il disegno delle maglie di armatura

German translation: Konzeption/Anordnung der Betonstahlmatten (Baustahlmatten, Bewehrungsmatten)

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs (or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.

GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
Italian term or phrase: il disegno delle maglie di armatura
German translation:Konzeption/Anordnung der Betonstahlmatten (Baustahlmatten, Bewehrungsmatten)
Entered by: Johannes Gleim
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

17:40 Jun 6, 2018
Italian to German translations [PRO]
Tech/Engineering - Construction / Civil Engineering
Italian term or phrase: il disegno delle maglie di armatura
Wieder dieses Baugutachten.... ich dreh noch durch.

Es wird beschrieben, was alles schief gelaufen ist. Man muss Betonproben nehmen, damit die Traglast ermittelt
werden kann etc.

Nun sollen anscheinend auch noch die Muster der gezimmerten Gegenstände genauer betrachtet werden, damit
man sehen kann, ob die original sind oder vom Fließband (so verstehe ich den Sinn :/)

Der Satz lautet so:

Sarà inoltre necessario mettere in luce, in posizioni adeguate, il disegno delle maglie di armatura, come pure ottenere le certificazioni dei prefabbricatori nel caso fossero stati utilizzati elementi prefabbricati.
Theresa Resch
Austria
Local time: 19:39
Konzeption/Anordnung der Betonstahlmatten (Baustahlmatten, Bewehrungsmatten)
Explanation:
l'armatura f. [BAU.] die Zimmerung Pl.: die Zimmerungen
l'armatura f. [MILIT.] die Rüstung Pl.: die Rüstungen [Waffenkunde]
l'armatura f. [MUS.] die Tonartvorzeichnung
l'armatura f. [TECH.] die Armatur Pl.: die Armaturen
l'armatura f. [TECH.] die Bewehrung Pl.: die Bewehrungen
l'armatura f. [TEXTIL.] die Bindung Pl.: die Bindungen
l'armatura f. die Fassung Pl.: die Fassungen [Mechanik] - Gerüst
l'armatura f. [BAU.] - con cemento armato die Armierung Pl.: die Armierungen
https://dict.leo.org/italienisch-deutsch/armatura
(Anm.: Der genormte Begriff lautet: Bewehrung)

Norm-Entwurf
DIN EN 10348-2:2016-07 - Entwurf
Titel (Deutsch): Stahl für die Bewehrung von Beton - Verzinkter Betonstahl - Teil 2: Verzinkte Bewehrungsstahlerzeugnisse; Deutsche und Englische Fassung prEN 10348-2:2016
https://www.beuth.de/de/norm-entwurf/din-en-10348-2/25246032...

Norm-Entwurf
DIN EN ISO 15630-1:2017-02 - Entwurf
Titel (Deutsch): Stähle für die Bewehrung und das Vorspannen von Beton - Prüfverfahren - Teil 1: Bewehrungsstäbe, -walzdraht und -draht (ISO/DIS 15630-1:2017); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 15630-1:2017
https://www.beuth.de/de/norm-entwurf/din-en-iso-15630-1/2665...

Norma numero : UNI EN ISO 15630-1:2010
Titolo : Acciaio per calcestruzzo armato e calcestruzzo armato precompresso - Metodi di prova - Parte 1: Barre, rotoli e fili per calcestruzzo armato
http://store.uni.com/catalogo/index.php/uni-en-iso-15630-1-2...

L'armatura, in edilizia, è l'insieme degli elementi in acciaio – opportunamente sagomati e posizionati – che, conglobati al calcestruzzo, ne complementano la resistenza strutturale, con particolare riferimento all'assorbimento degli sforzi di trazione e taglio

L'unione dei due materiali (calcestruzzo ed acciaio) origina il calcestruzzo armato: gli elementi strutturali così realizzati sfruttano appieno le caratteristiche prestazionali di ciascuna componente (l'ottima resistenza a compressione del calcestruzzo, e l'efficace resistenza a trazione dell'acciaio).
:
Le NTC 2008 prevedono inoltre i seguenti prodotti siderurgici da cemento armato ordinario che devono rispettare le caratteristiche dimensionali: di seguito riportate:
• barre:
o in acciaio tipo B 450 C (6 mm ≤ Ø ≤ 40 mm) se prodotte e fornite come tali;
o in acciaio tipo B 450 A (5 mm ≤ Ø ≤ 10 mm) e tipo B 450 C (6 mm ≤ Ø ≤ 16 mm) se ottenute dal raddrizzamento di filo prodotto in rotolo;
• rotoli: in acciaio tipo B 450 C (6 mm ≤ Ø ≤ 16 mm) e tipo B 450 A (5 mm ≤ Ø ≤ 10 mm);
• reti e tralicci elettrosaldati: in acciaio tipo B 450 C (6 mm ≤ Ø ≤ 16 mm) e tipo B 450 A (5 mm ≤ Ø ≤ 10 mm). Per le reti il lato della maglia deve essere ≤ 330 mm. Per i tralicci i ferri indicati sono da utilizzare come barre longitudinali mentre per le staffe deve essere Ø ≥ 5 mm in acciaio tipo B 450 A o C.
https://it.wikipedia.org/wiki/Armatura_(edilizia)

