahren versuchsweise ein dreisemestriger Techniker-Tageslehrgang mit den Fachrichtungen Maschinenbau und Betriebstechnik, Nachrichtentechnik und Feinwerktechnik eingerichtet.
:
Österreich: Technische und gewerbliche Fachschulen, Höhere technische und gewerbliche Schulen
Technische Fachschulen sind ein Bestandteil der berufsbildenden mittleren Schulen. Besuchsberechtigt sind alle, die mindestens einen Pflichtschulabschluss nachweisen können. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel vier Jahre, wobei die praktischen Fähigkeiten artverwandter Lehrberufe und theoretische Kenntnisse auf mittlerem Bildungsniveau vermittelt werden. Der Abschluss der Fachschulen ersetzt in der Regel einige Berufslehren (artverwandt), machen Berufe gibt es nur als Lehrberuf, manche nur als Fachschulberuf. Im Abschlussjahr wird eine Technikerarbeit verfasst und eine Abschlussprüfung abgelegt. Gewerbebefugnis ist nach zwei Jahren Berufspraxis möglich. Eine Fachschulausbildung in Österreich ist von der Wertigkeit nicht der einer deutschen oder der in der Schweiz und Liechtenstein absolvierten gleichzusetzen, da das Bildungsniveau der Fachschule in Österreich niedriger ist (etwa vergleichbar mit einer Berufsfachschule in Deutschland).

Die Höhere Technische Lehranstalt (HTL) ist eine fünfjährige Schule. Sie endet mit Matura und Berufsabschluss einschließlich Gewerbeberechtigung (Reife- und Diplomprüfung). Das Niveau dieser Schulen ist sehr hoch, sie gelten auch in Österreich als schwer, teilweise ist für den Eintritt eine Eignungsfeststellung notwendig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Technikerschule

Die Ingenieurschulen existierten bis Anfang der 1970er Jahre in der Bundesrepublik Deutschland. In der DDR existierten sie bis zur deutschen Wiedervereinigung und danach in einer kurzen Übergangsphase weiter.

Zugangsvoraussetzung war ein Zeugnis der mittleren Reife (in der DDR 10. Klasse Polytechnische Oberschule) und eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung.

Das Angebot umfasste Studiengänge in den klassischen Ingenieurwissenschaften, die anfangs nach einer vier- oder fünfsemestrigen Schulzeit mit der staatlichen Bezeichnung Ingenieur. Seit dem 17. Januar 1964 wird nach Beschluss der Kultusministerien und einer Erhöhung auf eine sechssemestrige Ausbildung zum Ingenieur graduiert, mit der staatlichen Abschlussbezeichnung Ing. Grad. bzw. Ing. (grad.)
:
Österreich
Die Technische Universität Wien wurde 1815 als k.k. Polytechnisches Institut gegründet, die Technische Universität Graz 1811 als Stiftung Joanneum mit anschließend beginnender Lehrtätigkeit, die Montanuniversität Leoben 1840 als Steiermärkisch-Ständische Montanlehranstalt ausgelagert, die Universität für Bodenkultur Wien 1872 schon als Hochschule begründet. Sonst wurden die heutigen höheren technischen Lehranstalten (HTL), soweit sie auch postsekundäre Bildung (Meisterkurse, Werkmeisterschulen)[3] anboten, immer als Anstalt oder (Staats-)Gewerbeschule bezeichnet.

Der Ausdruck Ingenieurschule war nur vereinzelt für die den Werkmeisterschulen vergleichbaren Kurse und den an Fachschulen genannten „Hochschul-Abteilungen“ (die seit den 1820er Jahren als Fakultät bezeichnet wurden), in Gebrauch:

• in den 1840er Jahren als Ingenieurschule für Bauingenieurwesen am seinerzeitigen k. k. polytechnischen Institut Wien bis in die 1970er Jahre
• in den Nachkriegsjahren 1919 als Elektro- und Maschinenbau-Technikum Arsenal mit Abend-Ingenieurschule am Wiener Arsenal (1953 dann in der TU Wien bzw. Kammer für Arbeiter und Angestellte aufgegangen)[3]
• nach dem Anschluss Österreichs wurden für ein paar Jahre die HTLs (Schulen) so genannt
https://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieurschule

Techniker
Als Techniker werden häufig Berufsgruppen oder Personen bezeichnet, die in technischen Arbeitsgebieten tätig sind.

