KudoZ home » Italian to German » Other

pianta su tutore

German translation: Kletterpflanzen auf Stützelementen

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
Italian term or phrase:pianta su tutore
German translation:Kletterpflanzen auf Stützelementen
Entered by: Tell IT - Helene Salzmann-Mingardi
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

15:08 Dec 12, 2003
Italian to German translations [PRO]
Italian term or phrase: pianta su tutore
LACH....
Da ihr doch soooo gut seid und ich langsam nix mehr checke.......
Daaaanke.
Tell IT - Helene Salzmann-Mingardi
Switzerland
Local time: 07:17
Kletterpflanzen
Explanation:
Der "tutore" ist die "Kletterhilfe", die "Unterlage"

Siehe ein Beispiel hier:
Im Tipp zu "Fassadenbegrünung" wird auf die speziellen Erfordernisse bei der Bepflanzung von Wänden Bezug genommen. Hier werden verschiedene Arten von Kletterpflanzen und ihre Eigenarten vorgestellt.

Kletterpflanzen haben die Fähigkeit an senkrechten Elementen emporzuklimmen. Sie benötigen eine Unterlage, um in die Höhe zu wachsen. Die meisten würden ohne geeignete Stütze sogar eingehen.

Ihre Fähigkeit zum Klettern ist kein zufälliges Merkmal. Am natürlichen Standort, an dem verschiedene Pflanzenarten in Konkurrenz miteinander stehen, ist häufig der Kampf um das Licht überlebenswichtig. Verschiedene Pflanzenarten haben sich in unterschiedlicher Weise angepasst, um ihr Überleben zu sichern. Es gibt Pflanzen, die die kurze Zeit im Frühling nutzen, in der es bereits warm genug ist, die Laubbäume aber noch nicht ausgetrieben sind, um ihren Lebenszyklus zu vollenden. Dies sind zum Beispiel Frühlingsblüher wie Buschwindröschen und Narzissen. Unsere Waldbäume haben langfristig angelegte Strategien entwickelt. Sie wachsen relativ langsam, dafür aber in große Höhen und können so ihr Blätterdach über dem Laub anderer Pflanzen ausbreiten. Die Kletterpflanzen haben eine raffinierte Methode entwickelt um ohne Ausbildung eines festen Stammes große Höhen zu erreichen und somit ans Licht zu gelangen: Sie wachsen an anderen Pflanzen empor. Besonders häufig ist dies in tropischen Wäldern zu beobachten. Hier haben sich die meisten Arten entwickelt.

Die meisten winterharten Arten stammen aus Amerika und Asien. Sie wurden zwischen dem 17. und 19. Jh. in Europa eingeführt. Nur wenige sind in Mitteleuropa beheimatet wie z.B. das Efeu (Herdera helix) oder die Waldreben (Clematis).

Im Gartenbau finden Kletterpflanzen Verwendung als Sichtschutz, Abdeckung von Laubengängen und Pergolen zur Dämpfung der Sonnenhitze, Betonung dekorativer Bauelemente und Verdeckung unschöner Bauwerke. Sie bringen auch Struktur und Farbe durch ihre Blätter, Blüten oder Früchte.

Selected response from:

Birgit Schrader
Brazil
Local time: 04:17
Grading comment
Vielen herzlichen Dank!!! Würde euch allen gerne die Punkte geben, aber eben.....
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
5Pflanzen auf Moosstab
Christel Zipfel
4 +1StützeUlrike Bader
4 +1Kletterpflanzen
Birgit Schrader


Discussion entries: 1





  

Answers


13 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +1
Kletterpflanzen


Explanation:
Der "tutore" ist die "Kletterhilfe", die "Unterlage"

Siehe ein Beispiel hier:
Im Tipp zu "Fassadenbegrünung" wird auf die speziellen Erfordernisse bei der Bepflanzung von Wänden Bezug genommen. Hier werden verschiedene Arten von Kletterpflanzen und ihre Eigenarten vorgestellt.