Bewehrungsstahl, Betonstahl oder Armierungseisen, früher auch Moniereisen, dient als Bewehrung (Verstärkung) von Stahlbetonbauteilen und wird nach dem Einbau in die Schalung mit Beton vergossen.
:
Weitere Bewehrungselemente
Gewindestahl ist ein Beton- oder Spannstahl mit Schrägrippen, die gewindeartig ausgebildet sind und von verschiedenen Unternehmen hergestellt wird. Er wurde für die Bewehrungstechnik entwickelt, um damit eine mechanische Verbindung über Schraubmuffen zu ermöglichen. Heute wird der Gewindestahl zusätzlich in der Geotechnik als Verpresspfahl und Erdanker eingesetzt.
:
Erfinder der Eisenbewehrung war der Franzose Joseph Monier, nach ihm nennt man die Bewehrung (Monierung) auch Moniereisen (Im Bau-Jargon häufig wie das Verb „monieren“ ausgesprochen). Monier war Gärtner und ärgerte sich, dass die Pflanzkästen aus Beton für die transportablen Orangenbäumchen in den von ihm betreuten herrschaftlichen Gärten zu oft brachen. Andere ältere, aber auch heute noch gebräuchliche Bezeichnungen sind Armierungsstahl (im Gegensatz zu Konstruktionsstahl) oder Schlaffstahl (im Gegensatz zu Spannstahl).
Durch Torsion kaltverformte Bewehrungsstähle weisen eine erhöhte Festigkeit auf. Sie werden als TOR-Stahl bezeichnet und waren lange Zeit durch eine verdrillte Längsrippe aus den Walzüberständen gekennzeichnet, die sich günstig auf den Verbund mit dem Beton auswirkt. TOR-Stahl wurde vom Österreicher Rudolf Schmidt im Jahr 1936/1937 erfunden.[3] Die Bezeichnung ist in Österreich noch gebräuchlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bewehrungsstahl

Betonstahlmatten, Baustahlmatten oder -gitter sind Drahtgitter aus verschweißten Stäben aus Betonstahl, welche zur Bewehrung (Verstärkung) von flächigen Stahlbetonbauteilen, wie zum Beispiel Bodenplatten, Decken oder Wänden dienen. Sie werden in güteüberwachten Herstellerwerken industriell auf Halb- oder Vollautomaten gefertigt und bestehen aus sich kreuzenden Längs- und Querstäben von warm- oder kaltverformtem, geripptem Betonstahl, die an den Kreuzungspunkten durch Widerstandspunktschweißung scherfest verbunden sind. Sie kommen abhängig von den Anwendungsbedingungen mit und ohne zusätzlichen Korrosionsschutz zum Einsatz.
Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Betonstahlmatten auch als Bewehrungsgitter oder Bewehrungsmatten bezeichnet. In einer leichteren Ausführung zur Verwendung in Putz und Mörtel sind sie auch als Estrichgitter, Estrichmatten, Armierungsgitter oder Netzarmierung erhältlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Betonstahlmatte

DIN EN 1737:1998-06
Titel (Deutsch): Bestimmung der Bruchscherkraft von Schweißknoten von Betonstahlmatten oder Bewehrungskörben für vorgefertigte Bauteile aus dampfgehärtetem Porenbeton oder haufwerksporigem Leichtbeton; Deutsche Fassung EN 1737:1998
https://www.beuth.de/de/norm/din-en-1737/5165020

Norma numero : UNI EN 1737:2000
Titolo : Calcestruzzo aerato autoclavato (AAC) o calcestruzzo alleggerito con struttura aperta (LAC) - Determinazione della resistenza a taglio di giunti saldati per reti o gabbie di armatura per elementi prefabbricat
http://store.uni.com/catalogo/index.php/uni-en-1737-2000.htm...
Selected response from:

Johannes Gleim
Local time: 19:39
Grading comment
Herzlichen Dank!
4 KudoZ points were awarded for this answer