Der Techniker ist in Deutschland und der Schweiz auch eine Berufsbezeichnung.

• in Deutschland sind Techniker Personen, die eine Aufstiegsweiterbildung sowie das Staatsexamen an einer Fachschule für Technik auf Tertiärstufe abgelegt haben und dadurch die Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter Techniker (engl. State-Certified Engineer) führen dürfen.
:
Österreich

In Österreich gibt es keinerlei vergleichbaren Abschluss. Zwar gibt es zahlreiche Berufe, die auf -technikerIn lauten, aber jeder, der einen technischen Lehrberuf erlernt, egal, ob im dualen Weg Lehre/Berufsschule, an einer Berufsbildenden mittleren Schule (vierjährig) ist beruflich im Prinzip gleichgestellt (Level 4 im EQR), und der Abschluss staatlich anerkannt, aber alle unterhalb dem eines Staatlich geprüften Technikers (Level 6 im EQR). Weiterbildungen sind für alle Bildungswege die Meisterprüfung, fachliche Spezialisierung oder – Matura vorausgesetzt – ein Ingenieursstudium (Universität oder Fachhochschule).

Die fünfjährige berufsbildende höhere Schule (meist eine HTL) ist gemäß den EU Richtlinien im postsekundären Level (> 1 Jahre aber kleiner 3 Jahre) und entspricht dem "short cycle niveau" (Level 5) des EQF und ist am ehesten mit einem englischen "higher national degree" (HND) zu vergleichen. Nach 3 Jahren facheinschlägiger Praxis kann ein HTL Absolvent beim zuständigen Wirtschaftsministerium die Standesbezeichnung "Ingenieur" beantragen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Techniker

Ingenieur Ingenieur
(französisch [ɛ̃.ʒe.njœʁ], deutsch [ˈɪn.ʒɛˌnjøɐ]; Abkürzung Ing.) ist die Berufs- bzw. Standesbezeichnung für Fachleute auf dem Gebiet der Technik. Die Ausbildung zum Ingenieur und die Berufsausübung sind in den Ländern Europas teilweise sehr unterschiedlich geregelt.
Ingenieure am Reißbrett

In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Ingenieure an Universitäten und Fachhochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften) ausgebildet in einem Studium der Ingenieurwissenschaften; allein in Deutschland auch über ein duales Studium an einer Berufsakademie und allein in Österreich auch an Höheren Technischen Lehranstalten (HTL).
:
Österreich

Die technische Ausbildung, die Führung der Standesbezeichnung Ingenieur und der akademischen Ingenieurgrade, sowie die auf ziviltechnischer und gewerberechtlicher Basis beruhende Berufsbezeichnung Ingenieur sind in Österreich bundeseinheitlich geregelt. Gesetzlich anerkannt wurde die Standesbezeichnung erstmals 1917 von Kaiser Karl.[28]
Ingenieursausbildung im Rahmen des Schulsystems
Im Rahmen des Schulsystems erfolgt die Ingenieursausbildung an den Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) und den Höheren Land- und Forstwirtschaftlichen Lehranstalten (HLFL). Die Ausbildung dauert fünf Jahre (9. bis 13. Schulstufe) und schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieur

Johannes Gleim
Local time: 14:31
Does not meet criteria
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 290
Notes to answerer
Asker: I am not entirely sure that technician would have been a term used in the 1940s but the main point is that in this very particular context this person would not have been a fully qualified engineer when he describes himself, or is described by his employer, as a Bautechniker.


Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  philgoddard: Or building.
3 hrs
  -> Yeah, thank you!

agree  gangels
2 days 2 hrs
  -> Danke!
Login to enter a peer comment (or grade)



Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs (or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.

KudoZ™ translation help

The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.


See also:

Your current localization setting

English

Select a language

Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search