KudoZ home » German to Spanish » Tech/Engineering

"Loch in der Wand" - Konzept

Spanish translation: concepto del hueco en la pared

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
German term or phrase:"Loch in der Wand" - Konzept
Spanish translation:concepto del hueco en la pared
Entered by: Susana Cancino
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

07:55 Nov 21, 2001
German to Spanish translations [Non-PRO]
Tech/Engineering / Kunststoff
German term or phrase: "Loch in der Wand" - Konzept
Streckblasmaschinen:
Inhouse Flaschenfertigung/ "Loch in der Wand" Konzept für die Flaschenproduktion durch einen "Converter"
Cristina Risueño Fondevila
Local time: 00:39
concepto de hueco en la pared
Explanation:
Se refiere al aprendizaje incidental y sin instrucción alguna de un medio totalmente desconocido.

En 1999, en la India se realizó un experimento que consistía en instalar un ordenador en un hueco en una pared en un barrio pobre. Los niños que comenzaron a utilizarlo tardaron solo 8 minutos en conseguir el acceso a Internet. Este experimento se repitió en varias ciudades de la India con resultados similares.

Este experimento se hizo público como "experimento del hueco en la pared".

Véase referencias
Selected response from:

dorisy
Local time: 00:39
Grading comment
Muchas gracias por tu ayuda
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4concepto de hueco en la pareddorisy
4Concepto 'Agujero o hueco en el muro'
Egmont
4Concepto 'Agujero o hueco en la pared'
Egmont


  

Answers


48 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Concepto 'Agujero o hueco en la pared'


Explanation:
vid. refs.


    Reference: http://virgilio.it
    Reference: http://eurodic.ip.lu
Egmont
Spain
Local time: 00:39
Native speaker of: Native in SpanishSpanish
PRO pts in pair: 3559
Login to enter a peer comment (or grade)

50 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Concepto 'Agujero o hueco en el muro'


Explanation:
Naturschutz heute – Ausgabe 2/01 vom 27. April 2001


--------------------------------------------------------------------------------

NABU vor Ort

Termine * BSE-Gefahr: Tiermehl im Wildfutter * Buntspecht kurios: Loch in der Wand * Vogelschutzwarte: Teufel bremst Ornithologen aus * Kurz gemeldet: Bundesgartenschau Potsdam, Wettbewerb Goldene Natur, Mannheimer Blutbuche, Naturschutzwarte für Geltinger Birk


--------------------------------------------------------------------------------

Hautnahes Naturerleben für groß und klein wie hier am oberschwäbischen Federsee bieten die bundesweit über 100 Natur- und Umweltzentren von NABU und LBV. Informationen und Tipps zu all diesen Zentren gibt es jetzt auch online unter der Internetadresse www.Naturschutzzentrum.de.




--------------------------------------------------------------------------------

Termine

19.-20. Mai
Naturerlebnistage Katinger Watt mit Natur-Spaziergängen, Kinderprogramm, Workshops zu Naturfotografie, Aquarellmalerei, Ornithologie und Wildkräutern sowie einer Kamera- und Fernoptikausstellung. Info: NABU-Naturzentrum Katinger Watt, Katingsiel 14, 25832 Tönning, Tel. 0 48 62-80 04, Fax -1 73 93, NABU-Zentrum-Katinger-Watt@t-online.de. [Programm]

26.-27. Mai
Fachtagung "Rund um den Igel" in Münster. Info: Pro Igel, Lilienweg 22, 24536 Neumünster, Tel. 0 83 82-30 21 oder -60 23, Pro_Igel@t-online. [Programm]

16.-17. Juni
Bundesweiter Tag der Artenvielfalt mit zahlreichen Veranstaltungen, zum Beispiel zentral für Brandenburg im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft. Info: NABU Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 93a, 14478 Potsdam, Tel. 03 31-81 04 34.

23.-24. Juni
NABU-Moselapollotreffen mit Exkursionen zu den Flugplätzen des Apollofalters. Info: Helmut Kinkler, Schellingstraße 2, 51377 Leverkusen, Tel. 0214-94163.

26. Juni - 8. Juli
Landesweite NABU-Aktionstage Ökolandbau Baden-Württemberg, erstmals unter Mitwirkung der AOK. Programminfo ab Mitte Mai beim NABU Baden-Württemberg, Tel. 0711-96672-12, Fax -33, NABU@NABU-BW.de.