Summary of answers provided
5Konzeption/Anordnung der Betonstahlmatten (Baustahlmatten, Bewehrungsmatten)
Johannes Gleim
4Armierungsmuster
Regina Eichstaedter


  

Answers


5 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
Armierungsmuster


Explanation:
Das Armierungsmuster muss freigelegt und überprüft werden - außerdem muss man sich die Zertifizierung der Fertigteilelemente vorlegen lassen, falls solche verwendet wurden.


    https://www.istockphoto.com/ch/vektor/armierung-muster-hintergrund-betonstahl-gm657347736-119867109
Regina Eichstaedter
Local time: 19:39
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 112
Notes to answerer
Asker: großartig! so hätte ich das nie hinbekommen! Danke!!!

Asker: Vielen Dank, Regina! Ich habe mich doch für Johannes Übersetzungshilfe entschieden.

Login to enter a peer comment (or grade)

1 hr   confidence: Answerer confidence 5/5
Konzeption/Anordnung der Betonstahlmatten (Baustahlmatten, Bewehrungsmatten)


Explanation:
l'armatura f. [BAU.] die Zimmerung Pl.: die Zimmerungen
l'armatura f. [MILIT.] die Rüstung Pl.: die Rüstungen [Waffenkunde]
l'armatura f. [MUS.] die Tonartvorzeichnung
l'armatura f. [TECH.] die Armatur Pl.: die Armaturen
l'armatura f. [TECH.] die Bewehrung Pl.: die Bewehrungen
l'armatura f. [TEXTIL.] die Bindung Pl.: die Bindungen
l'armatura f. die Fassung Pl.: die Fassungen [Mechanik] - Gerüst
l'armatura f. [BAU.] - con cemento armato die Armierung Pl.: die Armierungen
https://dict.leo.org/italienisch-deutsch/armatura
(Anm.: Der genormte Begriff lautet: Bewehrung)

Norm-Entwurf
DIN EN 10348-2:2016-07 - Entwurf
Titel (Deutsch): Stahl für die Bewehrung von Beton - Verzinkter Betonstahl - Teil 2: Verzinkte Bewehrungsstahlerzeugnisse; Deutsche und Englische Fassung prEN 10348-2:2016
https://www.beuth.de/de/norm-entwurf/din-en-10348-2/25246032...

Norm-Entwurf
DIN EN ISO 15630-1:2017-02 - Entwurf
Titel (Deutsch): Stähle für die Bewehrung und das Vorspannen von Beton - Prüfverfahren - Teil 1: Bewehrungsstäbe, -walzdraht und -draht (ISO/DIS 15630-1:2017); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 15630-1:2017
https://www.beuth.de/de/norm-entwurf/din-en-iso-15630-1/2665...

Norma numero : UNI EN ISO 15630-1:2010
Titolo : Acciaio per calcestruzzo armato e calcestruzzo armato precompresso - Metodi di prova - Parte 1: Barre, rotoli e fili per calcestruzzo armato
http://store.uni.com/catalogo/index.php/uni-en-iso-15630-1-2...

L'armatura, in edilizia, è l'insieme degli elementi in acciaio – opportunamente sagomati e posizionati – che, conglobati al calcestruzzo, ne complementano la resistenza strutturale, con particolare riferimento all'assorbimento degli sforzi di trazione e taglio

L'unione dei due materiali (calcestruzzo ed acciaio) origina il calcestruzzo armato: gli elementi strutturali così realizzati sfruttano appieno le caratteristiche prestazionali di ciascuna componente (l'ottima resistenza a compressione del calcestruzzo, e l'efficace resistenza a trazione dell'acciaio).
:
Le NTC 2008 prevedono inoltre i seguenti prodotti siderurgici da cemento armato ordinario che devono rispettare le caratteristiche dimensionali: di seguito riportate:
• barre:
o in acciaio tipo B 450 C (6 mm ≤ Ø ≤ 40 mm) se prodotte e fornite come tali;
o in acciaio tipo B 450 A (5 mm ≤ Ø ≤ 10 mm) e tipo B 450 C (6 mm ≤ Ø ≤ 16 mm) se ottenute dal raddrizzamento di filo prodotto in rotolo;
• rotoli: in acciaio tipo B 450 C (6 mm ≤ Ø ≤ 16 mm) e tipo B 450 A (5 mm ≤ Ø ≤ 10 mm);
• reti e tralicci elettrosaldati: in acciaio tipo B 450 C (6 mm ≤ Ø ≤ 16 mm) e tipo B 450 A (5 mm ≤ Ø ≤ 10 mm). Per le reti il lato della maglia deve essere ≤ 330 mm. Per i tralicci i ferri indicati sono da utilizzare come barre longitudinali mentre per le staffe deve essere Ø ≥ 5 mm in acciaio tipo B 450 A o C.
https://it.wikipedia.org/wiki/Armatura_(edilizia)

