Flüssigkeitssitz

Polish translation: gniazdo zaworu cieczy

21:26 Nov 20, 2006
German to Polish translations [PRO]
Tech/Engineering - Mechanics / Mech Engineering / Füller
German term or phrase: Flüssigkeitssitz
Nach Ablauf der Schnellfüllung schließt der Steuerzylinder den ungedrosselten Rückgasweg, wodurch sich die Füllgeschwindigkeit wieder auf den Wert der Anfüllphase reduziert. Im sich verengenden
Flaschenhals steigt der Füllgutspiegel mit niedriger Geschwindigkeit an. Nach Belegen des zweiten Sondenkontaktes wird der Flüssigkeitssitz nach Ablauf der Korrekturzeit geschlossen.
agajan
Polish translation:gniazdo zaworu cieczy
Explanation:
Po przeczytaniu poniższego tekstu (znalazłem w sieci) wnioskuję, że jest to część zaworu:

Innofill DRV-VF ist ein rechnergesteuertes, volumetrisches Füllsystem,
das mit nur zwei pneumatisch betätigten Membranzylindern
für den kompletten Füllprozess auskommt – einschließlich Flaschenhub
sowie Anpressen der Flasche und Abdichten der Flaschenmündung
am Füllventil.
Bislang waren allein für den Füllvorgang mindestens zwei
pneumatische Funktionen nötig. Dabei öffnete und schloss ein
Pneumatikzylinder den [xxxxx[[Flüssigkeitssitz]]xxxx]]] des Ventils, ein zweiter oder
gar dritter Zylinder steuerte die Gaswege für Vorspann-, Vorentlastungs-
und Restentlastungsprozess. Zusätzlich war dann noch
ein Hubelement aktiv, das als eigenständige Baueinheit die Flasche
am Hals hielt, an das Füllventil führte und dort Anpressung
und Abdichtung regelte.
Diesen komplexen Vorgang vereinfacht Innofill DRV-VF radikal
mit nur zwei pneumatischen Funktionen, die zahlreiche weitere
Vorteile bergen.
Ein Blick auf den Füllprozess verdeutlicht die Vorteile: Im
Füller gelangt die Kunststoffflasche in den Neckringhalter am Füllventil.
Dort drückt, gesteuert über eine Kurve, eine im Füllventil
integrierte Feder die Flaschenmündung mit niedriger Kraft zentrisch
an den Anpressgummi. Diese geringe Anpresskraft reicht
vollkommen aus, um stille Getränke drucklos abzufüllen.
DRUCKFÜLLUNG OHNE HUBELEMENTE
Bei der Druckfüllung spannt Gas, je nach Produkt entweder CO2
oder Luft, aus dem Ringkessel die Flasche vor. Der Clou des Ganzen:
Ein Membrankolben überträgt die aus dem Vorspanndruck resultierende
Kraft direkt auf den Neckringhalter. Dieser Kunstgriff macht
separate Hubelemente überflüssig, da das geschickte Übertragen
der Kraft die Flasche anhebt und die Flaschenmündung am Füllventil
abdichtet.
Die Anpresskraft regelt sich dabei automatisch in Abhängigkeit
vom Vorspanndruck. Das bislang notwendige Hubelement
ist hier sozusagen in das Füllventil integriert und wird durch den
Vorspanndruck angetrieben. Wechselt der Fülldruck, ändert sich
automatisch auch stets die Anpresskraft: Bei hohem Fülldruck presst
eine entsprechend hohe Kraft die Flasche an. Ist der Fülldruck niedrig,
ist auch der Anpressdruck niedrig. Das Ergebnis: eine perfekte
Abstimmung des Füllprozesses.
HÖCHST PRÄZISE UND SCHONEND ...
Denn bei herkömmlichen Systemen wählte man über die separaten
Hubelemente vorsichtigerweise geringfügig höhere Anpresskräfte
als nötig. Nun stellt sich höchst präzise die perfekte Anpresskraft
von ganz alleine ein. Das schont nicht nur die Kunststoffflasche,
sondern erhöht auch die Lebensdauer der Abdichtsysteme
wesentlich.
Ist die Flasche vorgespannt, öffnet das Füllventil elektropneumatisch.
Während des Füllens fließt das Produkt von einem
Drallkörper an die Flaschenwand geleitet in die Flasche. Nach der
Schnellfüllphase im meist zylindrischen Bereich der Flasche sinkt
die Füllgeschwindigkeit beim Erreichen des Flaschenhalses. Das
Ventil schließt elektropneumatisch nach Abfüllen des vorgegebenen
Getränkevolumens.
Selected response from:

Mariusz Wstawski
Germany
Local time: 13:31
Grading comment
dziękuję, tak napisałam
4 KudoZ points were awarded for this answer



Summary of answers provided
3gniazdo zaworu cieczy
Mariusz Wstawski


  

Answers


2 hrs   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5
gniazdo zaworu cieczy


Explanation:
Po przeczytaniu poniższego tekstu (znalazłem w sieci) wnioskuję, że jest to część zaworu:

Innofill DRV-VF ist ein rechnergesteuertes, volumetrisches Füllsystem,
das mit nur zwei pneumatisch betätigten Membranzylindern
für den kompletten Füllprozess auskommt – einschließlich Flaschenhub
sowie Anpressen der Flasche und Abdichten der Flaschenmündung
am Füllventil.
Bislang waren allein für den Füllvorgang mindestens zwei
pneumatische Funktionen nötig. Dabei öffnete und schloss ein
Pneumatikzylinder den [xxxxx[[Flüssigkeitssitz]]xxxx]]] des Ventils, ein zweiter oder
gar dritter Zylinder steuerte die Gaswege für Vorspann-, Vorentlastungs-
und Restentlastungsprozess. Zusätzlich war dann noch
ein Hubelement aktiv, das als eigenständige Baueinheit die Flasche
am Hals hielt, an das Füllventil führte und dort Anpressung
und Abdichtung regelte.
Diesen komplexen Vorgang vereinfacht Innofill DRV-VF radikal
mit nur zwei pneumatischen Funktionen, die zahlreiche weitere
Vorteile bergen.
Ein Blick auf den Füllprozess verdeutlicht die Vorteile: Im
Füller gelangt die Kunststoffflasche in den Neckringhalter am Füllventil.
Dort drückt, gesteuert über eine Kurve, eine im Füllventil
integrierte Feder die Flaschenmündung mit niedriger Kraft zentrisch
an den Anpressgummi. Diese geringe Anpresskraft reicht
vollkommen aus, um stille Getränke drucklos abzufüllen.
DRUCKFÜLLUNG OHNE HUBELEMENTE
Bei der Druckfüllung spannt Gas, je nach Produkt entweder CO2
oder Luft, aus dem Ringkessel die Flasche vor. Der Clou des Ganzen:
Ein Membrankolben überträgt die aus dem Vorspanndruck resultierende
Kraft direkt auf den Neckringhalter. Dieser Kunstgriff macht
separate Hubelemente überflüssig, da das geschickte Übertragen
der Kraft die Flasche anhebt und die Flaschenmündung am Füllventil
abdichtet.
Die Anpresskraft regelt sich dabei automatisch in Abhängigkeit
vom Vorspanndruck. Das bislang notwendige Hubelement
ist hier sozusagen in das Füllventil integriert und wird durch den
Vorspanndruck angetrieben. Wechselt der Fülldruck, ändert sich
automatisch auch stets die Anpresskraft: Bei hohem Fülldruck presst
eine entsprechend hohe Kraft die Flasche an. Ist der Fülldruck niedrig,
ist auch der Anpressdruck niedrig. Das Ergebnis: eine perfekte
Abstimmung des Füllprozesses.
HÖCHST PRÄZISE UND SCHONEND ...
Denn bei herkömmlichen Systemen wählte man über die separaten
Hubelemente vorsichtigerweise geringfügig höhere Anpresskräfte
als nötig. Nun stellt sich höchst präzise die perfekte Anpresskraft
von ganz alleine ein. Das schont nicht nur die Kunststoffflasche,
sondern erhöht auch die Lebensdauer der Abdichtsysteme
wesentlich.
Ist die Flasche vorgespannt, öffnet das Füllventil elektropneumatisch.
Während des Füllens fließt das Produkt von einem
Drallkörper an die Flaschenwand geleitet in die Flasche. Nach der
Schnellfüllphase im meist zylindrischen Bereich der Flasche sinkt
die Füllgeschwindigkeit beim Erreichen des Flaschenhalses. Das
Ventil schließt elektropneumatisch nach Abfüllen des vorgegebenen
Getränkevolumens.

Mariusz Wstawski
Germany
Local time: 13:31
Works in field
Native speaker of: Native in PolishPolish
PRO pts in category: 249
Grading comment
dziękuję, tak napisałam
Login to enter a peer comment (or grade)



Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs (or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.

KudoZ™ translation help

The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.


See also:

Your current localization setting

English

Select a language

Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search