--------------------------------------------------------------------------------

BSE-Gefahr: Tiermehl im Wildfutter

Der NABU Baden-Württemberg hat zehn gepresste Mischfuttermittel für Wildtiere, sogenannte Pellets, aus dem Ortenaukreis und den Landkreis Rastatt auf Tiermehl untersuchen lassen. Das Ergebnis: Jede zweite Probe enthielt Tiermehl. "Damit ist nicht mehr ausgeschlossen, dass Wild mit BSE verseucht ist", fürchtet NABU-Landesgeschäftsführer Uwe Prietzel.
Bereits 1994 hatte die Europäische Union Tiermehl für Rehe und Hirsche verboten, die Landesregierung dies aber erst Anfang 2001 nachvollzogen. Bis dahin durften Wildschweine und Federwild, zum Beispiel Fasane, mit Tiermehl gefüttert werden. Es ist nicht auszuschließen, dass auch Rehe davon gefressen haben. Da es keine Kennzeichnungspflicht für Wildfleisch gibt, kann der Käufer nicht erkennen, woher das Fleisch kommt.

Seit Jahren fordert der NABU drastische Einschränkungen der in Baden-Württemberg geltenden, großzügigen Wildfütterungsbestimmungen. In den Revieren haben längst Methoden moderner Tierhaltung Einzug gehalten. Überall im Land finden sich mit Körnermais gefüllte Fässer und Futtertröge, an denen sich Wildschweine und Rehe mästen. Es ist zwar verboten, reines Kraftfutter an Wildtiere zu verfüttern. Missbrauch wird jedoch weder kontrolliert noch bestraft. Gerade das Verfüttern von Kraftfutter führt zu vermehrtem Verbiss an jungen Waldbäumen und widerspricht damit den Zielen einer naturnahen Waldwirtschaft, zu der sich Baden-Württemberg bereits 1992 verpflichtet hat. (mc)


--------------------------------------------------------------------------------

Buntspecht kurios: Loch in der Wand

Drei Jahre ist es jetzt her, dass sich die Vogelkundigen des NABU Herne zum ersten Mal mit einem ornithologischen Problem der kuriosen Sorte auseinander setzen mussten. Ein Hausbesitzer rief die Herner Naturschützer zu Hilfe, weil ein Specht eine Höhle direkt in die Hausfassade gezimmert hatte. Eine solch überraschende Leistung konnte der Waldvogel wohl nur vollbringen, weil die Hauswand vor einigen Jahren mit einer rund 40 Zentimeter dicken Schicht aus Styropor isoliert wurde. Hinter dem 5,5 Zentimeter großen Einflugloch im Putz misst die Höhle 15 Zentimeter in der Horizontalen und 35 in der Senkrechten. Bei diesen Maßen wird auch klar, dass es sich schon um einen ernstzunehmenden Schaden handelt.

Inzwischen wurden in Herne wurden drei weitere Fälle bekannt. "Die Fundorte liegen über das komplette Stadtgebiet verteilt. Es handelt sich also um vier verschiedene Reviere", erklärt der Gruppenvorsitzende Norbert Kilimann. Noch stehen die Herner vor einigen Rätseln. Auch wenn man den Buntspechten sicher Erfindungsgeist bescheinigen kann, ist es noch nicht klar, wie die Vielzahl an "Wandspechten" zu erklären ist. Umfragen in Nordrhein-Westfalen haben ergeben, dass es Einzelfälle auch in Krefeld, Leverkusen und Bielefeld gibt.

Kilimann will nun bundesweit weitere Daten sammeln: Sind anderswo ähnliche Fälle bekannt geworden? Seit wann gibt es dort dieses Phänomen? Wie und wo befinden sich Spechthöhlen in Hauswänden? Um welche Spechtarten handelt es sich? Antworten an den NABU Herne, Norbert Kilimann, Vinckestraße 91, 44623 Herne, Tel./Fax 0 23 23-91 14 18, nabuherne@cityweb.de (tw)


--------------------------------------------------------------------------------

Vogelschutzwarte: Teufel bremst Ornithologen aus
[Hintergrundinfos]

Die baden-württembergische Landesregierung will die Staatliche Vogelschutzwarte in Karlsruhe schließen. Außer der Vogelschutzwarte nimmt keine andere Institution die übergeordneten Aufgaben des wissenschaftlichen Vogelschutzes und der praxisorientierten Grundlagenforschung wahr und stellt eine Verbindung zwischen Wissenschaft, angewandtem Vogelschutz und den Bürgern her. NABU, Vogelschutzwarte und der Bundesverband Wissenschaftlicher Vogelschutz arbeiten seit Jahren eng zusammen. Vor knapp neun Jahren haben sie das Brutvogelmonitoring ins Leben gerufen. Systematisch werden dabei Brutvogelbestände erfasst, ein neu entwickeltes Datenbanksystem ermöglicht der Vogelschutzwarte die Auswertung mit jährlich aktuellen Trendanalysen und damit wichtige Rückschlüsse auf den Zustand unserer Natur.