Bewehrungsstahl, Betonstahl oder Armierungseisen, früher auch Moniereisen, dient als Bewehrung (Verstärkung) von Stahlbetonbauteilen und wird nach dem Einbau in die Schalung mit Beton vergossen.
:
Weitere Bewehrungselemente
Gewindestahl ist ein Beton- oder Spannstahl mit Schrägrippen, die gewindeartig ausgebildet sind und von verschiedenen Unternehmen hergestellt wird. Er wurde für die Bewehrungstechnik entwickelt, um damit eine mechanische Verbindung über Schraubmuffen zu ermöglichen. Heute wird der Gewindestahl zusätzlich in der Geotechnik als Verpresspfahl und Erdanker eingesetzt.
:
Erfinder der Eisenbewehrung war der Franzose Joseph Monier, nach ihm nennt man die Bewehrung (Monierung) auch Moniereisen (Im Bau-Jargon häufig wie das Verb „monieren“ ausgesprochen). Monier war Gärtner und ärgerte sich, dass die Pflanzkästen aus Beton für die transportablen Orangenbäumchen in den von ihm betreuten herrschaftlichen Gärten zu oft brachen. Andere ältere, aber auch heute noch gebräuchliche Bezeichnungen sind Armierungsstahl (im Gegensatz zu Konstruktionsstahl) oder Schlaffstahl (im Gegensatz zu Spannstahl).
Durch Torsion kaltverformte Bewehrungsstähle weisen eine erhöhte Festigkeit auf. Sie werden als TOR-Stahl bezeichnet und waren lange Zeit durch eine verdrillte Längsrippe aus den Walzüberständen gekennzeichnet, die sich günstig auf den Verbund mit dem Beton auswirkt. TOR-Stahl wurde vom Österreicher Rudolf Schmidt im Jahr 1936/1937 erfunden.[3] Die Bezeichnung ist in Österreich noch gebräuchlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bewehrungsstahl

Betonstahlmatten, Baustahlmatten oder -gitter sind Drahtgitter aus verschweißten Stäben aus Betonstahl, welche zur Bewehrung (Verstärkung) von flächigen Stahlbetonbauteilen, wie zum Beispiel Bodenplatten, Decken oder Wänden dienen. Sie werden in güteüberwachten Herstellerwerken industriell auf Halb- oder Vollautomaten gefertigt und bestehen aus sich kreuzenden Längs- und Querstäben von warm- oder kaltverformtem, geripptem Betonstahl, die an den Kreuzungspunkten durch Widerstandspunktschweißung scherfest verbunden sind. Sie kommen abhängig von den Anwendungsbedingungen mit und ohne zusätzlichen Korrosionsschutz zum Einsatz.
Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Betonstahlmatten auch als Bewehrungsgitter oder Bewehrungsmatten bezeichnet. In einer leichteren Ausführung zur Verwendung in Putz und Mörtel sind sie auch als Estrichgitter, Estrichmatten, Armierungsgitter oder Netzarmierung erhältlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Betonstahlmatte

DIN EN 1737:1998-06
Titel (Deutsch): Bestimmung der Bruchscherkraft von Schweißknoten von Betonstahlmatten oder Bewehrungskörben für vorgefertigte Bauteile aus dampfgehärtetem Porenbeton oder haufwerksporigem Leichtbeton; Deutsche Fassung EN 1737:1998
https://www.beuth.de/de/norm/din-en-1737/5165020

Norma numero : UNI EN 1737:2000
Titolo : Calcestruzzo aerato autoclavato (AAC) o calcestruzzo alleggerito con struttura aperta (LAC) - Determinazione della resistenza a taglio di giunti saldati per reti o gabbie di armatura per elementi prefabbricat
http://store.uni.com/catalogo/index.php/uni-en-1737-2000.htm...

Johannes Gleim
Local time: 19:39
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 143
Grading comment
Herzlichen Dank!
Notes to answerer
Asker: Wow, danke für die Arbeit Johannes. Ich sehe, dass ich mich ganz schön in die Mist geritten habe mit der Annahme des Auftrags....

Login to enter a peer comment (or grade)



KudoZ™ translation help

The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.


See also:

Your current localization setting

English

Select a language

Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search