KudoZ home » German to English » Other

Welfengruft

English translation: Crypt of the Welf (or Guelph) Dynasty

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
13:20 Sep 25, 2000
German to English translations [PRO]
German term or phrase: Welfengruft
The largest baroque basilica in Germany is in Weingarten and is "mit Welfengruft".
Julie Neill
Spain
Local time: 16:46
English translation:Crypt of the Welf (or Guelph) Dynasty
Explanation:
Here is some additional info that might be helpful:
Weingarten, Stadt in Oberschwaben, Bad.-Württ., 25)200)E. Stadt- und Klosterarchiv, Alamannenmuseum;
Wallfahrtsort. Barocke Benediktinerabteikirche (1715)ff.) mit Deckengemälden von C. D. Asam, Chorgestühl von J. A. Feuchtmayer. - Entwickelte sich aus dem Dorf Altdorf, gegr. in der 1. Hälfte des 10. Jh.; seit dem 13. Jh. Sitz der Verwaltung der Landvogtei Oberschwaben; 1865 mit dem von den Welfen gegr. Kloster W. (1268-1806 reichsunmittelbar) zur Stadtgemeinde W. zusammengeschlossen.

Welfen

Welfen, seit dem 8. Jh. nachweisbares fränk. Adelsgeschlecht. Die burgund. Linie (Rudolfinger) gelangte 888 in Hochburgund zur Königsherrschaft; aus dem schwäb. Zweig (ältere Linie 1055 erloschen) ging mit der Linie Welf-Este eine der bedeutendsten dt. Adelsdynastien hervor (Hzg. von Bayern 1070-77, 1096-1138, 1156-80, Hzg. von Sachsen 1137/38, 1142-80). Seit der Königswahl von 1125 standen die W. im Ggs. zu den Staufern. Kaiser Friedrich)I. Barbarossa gelang es 1180, den welf. Machtkomplex seines Vetters Heinrich des Löwen zu zerschlagen. Der stauf.-welf. Ggs. brach noch einmal im Thronstreit von 1198 auf, der mit der Niederlage Kaiser Ottos)IV. gegen den auf der Seite Friedrichs)II. stehenden frz. König Philipp)II. August bei Bouvines (1214) endete. 1235 entstand das welf. Hzgt. Braunschweig-Lüneburg (Braunschweig, Lüneburg). Siehe auch die Tabelle Deutsche Geschichte: Könige und Kaiser.

Ghibellinen und Guelfen

Ghibellinen und Guelfen, ab Anfang des 13.)Jh. Bez. für die beiden widerstreitenden Parteien in Italien, die sich aus dem polit. Ggs. der Staufer (›Waiblinger‹) und Welfen während des Thronstreites zw. Friedrich)II. und Otto)IV. (1212-18) ergaben. Die Bez. wurden nach der Stauferzeit auf andere polit. und soziale (z.)B. ständische) Gegensätze übertragen, v.)a. in den ober- und mittelitalien. Städten.

(c) Meyers Lexikonverlag.
Selected response from:

Ulrike Lieder
Local time: 07:46
Grading comment
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
naCrypt of the Welf (or Guelph) DynastyUlrike Lieder
nahist. guelf, guelph crypt
Elisabeth Moser
natomb, crypt, or mausoleum of the WelfsJohn Speese


  

Answers


3 mins
tomb, crypt, or mausoleum of the Welfs


Explanation:
The Welfs were an ancient, powerful family of the German nobility.

John Speese
PRO pts in pair: 32
Login to enter a peer comment (or grade)

5 mins
hist. guelf, guelph crypt


Explanation:
Gruft in Kirchen=crypt
Welfen=hist. guelf or guelph


    Muret-Sanders
Elisabeth Moser
United States
Local time: 10:46
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in pair: 772
Login to enter a peer comment (or grade)

13 mins
Crypt of the Welf (or Guelph) Dynasty


Explanation:
Here is some additional info that might be helpful:
Weingarten, Stadt in Oberschwaben, Bad.-Württ., 25)200)E. Stadt- und Klosterarchiv, Alamannenmuseum;
Wallfahrtsort. Barocke Benediktinerabteikirche (1715)ff.) mit Deckengemälden von C. D. Asam, Chorgestühl von J. A. Feuchtmayer. - Entwickelte sich aus dem Dorf Altdorf, gegr. in der 1. Hälfte des 10. Jh.; seit dem 13. Jh. Sitz der Verwaltung der Landvogtei Oberschwaben; 1865 mit dem von den Welfen gegr. Kloster W. (1268-1806 reichsunmittelbar) zur Stadtgemeinde W. zusammengeschlossen.

Welfen

Welfen, seit dem 8. Jh. nachweisbares fränk. Adelsgeschlecht. Die burgund. Linie (Rudolfinger) gelangte 888 in Hochburgund zur Königsherrschaft; aus dem schwäb. Zweig (ältere Linie 1055 erloschen) ging mit der Linie Welf-Este eine der bedeutendsten dt. Adelsdynastien hervor (Hzg. von Bayern 1070-77, 1096-1138, 1156-80, Hzg. von Sachsen 1137/38, 1142-80). Seit der Königswahl von 1125 standen die W. im Ggs. zu den Staufern. Kaiser Friedrich)I. Barbarossa gelang es 1180, den welf. Machtkomplex seines Vetters Heinrich des Löwen zu zerschlagen. Der stauf.-welf. Ggs. brach noch einmal im Thronstreit von 1198 auf, der mit der Niederlage Kaiser Ottos)IV. gegen den auf der Seite Friedrichs)II. stehenden frz. König Philipp)II. August bei Bouvines (1214) endete. 1235 entstand das welf. Hzgt. Braunschweig-Lüneburg (Braunschweig, Lüneburg). Siehe auch die Tabelle Deutsche Geschichte: Könige und Kaiser.

Ghibellinen und Guelfen

Ghibellinen und Guelfen, ab Anfang des 13.)Jh. Bez. für die beiden widerstreitenden Parteien in Italien, die sich aus dem polit. Ggs. der Staufer (›Waiblinger‹) und Welfen während des Thronstreites zw. Friedrich)II. und Otto)IV. (1212-18) ergaben. Die Bez. wurden nach der Stauferzeit auf andere polit. und soziale (z.)B. ständische) Gegensätze übertragen, v.)a. in den ober- und mittelitalien. Städten.

(c) Meyers Lexikonverlag.

Ulrike Lieder
Local time: 07:46
Native speaker of: German
PRO pts in pair: 3525
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search