Alle Bundesländer arbeiten mit Staatlichen Vogelschutzwarten. Wo es bislang keine derartigen Forschungseinrichtungen gab, wurden sie gegründet, zum Beispiel in Brandenburg, in Thüringen und Sachsen-Anhalt. Andere Bundesländer etablieren Vogelschutzwarten, die Regierung Teufel löst sie auf. Damit stößt sie auch hunderten ehrenamtlichen Helfern vor den Kopf. "Auf der einen Seite redet der Ministerpräsident von der Förderung des Ehrenamtes und hier würgt er die ehrenamtliche Arbeit ab", kritisiert der NABU-Landesvorsitzende Stefan Rösler das Vorhaben.

Der NABU fordert von der Landesregierung, an der Vogelschutzwarte festzuhalten und sie in ein langfristiges Konzept für den landesweiten Naturschutz einzubinden. Dazu bedarf es aber eines Gesamtkonzeptes für eine zukunftsfähige Naturschutzverwaltung im Land, wie es der NABU im Zusammenhang mit der vom Kabinett beschlossenen Zerschlagung der Bezirksstellen für Naturschutz und Landschaftspflege bereits eingefordert hat. (bo)


--------------------------------------------------------------------------------

Kurz gemeldet

- Mit einem eigenen Beitrag sind NABU und NAJU Brandenburg auf der diesjährigen Bundesgartenschau Potsdam vertreten, die am 21. April ihre Tore geöffnet hat. Der Naturgarten liegen zwischen Kleingartenverband und Apothekergarten. Schwerpunkt der Aktivitäten ist das "Grüne Klassenzimmer" mit jahreszeitlich wechselnden Unterrichtseinheiten für unterschiedliche Altersgruppen. NABU und NAJU bieten in ihrem Naturgarten darüber hinaus Familientage, Projekttage und Feste an.

- Das ZDF, die Programmzeitschrift Hörzu und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt haben einen Wettbewerb Goldene Natur ausgeschrieben. Zu gewinnen sind bis zu 50.000 Mark, bewerben für die "Goldene Natur" kann sich jeder, der aus persönlichem oder ehrenamtlichem Engagement beispielhafte Aktionen oder Projekte in Gang gebracht hat. Teilnahmeschluss unter der Adresse Hörzu/ZDF, Goldene Natur, 55115 Mainz ist am 5. Mai.

- Auch mehr als 5.000 vom NABU gesammelte Unterschriften konnten die 150-jährige Mannheimer Blutbuche (siehe NH 1/01, Seite 11) nicht retten. Nachdem eine Landtagsmehrheit aus CDU, FDP und Republikanern die NABU-Petition zum Erhalt des Baumes Ende Februar ablehnte, wurde der als Naturdenkmal geschützte Baum wenige Tage später gefällt. Der NABU befürchtet, dass mit der Aufhebung der Schutzverordnung ein Präzedenzfall geschaffen wird, der die Fällung weiterer geschützter Bäume nach sich ziehen könnte.

- Der NABU Ostangeln sucht Naturschutzwarte zur Betreuung des NSG Geltinger Birk für den Zeitraum zwischen Ende März und Oktober. Zu den Aufgaben gehören vogelkundliche Bestandsaufnahmen, Datenerfassungen, Öffentlichkeitsarbeit und Pflegemaßnahmen. Bewerber sollten mindestens zwei Wochen zur Verfügung stehen. Kontakt: Ilse Boysen, Talblick 9, 24960 Munkbrarup, Tel. 0 46 31-6 21 12.


--------------------------------------------------------------------------------

Naturschutz heute, Ausgabe 2/01 vom 27. April 2001


--------------------------------------------------------------------------------

Naturschutz heute ist das Mitgliedermagazin des 1899 gegründeten Naturschutzbundes Deutschland (NABU). Mehr über den NABU und seine Aktivitäten unter www.NABU.de.

Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/01 * Themenübersicht Archiv Naturschutz heute * Home







    Reference: http://www.nabu.de
    Reference: http://yourdictionary.com
Egmont
Spain
Local time: 00:39
Native speaker of: Native in SpanishSpanish
PRO pts in pair: 3559
Login to enter a peer comment (or grade)

3 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
concepto de hueco en la pared


Explanation:
Se refiere al aprendizaje incidental y sin instrucción alguna de un medio totalmente desconocido.

En 1999, en la India se realizó un experimento que consistía en instalar un ordenador en un hueco en una pared en un barrio pobre. Los niños que comenzaron a utilizarlo tardaron solo 8 minutos en conseguir el acceso a Internet. Este experimento se repitió en varias ciudades de la India con resultados similares.

Este experimento se hizo público como "experimento del hueco en la pared".

Véase referencias


    Reference: http://news.bbc.co.uk/hi/spanish/science/newsid_1512000/1512...
    Reference: http://www.changes.de/big/virtualisierung/pdf/mitra.pdf?JSer...
dorisy
Local time: 00:39
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in pair: 199
Grading comment
Muchas gracias por tu ayuda
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search