Kletterpflanzen haben die Fähigkeit an senkrechten Elementen emporzuklimmen. Sie benötigen eine Unterlage, um in die Höhe zu wachsen. Die meisten würden ohne geeignete Stütze sogar eingehen.

Ihre Fähigkeit zum Klettern ist kein zufälliges Merkmal. Am natürlichen Standort, an dem verschiedene Pflanzenarten in Konkurrenz miteinander stehen, ist häufig der Kampf um das Licht überlebenswichtig. Verschiedene Pflanzenarten haben sich in unterschiedlicher Weise angepasst, um ihr Überleben zu sichern. Es gibt Pflanzen, die die kurze Zeit im Frühling nutzen, in der es bereits warm genug ist, die Laubbäume aber noch nicht ausgetrieben sind, um ihren Lebenszyklus zu vollenden. Dies sind zum Beispiel Frühlingsblüher wie Buschwindröschen und Narzissen. Unsere Waldbäume haben langfristig angelegte Strategien entwickelt. Sie wachsen relativ langsam, dafür aber in große Höhen und können so ihr Blätterdach über dem Laub anderer Pflanzen ausbreiten. Die Kletterpflanzen haben eine raffinierte Methode entwickelt um ohne Ausbildung eines festen Stammes große Höhen zu erreichen und somit ans Licht zu gelangen: Sie wachsen an anderen Pflanzen empor. Besonders häufig ist dies in tropischen Wäldern zu beobachten. Hier haben sich die meisten Arten entwickelt.

Die meisten winterharten Arten stammen aus Amerika und Asien. Sie wurden zwischen dem 17. und 19. Jh. in Europa eingeführt. Nur wenige sind in Mitteleuropa beheimatet wie z.B. das Efeu (Herdera helix) oder die Waldreben (Clematis).

Im Gartenbau finden Kletterpflanzen Verwendung als Sichtschutz, Abdeckung von Laubengängen und Pergolen zur Dämpfung der Sonnenhitze, Betonung dekorativer Bauelemente und Verdeckung unschöner Bauwerke. Sie bringen auch Struktur und Farbe durch ihre Blätter, Blüten oder Früchte.




    Reference: http://www.grugapark.de/gartentip/kletterpfl.htm
Birgit Schrader
Brazil
Local time: 04:17
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in pair: 364
Grading comment
Vielen herzlichen Dank!!! Würde euch allen gerne die Punkte geben, aber eben.....

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Lalita: E' vero!! Hatte eine falsche Intuition ..
11 mins
Login to enter a peer comment (or grade)

24 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +1
Stütze


Explanation:
meiner Ansicht nach handelt es sich hier einfach um eine Stütze für die Pflanze: http://web.tiscali.it/no-redirect-tiscali/polliverde/sez9-4....
Siehe auch Eurodicautom
Ein "tutore" für Reben ist z.B. ein Rebpfahl.
Ciaò

Ulrike Bader
Local time: 07:17
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in pair: 1484

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Christel Zipfel: ja, das denke ich auch. Oder für Zimmerpflanzen dieses bemooste Ding :-)
39 mins
Login to enter a peer comment (or grade)

1 hr   confidence: Answerer confidence 5/5
Pflanzen auf Moosstab


Explanation:
da ich doch annehme, daß es sich um Zimmerpflanzen handelt..

PFLANZEN AUF MOOSSTAB: Große Auswahl an Philodendron: Red Emerald, Emerald Queen,
Pandurifomis, Pertusum, Lanciniatum, Lanciniatum Red, Guttiferum, Scandens. ...
www.flormercati.it/Flormercati/de/prodot06.html - 10k

--------------------------------------------------
Note added at 1 hr 27 mins (2003-12-12 16:35:43 GMT)
--------------------------------------------------

Pflanze hier natürlich in der Einzahl

Christel Zipfel
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in pair: 2380
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search